News-Archiv: alle Meldungen

«    Seite 2 von 63    »

6. Oktober 2023 | Deutschland | 
Gottesdienst in der Anbetungskirche (Foto: Wolf)

Gottesdienst in der Anbetungskirche (Foto: Wolf)

Dr. Peter Wolf. Zum zweiten Mal in diesem Jahr machten sich am vierten Wochenende im September über 200 Pilgerinnen und Pilger aus der Erzdiözese Freiburg auf den Weg nach Schönstatt. Das Motto lautete wie im Sommer: „Herzenssache: Bleibt in meiner Liebe“.

4. Oktober 2023 | Kirche | 
Das neue „Apostolische Schreiben „Laudate Deum – An alle Menschen guten Willens über die Klimakrise“ von Papst Franziskus (Foto: vaticannews.va)

Das neue „Apostolische Schreiben „Laudate Deum – An alle Menschen guten Willens über die Klimakrise“ von Papst Franziskus (Foto: vaticannews.va)

dbk.de. Anlässlich der Veröffentlichung des Apostolischen Schreibens „Laudate Deum – An alle Menschen guten Willens über die Klimakrise“ äußert sich heute (4. Oktober 2023) Weihbischof Rolf Lohmann, Münster, Vorsitzender der Arbeitsgruppe für ökologische Fragen der Deutschen Bischofskonferenz, zu den Erwartungen des Papstes an die Weltklimakonferenz Ende diesen Jahres in Dubai (COP28) und zu deren Bedeutung für die Kirche in Deutschland.

2. Oktober 2023 | ImPuls - Schönstatt - synodal | 
ImPuls - Schönstatt - synodal (Montage: POS, Brehm)

Kurt Faulhaber. „Was ist überhaupt eine synodale Kirche?“, wird oft gefragt. Man möchte eine Definition. Am Vorabend des Oktober, dem Monat der Weltsynode, konnte man eine Antwort sehen. Das Ökumenische Gebetstreffen auf dem Petersplatz erschien mir wie eine Vision von synodaler Kirche. Ich versuche, das Gesehene zu beschreiben.

29. September 2023 | ImPuls - Schönstatt - synodal | 
ImPuls - Schönstatt - synodal (Montage: POS, Brehm)

Kurt Faulhaber. Ein Streik in Rom und gestrichene Flüge haben den Plan des neugewählten stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz gleich doppelt umgeschrieben: Daraufhin fuhr er sofort und direkt aus der Bischofskonferenz nach Rom zur Eröffnung der weltkirchlichen Bischofssynode. Das bescherte ihm einen zusätzlichen Tag im Schönstattzentrum Belmonte. Von dort führt sein Weg mit jungen Menschen nach St. Peter zum Gebetstreffen mit dem Papst. Sprechende Zeichen am Beginn des Weges ins neue Amt.

29. September 2023 | Inspiration | 
Blühende Sommerblumen (Foto: Léonard Cotte, unsplash.com)

Blühende Sommerblumen (Foto: Léonard Cotte, unsplash.com)

Die Schöpfungszeit, die weltweit vom 1. September bis 4. Oktober ökumenisch begangen wird, geht bald zu Ende. Am 4. Oktober, dem Fest des hl. Franziskus verabschieden wir uns von der diesjährigen Season of Creation und werden gleichsam in eine vertiefte Sorge um unser gemeinsames Haus gesandt. Ein starkes Zeichen dabei wird das neue Schreiben von Papst Franziskus sein, „Laudate Deum“, das ausgerechnet an dem Tag veröffentlicht wird. Dr. Alicja Kostka, Schönstatt-Frauenbund, wird auch in diesem zweiten Teil der Serie zur Schöpfungszeit 2023 Anregungen der Mitbegründerin der Schönstatt-Frauenbewegung, Gertraud von Bullion, aufgreifen und mit ihr zusammen zu Gebet und Handeln und zum Nachdenken über den eigenen Zugang zur Natur einladen.

29. September 2023 | Deutschland | 
Schwester M. Alena Engelhardt, Vallendar-Schönstatt, beim Impuls des Besinnungsnachmittages des Projekts Pilgerheiligtum im Schönstatt-Zentrum München (Foto: Kiess)

Schwester M. Alena Engelhardt, Vallendar-Schönstatt, beim Impuls des Besinnungsnachmittages des Projekts Pilgerheiligtum im Schönstatt-Zentrum München (Foto: Kiess)

Joachim Kiess. „Kirche ganz nah bei den Menschen“, so kann man das Projekt Pilgerheiligtum am besten typisieren. Seit mehr als 25 Jahren bringt es in Deutschland Menschen zueinander, indem das Bild der Gottesmutter von Haus zu Haus getragen wird. Für ein paar Tage kommt das Bild der „Dreimal Wunderbaren Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt“ zu Besuch bei einer Person oder einer Familie. Damit das praktisch funktioniert, haben sich kleine Gruppen gebildet, die jeweils von einer „Begleitperson“ organisiert werden.

27. September 2023 | Kirche | 
Logo von Together 2023

Logo von Together 2023

Pater Arkadiusz Sosna / Sr. M. Cacilda Becker / IKS. Einer der großen Momente auf dem synodalen Weg der Kirche rückt näher. Vom 4. bis 29. Oktober 2023 findet die 16. ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode zum Thema: „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission“ statt. Sie wird Vertreter aus allen Kontinenten zusammenbringen: Laien, Ordensleute, Bischöfe, Priester und andere.

27. September 2023 | Deutschland | 
Todesanzeige Diakon Winfried Stadtfeld, Mayen (Foto: privat)

Todesanzeige Diakon Winfried Stadtfeld, Mayen (Foto: privat)

Hbre. Diakon Winfried Stadtfeld aus Mayen ist am 22. September im Alter von 76 Jahren überraschend verstorben. Mit Kommunionkindern zu Einkehrtagen und bei größeren Festgottesdiensten in der Pilgerkirche war er oft am Wallfahrtsort Schönstatt zugegen. Über viele Jahre hinweg war er im Arbeitskreis Schönstatt-Pilgerwege engagiert und hatte als Diakon eine Nähe zur Schönstätter Diakonen-Gemeinschaft SDG. „Diakon Stadtfeld hatte die Gabe, Menschen anzusprechen, zusammenzubringen und sie dazu einzuladen, sich gemeinsam auf den Weg zu machen“, so Pater Lothar Herter, Wallfahrtsleiter in Schönstatt.

27. September 2023 | Deutschland | 
Das Tagungs- und Gästehaus Berg Moriah war Ort des ersten Treffens der "Jungen Akademie" des Josef-Kentenich-Institutes (Foto: Langela)

Das Tagungs- und Gästehaus Berg Moriah war Ort des ersten Treffens der "Jungen Akademie" des Josef-Kentenich-Institutes (Foto: Langela)

Das Josef-Kentenich-Institut hat am Wochenende vom 15. bis 17. September 2023 jüngeren Menschen, die zugleich in Schönstatt und in der Wissenschaft aktiv sind bzw. die Schönstatt und die Wissenschaften miteinander ins Gespräch bringen wollen zu einem Treffen der Jungen Akademie nach Schönstatt, Vallendar, ins Tagungs- und Gästehaus Berg Moriah eingeladen. Die Veranstaltung bot den Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene wissenschaftliche Arbeiten und Überlegungen vorzustellen und mit anderen zu diskutieren. Johanna Langela berichtet von ihrer Erfahrung:

26. September 2023 | Kirche | 
Bischof Dr. Michael Gerber (Foto: Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic)

Bischof Dr. Michael Gerber (Foto: Deutsche Bischofskonferenz / Marko Orlovic)

Die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz hat heute (26. September 2023) den Bischof von Fulda, Bischof Dr. Michael Gerber, zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Bischof Gerber tritt die Nachfolge von Bischof em. Dr. Franz-Josef Bode an, der vor einigen Monaten in den Ruhestand getreten ist.

26. September 2023 | ImPuls - Schönstatt - synodal | 
ImPuls - Schönstatt - synodal (Montage: POS, Brehm)

Kurt Faulhaber. Synodalität und Schönstatt haben eine gemeinsame Wurzel. Beide gehen hervor aus dem Bund Gottes mit uns Menschen. Beide wollen diesen Bund ausgestalten.

25. September 2023 | Deutschland | 
"Freude am Leben ab 60" - Eine Veranstaltung im Schönstatt-Zentrum Aulendorf (Foto: Gebhard Geray)

"Freude am Leben ab 60" - Eine Veranstaltung im Schönstatt-Zentrum Aulendorf (Foto: Gebhard Geray)

Bruno Jungwirth. Unter dem Motto „Freude am Leben ab 60 – Vom weniger werden zum mehr sein“ treffen sich einmal im Monat Senioren im Schönstatt-Zentrum, Aulendorf, zu Impulsen und zum Austausch darüber, wie ein zufriedenes Leben im Alter – trotz aller Herausforderungen und Einschränkungen – gestaltet werden kann.

25. September 2023 | Demnächst | 
Online-Austausch: "In die Risse gehen" (Foto: Initiative Schönstatt-Kultur)

Online-Austausch: "In die Risse gehen" (Foto: Initiative Schönstatt-Kultur)

Hbre. Generationen- und gliederungsübergreifend einen Austausch innerhalb der Schönstatt-Bewegung zu schaffen, das ist das Anliegen der "Initiative Schönstattkultur", die sich erstmals 2021 mit dem Schreiben „Unsere Schönstatt-Kultur“ zu Wort gemeldet hat. Am 8. Oktober 2023 lädt die Initiative nun zu einem online-Austausch zum Thema "In die Risse gehen" ein.

25. September 2023 | Deutschland | 
Die neue und die alte Leiterin der Buchhandlung Schönstatt-Verlag: Schwester Annamaria Ruprecht (l) und Schwester M. Anja Wehr (Foto: Brehm)

Die neue und die alte Leiterin der Buchhandlung Schönstatt-Verlag: Schwester Annamaria Ruprecht (l) und Schwester M. Anja Wehr (Foto: Brehm)

Hbre. Nicht weit entfernt von der Gnadenkapelle des internationalen Wallfahrtsortes Schönstatt in Vallendar liegt die Buchhandlung des Schönstatt-Verlages. Weit über 25 Jahre lang war Schwester M. Anja Wehr in diesem Betrieb der Gemeinschaft der Schönstätter Marienschwestern tätig. Nun steht ein Wechsel in der Leitung an. Mit Schwester Annamaria Ruprecht wird eine erfahrene Buchhändlerin die Leitung der Buchhandlung übernehmen, deren Schwerpunkt christliche Literatur ist, die aber auch ein gutes Sortiment von Kinder- und Jugendbüchern und Unterhaltungsliteratur und darüber hinaus eine reiche Auswahl an religiösen Kunstgegenständen, geschmackvollen Devotionalien und originellen Geschenken vorrätig hat. schoenstatt.de hatte die Gelegenheit mit der bisherigen und der zukünftigen Leiterin das folgende Interview zu führen.

22. September 2023 | Deutschland | 
Andrea und Jörg Stender (2.u.3.v.l.) freuen sich besonders über die Wertschätzung, die das Team den Eltern und Kindern „mit Herz und Motivation“ entgegenbringt. Dazu gehören (v.l.) Schwester Juttamaria, Dr. Manuela Baumgartner, Dr. Maria Forster-Kobler und Roland Forster (Foto: Hubertus Kost)

Andrea und Jörg Stender (2.u.3.v.l.) freuen sich besonders über die Wertschätzung, die das Team den Eltern und Kindern „mit Herz und Motivation“ entgegenbringt. Dazu gehören (v.l.) Schwester Juttamaria, Dr. Manuela Baumgartner, Dr. Maria Forster-Kobler und Roland Forster (Foto: Hubertus Kost)

Hubertus Kost. „Familien-Intensivwoche“ hört sich anstrengend an. Dabei geht es aber um das Gegenteil. Konkret: Um Begegnung und Auszeit für Familien, deren Lebensumstände durch die Beeinträchtigung eines oder mehrerer Kinder sehr belastend sind.

22. September 2023 | Deutschland | 
"Tag für mich" im katholischen Gemeindezentrum St. Marien, Lutherstadt Wittenberg (Foto: Brehm)

"Tag für mich" im katholischen Gemeindezentrum St. Marien, Lutherstadt Wittenberg (Foto: Brehm)

Hbre. 40 Frauen unterschiedlichen Alters trafen sich am 16. September in der Lutherstadt Wittenberg im Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde St. Marien zu einer Veranstaltung der Schönstattbewegung Frauen und Mütter in der Diözese Magdeburg. Der „Tag für mich“ stand unter dem Thema „Überlebenshilfen in turbulenten Zeiten, weil du, Gott, mir Raum gibst“.

21. September 2023 | Deutschland | 
Die "Palettensofas" auf dem Gelände des Münchner Schönstattzentrums werden im Rahmen der "Parkaktion" abgeschliffen und neu lackiert (Foto: Anna Hälterlein)

Die "Palettensofas" auf dem Gelände des Münchner Schönstattzentrums werden im Rahmen der "Parkaktion" abgeschliffen und neu lackiert (Foto: Anna Hälterlein)

Anna Hälterlein. Am zweiten September-Wochenende startete rund um die Münchner Schönstatt-Kapellche wieder die sogenannte „Parkaktion“, ein Projekt, dass 2021 beim Zukunftstag seinen Anfang nahm. Aus einer Sehnsucht nach mehr „Leben“ im wunderschönen Park des Schönstattzentrums entstanden verschiedene Ideen zur Verschönerung des Parks sowie die Idee des gemeinsamen „Schaffens“ im Schatten des Heiligtums.

21. September 2023 | Deutschland | 
Eröffnung des Tages der Begegnung in Bad Salzdetfurt mit einem Impuls von Elisabeth Liebl (Foto: A. Ch.)

Eröffnung des Tages der Begegnung in Bad Salzdetfurt mit einem Impuls von Elisabeth Liebl (Foto: A. Ch.)

Thorsten Inhestern. Zu einer literarischen Lesung hatte die Schönstatt-Bewegung im Bistum Hildesheim am 16. September 2023 ins Schönstattzentrum Bad Salzdetfurth eingeladen. 46 Jahre nach der Weihe des sogenannten „Vermächtnisheiligtums“ am 15. September 1977 versammelten sich interessierte Personen zusammen mit Dr. Christian Löhr zum Tag der Begegnung.

19. September 2023 | ImPuls - Schönstatt - synodal | 
ImPuls - Schönstatt - synodal (Montage: POS, Brehm)

Kurt Faulhaber. Das synodale Grundwort sprach Josef Kentenich 1912: „Wir wollen lernen. Nicht bloß ihr, sondern auch ich. Wir wollen voneinander lernen… Wir – nicht ich. Denn ich werde in dieser Beziehung nichts, rein gar nichts tun ohne eure volle Zustimmung.“ Mit diesem Programm begann Josef Kentenich seine Tätigkeit in Schönstatt. Ein exakt synodales Programm. Eine Entscheidung zur Synodalität aus einer synodalen Grundhaltung heraus. Sie wurde zur Grundlage des Miteinanders und zur Grundstruktur der Bewegung. Synodal sind die Gene der schönstättischen Evolution. Darum ist es kongenial zu einer synodalen Kirche.

19. September 2023 | Deutschland | 
Gedenkgottesdienst zum 55. Todestag von Pater Josef Kentenich in der Dreifaltigkeitskirche, Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Sr. M. Maritta Zell)

Gedenkgottesdienst zum 55. Todestag von Pater Josef Kentenich in der Dreifaltigkeitskirche, Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Sr. M. Maritta Zell)

Hbre. Mit zwei Veranstaltungen hat die Schönstatt-Bewegung am 14. und 15. September 2023 an den 55. Todestag von Pater Josef Kentenich erinnert. Am 15. September 1968 in der Morgenfrühe des Sonntags, am „Fest der Sieben Schmerzen Mariens“, war der Gründer der Schönstattfamilie überraschend nach der Feier seiner ersten heiligen Messe in der Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt, Vallendar, in der Sakristei verstorben. Aus diesem Anlass hatte das Sekretariat Pater-Josef-Kentenich am 14. September abends zu einer Gedenkstunde und am 15. September morgens zu einem Gedenkgottesdienst eingeladen.

18. September 2023 | EhepaarNewsletter | 
Ehepaar-Newsletter 09/2023 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 09/2023 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Hbre. Balance ist das Gleichgewicht von zwei entgegenwirkenden Kräften. Das Interessante dabei ist: dass durch das Gleichgewicht zweier entgegengesetzter Kräfte ein Zustand innerer Ruhe entsteht, in dem Frieden und Zufriedenheit erlebt wird. Deshalb sehnen sich Paare im oft übervollen, stressigen Alltag nach Balance. Balance und Bilanz haben dieselbe Wortwurzel: eine Bilanz soll Gewinn und Verlust, Soll und Haben, Ausgaben und Einnahmen ins Gleichgewicht bringen. Wie das Paar immer wieder neu zur Balance finden kann, dazu hat sich Pater Elmar Busse im Newsletter für Paare Gedanken gemacht. Dieser wird wie immer auf der Internetseite www.familienbewegung.de und hier im Online-Angebot der Schönstatt-Bewegung Deutschland kostenlos angeboten. Wer sich unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt ihn zukünftig immer um den 18. eines Monats automatisch ins elektonische Postfach zugestellt.

18. September 2023 | Demnächst | 
Online-Seminare "Zur Sache" (Foto: JKI)

Hbre. Das Josef-Kentenich-Institut (JKI) lädt 2023/24 unter der Überschrift „Zur Sache …“ alle Interessierten zu drei Online-Seminaren ein. Der erste Abend im Juni hatte sich mit der sogenannten „Epistola perlonga“ beschäftigt, dem Schreiben, das den Konflikt zwischen Pater Josef Kentenich und der Kirchenleitung ausgelöst hat. Ein zweiter Abend am 24. September hat nun die „Apologia pro vita mea“ zum Thema, eine Verteidigungsschrift Pater Kentenichs mit Provokationspotential. Ein dritter Abend im Januar 2024 steht unter dem Thema Thema „Ganz Mensch sein – die Welt des Kindesexamens“, ein Thema, das im Zusammenhang mit den Anschuldigungen gegen Pater Josef Kentenich keine unwesentliche Rolle spielt.

18. September 2023 | Deutschland | 
Im Schönstattzentrum Borken trafen sich 64 Frauen zum "Tag der Frau"-Angebot der Schönstatt-Frauenbewegung (Foto: Peitz)

Im Schönstattzentrum Borken trafen sich 64 Frauen zum "Tag der Frau"-Angebot der Schönstatt-Frauenbewegung (Foto: Peitz)

Maria Peitz. 64 Frauen unterschiedlichsten Alters und in verschiedensten Lebensphasen stehend haben sich am letzten Samstag im August auf ein Angebot der Schönstatt-Frauenbewegung eingelassen und sind zum „Tag der Frau“ in die Schönstatt-Au Borken, Diözese Münster, gekommen. Schwester M. Caja Bernhard, Vallendar, sprach zum Thema „Mein Lebenshaus; Schätze entdecken – Chancen ergreifen“.

18. September 2023 | Klima und Schönstattspiritualität | 
Organisches Denken, Leben und Lieben (Grafik: SFF)

Dr. Sylvia Lorenz. Klimaschutz, Umweltschutz, Naturschutz – Was ist denn da der Unterschied? Was schütze ich da eigentlich? Einseitiges Denken mit Scheuklappen betrachtet nur einen einzelnen Aspekt, doch das große Ganze fehlt. So kann es vorkommen, dass Naturschützer gegen Umweltschützer demonstrieren.

15. September 2023 | Demnächst | 
Fotomontage: Klima-Landschaft (Foto: https://pixabay.com/photos/pxclimateaction-climate-landscape-4684217/ eingesehen am 15.09.2023)

Fotomontage: Klima-Landschaft (Foto: ELG21, pixabay)

Zu einer digitalen Studienreihe mit dem Thema „Spiritualität der Ökologie und Nachhaltigkeit“ laden das „Josef Kentenich Institut“ (JKI), „Schönstatt for Future“ (SFF), „bewegenswert e.V.“ und die „Schönstätter Diakonen–Gemeinschaft“. Die fünf Themenabende im Zeitraum von 17. Oktober bis 13. Dezember wollen auf dem Boden christlicher und schönstättischer Spiritualität einen wissenschaftlichen und praktischen Beitrag zur ökologischen und nachthaltigen Verantwortung für die Natur leisten. Schirmherr der Studienreihe ist Bischof Dr. Michael Gerber aus Fulda. Eine Teilnahme an einzelnen Abenden ist möglich.

15. September 2023 | Inspiration | 
Blühende Sommerblumen (Foto: Léonard Cotte, unsplash.com)

Blühende Sommerblumen (Foto: Léonard Cotte, unsplash.com)

Im Zeitraum von 1. September, den die Kirche als Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung begangen hat, bis 4. Oktober, dem Fest des hl. Franziskus, des Schutzheiligen der Natur, begehen Christen in ökumenischer Verbundenheit die „Schöpfungszeit“. Seit 2015 und der Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus, die für die Sorge um „unser gemeinsames Haus“ sensibilisiert, erinnert diese Zeit in besonderer Weise an die christliche Verantwortung für die Welt, für das Klima, die Umwelt und die Biodiversität. Dr. Alicja Kostka, Schönstatt-Frauenbund, nimmt die Schöpfungszeit 2023 zum Anlass, in einer mehrteiligen Serie Anregungen von Gertraud von Bullion, der ersten Frau in Schönstatt, aufzugreifen, die zu Gebet und Handeln und zum Nachdenken über den eigenen Zugang zur Natur einladen.

15. September 2023 | Belmonte | 
Lateinamerikanische Mädchen in Belmonte (Foto: Belmonte)

Lateinamerikanische Mädchen, die unter der Leitung der Frauen von Schönstatt nach Rom gepilgert sind und sich auf ihren Einsatz als Freiwillige beim Weltjugendtag in Portugal vorbereiteten, waren im Juli im Schönstatt-Zentrum Belmonte zu Besuch. (Foto: Belmonte)

Hbre. Am 8. September wurde das Matri-Ecclesiae-Heiligtum 19 Jahre alt. Der Rektor des Heiligtums, Marcelo Cervi, Mitglied im Institut Schönstatt-Diözesanpriester, hatte im Vorfeld im Belmonte-Newsletter alle Mitglieder der Schönstatt-Bewegung gebeten, „für die Sendung dieses römischen Heiligtums zu beten, das Pater Kentenich am Tag seines 80. Geburtstags in Rom (16.11.1968) geschenkt wurde.“ Am 8. September 2023 begann die kleine Schönstattfamilie, die sich um dieses Heiligtum versammelt, auch ihr neues Pastoraljahr. Im Heiligtum wurde und wird intensiv dafür gebetet, dass der Heilige Geist die bevorstehende Weltsynode über die „Synodalität der Kirche“ leiten möge und der Kirche helfe, „ihre Mission und ihre Wege der Evangelisierung in den kommenden Jahren zu verstehen, in Treue zu dem, was derselbe Geist dem Volk Gottes auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil gesagt hat.

12. September 2023 | Deutschland | 
Family-Aktionen bei der Sommertagung der Schönstatt-Familienbewegung im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe, Diözese Rottenburg-Stuttgart (Foto: Jungwirth)

Family-Aktionen bei der Sommertagung der Schönstatt-Familienbewegung im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe, Diözese Rottenburg-Stuttgart (Foto: Jungwirth)

Michael Hilser. „Es war anders, aber sooo schön“, so eine Teilnehmerin der Familienferientagung vom 14. bis 20. August auf der Liebfrauenhöhe (LH), die schon öfters an der Freizeit teilgenommen hatte. Dankbar für diese Woche waren auch die vielen Familien, die sich zum ersten Mal auf dieses Erlebnis einließen. Von der ersten Stunde an wurden alle abgeholt aus dem Alltag, konnten loslassen und bekamen neue Impulse für ihre Ehe und Familie. „Gottesdienste, Lobpreis, Vorträge, Freizeit, Kinderbetreuung, Zeit zu weit – erholsamer als Urlaub am Strand“, so eine Familie.

12. September 2023 | International | 
Rumänische Pilger bei der Liebesbündnis- und Aussendungsfeier im Urheiligtum, Schönstatt, Vallendar (Foto: PPH)

Rumänische Pilger bei der Liebesbündnis- und Aussendungsfeier im Urheiligtum, Schönstatt, Vallendar (Foto: PPH)

Schwester Marié Munz. Vom 2. bis 4. September besuchte eine rumänische Pilgergruppe den Ursprungsort Schönstatt in Vallendar. Beim Abschlussgottesdienst ihrer Wallfahrt im Urheiligtum schließen mehrere Personen das Liebesbündnis. Auch die mitgebrachten Pilgerheiligtümer werden neu gesegnet und ausgesandt.

11. September 2023 | Deutschland | 
Abenteuer Ehe - wir trauen uns

Titelgrafik der neu gestalteten Internetseite "Abenteuer Ehe - wir trauen uns"

Hbre. Feste Partnerschaften können scheitern und damit viel Leid auslösen. Diese Erfahrungen sind im Umfeld junger Paare häufig sehr präsent. Trotzdem sehnen sich viele Verliebte nach einer dauerhaften, glücklich machenden und zufriedenstellenden Beziehung. Dass sich im „Bund mit Gott“, mit vorbereitenden Initiativen und vorbeugenden Kenntnissen die Chancen deutlich erhöhen lassen, einen glücklichen Weg zu zweit gehen zu können, davon ist die Schönstatt-Familienbewegung zutiefst überzeugt. Daher bietet sie jungen Paaren seit vielen Jahren Seminare zur Ehevorbereitung an.

8. September 2023 | Deutschland | 
Banner zum Thema des Katholikentages in Erfurt (Foto: katholikentag.de)

Banner zum Thema des Katholikentages in Erfurt (Foto: katholikentag.de)

Hbre. Unter dem Motto „Zukunft hat der Mensch des Friedens“, wird vom 29. Mai bis 2. Juni 2024 in Erfurt der 103. Deutsche Katholikentag stattfinden. Nach einigen Gesprächen im Vorfeld hat das Katholikentags-Team der Schönstatt-Bewegung in Deutschland beschlossen, sich mit eigenen Beiträgen für die Mitgestaltung des Katholikentages in der Diözese Erfurt zu bewerben. Wie der Katholikentag in einer Pressemitteilung vom 1. September mitteilt, ist die Anmeldung zum 103. Deutschen Katholikentag ab sofort möglich. Für Dauerkarten und Familienkarten gibt es einen Frühbucherrabatt.

8. September 2023 | Demnächst | 
Der Schönstatt-Tag, der am 18. Oktober 2023 gefeiert werden wird, steht unter dem Motto "Dein Geschenk für die Menschen" (Foto: Pilgerzentrale)

Der Schönstatt-Tag, der am 18. Oktober 2023 gefeiert werden wird, steht unter dem Motto "Dein Geschenk für die Menschen" (Foto: Pilgerzentrale)

„Dein Geschenk für die Menschen“ – das ist das Wort, unter dem dieses Jahr der Schönstatt-Tag, der 18. Oktober, gefeiert wird. Die Schönstatt-Bewegung lädt alle Mitglieder, Pilger und Interessierten herzlich ein, die Zeichen der Zeit zu deuten und das Liebesbündnis am Gründungstag zu erneuern.

8. September 2023 | Demnächst | 
Meine Seele singt für Dich – Maria! (Grafik: Pereira)

Meine Seele singt für Dich – Maria! (Grafik: Pereira)

Am heutigen Marienfeiertag „Maria Geburt“ (8. September) lädt die Schönstatt-Pilgerzentrale um 19:15 Uhr unter dem Motto „Meine Seele singt für Dich – Maria!“ zu einem Singen am Marienfesttag am Urheiligtum in Schönstatt, Vallendar, ein. Mit Liedern und Musik kann so der Marienfesttag ausklingen. Ende ist mit dem Abendsegen um 20.00 Uhr. Wer möchte, kann auch von zu Hause aus dabei sein über den Link zur Webcam des Urheiligtums: urheiligtum.de.

8. September 2023 | Demnächst | 
Kirchenkonzert mit Oswald Sattler in Schönstatt, Vallendar (Plakatausschnitt: Konrad Konzert)

Kirchenkonzert mit Oswald Sattler in Schönstatt, Vallendar (Plakatausschnitt: Konrad Konzert)

Ein „sakrales Adventskonzert“ wird es am 1. Dezember 2023 in der Pilgerkirche in Schönstatt, Vallendar, geben. Im Rahmen seiner Adventstournee 2023 mit Terminen in Schwenningen, Fulda, Bad Wörrishofen, Pfaffenhofen a.d. Roth und Grafenau wird Oswald Sattler bei dem von der Konzertagentur „Konrad Konzert“ in Kooperation mit der Pilgerzentrale Schönstatt veranstalteten Konzert zu Advent und Weihnachten passende religiöse Lieder zu Gehör bringen.

7. September 2023 | Deutschland | 
Das Schönstatt-Heiligtum in Emsdetten wurde vor 70 Jahren eingeweiht (Foto: Peitz)

Das Schönstatt-Heiligtum in Emsdetten wurde vor 70 Jahren eingeweiht (Foto: Peitz)

Maria Peitz/Hbre. Am 22. August 1953 wurde das Schönstatt-Heiligtum in Emsdetten eingeweiht. Aus diesem Anlass versammelten sich knapp 60 Gäste – eine kleine, erwartungsvolle Festgemeinde – am Nachmittag des 19. August 2023 im Karl-Leisner-Haus neben dem Schönstatt-Heiligtum in Emsdetten, Diözese Münster, zur Feier des 70. Jubiläums.

6. September 2023 | Deutschland | 
Blick vom Schönstatt-Heiligtum "Cor Ecclesiae" der Schönstätter Marienschwestern auf den Petersdom (Foto: Mühlfeit)

Blick der Pilgergruppe der Schönstattfamilien aus dem Erzbistum Freiburg vom Schönstatt-Heiligtum "Cor Ecclesiae" der Schönstätter Marienschwestern auf den Petersdom (Foto: Mühlfeit)

Sonja und Michael Mühlfeit. Zehn Familien mit Kindern im Alter von 3 bis 16 Jahren haben ihren Sommerurlaub in Rom und Umgebung verbracht, und das „Auf den Spuren der Apostel“, wie es in der Ausschreibung hieß. „Es war toll und sehr beeindruckend Petrus und Paulus auf der Spur zu sein“, das meinten trotz der sommerlichen Hitze nicht nur die Eltern, sondern auch die Kinder und Jugendlichen.

6. September 2023 | Demnächst | 
15. September, Todestag von Pater Josef Kentenich (Gestaltung: Sekretariat PJK)

15. September, Todestag von Pater Josef Kentenich (Gestaltung: Sekretariat PJK)

Hbre. Am 15. September dieses Jahres jährt sich der Todestag Pater Josef Kentenichs zum 55. Mal. Die Schönstatt-Bewegung lädt deshalb am 14. und 15. September Interessierte, Freunde und Mitglieder herzlich ein, des Gründers der Bewegung zu gedenken, dessen inspirierende Spiritualität und Weisheit im Herzen vieler Menschen weiterlebt.

5. September 2023 | Demnächst | 
Das Tagungshaus Marienland bietet viel Raum für gruße und kleine Veranstaltungen mit und ohne Übernachtung (Foto: Freundeskreis Marienland)

Das Tagungshaus Marienland bietet viel Raum für gruße und kleine Veranstaltungen mit und ohne Übernachtung (Foto: Freundeskreis Marienland)

M. Annemeike Brück. Am 22. September 2023 besteht für Interessierte die Möglichkeit, in die faszinierende Welt der internationalen Diplomatie einzutauchen und dabei die beeindruckende Präsenz der Katholischen Kirche zu entdecken, die in 188 Ländern diplomatische Vertretungen unterhält und so als wahrer Global Player die Weltbühne mitgestaltet. An diesen Vortrag, der die Auftaktveranstaltung des neu gegründeten „Freundeskreises Marienland“ darstellt, schließt sich ein Stehempfang für alle Teilnehmenden an.

5. September 2023 | Rund ums Urheiligtum | 
Internationales Fest der Begegnung in Schönstatt: Auftritt der Tanzgruppe Bulgarska Rose (Foto: M. Cacilda Becker)

Internationales Fest der Begegnung in Schönstatt: Auftritt der Tanzgruppe Bulgarska Rose (Foto: M. Cacilda Becker)

Schwester M. Janika Trieb. Am dritten August-Sonntag fand am Wallfahrtsort Schönstatt das internationale Fest der Begegnung unter dem Motto „Zukunft – gemeinsam schaffen wir es!“ statt. Über 200 Besucher kamen im Laufe des Nachmittags beim Pilgerhaus zusammen. Gesangs- und Tanzauftritte aus sieben verschiedenen Nationen machten das Fest bunt und vielfältig. „Unsere Tochter war in der Marienschule. Damals wurden wir auf dieses Fest aufmerksam und kommen seither jedes Jahr, weil uns die Atmosphäre so gut gefällt!“ – so ein Ehepaar aus dem Westerwald.

3. September 2023 | Nacht des Heiligtums | 
Schlussgottesdienst der Nacht des Heiligtums 2023 auf dem Festival-Gelände in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Schlussgottesdienst der Nacht des Heiligtums 2023 auf dem Festival-Gelände in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Hbre/CBre. Eine Geschichte von Glaube, Zweifel und Wachstum prägt den Schlussgottesdienst der Nacht des Heiligtums 2023, zu dem sich die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Sonntagmorgen erneut auf dem Festival-Gelände in Schönstatt, Vallendar, versammelt haben. Nach einer langen Nacht mit Liebesbündniserneuerung und ausgelassenem Feiern unterstreicht der Hauptzelebrant des Gottesdienstes, Pater Johannes Oelighoff, Stuttgart, in seiner Einführung, dass nun der Moment sei, in dem die Anwesenheit des „special guest Jesus“ gefeiert werde. „7 for heaven“, die Festival-Band, versteht es einmal mehr mit ihrer ausgezeichneten Musik die Atmosphäre des Gottesdienstes mitzugestalten.

3. September 2023 | Deutschland | 
Für die Feier der Erneuerung des Liebesbündnisses hat das NdH Technikteam mit buntem Licht in der Pilgerkirche eine besondere Atmosphäre geschaffen (Foto: Brehm)

Für die Feier der Erneuerung des Liebesbündnisses hat das NdH-Technikteam mit buntem Licht in der Pilgerkirche eine besondere Atmosphäre geschaffen (Foto: Brehm)

Hbre/CBre. Die Liebesbündnisfeier der Nacht des Heiligtums 2023 startet mit einem beeindruckenden Tanz von Elisabeth Schulz im Altarraum der Pilgerkirche, der das derzeitige Lebensgefühl „Alles fühlt sich schwer an“ in Tanz umsetzt. Doch dann geht es um Bündnisse und was sie ausmachen gegenüber Verträgen, die man kündigen und von denen man sich lösen kann.

3. September 2023 | Nacht des Heiligtums | 
Die Talentshow auf der open-stage-Bühne beginnt (Foto: Brehm)

Die Talentshow auf der open-stage-Bühne beginnt (Foto: Brehm)

CBre. Open stage in der MachBar mit vielen musikalischen Leckerbissen in der ganzen Bandbreite von Disco bis Kabarett, so wurde der zweite Abend der Nacht des Heiligtums, des jährlich stattfindenden Jugendfestivals der Schönstattjugend, von Eva Krummacker, der Open-Stage-Moderatorin, angekündigt. Und genauso kam es auch: ein Feuerwerk der guten Laune und ideenreicher Beiträge, bis hin zu einer richtigen Feuershow der Ulmer Schönstatt Mannesjugend.

2. September 2023 | Nacht des Heiligtums | 

Live-Podcast zum Thema der NdH 2023: "risk it - zuverSICHT" (Foto: Brehm)

Live-Podcast zum Thema der NdH 2023: "risk it - zuverSICHT" (Foto: Brehm)

HBre/CBre. Es ist schon Tradition, dass der Samstagvormittag der Nacht des Heiligtums der Auseinandersetzung mit dem Thema der NdH gewidmet ist. Es geht an diesem Morgen also um „risk it - zuverSICHT!“. Als Form hat das Programmteam einen „Live-Podcast“ gewählt. So jedenfalls steht es im Programmheft. Tatsächlich ist der Vormittag zweigeteilt. Im ersten Teil verknüpfen Steffi Rottler und Benedikt Matt, die die Bühnen-Lounge bevölkern, mit einem Live-Gespräch sechs beeindruckende Beiträge, die per Video eingespielt werden. Im zweiten Teil kommt es zu einem bemerkenswerten Gespräch mit einer Mitarbeiterin des Projektes „Schattentöchter“.

1. September 2023 | Nacht des Heiligtums | 
Das Glaubens- und Jugendfestival der deutschen Schönstattjugend hat an diesem Abend in Vallendar-Schönstatt begonnen (Foto: Brehm)

Das Glaubens- und Jugendfestival der deutschen Schönstattjugend hat an diesem Abend in Vallendar-Schönstatt begonnen (Foto: Brehm)

Hbre/Cbre. Unter dem Motto „risk it- zuverSICHT!“ hat an diesem ersten Freitagabend im September das Glaubens- und Jugendfestival der deutschen Schönstattjugend in der Nähe von Koblenz begonnen. „Wir möchten unseren Fokus auf Zuversicht legen und den Blick hoffnungsvoll nach oben richten“, so formuliert das Kernteam, das seit fast einem Jahr die Veranstaltung plant und vorbereitet, das inhaltliche Anliegen des Festivals.

1. September 2023 | Worte des Bewegungsleiters | 
Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung!

Es gibt viele Gebetbücher und Gebetstexte. Zu allen Zeiten haben Menschen Worte und Ausdrucksformen gefunden, um Gott anzusprechen. Oft sind solche Gebete Einzelner zur Inspiration und zur Gebetshilfe für andere geworden. Gemeinsame Gebetstexte gehören zur Tradition aller Religionen. Die Psalmen sind Gebete, die auch Jesus gebetet hat. Beim Beten solcher Texte versucht man den Geist dieser Gebete in sich aufzunehmen und sich zu eigen zu machen. Man soll beim Beten „gesammelt sein“ und „andächtig beten“, sagt man dafür. Man sagt auch, dass wenn der Mund vorbetet das Herz mitbeten und das Leben nachbeten soll. Die innere Echtheit und Konsequenzen im Leben gehören zum Beten dazu.

30. August 2023 | Nacht des Heiligtums | 
Aufwärmabend für die Helfer in Haus Sonnenau im Tal Schönstatt (Foto: Denkinger)

Aufwärmabend für die Helfer in Haus Sonnenau im Tal Schönstatt (Foto: Denkinger)

Barbara Grimm. Die Nacht des Heiligtums (NdH) 2023, das Glaubens- und Jugendfestivals der Schönstatt-Jugend Deutschland, findet am kommenden Wochenende, 1. bis 3. September in Schönstatt, Vallendar, statt. Am Montagabend ist die Helferwoche für die Veranstaltung gestartet! 71 Helfer und Helferinnen aus ganz Deutschland sind dazu nach Schönstatt angereist, um alles für die diesjährige NdH vorzubereiten und aufzubauen.

28. August 2023 | Deutschland | 
Auf dem Weg zur Reinisch-Nacht (Foto: Jörg Tannheisser)

Auf dem Weg zur Reinisch-Nacht (Foto: Jörg Tannheisser)

Franz Klingebiel. Die Nacht ist eingebrochen und tiefe Dunkelheit hat sich über das Land und die Havelseen um Kirchmöser gelegt. Eine Gruppe Männer steht auf der Aussichtsplattform auf dem Mühlenberg nahe dem Ort. Stille breitet sich aus. Nach und nach weicht die Dunkelheit aus den Augen und das weite Sternenzelt verlangt den Männern Staunen und Ehrfurcht ab.

28. August 2023 | Deutschland | 
Die Schönstattfamilie des Bistums Bamberg hat Pater Franz Reinisch zum "Baupatron" ihres Zentrums auf dem Schesslitzer Marienberg erwählt und ihm ein Haus gewidmet (Foto: Siebenkäs)

Die Schönstattfamilie des Bistums Bamberg hat Pater Franz Reinisch zum "Baupatron" ihres Zentrums auf dem Schesslitzer Marienberg erwählt und ihm ein Haus gewidmet (Foto: Siebenkäs)

Renate Siebenkäs. Am Todestag des Pallottinerpaters Franz Reinisch fand auch in diesem Jahr am Montag, den 21. August, im Bamberger Schönstatt-Zentrum ein Gedenkgottesdienst statt. Als einziger Priester hat Reinisch den Eid auf Hitler aus Gewissensgründen verweigert. Pfarrer Andreas Hornung begrüßte die Gottesdienstgemeinde im Freien in der Schattenhalle neben dem Heiligtum: „Wir wollen dankbar auf unseren Baupatron des Marienbergs, den Pallottinerpater Franz Reinisch blicken. Sein Lebensopfer verdient es, dass wir in großer Dankbarkeit an diesen starken Glaubensmann denken.“

28. August 2023 | Deutschland | 
Feuerbecken - ein Symbol für viele Generationen der Schönstatt-Mannesjugend (Foto: SMJ Würzburg)

Feuerbecken - ein Symbol für viele Generationen der Schönstatt-Mannesjugend (Foto: SMJ Würzburg)

POW. Ein Treffen von Gruppenleitern aus allen Generationen veranstaltet die Schönstatt-Mannesjugend (SMJ) im Bistum Würzburg von Montag, 2. Oktober, 19 Uhr, bis Dienstag, 3. Oktober, 16 Uhr, im Schönstatt-Zentrum Marienhöhe, Josef-Kentenich-Weg 1, in Würzburg.

28. August 2023 | Deutschland | 
An der Pater-Franz-Reinisch-Stele auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums Marienfried in Oberkirch (Foto: Danner)

An der Pater-Franz-Reinisch-Stele auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums Marienfried in Oberkirch (Foto: Danner)

Peter Meier. Am Abend des 18. August 2023 hatten sich anlässlich der monatlichen Feier des Bündnistages der Schönstatt-Bewegung zahlreiche Gläubige in der Hauskapelle des Schönstatt-Zentrums Marienfried eingefunden. Zelebriert wurde der Bündnisgottesdienst von Pfarrer Michael Dafferner aus Grenzach-Wyhlen. Die Schönstatt-Männer aus dem Erzbistum Freiburg beteiligten sich an der Gestaltung. Die Orgel spielte David Blasen.

28. August 2023 | Deutschland | 
Pilgererfahrungen (Foto: Knes)

Pilgererfahrungen (Foto: Knes)

Markus M. Amrein. Zum Thema „Pilgern als Schule der Nachhaltigkeit und Schöpfungsbewahrung“ hat bei der Männerwerkstatt im August Harald M. Knes, Mitglied der Schönstätter Marienbrüder und Mitgründer der Josef Kentenich Schule in Kempten, gesprochen.

18. August 2023 | EhepaarNewsletter | 
Ehepaar-Newsletter 08/2023 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 08/2023 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Hbre. Urlaub auf der Yacht, Urlaub auf dem Campingplatz: nicht nur beim Urlaub entscheidet sich der Lebensstil, nach dem ein Paar leben möchte. Wie hilfreich es ist, den "glühenden Kern" der eigenen Beziehung zu finden, davon sprechen Petra und Michael Kiess in der neuen Ausgabe des Newsletters für Paare. Der Newsletter wird wie immer auf der Internetseite www.familienbewegung.de und hier im Online-Angebot der Schönstatt-Bewegung Deutschland kostenlos angeboten. Wer sich unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt ihn zukünftig immer um den 18. eines Monats automatisch ins elektonische Postfach zugestellt.

17. August 2023 | Demnächst | 
Einladung zur Gedenkfeier (Foto: Franz-Reinisch-Forum)

Einladung zur Gedenkfeier (Foto: Franz-Reinisch-Forum)

Erneut lädt das Franz-Reinisch-Forum im Umfeld des Todestages von Pater Franz Reinisch SAC Verehrerinnen und Verehrer zu einer Gedenkfeier bei seinem Grab am Urheiligtum der Schönstatt-Bewegung in Vallendar ein. Das Gedenken zum 81. Todestag findet statt am Sonntag, 20. August 2023, um 19:30 Uhr.

17. August 2023 | Deutschland | 
Festgottesdienst vor dem Bamberger Schönstatt-Heiligtum mit vollbesetzter Schattenhalle (Foto Jorge Ñancupil )

Festgottesdienst vor dem Bamberger Schönstatt-Heiligtum mit vollbesetzter Schattenhalle (Foto Jorge Ñancupil )

Renate Siebenkäs/Hbre. Zu einem Fest „mit einer besonderen Duftnote“ konnte der Diözesanpräses der Schönstattbewegung im Erzbistum Bamberg, Pfarrer Martin J. Emge am 15. August 2023 etwa 500 Pilgerinnen und Pilger beim Schönstatt-Heiligtum auf dem Bamberger Marienberg bei Scheßlitz herzlich begrüßen. Die Gläubigen – aus den Gebieten Unter- und Obermain, der Rhön, aus Nürnberg und der Ansbacher Gegend gekommen – konnten am Vormittag einen Festgottesdienst mitfeiern, der von der Hohenpölzer Blasmusik musikalisch mitgestaltet wurde und waren am Nachmittag zur traditionellen Marienandacht eingeladen.

17. August 2023 | Demnächst | 
Internationales Fest der Begegnung, Schönstatt, Vallendar

Internationales Fest der Begegnung, Schönstatt, Vallendar

Sr. M. Janika Trieb. Am Sonntag, den 20.08.2023 startet um 10.30 Uhr  auf dem Gelände rund um das Pilgerhaus in Schönstatt, Vallendar, ein internationales Fest der Begegnung mit Musik und Tanzeinlagen. Dieses Fest möchte die Vielfalt unterschiedlicher Nationen zusammenführen. Es gibt ein buntes Programm unter dem Motto: „Zukunft – gemeinsam schaffen wir´s!“ und für die “kleinen” Besucher Spiele zum Mitmachen.

16. August 2023 | International | 
Weltjugendtagssymbole auf dem WJT-Gelände in Lissabon (Foto: Julia Silva JMJ Lisboa 2023)

Weltjugendtagssymbole auf dem WJT-Gelände in Lissabon (Foto: Julia Silva JMJ Lisboa 2023)

Mit einer Gruppe junger Schönstätterinnen und Schönstätter hat Verena Flues am Weltjugendtag (WJT) in Lissabon teilgenommen. Mehrfach haben wir hier bei schoenstatt.de über das Vorprogramm in Portugal berichtet. Hier erzählt die junge Frau aus der Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen (SchönstattMJF), wie sie den WJT selbst erlebt hat.

16. August 2023 | Kommentar der Woche | 
(Foto: A. Paul)

(Foto: A. Paul)

Kommentar der Woche:

Eine Vision von der Kirche für alle!?

14. August 2023 | Demnächst | 
JKI-Veranstaltungshinweise September und Oktober 2023 (Grafik: Brehm)

JKI-Veranstaltungshinweise September und Oktober 2023 (Grafik: Brehm)

Hbre. Das Josef-Kentenich-Institut (JKI) lädt Interessierte im Herbst 2023 zu zwei Veranstaltungen herzlich ein. Die „JUNGE AKADEMIE“, für die ein Wochenende vom 15. bis 17. September im Gäste- und Tagungshaus Berg Moriah, Simmern, geplant ist, richtet sich an Junge Erwachsene, die interessiert an „heißen“ Schönstatt-Themen sind, die über Schönstatt wissenschaftlich diskutieren möchten oder die eine Hochschularbeit über ein Schönstatt- oder Kentenich-Thema planen oder schreiben. Bei der Studienfahrt nach Berlin vom 12. bis 15. Oktober 2023 steht unter anderem der Campus für Theologie und Spiritualität CTS im Fokus, eine Institution in Trägerschaft von Orden und geistlichen Gemeinschaften, an der auch die Schönstatt-Bewegung beteiligt ist.

4. August 2023 | Deutschland | 
Der Pilgerweg durch Oberschwaben endete für die 15 Teilnehmer am Schönstatt-Heiligtum in Aulendorf (Foto: Schenk)

Der Pilgerweg durch Oberschwaben endete für die 15 Teilnehmer am Schönstatt-Heiligtum in Aulendorf (Foto: Schenk)

Johannes Schenk. 15 Männer aus ganz Deutschland sind vom 20. bis 23. Juli durch die oberschwäbische Klosterlandschaft gepilgert: vom ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Heiligkreuztal zum Franziskanerinnen Kloster Sießen bei Bad Saulgau zum Schönstattzentrum in Aulendorf und am Sonntag auf den Heiligen Berg Oberschwabens, dem Bussen.

2. August 2023 | International | 
Eröffnungsgottesdienst des Weltjugendtages 2023 in Lissabon (Foto: © Sebastiao Roxo / JMJ Lisboa 2023)

Eröffnungsgottesdienst des Weltjugendtages 2023 in Lissabon (Foto: © Sebastiao Roxo / JMJ Lisboa 2023)

TStrunk. „Der WJT hat begonnen – und zwar so richtig!“, schreibt die Studentin Verena Flues am 1. August aus Lissabon – dem Tag, an dem der 37. Weltjugendtag (WJT) offiziell eröffnet wird. Es sei nicht zu übersehen: „Die Straßen sind voll mit Jugendlichen in bunten T-Shirts, mit Flaggen, Musik und vor allem viel Freude und Begeisterung. Man begrüßt sich auf der Straße, freut sich an den Rufen der anderen und hört permanent ein: ‚Where are you from?‘“

2. August 2023 | Deutschland | 
Zum Abschluss des Programms vor dem Weltjugendtag traf sich die internationale Schönstattjugend zu einem MTA-Festival beim Schönstattheiligtum in Lissabon (Foto: Johanna Langela)

Zum Abschluss des Programms vor dem Weltjugendtag traf sich die internationale Schönstattjugend zu einem MTA-Festival beim Schönstattheiligtum in Lissabon (Foto: Johanna Langela)

TStrunk. Der Tag vor dem offiziellen Beginn des Weltjugendtages (WJT) begann für die jungen Frauen, die sich mit der deutschen Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen (SchönstattMJF) auf den Weg nach Lissabon gemacht haben, entspannt. Während die einen in Kleingruppen die Stadt erkundeten legten andere nochmal einen Strandtag ein.

1. August 2023 | International | 
WJT-Vorprogramm: Jugendliche aus der internationalen Schönstattjugend auf dem großen Pilgerplatz in Fatima (Foto: Verena Flues)

WJT-Vorprogramm: Jugendliche aus der internationalen Schönstattjugend am Morgen auf dem großen Pilgerplatz in Fatima (Foto: Verena Flues)

TStrunk. Am 30. Juli führte der Weg der internationalen Schönstattjugend, die für den Weltjugendtag in Portugal ist, gewissermaßen „von Heiligtum zu Heiligtum“. Die Jugendlichen besuchten gemeinsam den Wallfahrtsort Fátima. Wie am deutschen Ursprungsort der Schönstattbewegung (und in allen anderen Schönstattkapellen) wird auch an diesem berühmtesten Wallfahrtsort Portugals eines Gründungsereignisses gedacht, das mit der Gottesmutter zu tun hat. Doch während die ursprüngliche Attraktivität des Urheiligtums auf einer inneren, geistlichen Erfahrung mit Maria beruht, verbindet sich der Name Fátima mit Berichten über sechs Marienerscheinungen im Jahr 1917.

1. August 2023 | Worte des Bewegungsleiters | 
Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung!

Bei einer Urlaubsreise kann man entdecken, dass die Küche anderer Länder anders schmeckt als das, was wir gewohnt sind. Schärfer oder süßer, das kann man schnell benennen. Genauere Beschreibungen werden irgendwann schwieriger. Obwohl man das Andersartige von Gerüchen und Geschmackswahrnehmungen schnell spürt, kann man es nicht so leicht auf den Punkt bringen. Im Blick auf unser Jahresmotto habe ich mich gefragt, ob es da auch so etwas gibt.

31. Juli 2023 | International | 
SchönstattMJF-Festival beim Schönstatt-Heiligtum in Lissabon (Foto: privat)

SchönstattMJF-Festival beim Schönstatt-Heiligtum in Lissabon (Foto: privat)

Hbre. Am Abend des 28. Juli begann in Lissabon im Vorfeld des Weltjugendtages das Festival der internationalen SchönstattMJF. Es steht unter dem Motto: „Faz-me ver, clarifica te“ (Mache mich sehend, verherrliche dich). Unter den Teilnehmenden etwa 50 junge Frauen aus Deutschland, Österreich und Ungarn, die sich im Rahmen einer „Schönstatt-WJT-Fahrt“ gemeinsam auf den Weg gemacht hatten.

29. Juli 2023 | International | 
Gottesdienst am Meer beim IGNIS-Treffen der internationalen Schönstatt-Mannesjugend in Portugal (Foto: Hans-Martin Samietz)

Gottesdienst am Meer beim IGNIS-Treffen der internationalen Schönstatt-Mannesjugend in Portugal (Foto: Hans-Martin Samietz)

Hans-Martin Samietz. Wie finden sich 530 junge Männer aus 14 Nation um zusammen eine Aufgabe zu lösen? Die Aufgabe besteht darin gemeinsamen ein Video zu produzieren.

29. Juli 2023 | International | 
IGNIS-Treffen: Das internationale Jugendtreffen der Schönstatt-Mannesjugend am Schönstattheiligtum in Aveiro, Portugal, hat begonnen (Foto: ignis_international)

IGNIS-Treffen: Das internationale Jugendtreffen der Schönstatt-Mannesjugend am Schönstattheiligtum in Aveiro, Portugal, hat begonnen (Foto: ignis_international)

Hbre. Mit dem IGNIS-Treffen am Schönstatt-Heiligtum in Aveiro, einer Hafenstadt gut 200 km nördlich von Lissabon gelegen, hat für die internationale Schönstatt-Mannesjugend am Abend des 27. Juli 2023 das Abenteuer Weltjugendtag in Portugal begonnen. Die über 530 Teilnehmer kommen aus 18 verschiedenen Ländern aus der ganzen Welt. Vertreter der Schönstatt-Mannesjugend von Portugal und Spanien haben das Treffen vorbereitet und unter das Motto gestellt: „Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen“ (Lk 12,49).

28. Juli 2023 | Deutschland | 
Begegnung mit dem "Kreuz der Einheit" im Schönstattheiligtum Stuttgart-Freiberg (Foto: privat)

Begegnung mit dem "Kreuz der Einheit" im Schönstattheiligtum Stuttgart-Freiberg (Foto: privat)

Toni Abele/Hbre. 65 Jugendliche der Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen in Santiago, Chile und aus Austin, USA, besuchten am Wochenende vom 21. bis 23. Juli das Schönstatt-Heiligtum in Stuttgart-Freiberg. Grund für die Unterbrechung ihrer Pilgerreise zum Weltjugendtag war die Begegnung mit dem „Kreuz der Einheit“, das in der weltweiten Schönstattbewegung in verschiedensten Formen verbreitet ist, dessen Original Pater Josef Kentenich aber den Frauen von Schönstatt in Stuttgart anvertraut hat.

28. Juli 2023 | Deutschland | 
Pater Josef Kentenich (Foto: Archiv, Montage: Brehm)

Pater Josef Kentenich (Foto: Archiv, Montage: Brehm)

CBre. Unter dem ganz aktuellen Thema „Die Stimmen der Zeit gläubig deuten“ ist in der Reihe „Am Montagabend … Mit Familien im Gespräch“ der neue Band 19 erschienen. Die umfangreiche Reihe, mit der aktuellen Neuerscheinung sind bisher 23 Bände erschienen, in denen die Vorträge wortgetreu dokumentiert sind, die Pater Josef Kentenich in Milwaukee/USA zwischen 1955 bis 1964 vor Ehepaargruppen gehalten hat.

28. Juli 2023 | Deutschland | 
Das Gelände des Schönstatt-Zentrums München - ein Beitrag zur grünen Lunge der Metropole (Foto: Kiess)

Das Gelände des Schönstatt-Zentrums München - ein Beitrag zur grünen Lunge der Metropole (Foto: Kiess)

Joachim Kiess. Es war eine Entdeckung für viele der teilnehmenden Personen, als sie von der viel befahrenen Herterich Strasse kommend das Gelände des Münchner Schönstatt Zentrums betraten. „Am Rande des Häusermeers ein so grüner, ruhiger Ort!“ rief eine der Teilnehmerinnen überrascht aus.

26. Juli 2023 | International | 
Internationales Jugendtreffen der Schönstatt-Bewegung am Urheiligtum im Vorfeld des Weltjugendtages 2023 (Foto: Brehm)

Internationales Jugendtreffen der Schönstatt-Bewegung am Urheiligtum im Vorfeld des Weltjugendtages 2023 (Foto: Brehm)

Hbre. Für etwa 450 Jugendliche aus Südamerika und Europa erfüllt sich in diesen Tagen der Traum eines Besuches am Urheiligtum in Schönstatt, Vallendar. Auf dem Weg zum Weltjugendtag in Lissabon, Portugal, machen sie einen Zwischenhalt in Deutschland, um den Ursprungsort der Schönstatt-Bewegung, der sie in ihren Herkunftsländern angehören, kennen zu lernen. So ist die Freude groß, als sie nach einem Gottesdienst in der Pilgerkirche und einer Feier zur Erneuerung ihres Liebesbündnisses am Urheiligtum den „Ort ihrer Sehnsucht“ persönlich besuchen können.

26. Juli 2023 | Kommentar der Woche | 
(Foto: Pexels, Pixabay)

(Foto: Pexels, Pixabay)

Kommentar der Woche:

Von Joachim, Anna und anderen Eltern

25. Juli 2023 | Deutschland | 
Immanuel Lobpreiswerkstatt aus Ravensburg beim Lobpreiskonzert am Schönstattzentrum in Aulendorf - das rot angeleuchtete Heiligtum war immer im Blick (Foto: Jungwirth)

Immanuel Lobpreiswerkstatt aus Ravensburg beim Lobpreiskonzert am Schönstattzentrum in Aulendorf - das rot angeleuchtete Heiligtum war immer im Blick (Foto: Jungwirth)

Bruno Jungwirth, Aulendorf. Es hat alles gepasst: Ein lauer Sommerabend am Kapellchen, über 400 Besucherinnen und Besucher und Musik, die die Seele berührt. Das Lobpreiskonzert mit der Immanuel Lobpreiswerkstatt Ravensburg am Schönstattzentrum in Aulendorf war eine rundum gelungene Veranstaltung. Den Glauben gemeinsam feiern – an diesem Abend ist es gelungen.

21. Juli 2023 | Deutschland | 
Oktobertreffen 2023 (Grafik Ausschnitt: Grabowska)

Oktobertreffen 2023 (Grafik Ausschnitt: Grabowska)

Die Reaktionen auf die Entwicklungen der Zeit werden immer extremer. Die einen fühlen sich als die letzte Generation der Geschichte und wollen jetzt protestieren und stören um jeden Preis, um auf den baldigen Kipppunkt des Weltklimas aufmerksam zu machen. Andere begrüßen die technischen Möglichkeiten bis hin zur künstlichen Intelligenz als die Lösung aller Zukunftsfragen.

21. Juli 2023 | International | 
Erinnerung an Pater Franz Reinisch: Bronzeskulptur eines abgetrennten Kopfes in der Pfarrkirche von Hall, Tirol. (v.l.n.r.:) Der Künstler Lois Anvidalfarei, Pfr. Jakob Patsch, P. Heribert Niederschlag SAC, Bischof Hermann Glettler, Innsbruck  (Foto: Br. Filip Vukina CRVC)

Erinnerung an Pater Franz Reinisch: Bronzeskulptur eines abgetrennten Kopfes in der Pfarrkirche von Hall, Tirol. (v.l.n.r.:) Der Künstler Lois Anvidalfarei, Pfr. Jakob Patsch, P. Heribert Niederschlag SAC, Bischof Hermann Glettler, Innsbruck  (Foto: Br. Filip Vukina CRVC)

Hbre. Mit einem Festgottesdienst in der Basilika Mariae Empfängnis in Innsbruck sowie der Umbenennung eines Platzes in Hall, einer Stadt im Inntal, etwa zehn Kilometer östlich der Landeshauptstadt Innsbruck gelegen, wurde in Tirol Anfang Juli des Pallottinerpaters gedacht, der wegen seiner Weigerung, den Treue-Eid auf Adolf Hitler zu leisten, am 21. August 1942 in Berlin-Brandenburg mit dem Fallbeil hingerichtet wurde.

21. Juli 2023 | Deutschland | 
Die Erfahrung von Wolfgang E.: Leben in einem Tiny-House führt zur Befreiung von materiellem Besitz und öffnet für Spiritualität (Foto: larsen9236, pixabay)

Die Erfahrung von Wolfgang E.: Leben in einem Tiny-House führt zur Befreiung von materiellem Besitz und öffnet für Spiritualität (Foto: larsen9236, pixabay)

Roland Schmitz. Bei ihrer letzten Online-Veranstaltung hat sich die „Männerwerkstatt“ dem Thema „Nachhaltigkeit und Schöpfungsbewahrung“ zugewandt. Wie immer in den zurückliegenden online-Veranstaltungen sollte das Thema nicht theoretisch sondern ganz praktisch angegangen werden. So standen am Abend des 9. Julis vor allem die persönlichen Erfahrungen von Wolfgang E. im Mittelpunkt, der davon berichtete, wie er versucht sein Leben mit weniger und bewussterem Konsum zu bestreiten und auch seine Wohnsituation grundlegend zu verändern.

19. Juli 2023 | Deutschland | 
Eine Sandperformance der Mülheim-Kärlicher Künstlerin Ella Winter beeindruckte die Teilnehmer des Begegnungstages der Schönstattfamilie im Bistum Trier (Foto: Schaum)

Eine Sandperformance der Mülheim-Kärlicher Künstlerin Ella Winter beeindruckte die Teilnehmer des Begegnungstages der Schönstattfamilie im Bistum Trier (Foto: Schaum)

Wilhelm/Brehm. Die Schönstatt-Bewegung im Bistum Trier hat am 9. Juli 2023 unter dem Titel „meet and greet“ zu einem Begegnungstag mit Gott und Maria und nicht zuletzt auch untereinander nach Schönstatt eingeladen. Eine bunte Mischung von Menschen zwischen 2 und 85 Jahren traf sich zum Diözesantag dieses Jahr im Tagungszentrum Marienland auf Berg Schönstatt in Vallendar.

19. Juli 2023 | Kommentar der Woche | 
(Foto: Marc A. Sporys, unsplash.com)

(Foto: Marc A. Sporys, unsplash.com)

Kommentar der Woche:

Beziehungs-Not

19. Juli 2023 | Deutschland | 
Karl-LeisnerPilgermarsch 2023: Gruppenfoto an der Karl-Leisner-Stele auf dem Oermter Marienberg (Foto: Scholten)

Karl-LeisnerPilgermarsch 2023: Gruppenfoto an der Karl-Leisner-Stele auf dem Oermter Marienberg (Foto: Scholten)

Holger Weikamp. Vom 17. bis 21. Juli 2023 findet in langer Tradition vom Schönstattzentrum Oermter Marienberg aus wieder ein Pilgerweg auf den Spuren des seligen Karl Leisners statt. Die drei Pilgertage, bei denen es neben dem Gebet um geistliche Berufe thematisch darum geht, was die Seelsorger von der „priesterlichen Existenz Karl Leisners“ für heute lernen können, führen die Gruppe nach Kevelaer, Kleve und Xanten.

18. Juli 2023 | EhepaarNewsletter | 
Ehepaar-Newsletter 07/2023 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 07/2023 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Hbre. Wenn Paare regelmäßig etwas miteinander unternehmen, stärke das die Partnerschaft und mache sie wertvoll, so Gisela und Klaus Glas in der neuen Ausgabe des Newsletters für Paare. Dazu ist die Ferienzeit vielleicht ein guter Startpunkt. Die neue Ausgabe des Newsletter für Paare wird wie immer auf der Internetseite www.familienbewegung.de und hier im Online-Angebot der Schönstatt-Bewegung Deutschland kostenlos angeboten. Wer sich unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt ihn zukünftig immer um den 18. eines Monats automatisch ins elektonische Postfach zugestellt.

14. Juli 2023 | Deutschland | 
Mit Beiträgen, Interesse und Gebet die Jugendlichen zum Weltjugendtag begleiten (Foto: schoenstatt.com)

Mit Beiträgen, Interesse und Gebet die Jugendlichen zum Weltjugendtag begleiten (Foto: schoenstatt.com)

Hbre. Am 1. August beginnt der Weltjugendtag in Lissabon, Portugal. Aus der Schönstatt-Bewegung werden etwa 1400 Jugendliche aus 20 Ländern erwartet. Vor diesem Ereignis finden jeweils Treffen der beiden Jugendgemeinschaften Schönstatts sowie ein gemeinsamer Tag der internationalen Schönstattjugend statt. Außerdem werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Marienwallfahrtsort Fátima pilgern. Um dies alles zu ermöglichen, sind zahlreiche Freiwillige, sowohl Jugendliche als auch Betreuer, sowohl in den Herkunftsländern als auch in Portugal an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt.

14. Juli 2023 | Deutschland | 
„risk it - zuverSICHT“: Motto der Nacht des Heiligtums 2023

Motto und Logo der NdH 2023 (Foto: nachtdesheiligtums.de)

Johanna Gerber. Die Schönstattjugend Deutschland lädt vom 1. bis 3. September 2023 wieder zu ihrem Glaubensfestival „Nacht des Heiligtums“ nach Schönstatt ein. Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland und darüber hinaus werden sich in Vallendar bei Koblenz treffen, um ihren Glauben unter dem Motto „risk it - zuverSICHT“ zu leben und zu feiern.

14. Juli 2023 | Deutschland | 
Ein musikalisch-kulinarischer Sommerabend für Paare im Schönstattzentrum Marienpfalz, Herxheim (Foto: Kröper)

Ein musikalisch-kulinarischer Sommerabend für Paare im Schönstattzentrum Marienpfalz, Herxheim (Foto: Kröper)

Pia Schulze. „Du bist min, ich bin din; des solt du gewis sin.“ Mit diesem alten mittelhochdeutschen Liebesgedicht, dem Minnesänger Walther von der Vogelweide zugeschrieben, begrüßte die Moderatorin Pia Schulze, die zusammen mit ihrem Mann und drei weiteren Ehepaaren als Leitungsteam der Familien der Diözese Speyer eingeladen hatten, rund 40 EhePaare im Garten des Schönstattzentrums Marienpfalz in Herxheim. Der „Sommerabend für Paare“ stand unter dem Motto „Liebe will mehr“ und bot den Zuhörern und Zuhörerinnen ein Liedrepertoire der besonderen Art.

14. Juli 2023 | Deutschland | 
Zum 150. Geburtstag von Pater Michael Kolb SAC. Er hatte nicht nur den Namen mit dem Erzengel gemeinsam, sondern war für Pater Josef Kentenich und die werdende Schönstatt-Bewegung ein schützender Ermöglicher (Fotos: Archiv POS)

Zum 150. Geburtstag von Pater Michael Kolb SAC. Er hatte nicht nur den Namen mit dem Erzengel gemeinsam, sondern war für Pater Josef Kentenich und die werdende Schönstatt-Bewegung ein schützender Ermöglicher (Fotos: Archiv POS)

Dr. Alicja Kostka. Am 16. Juli 2023 jährt sich der Geburtstag von Pater Michael Kolb. Er wurde vor 150 Jahren im Jahr 1873 geboren. Ein Pallottiner, der Vieles möglich gemacht hat, damit Schönstatt in seiner Geburtsstunde Schritt für Schritt Gestalt annehmen konnte. Den Provinzial der deutschen Provinz der Pallottiner zeichnete eine Haltung des verantwortlichen, wagemutigen Handelns aus. Als erster Provinzial der deutschen Pallottinerprovinz hat er ein geistiges Fundament für diese Provinz gelegt – so sagt es Pater Josef Kentenich später. An seinem 150. Geburtstag, am Fest der Gottesmutter vom Berge Karmel, soll ihm in einer kleinen Feier im Bundesheim gedacht und ihm für seinen „Dienst am Leben“ gedankt werden. Herzliche Einladung zur „Geburtstagsfeier“, die am 16. Juli 2023 um 14.30 im Bundesheim, im Raum der ehemaligen „Artusrunde“ stattfinden wird.

12. Juli 2023 | Deutschland | 
Die Freiburger Pilger auf der Wiese beim Urheiligtum in Schönstatt (Foto: Brendle)

Die Freiburger Pilger auf der Wiese beim Urheiligtum in Schönstatt (Foto: Brendle)

Peter Wolf. Die Beziehung zu Jesus als Herzenssache zu verstehen und Maria zu entdecken als die Mutter Jesu, die den Menschen eine liebende Beziehung zu ihrem Sohn erschließen möchte, das war ein zentraler Gedanke, den die 120 Pilger aus der Erzdiözese Freiburg bei ihrer Diözesanwallfahrt nach Schönstatt mit nach Hause nehmen konnten. Die diesjährige Freiburger Diözesanwallfahrt nach Schönstatt findet in zwei Teilen statt. Die erste Gruppe unter Leitung von Pfarrer Peter Falk und Sr. Magdalyn Brendle war am zweiten Juli-Wochenende zu Besuch am Gnadenort Schönstatt. Eine zweite größere Gruppe wird am 23. und 24. September in Schönstatt erwartet.

12. Juli 2023 | Miteinander für Europa | 
Mitglieder aus der Schönstatt-Bewegung, die sich im ökumenischen Netzwerk Miteinander für Europa engagieren, trafen sich zu einer Begegnung im Schönstatt-Zentrum in München (Foto: Weiss)

Mitglieder aus der Schönstatt-Bewegung, die sich im ökumenischen Netzwerk Miteinander für Europa engagieren, trafen sich zu einer Begegnung im Schönstatt-Zentrum in München (Foto: Weiß)

Vernita Weiß. Seit vielen Jahren ist die Schönstatt Bewegung im ökumenischen Netzwerk Miteinander für Europa (MfE) mitbeteiligt und sucht den Vorgang der Befreundung mit anderen geistlichen Bewegungen und Gemeinschaften aktiv zu gestalten. Die Vertreterinnen und Vertreter aus unterschiedlichen Schönstatt-Gemeinschaften, die zum Teil schon länger im Netzwerk aktiv sind, werden derzeit ergänzt von einer nächsten Generation, die sich für das Miteinander der Christen auch außerhalb der eigenen Bewegung und Konfession interessiert und engagieren will. In diesem Jahr trafen sich 16 Personen im Schönstattzentrum München und erlebten die Chancen und Herausforderungen dieses Netzwerkes.

12. Juli 2023 | Kommentar der Woche | 
(Foto: Gerd Altmann auf Pixabay)

(Foto: Gerd Altmann auf Pixabay)

Kommentar der Woche:

In der Unruhe liegt die Kraft

10. Juli 2023 | Demnächst | 
Das Eheweg-Logo

Das Eheweg-Logo

Sie haben Freude an Ihrem gemeinsamen Weg als Ehepaar und möchten mal wieder etwas miteinander unternehmen? Die Schönstattfamilienbewegung in Zusammenarbeit mit der Pilgerzentrale Schönstatt laden Sie herzlich ein zur "Führung auf dem Eheweg" am Sonntag, 23. Juli 2023, in Schönstatt/Vallendar, 14.00–15.00 Uhr. Treffpunkt ist an der Pilgerzentrale Schönstatt, Am Marienberg 1.

10. Juli 2023 | Deutschland | 
Einladung

Franziska Denkinger. Im August diesen Jahres findet der Weltjugendtag in Lissabon statt. Zu diesem Anlass reisen auch viele Jugendliche aus der deutschen Schönstattjugend nach Lissabon. Aus Süd- und Nordamerika machen sich ebenfalls viele jugendliche Schönstätter auf den Weg zum Weltjugendtag. Bevor sie allerdings in Lissabon ankommen, wollen sie im Zeitraum vom 15. bis 28. Juli einen Stop beim Urheiligtum in Schönstatt, Vallendar, machen.

10. Juli 2023 | Stellenangebot | 
Schönstattzentrum im Bistum Aachen - Haus der Begegnung (Foto: schoenstatt-aachen.de)

Das Schönstattzentrum in Baesweiler-Puffendorf bietet verschiedene Veranstaltungen der Schönstattbewegung und aus dem weiteren kirchlichen Umfeld an. Das Zentrum wird ehrenamtlich vom Schönstattwerk im Bistum Aachen e. V. unterhalten.

Für die Organisation und Leitung des Zentrums suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w/d) (Dipl./BA) oder vergleichbare Qualifikation

in Vollzeit (ggf. auch Teilzeit möglich) für eine unbefristete Anstellung.

6. Juli 2023 | Deutschland | 
Das Tagungshaus Marienland hat jetzt eigene Binenvölker (Foto: Francine-Marie Cooper)

Das Tagungshaus Marienland hat jetzt eigene Binenvölker (Foto: Sr. Francine-Marie Cooper)

Sr. Francine-Marie-Cooper, Sr. M.Anrika Dold. „Manchmal kommt das Glück geradezu angeflogen. In unserem Fall war es im Schwarm!“ Mit diesen Worten beginnt das Video von „Jenseits des Gewöhnlichen“, das am 1. Juli 2023 auf ihrem YouTube Kanal veröffentlicht wurde. Was dieser Satz im Einzelnen bedeutet, wird im weiteren Verlauf des Videos deutlich. Ein Video über Glück und über… Bienen. Woher kommt diese Kombi?

6. Juli 2023 | Deutschland | 
Sr. Gisela-Maria Mues (m) löst Sr. M. Adele Gertsen (r) und Sr. M. Resia Käppeler im Sekretariat Pater Josef Kentenich ab (Foto: Francine-Marie Cooper)

Sr. Gisela-Maria Mues (m) löst Sr. M. Adele Gertsen (r) und Sr. M. Resia Käppeler im Sekretariat Pater Josef Kentenich ab (Foto: Francine-Marie Cooper)

Hbre. Das Sekretariat Pater Josef Kentenich hat die Aufgabe, dem besonderen Charisma des Gründers der Schönstatt-Bewegung sowie seiner Sendung und Person nachzugehen und seine Verehrung zu fördern. 30 Jahre lang hat Schwester M. Adele Gertsen in Kooperation mit dem jeweiligen Postulator im Seligsprechungsprozess, aktuell der chilenische Schönstatt-Pater Eduardo Aguirre, die Aufgabe der Leitung dieses Sekretariates verantwortet. Aus Altersgründen wurde dieser Dienst nun Schwester Gisela-Maria Mues übertragen.

6. Juli 2023 | International | 
Feier der Altarweihe im Haus der Schönstätter Marienschwestern in Timisoara, Rumänien (Foto: Sr. M. Thereslitha)

Feier der Altarweihe im Haus der Schönstätter Marienschwestern in Timisoara, Rumänien (Foto: Sr. M. Thereslitha)

Schwester M. Emese Kászoni. Seit mehreren Jahren sind Schönstätter Marienschwestern in der Kirche Rumäniens tätig vor allem in der Diözese und Stadt Timisoara, wo sie seit April 2019 ihren Wohnsitz haben. Sie arbeiten unter anderem in der Familien- und Jugendpastoral, im Projekt Pilgerheiligtum sowie im Bischöflichen Ordinariat. Durch ihr Sein und Wirken wollen sie den Menschen die Gottesmutter Maria, die Dreimal Wunderbare Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt (MTA), nahebringen als Brücke zu Jesus und zum Vatergott. Auch in Rumänien soll Maria besonders als Erzieherin die Herzen vieler Menschen an sich ziehen und sie erziehen zu Werkzeugen und Aposteln für den Auf- und Ausbau Schönstatts und des Gottesreiches. Ein wichtiger Meilenstein war die Altarweihe im Haus der Schwestern in Timisoara, ein Altar, der für das erste Schönstatt-Heiligtum in Rumänien gedacht ist.

1. Juli 2023 | Worte des Bewegungsleiters | 
Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung!

Am 11. Juli ist der Gedenktag des heiligen Benedikt von Nursia. Für das Abendland gilt er als der Vater des Mönchtums. Manche Gedanken seiner Klosterregel sind weit über die Mauern der Klöster hinaus zu Impulsen für unsere alltägliche Spiritualität geworden. Die Ausgewogenheit von Beten und Arbeiten ist sogar mit der lateinischen Formulierung bekannt geworden: „Ora et labora – Bete und arbeite“.

30. Juni 2023 | International | 
Viele sind gekommen zur feierlichen Neu-Eröffnung des katholischen Bildungshauses und Schönstattzentrums Wien - Kahlenberg (Foto: C. Riedl)

Viele sind gekommen zur feierlichen Neu-Eröffnung des katholischen Bildungshauses und Schönstattzentrums Wien - Kahlenberg (Foto: C. Riedl)

Susi Mitter. Am Samstag, 24. Juni 2023 ist es endlich soweit: Nach zweijähriger Bauzeit wird das katholische Bildungshaus und Schönstattzentrum unter dem Motto „Dein Herz entscheidet die Zukunft“ feierlich eröffnet. Es soll ein Ort der Begegnung, des Gebetes und ein „Kompetenzzentrum Pater Kentenich“ sein, wo Menschen wachsen und sich als Persönlichkeiten entfalten können. In dieser Atmosphäre können nun Seminare und Veranstaltungen an diesem besonderen Kraftort geplant und durchgeführt werden.

29. Juni 2023 | Deutschland | 
Gebetszeit bei der "Nacht am Heiligtum" in Weiskirchen, Bistum Mainz (Foto: Blumers)

Gebetszeit bei der "Nacht am Heiligtum" in Weiskirchen, Bistum Mainz (Foto: Blumers)

H. Brantzen. Zum alljährlichen Weihetag des „Heiligtums der Werktagsheiligkeit“ in Rodgau-Weiskirchen, Bistum Mainz, gab es dieses Mal eine Premiere. Gleich zweimal wurde gefeiert: Am Samstag, den 24. Juni, gestaltete die junge Generation eine „Nacht am Heiligtum“, am folgenden Sonntag folgte das traditionelle Kapellchenfest.

29. Juni 2023 | Deutschland | 
"Kraft tanken" nicht nur an der Tankstelle wie hier, sondern beim Exerzitientag für Lehrer aus dem Ahr-Tal (Foto: Pilgerzentrale)

"Kraft tanken" nicht nur an der Tankstelle wie hier, sondern beim Exerzitientag für Lehrer aus dem Ahr-Tal (Foto: Pilgerzentrale)

Sr. M. Barbara-Maria Kullmann. „Kraft tanken.“ Unter diesem Leitgedanken stand ein Exerzitientag für Lehrerinnen und Lehrer der Schulen Calvarienberg in Bad Neuanahr - Ahrweiler. 78 Lehrpersonen kamen zu einem solchen Tag nach Schönstatt, der ihnen von der Schulleitung als Dank für allen Einsatz geschenkt wurde. Die Pilgerzentrale Schönstatt war schon vor zweieinhalb Jahren hierfür angefragt worden. Nach den anstrengenden Corona- und Flutjahren konnte dieses Angebot endlich verwirklicht werden.

28. Juni 2023 | Deutschland | 
Schönstatt-Familienbewegung Zukunftsprozess - Motiv: Jahresmottokarte 2023

Schönstatt-Familienbewegung Zukunftsprozess - Motiv: Jahresmottokarte 2023

Manuela Miller. Das gab es noch nie: Am 22. Juni 2023 trafen sich online die Schwestern und Patres, die als hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schönstatt-Familienbewegung Deutschland mitarbeiten zusammen mit den Leitungen des Schönstatt-Familienbundes und des Instituts der Schönstattfamilien. Es wurde deutlich – das sind erste Schritte des Zukunfts-Prozesses der Familienbewegung, den die Hauptstandesleitung (HSL) im Februar 2023 angestoßen hat.

28. Juni 2023 | Rund ums Urheiligtum | 
Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten in der Anbetungskirche, Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Klein)

Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten in der Anbetungskirche, Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Klein)

Sr. M. Joséfa Klein/Hbre. Die Schönstätter Gebetsgemeinschaft hatte am 3. Juni zu einem Anbetungstag nach Schönstatt, Vallendar eingeladen. Zu diesem Tag traf sich eine bunt gemischte Gruppe von Jüngeren und Älteren, Männern und Frauen, Priestern und Laien um sich einerseits zum Thema „Anbetung wagen – Gott begegnen – Veränderung erfahren“ auszutauschen, aber andererseits in der Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt die Anbetung auch gemeinsam zu praktizieren.

28. Juni 2023 | Deutschland | 
(Foto: Ulleo , Pexels)

(Foto: George Pak, Pexels)

Kommentar der Woche:

Wahlsieg AfD – Was nun?

23. Juni 2023 | International | 
Das zentrale Programm des Weltjugendtages in Portugal findet von Dienstag 1. August bis Sonntag 6. August in Lissabon statt (Foto: www.lisboa2023.org)

Das zentrale Programm des Weltjugendtages in Portugal findet von Dienstag 1. August bis Sonntag 6. August in Lissabon statt (Foto: www.lisboa2023.org)

Hbre. Mit der Schönstattjugend fahren etwa 140 Jugendliche und Junge Erwachsene aus 15 Diözesen Deutschlands und 3 Diözesen Österreichs gemeinsam zum Weltjugendtag in Lissabon. Unter dem von Papst Franziskus festgelegten Motto "Maria stand auf und machte sich eilig auf den Weg" (Lk 1,39) wird der Weltjugendtag vom 1. bis zum 6. August 2023 stattfinden.


«    Seite 2 von 63    »


Top