Schönstatt in Deutschland

Seite 1 von 2    »

25. November 2022 | Deutschland | 
Die Kapellchen Hüpfburg auf der Titelseite des aktuellen Konradsblattes (Foto: Brehm)

Die Kapellchen Hüpfburg auf der Titelseite des aktuellen Konradsblattes (Foto: Brehm)

Hbre. Einen Familienbegegnungstag am 3. Oktober 2022 im Schönstatt-Zentrum in Oberkirch hat das Konradsblatt, die Kirchenzeitung des Erzbistums Freiburg, zum Anlass genommen, die Schönstatt-Bewegung und ihr Engagement in der Erzdiözese in einem mehrseitigen Schwerpunkt-Thema vorzustellen. In einem Interview kommt Dr. Peter Wolf, Geistlicher Leiter des Zentrums „Marienfried“ unter anderem auch zu den Vorwürfen gegen Pater Josef Kentenich zu Wort.

25. November 2022 | Deutschland | 
SonntagsGedanken im Advent

SonntagsGedanken im Advent

Sr. M. Anna-Theres Reiling. Unter dem Stichwort „Gottes Licht sei über dir“ bietet das Team der Frauenzeitschrift BEGEGNUNG, die von der Schönstatt Frauenbewegung herausgegeben wird,  „Zwei-Minuten-Filmclips“ zu den Sonntagen vor Weihnachten an. Die Kurzvideos geben den Leserinnen der Zeitschrift sowie allen Interessierten Anregungen, sich von innen her auf das Fest der Geburt Christi vorzubereiten und ihren Alltag von SEINEM Licht berühren zu lassen. Der erste Clip lädt dazu ein, innezuhalten und Vertrauen zu wagen.

25. November 2022 | Deutschland | 
Die Teilnehmer der Exerzitien für Männer im Schönstattzentrum Marienfried, Oberkirch (Foto: M. Schemel)

Die Teilnehmer der Exerzitien für Männer im Schönstattzentrum Marienfried, Oberkirch (Foto: M. Schemel)

Hbre. Zum Thema „Das Charisma des Mannes neu entdecken und vertiefen“ hatte die Schönstatt-Männerbewegung zu Exerzitien ins Schönstattzentrum Oberkirch, Erzbistum Freiburg, eingeladen. 14 Männer unterschiedlichen Alters sind der Einladung zu den Exerzitien in Haus Marienfried gefolgt und nutzten die Gelegenheit im räumlichen und spirituellen Rahmen dieses Zentrums in wunderschöner Lage der Frage nach dem eigenen Mann-Sein persönlich nachzugehen.

23. November 2022 | Kommentar der Woche | 
(Foto: Congerdesign, pixabay)

(Foto: Congerdesign, pixabay)

Kommentar der Woche:

Wie wir Halt finden und worauf wir warten dürfen

18. November 2022 | Deutschland | 
Die Teilnehmer an der Jubiläumsfeier 10 Jahre Säulenplatz und 110 Jahre Männerbewegung in Schönstatt (Foto: Dillinger)

Die Teilnehmer an der Jubiläumsfeier 10 Jahre Säulenplatz und 110 Jahre Männerbewegung in Schönstatt (Foto: Dillinger)

Peter Hagmann / Hbre. „Was vor einhundertzehn Jahren in Worte gefasst und im Jahr 2000 in den Säulentexten modern überarbeitet wurde, bleibt unwahrscheinlich wertvolle Grundfeste für gelingendes Leben“, so Tobias Brehm bei seinem Statement während einer Tagung am letzten Oktoberwochenende auf dem Marienberg in Schönstatt, Vallendar. Die von Laien geführten Männergemeinschaften der Schönstatt-Bewegung in Deutschland hatten zur gemeinsamen Jubiläumsfeier „110 Jahre Vorgründungsurkunde und 10 Jahre Säulenplatz & Krönung“ im Rahmen eines mehrtägigen Treffens eingeladen. Der Höhepunkt des Treffens, der Jubiläums-Gottesdienst am Samstagabend, wurde von Schönstatt-TV im Internet übertragen.

18. November 2022 | Deutschland | 
Ehepaar-Newsletter 11/2022 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 11/2022 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Hbre. Emotionale Verbundenheit und eheliche Verbindlichkeit stellen den Nährboden dar, auf dem eine erfüllende sexuelle Vereinigung gedeihen kann, das schreiben Gisela und Klaus Glas in der neuen Ausgabe des Ehe-Newsletters. Sie laden Paare ein, über ihr Sexualleben ins Gespräch zu kommen und es immer mehr zum Blühen zu bringen. Der Newsletter wird von der Schönstatt-Familienbewegung als kostenloses Angebot auf der Internetseite www.familienbewegung.de und auch hier im Online-Angebot der Schönstatt-Bewegung Deutschland herausgegeben. Ebenso kann er als PDF-Datei zum Ausdrucken heruntergeladen werden. Wer sich unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt ihn zukünftig immer um den 18. eines Monats automatisch ins elektonische Postfach zugestellt.

17. November 2022 | Deutschland | 
Über Ostern in Jerusalem

Über Ostern in Jerusalem

Hbre. Zu einer ungewöhnlichen Pilgerreise nach Israel lädt die Schönstatt-Bewegung im Jahr 2023 ein. Es besteht die Möglichkeit in der Zeit vom 5. bis 16. April 2023 über das Osterfest in Jerusalem zu sein. Doch nicht nur der Besuch zu einem besonderen Zeitpunkt, sondern auch das Profil dieser Pilgerfahrt ist reizvoll: jede Pilgerin und jeder Pilger wird während der Pilgerfahrt eingeladen sein, auf einer „persönlichen Schriftrolle“ festzuhalten, wie Gottes Weg für die heutige Welt und für die persönliche Lebensgeschichte aussehen mag.

17. November 2022 | Deutschland | 
12 junge Erwachsene nahmen am Musikwochenende Anfang November im Schönstattzentrum Waldstetten teil (Foto: Markus Schäfer)

12 junge Erwachsene nahmen am Musikwochenende Anfang November im Schönstattzentrum Waldstetten teil (Foto: Markus Schäfer)

Bernadette Ruppaner. Am ersten Novemberwochenende trafen sich 12 junge Erwachsene im Schönstattzentrum Waldstetten in der Diözese Freiburg zu einem Musikwochenende. Bei dem von Anna Haas und Sr. M. Felisia Leibrecht organisierten Treffen ging es darum, gemeinsam die Freude am Singen und am gemeinsamen Musizieren der verschiedenen „Stimmfarben“ zu teilen.

16. November 2022 | Deutschland | 
bewegenswert e.V. - Vollversammlung 2022 (Grafik: Brehm)

bewegenswert e.V. - Vollversammlung 2022 (Grafik: Brehm)

Tommy Birringer. Aus ganz Deutschland kommend, haben sich die Kernteammitglieder des Vereins bewegenswert e.V. am Wochenende 28. bis 30. Oktober 2022 gemeinsam mit ihren Ehepartnern und ihren Kindern zur jährlichen Vollversammlung in Haus Sonnenau, in Schönstatt, Vallendar, getroffen. Neben den Berichten und dem Austausch über laufende Projekte sowie den Planungen für kommende Aktionen, dient die Vollversammlung vor allem der Diskussion und Vergewisserung des im Jahr 2015 eingeschlagenen Weges unter dem Motto: „Unsere eine Welt“.

16. November 2022 | Kommentar der Woche | 
(Foto: Hubertus Brantzen)

(Foto: Hubertus Brantzen)

Kommentar der Woche:

St. Martin und die Chancen der christlichen Botschaft

15. November 2022 | Deutschland | 
Von links nach rechts: Magdalena Schmitz, Birgit Nikolayczik, Elke Riedlinger (Foto: Angelika Callegari)

Von links nach rechts: Magdalena Schmitz, Birgit Nikolayczik, Elke Riedlinger (Foto: Angelika Callegari)

Edeltraud Hemetzberger, Rosemarie Bohrer. Vom 8. bis 12. November 2022 fand die zweite Session des zehnten Bundeskapitels des Schönstatt Mütterbundes Deutschland statt. Die 14 Delegierte trafen sich dazu im Tagungszentrum Marienland auf Berg Schönstatt, Vallendar.

15. November 2022 | Deutschland | 
Wiederanbringung des Heilig-Geist-Symbols in der Schönstatt-Kapelle in Münster (Foto: Maria Peitz)

Wiederanbringung des Heilig-Geist-Symbols in der Schönstatt-Kapelle in Münster (Foto: Maria Peitz)

Magdalena Kröll/ Schw. Marie-Jeannette Wagner. „Während des ganzen Tages konnte man den Hl. Geist spüren – er war mitten unter uns“, dieses Erlebnis verband die 80 Teilnehmenden der Münsteraner Schönstattfamilie, die stellvertretend aus den vielen Regionen des Bistums am 6. November 2022 zum Diözesantag nach Münster, Haus Mariengrund gekommen waren. Anlass war die Wiederanbringung des neu vergoldeten Heilig-Geist-Symbols im Vaterheiligtum.

10. November 2022 | Deutschland | 
Die Basilika San Francesco in Assisi ist eines der Pilgerziele der Schönstatt Diakonen-Gemeinschaft bei ihrer Pilgerfahrt im September/Oktober 2022 (Foto: Schuler)

Die Basilika San Francesco in Assisi ist eines der Pilgerziele der Schönstatt Diakonen-Gemeinschaft bei ihrer Pilgerfahrt im September/Oktober 2022 (Foto: Schuler)

Bernhard Schuler/Hbre. Eine Gruppe von 10 Pilgerinnen und Pilgern aus der Schönstätter Diakonen-Gemeinschaft (SDG) machte sich vom 23. September bis 2. Oktober 2022 zu einer Pilgerreise nach Assisi auf. Der Weg auf den Spuren des Hl. Franziskus und der Hl. Klara war nicht nur als eine persönliche Auszeit vom alltäglichen Dienst und Lebensrhythmus gedacht, sondern auch als Begegnung mit dem Armutsideal und Lebensstil zweier faszinierender Heiligen, von der sich die Pilgerinnen und Pilger Anregungen und Motivation für ihren persönlichen Zukunftsweg und für ihre Gemeinschaft versprachen.

10. November 2022 | Deutschland | 
Gut 60 Teilnehmerinnen waren beim "Frauenfrühstück" im Schönstatt-Zentrum Marienberg, Scheßlitz, Erzdiözese Bamberg (Foto: Melanie Schreiber)

Gut 60 Teilnehmerinnen waren beim "Frauenfrühstück" im Schönstatt-Zentrum Marienberg, Scheßlitz, Erzdiözese Bamberg (Foto: Melanie Schreiber)

Am 26. Oktober 2022 hatte das Schönstatt-Zentrum Marienberg, in Scheßlitz, Erzbistum Bamberg, Frauen zu einem „Frauenfrühstück“ eingeladen. Die mit über 60 Teilnehmerinnen gut besuchte Veranstaltung widmete sich dem Thema „Du sollst dir kein Bild machen – oder doch?“ Meinem Gottesbild auf der Spur. Die Referentin, Steffie Hoffmann aus Bautzen, als Religionspädagogin in der Schulseelsorge tätig, nahm die Frauen mit einer lebendigen Gestaltung ihres Impulses auf eine spannende inhaltliche Reise mit. Alexandra Lulei, eine Teilnehmerin, erzählt von ihren Eindrücken.

8. November 2022 | Deutschland | 
Segen für die ganze Familie beim Familiensonntag auf der Liebfrauenhöhe (Foto: Hirscher)

Segen für die ganze Familie beim Familiensonntag auf der Liebfrauenhöhe (Foto: Hirscher)

Xenia & Matthias Jehle. Bereits zum fünften Mal fand der Familiensonntag im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe bei Rottenburg statt. Ein Tag zum Auftanken mit Familiengottesdienst, Mittagessen, Impuls für die Ehepaare mit anschließendem Paargespräch und parallel Kinderbetreuung. „Der Familiensonntag ist für uns mittlerweile ein wichtiger und wertvoller Impulstag geworden“, berichtet ein Ehepaar. Und genau dies soll das Ziel des Familiensonntags sein, so die Veranstalter, denn gerade für Ehepaare mit Kindern ist es immer wieder eine Herausforderung, gemeinsam zu wachsen, aus dem Alltag auszubrechen und echte Zeit füreinander zu finden.

8. November 2022 | Deutschland | 
Das Schönstatt-Heiligtum im kleinen Paradies im Thüringischen Heiligenstadt ist vor 30 Jahren als Dank für die friedliche Vereinigung Deutschlands eingeweiht worden (Foto: Jacob)

Das Schönstatt-Heiligtum im kleinen Paradies im Thüringischen Heiligenstadt ist vor 30 Jahren als Dank für die friedliche Vereinigung Deutschlands eingeweiht worden (Foto: Jacob)

Hbre. Es war am 3. Oktober, während in Erfurt, in Thüringens Hautstadt, unter dem Motto „Zusammenwachsen“ die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit begangen wurden, dass sich Mitglieder und Freunde der lokalen und deutschlandweiten Schönstatt-Bewegung im „Kleinen Paradies“ in Heiligenstadt einfanden, um den 30. Jahrestag der Einweihung des Heiligtums „Einheit in Freiheit“ zu feiern. Da es entgegen einer eher kritischen Wettervorhersage trocken blieb und am Nachmittag sogar die Sonne zum Vorschein kam, erlebten die über 300 Mitfeiernden ein frohstimmendes Fest mit einem berührenden Festgottesdienst.

7. November 2022 | Deutschland | 
Die Teilnehmer beim Mahnmal in der KZ-Gedenkstätte Dachau (Foto: Kiess)

Die Teilnehmer beim Mahnmal in der KZ-Gedenkstätte Dachau (Foto: Kiess)

Sr. M. Elinor Grimm. Wer war Pater Albert Eise SAC, der am 3. September 1942 im von den Nationalsozialisten errichteten Konzentrationslager Dachau sein Leben verloren hat? 15 Personen verschiedenen Alters und verschiedener Nationalität, darunter eine Reihe Schönstätter, nahmen sich am 5. November trotz Nieselregen und kühlem Wetter Zeit für einen Besuch in der KZ-Gedenkstätte Dachau, um diesem Priester zu begegnen, der wegen seines Einsatzes für die Schönstattbewegung und seinem offenen Bekenntnis gegen Hitler 1941 verhaftet und interniert wurde.

7. November 2022 | Deutschland | 
Herzzeit Treffen im Haus der Familie, Schönstatt, Vallendar (Foto: Wolff)

HERZ-Zeit-Treffen im Haus der Familie, Schönstatt, Vallendar (Foto: Wolff)

Cornelius Wolff. Gerade verheiratet – und jetzt? Die Partnerschaft braucht immer wieder HERZ-Zeiten zum Auftanken. Das sagten sich auch drei junge Ehepaare und kamen daher am 22. und 23. Oktober 2022 im Haus der Familie in Schönstatt, Vallendar, zur Veranstaltung "HERZ-Zeit" der Schönstatt-Familienbewegung im Bistum Trier zusammen. Gemeinsam mit dem Ehepaar Laura und Cornelius Wolff und Schw. M. Gertraud Evanzin tauchten sie ein in die Welt der Sprachen der Liebe und der Kommunikation und nahmen sich Zeit für sich als Paar.

2. November 2022 | Kommentar der Woche | 
(Foto: Jose Antonio Alba, pixabay.com)

(Foto: Jose Antonio Alba, pixabay.com)

Kommentar der Woche:

Insolvenz anmelden?

27. Oktober 2022 | Deutschland | 
Christina Link-Blumrath, Chefredakteurin von EWTN-Deutschland im Gespräch mit Ehepaar Astrid und Dr. Michael Meier-Krey, Haan, und Pater Elmar Busse, Dernbach (Foto: EWTN)

Christina Link-Blumrath, Chefredakteurin von EWTN-Deutschland im Gespräch mit Ehepaar Astrid und Dr. Michael Meier-Krey, Haan, und Pater Elmar Busse, Dernbach (Foto: EWTN)

Hbre. Im Programm des katholischen Fernsehsenders EWTN (Eternal Word Televison Network) gibt es ab dem 7. November 2022 eine Talkshow-Staffel zum Thema „Ehe gut, alles gut – Wie Partnerschaft gelingen kann“. Chefredakteurin Christina Link-Blumrath wird im Gespräch mit Pater Elmar Busse und einem Ehepaar aus der Schönstatt-Bewegung Themen besprechen, die Wachstumspotential für Paare in sich bergen, die sich weiterentwickeln möchten. Die zunächst 13 Talkshow-Sendungen werden jeweils am Montag um 10.30 Uhr ausgestrahlt und Freitag um 17:00 Uhr sowie am Samstag um 20:30 Uhr wiederholt. Manuela Miller vom Leitungsteam der Schönstatt-Familienbewegung Deutschland hat für schoenstatt.de mit Pater Elmar Busse über das Projekt gesprochen.

Seite 1 von 2    »

Schönstatt in Deutschland


Top