Schönstatt in Deutschland

Seite 1 von 3    »

21. Oktober 2020
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Wo ist die Kirche?

21. Oktober 2020
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des "Herz-Zeit"-Treffens im Haus der Familie, Schönstatt, Vallendar (Foto: Franke)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des "Herz-Zeit"-Treffens im Haus der Familie, Schönstatt, Vallendar (Foto: Franke)

Matthias Franke / MD. Herz-Zeit – das klingt romantisch. Wohltuend. Das klingt so, als müssten sich Paare dies dringend hin und wieder gönnen. Und wo geht das besser als in Schönstatt? Am ersten Oktoberwochenende fand wieder so eine Herz-Zeit statt. Sieben junge Paare – drei waren neu dazugekommen – hatten sich diesmal angemeldet, sodass das Wochenende aus Platzgründen zum ersten Mal im Haus der Familie stattfand.

21. Oktober 2020
Die Künstler Raimund Mylius und Pierre Striebeck geben bei Einweihungsfeier am 18. Oktober 2020 Einblick in die Entstehung des Graffito (Foto: Baumeister)

Die Künstler Raimund Mylius und Pierre Striebeck geben bei Einweihungsfeier am 18. Oktober 2020 Einblick in die Entstehung des Graffito (Foto: Baumeister)

A. M. Brück. Eindrucksvoll ist das Graffiti-Kunstwerk von Raimund Mylius und Pierre Steinbeck, zwei in Trier ansässige Künstler. Sie haben innerhalb von sechs Wochen auf der 45 m langen und 3,5 m hohen Mauer, die den Park der Schönstätter Marienschwestern begrenzt, monumentale Tier- und Naturmotive entstehen lassen. Auf Grau- und Brauntönen mit großen, geschwungenen Linien sind farbenfroh Frösche, Schmetterlinge, Fische und Adler entstanden. Der aufgesprühte Ast eines Nadelbaumes schafft die Verbindung zum dahinter liegenden Park. Im Schöpfungsjahr, das Papst Franziskus ausgerufen hat, ist dieses Graffito eine liebenswürdige Aufforderung, die Natur mit neuen Augen zu sehen.

21. Oktober 2020
Die diesjaehrigen Misioneros und Misioneras nach einem Gottesdienst im Jugendzentrum Marienberg in Vallendar (Foto: Beyer)

Die diesjaehrigen Misioneros und Misioneras nach einem Gottesdienst im Jugendzentrum Marienberg in Vallendar (Foto: Beyer)

Theresa Faust/Hannah Bechtold. Eigentlich wollten die misioneros in diesem Herbst im Saterland, im Nordwesten des Oldenburger Münsterlandes, unterwegs gewesen sein, doch Corona hat auch hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber „misiones – Glauben leben“ dieses Jahr einfach ausfallen lassen? Das geht nicht. Da waren sich die misioneros schnell einig. Deshalb gab es misiones im „Mini-Format“ vom 24. bis 27. September 2020 an vier Tagen in Schönstatt, Vallendar, und von Schönstatt aus.

21. Oktober 2020
Tolle Wortmacher: Kathrin Karban-Völkl und Thomas Völk (Foto: Fella)

Tolle Wortmacher: Kathrin Karban-Völkl und Thomas Völk (Foto: Fella)

Wolfgang Fella. „Reden ist Silber – Verstehen ist Gold“, so stand es auf dem Flyer für einen Kommunikationstag der besonderen Art, der im Oktober auf der Marienhöhe stattfinden sollte. Schon am Morgen versammeln sich Corona-bedingt eine überschaubare Zahl von Interessierten aller Altersklassen um sich einen Tag Zeit zu nehmen und etwas darüber zu erfahren, wie Kommunikation in der Familie gelingen kann.

20. Oktober 2020
Das Wichtigste bei der Jahres-Konferenz der Schönstattbewegung Frauen und Mütter: die Jahreslosungssuche (Foto: SAL)

Das Wichtigste bei der Jahres-Konferenz der Schönstattbewegung Frauen und Mütter: die Jahreslosungssuche (Foto: SAL)

SAL. Auch im Corona-Jahr mit dem enormen Aufwand einer corona-gemäßen Gestaltung ist eindeutig spürbar, was für die Teilnehmerinnen der Jahres-Konferenz der Schönstattbewegung Frauen und Mütter das Wichtigste an dieser Tagung ist: der Prozess der Jahreslosungssuche. Bei diesem Prozess dabei zu sein, ihn mitzugestalten und mitzutragen, ist ein hoher Wert, für den sich die Investition von Zeit und Geld lohnt. Nach einer zusätzlichen abendlichen Klärungsrunde steht das Losungswort für 2021 fest: „glaubWÜRDIG. Von innen her mehr bewegen“.

18. Oktober 2020
Jahresmotiv 2020/2021 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: Maria Kiess / POS Brehm)

Jahresmotiv 2020/2021 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: Maria Kiess / POS Brehm)

Liebe Mitglieder und Freunde der Schönstatt–Bewegung,
liebe Leserinnen und Leser von www.schoenstatt.de,

Das Jahresmotto für das kommende Jahr lautet weiterhin: »Der Geist Gottes wohnt in eurer Mitte!« (1 Kor 3,16) – Klima wandeln. Ein neues Titelbild des Bündnisbriefes regt zur Deutung an. Ein pfingstliches Rot prägt das ganze Bild. Der Geist Gottes umfasst alles. Er ist nicht nur da. In der Mitte zeigt sich ein markanter Weg. Er geht auf ein verheißungsvolles und leuchtendes gelbes Licht zu. Gehen wir darauf zu oder bricht dieses Licht von oben herein? Es ist ein hoffnungsvoller Blick in die Zukunft.

18. Oktober 2020
Ehepaar-Newsletter 10/2020 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: Mabel Amber, pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 10/2020 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: Mabel Amber, pixabay.com)

Hbre. Nicht nur Eichhörnchen knacken Nüsse, auch Ehepaare. Davon handelt die neue Ausgabe des Ehepaar-Newsletters aus Schönstatt. Auch der Ehenewsletter selbst ist dabei, die Tausendermarke bei den Abonnenten zu knacken. Pater Elmar Busse, einer der Autoren des Newsletters, stellt für den 1000. Abonnenten ein Exemplar seines neuen Ehe-Buches "Schlummernde Chancen" als Geschenk zur Verfügung. Es lohnt sich also bei befreundeten Paaren zu werben. Der kostenlose Newsletter ist in einer PDF-Version auf der Internetseite von www.schoenstatt.de zu finden und steht ebenfalls auf www.familienbewegung.de zum Download bereit. Wer sein Interesse unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt den Newsletter zukünftig immer am 18. eines Monats automatisch per E- Mail zugestellt.

15. Oktober 2020
Neuerscheinung: Notizbuch "Aufmerksam und erfinderisch" (Foto: Brehm)

Neuerscheinung: Notizbuch "Aufmerksam und erfinderisch" (Foto: Brehm)

Hbre. Zum 100. Jubiläum der Frauenbewegung Schönstatts, das 2020 gefeiert wird, erschien ein „Notizbuch“, das vielfältig verwendet werden kann. Es lädt gleichzeitig zur Begegnung mit Gertraud von Bullion ein, die sich 1920 als erste Frau der Schönstatt-Bewegung anschloss.

15. Oktober 2020
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Familientages im Schönstattzentrum Oberkirch (Foto: Birringer)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Familientages im Schönstattzentrum Oberkirch haben eine Werbungskarte gestaltet für das Familienfestival, das unter dem Motto "Das WIR trägt" im Mai 2021 in Schönstatt, Vallendar stattfinden soll (Foto: Birringer)

Tommy Birringer. Endlich wieder ein reales Treffen! Beim Familien-Diözesantag der Schönstatt-Familienbewegung im Erzbistum Freiburg war neben Lebenszeugnissen, Impulsen, Gesprächsrunden, Kinderbetreuung und einem gelungenen Abschlussgottesdienst vor allem das reale Wiedersehen die Hauptmotivation für 12 Familien, sich am 3. Oktober 2020 für einen Tag auf den Weg nach Oberkirch zu machen.

14. Oktober 2020
Festgottesdienst in der Pilgerkirche zum 75. Schuljubiläum der Schönstätter Marienschule (Foto: Bleyenberg)

Festgottesdienst in der Pilgerkirche zum 75. Schuljubiläum der Schönstätter Marienschule (Foto: Bleyenberg)

Sr. M. Verena Röhrig. Am 1. Oktober 2020 feierte die Schönstätter Marienschule (SMS), Vallendar, ihren 75. Geburtstag. In der harten Not der Nachkriegszeit hatte Pater Josef Kentenich, der Gründer der heute internationalen Schönstatt-Bewegung den Mut, diese Schule auf den Weg zu bringen. Damit entsprach er Bitten von Eltern, die ihre Töchter wegen der eingestürzten Pfaffendorfer Brücke nicht mehr über den Rhein nach Koblenz zur Schule schicken konnten. Diesen Mädchen wollten die Schönstätter Marienschwestern als Träger der Schule faire Bildungschancen ermöglichen.

10. Oktober 2020
Der neue Schönstatt-Kalender 2021 ist auf dem Markt (Foto: A. Brand)

Der neue Schönstatt-Kalender 2021 ist als Wandkalender und als Postkartenkalender auf dem Markt (Foto: A. Brand)

A. Brand. Nicht nur in den Schönstatt-Häusern, sondern auch in vielen Privathaushalten über die Schönstattbewegung hinaus, gehört er seit Jahren oder sogar Jahrzehnten zum Standardinventar: Der Schönstatt-Kalender „Inspirationen“ der Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen (MJF). Immer wieder verändert er z.B. im Design sein Gesicht um kleine Nuancen und bleibt somit jugendlich-frisch und innovativ. So hat er auch dieses Jahr einen leicht veränderten, neuen  Anstrich bekommen. Und gleichzeitig bleibt das sehr bewährte Konzept: Jeden Monat ein inspirierendes Zitat von Pater Kentenich, das durch ein ansprechendes Fotomotiv ausgedeutet wird.

8. Oktober 2020
Der Kirchweihgottesdienst des Bamberger Schönstatt-Heiligtums auf dem Marienberg bei Scheßlitz, dem Pfarrer Martin Emge vorstand, wurde musikalisch von einer fünfköpfigen Saxophonband mitgestaltet (Foto: Hanne Widera)

Der Kirchweihgottesdienst des Bamberger Schönstatt-Heiligtums auf dem Marienberg bei Scheßlitz, dem Pfarrer Martin Emge vorstand, wurde musikalisch von einer fünfköpfigen Saxophonband mitgestaltet (Foto: Hanne Widera)

Renate Siebenkäs. Mit einem Dankgottesdienst hat die Bamberger Schönstatt-Bewegung am 3. Oktober 2020 auf dem Marienberg, Scheßlitz, des Mauerfalls und der Deutschen Einigung gedacht. Martin Emge, Diözesanpräses der Schönstatt-Bewegung im Bistum Bamberg, knüpfte in seiner Predigt an die Montagsdemonstrationen von Christen in der ehemaligen DDR an und lud dazu ein, auch heute Kerzen in die Hand zu nehmen und friedliche Wege des Dialoges zu suchen, hin zu einer neuen Verbundenheit untereinander.

7. Oktober 2020
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Weg der Einheit

6. Oktober 2020
Das Schönstatt-Heiligtum in Lebach feierte 50. Einweihungstag (Foto: Brehm)

Das Schönstatt-Heiligtum in Lebach feierte 50. Einweihungstag (Foto: Brehm)

Inge Wilhelm. 4. Oktober 1970. Es regnet in Strömen. Der Festgottesdienst zur Einweihung des Schönstattkapelle auf dem Wünschberg im saarländischen Lebach muss wegen des schlechten Wetters in die Pfarrkirche verlegt werden. Der Zugang zum Heiligtum ist wegen des Baustellen-Morasts nur über Bretter und Holzplatten möglich. Dennoch ist die Freude der Trierer Schönstattfamilie groß: Das Versprechen, das dem Vater und Gründer Schönstatts, Pater Josef Kentenich, 1967 gegeben wurde, mit dem Gott-Vater-Symbol für das Urheiligtum auch den Auftrag anzunehmen, die gütige Vaterliebe Gottes unter den Menschen zu verbreiten, hat konkrete „steinerne“ Gestalt angenommen. So trägt der am 1. Mai 1970 geweihte Grundstein die Aufschrift „victoria patris“ – Sieg des Vaters.

6. Oktober 2020
Zahlreiche Gäste sind der Einladung zum Tag der offenen Tür des Storchennestes im Pilgerhaus gefolgt. Fürstin Gabriela, Schirmherrin des Vereins, spricht zu den geladenen Gästen von dem großen Einsatz, den Lichtzeichen für das Leben schenkt (Foto: Brück)

Zahlreiche Gäste sind der Einladung zum Tag der offenen Tür des Storchennestes im Pilgerhaus gefolgt. Fürstin Gabriela, Schirmherrin des Vereins, spricht zu den geladenen Gästen vom großen Einsatz, den Lichtzeichen für das Leben schenkt (Foto: Brück)

A.M. Brück. Die Corona-Pandemie hatte Lichtzeichen e.V. Mitte März voll erwischt. Zwar konnte die Ausgabe von Kleidern und Ausstattungsgegenständen sehr bald wieder im Lichtzeichen-Haus in Vallendar sein. Doch für die wöchentlich stattfindenden Storchennest-Treffen der schwangeren Frauen, Mütter und Kinder waren die Räumlichkeiten unter den geltenden Abstandsregelungen zu klein. Mit Phantasie und Kreativität, vertrauend auf die Veränderungsbereitschaft aller Beteiligten wurde es möglich: seit August 2020 finden die Storchennest-Treffen in den Räumlichkeiten des Pilgerhauses statt, die vom Lichtzeichen e.V. angemietet werden konnten. Am Tag der offenen Tür überzeugten sich zahlreiche Gäste von der gelungenen Ausweitung.

6. Oktober 2020
Gemeinschaftstag der SchönstattMJF für Mädchen in Naundorf (Foto: Mickel)

Gemeinschaftstag der SchönstattMJF für Mädchen in Naundorf (Foto: Mickel)

Sr. M. Alena Engelhardt. „... vor allem aber mit Herz!“ - sind die Mädchen beim Gemeinschaftstag am 26. September 2020 in Naundorf / Sächsische Schweiz dabei. Da ändert auch der Dauerregen nichts, der den Tag begleitet.

5. Oktober 2020
„Inspirieren“ ist der Beitrag von Annette Heizmann beim Tag der Frau – im Workshop zu ihrem neuen Buch (Foto: Baumann)

„Inspirieren“ ist der Beitrag von Annette Heizmann beim Tag der Frau – im Workshop zu ihrem neuen Buch (Foto: Baumann)

SAL. Der Tag der Frau, ein Angebot der Schönstatt-Frauenbewegung, lebt deutschlandweit vom Engagement konkreter Frauen, von ihren vielfältigen Begabungen und Charismen. Auch im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe ist jedes Jahr neu Frau gefragt, damit dieser „Frauentag“ stattfinden kann. Da ist moderieren, dekorieren, referieren, musizieren, servieren, inspirieren, reflektieren und manches andere angesagt – im Vordergrund und im Hintergrund, im Vorfeld und am Tag selbst.

 

2. Oktober 2020
Aussendungsfeier in der Schönstatt-Kapelle in Castrop-Rauxel, Frohlinde (Foto: Jakel)

Aussendungsfeier in der Schönstatt-Kapelle in Castrop-Rauxel, Frohlinde (Foto: Jakel)

Martin Jakel. Mitglieder der Schönstatt-Bewegung haben am 26. September 2020 zu einem „Tag der Pilgernden Gottesmutter“ ins Schönstatt-Zentrum Castrop-Rauxel, Frohlinde eingeladen. „Kann der Tag in Corona-Zeiten überhaupt stattfinden?“ Eine Frage, die die Verantwortlichen im Vorfeld beschäftigte. Doch dann wurde klarer erkennbar: Ja! Das Gelände um das Heiligtum ist groß genug, um mit Abstand dort gemeinsam zu beten. Das nahe liegende Pfarrzentrum bietet Platz in großräumigen Tischgruppen für eine einfache Kaffeepause, für Impuls und Austausch. Zum feierlichen Abschlussgottesdienst ist die schöne Pfarrkirche zu den heiligen Schutzengeln geeignet.

1. Oktober 2020
"Du-wirkst-Inspiration" zum Frauenkongress deutschlandweit 2021 (Foto: s-fm.de)

"Du-wirkst-Inspiration" zum Frauenkongress deutschlandweit 2021 (Foto: s-fm.de)

„DU wirkst. Von innen her mehr bewegen.“ Unter diesem Thema wird es in sieben Monaten – corona-bedingt nicht wie bisher geplant als Großveranstaltung in Schönstatt, sondern an vielen Orten deutschlandweit – einen „Frauenkongress vor Ort“ geben: an verschiedenen Schönstattzentren und überall da, wo Frauen initiativ werden und entsprechende Treffpunkte möglich sind. Zur Vorbereitung erscheint heute, am 1. Oktober 2020, wieder eine „DU-wirkst-Inspiration“, diesesmal zum Thema: „FreundschaftsGeschenke“.

Seite 1 von 3    »

Schönstatt in Deutschland


Top