News aus Schönstatt

15. Juli 2019 | Zwischenruf | 
Zwischenruf . Bischof Reinhold Nann, Peru (Foto: Foto Moriah.de)

Zwischenruf . Bischof Reinhold Nann, Peru (Foto: Foto Moriah.de)

Papst Franziskus hat sich am Samstag, 29. Juni 2019, mit einem Brief an das „pilgernde Volk Gottes in Deutschland“ gewandt und unter anderem auch das Anliegen des Synodalen Weges aufgegriffen. Der Brief an die deutschen Katholiken ermuntert zu Reformen, macht jedoch auch deutlich, dass es sich bei diesen nicht um eine Anpassung an den Zeitgeist oder gar nur um rein strukturelle Fragen handeln dürfe. Reinhold Nann, Bischof der Territorialprälatur Caravelí im Süden Perus, ehemaliger Priester in der Erzdiözese Freiburg und Mitglied im Schönstattinstitut Diözesanpriester, stellt in seinem Kommentar zum Brief von Papst Franziskus fest, dass der Heilige Vater den synodalen Reformprozess vor allem als eine Herausforderung sehe, einen geistlichen Weg zu gehen und nicht nur Strukturreformen durchzuführen. schoenstatt.de veröffentlicht nachfolgend den Kommentar von Bischof Nann.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


12. Juli 2019 | Rund ums Urheiligtum | 
Festmesse aus Anlass 20 Jahre Kirchweih der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Pilgerzentrale)

Festmesse aus Anlass 20 Jahre Kirchweih der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Pilgerzentrale)

Sr. M. Janika Trieb. Gut 400 Pilger, unter ihnen auch 120 aus dem Bistum Regensburg, füllten am 7. Juli die Pilgerkirche und feierten die Festmesse zum 20. Jahrestag der Einweihung der Kirche mit.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


12. Juli 2019 | Stellenangebot | 
Pilgerzentrale Schönstatt (Foto: Brehm)

Wir suchen

Mitarbeiter/in für die Pilgerzentrale in Schönstatt

mit 29 Stunden / Woche Beschäftigungsumfang

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


10. Juli 2019 | Kommentar der Woche | 
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Der Respektrente fehlt Respekt für die Solidargemeinschaft

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


10. Juli 2019 | Rund ums Urheiligtum | 
Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, spricht beim Studientag „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, spricht beim Studientag „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Hbre. Im Umfeld der Priesterweihe von Schönstatt-Pater Felix Geyer hat die Schönstatt-Diakonen-Gemeinschaft (SDG) zusammen mit dem Josef-Kentenich-Institut (JKI) zu einem Studien- und Workshoptag zum Thema „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in die Bildungsstätte Marienland auf Berg Schönstatt, Vallendar, eingeladen. Über 60 Teilnehmende erlebten ein interessantes und methodisch vielfältiges Veranstaltungsformat, unter nicht unwesentlicher Beteiligung von sozial engagierten jungen Erwachsenen aus der deutschen Schönstatt-Bewegung. Dr. Michael Gerber, Bischof von Fulda, Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, Prof. Dr. Joachim Söder, Katholische Hochschule NRW und Pater Déogratias Maruhukiro, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg waren zu inhaltlichen Beiträgen eingeladen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


9. Juli 2019 | Demnächst | 
Tabernakel der Anbetungskapelle auf Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Klein)

Tabernakel der Anbetungskapelle auf Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Klein)

Hbre. Die Schönstatt-Bewegung lädt vom 13. bis 14. Juli 2019 wieder zu einer „24-h-Anbetung“ ein, die in der Dreifaltigkeitskirche und in der Anbetungskapelle der Schönstätter Marienschwestern auf Berg Schönstatt, Vallendar, stattfinden wird. Nach den guten Erfahrungen mit einem solchen 24-h-Gebet im April 2019 hat ein Team um Sr. M. Joséfa Klein und Renate Sladkovic nun angeregt, monatlich 24-h-Anbetungstage auf Berg Schönstatt und - zum Gründungstag im Oktober - eine Anbetungsnacht im Urheiligtum anzubieten.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


8. Juli 2019 | Rund ums Urheiligtum | 
Durch Handauflegung spendet Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, dem Schönstatt-Pater Felix Geyer die Priesterweihe (Foto: Grabowska)

Durch Handauflegung spendet Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, dem Schönstatt-Pater Felix Geyer die Priesterweihe (Foto: Grabowska)

Cbre/Hbre. In einer bewegenden Feier in der vollbesetzten Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt in Vallendar wurde Felix Geyer am Sonntag, den 7. Juli 2019 von Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, zum Priester geweiht. Der aus Coburg stammende und 1986 geborene Neupriester ist seit 2012 Mitglied der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres, und wurde am 8. September 2018 zum Diakon geweiht.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


5. Juli 2019 | Deutschland | 
Fest der Begegnung am 30. Juni 2019 im Schönstatt-Zentrum in Oberkirch (Foto: Schönstattbewegung Oberkirch)

Fest der Begegnung am 30. Juni 2019 im Schönstatt-Zentrum in Oberkirch (Foto: Schönstattbewegung Oberkirch)

Anlässlich der 100-Jahr-Feier der Schönstattbewegung im Erzbistum Freiburg nahm Bischof Dr. Michael Gerber am 30. Juni 2019 Stellung zum Brief von Papst Franziskus „an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland.“ Der Brief sei eine „heilsame Herausforderung“. Denn jede Wegetappe der Kirche setze dem Papst zufolge einen Glauben voraus, dass Gott durch den Heiligen Geist in seiner Kirche handle.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


5. Juli 2019 | Kommentar der Woche | 
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: „Fass Dir ein Herz…“

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


5. Juli 2019 | Aus Bewegungen | 
Lobpreis und Gebetszeit beim Christlichen Convent Deutschland 2019 in Kirchheim (Foto: Samietz)

Lobpreis und Gebetszeit beim Christlichen Convent Deutschland 2019 in Kirchheim (Foto: Samietz)

Hans-Martin Samietz. Zu einer Sprache finden, die ausdrückt, wer Christus für die Welt, in der wir leben war, ist und sein will. Der Christliche Convent Deutschland traf sich nach seiner Premiere 2018 zum zweiten Mal vom 1. bis 3. Juli 2019 wie beim ersten Mal in Kirchheim, im Zentrum der Republik.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 



Top