News aus Schönstatt

Urheiligtum Schönstatt
 
Schönstatt Pilgerwege
 
BELMONTE international - Rom
 
Pilgerheiligtum
 
Spurensuche
 
Hoffnungsvoll leben
 
Ehe-Newsletter
 

24. Juni 2022 | Deutschland | 
"Christus, du unsere Mitte" - Blumenteppich bei der Fronleichnamsprozession auf Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Sr. M. Maritta Zell)

"Christus, du unsere Mitte" - Blumenteppich bei der Fronleichnamsprozession auf Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Sr. M. Maritta Zell)

Schw. Petra-Maria Huber. „Christus, du unsere Mitte“, so lautet das Motto des Fronleichnamsfestes, das am 19. Juni 2022 auf Berg Schönstatt, Vallendar, gefeiert wird. Zwei Jahre konnte das Fest, bedingt durch die Corona-Pandemie, nicht in der gewohnten Weise gefeiert werden. Jetzt endlich ist es wieder soweit. Lange schon wird geplant und organisiert, zahlreiche Helfer sind beteiligt, viele Pilger haben sich im Voraus angemeldet. Der Vortag mit seinen Vorbereitungen lässt die Vorfreude auf das Fest steigen: Blumenteppiche werden gelegt, Fahnen gehisst, Altäre aufgestellt und vieles mehr.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


24. Juni 2022 | Deutschland | 
Familienfoto-Session beim Familiencamp im Schönstattzentrum Dietershausen, Diözese Fulda (Foto: L. Honikel)

Familienfoto-Session beim Familiencamp der Schönstatt-Familienbewegung im Schönstattzentrum Dietershausen, Diözese Fulda (Foto: L. Honikel)

M. Louise Schulz. „Mama, sind wir hier in Dietershausen oder im Paradies?“ - fragt Rosa (7) ganz im Spiel vertieft ihre Mutter. Tatsächlich erleben sich die 15 Ehepaare mit ihren insgesamt 46 Kinder beim Familiencamp im Fuldaer Schönstatt-Zentrum dem Himmel ein gutes Stück näher.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


24. Juni 2022 | Demnächst | 
Pilgern (Foto: jcomp - de.freepik.com)

Pilgern (Foto: jcomp - de.freepik.com)

Hbre. Am 10. Juli 2022 laden die jungen Frauen der Schönstatt-Bewegung der Diözese Rottenburg-Stuttgart junge Frauen zwischen 18 und 30 Jahren zu einem Pilgertrag ein, der unter dem Thema „HerrlICH erfrischend!“ steht.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


24. Juni 2022 | Demnächst | 
Begegnung in der KZ-Gedenkstätte Dachau vom 15. bis 17. Juli 2022 (Plakatausschnitt)

Begegnung in der KZ-Gedenkstätte Dachau vom 15. bis 17. Juli 2022 (Plakatausschnitt)

Albert und Aloisia Busch. Zusammen mit der Schönstatt-Familienbewegung laden das Institut der Schönstattfamilien und das Schönstatt-Institut Marienbrüder zu einem besonderen Begegnungs-Tag in die KZ-Gedenkstätte Dachau ein. Am 16 Juli 2022 jährt sich zum 80. Mal die Gründung der beiden Schönstattgemeinschaften und gleichzeitig wird in diesem Jahr das 100-jährige Ehejubiläum des Ehepaares Dr. Fritz und Helene Kühr gefeiert. Aus diesem Anlass sollen Pater Josef Kentenich und die Mitgründungspersönlichkeiten mit ihren Lebens- und Schicksalsgeschichten auf der Lagerstraße der Gedenkstätte in den Blick kommen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


23. Juni 2022 | Deutschland | 
Heinrich König, Schönstattpriester, am 24. Juni 1942 im KZ Dachau ermordet (Foto: Archivfoto)

Heinrich König, Schönstattpriester, Am 24. Juni 1942 im KZ Dachau ermordet (Foto: Archivfoto)

Hbre. In der Altstadt von Gelsenkirchen ist seit 1987 ein zentraler Platz nach ihm benannt und seit 2002 ebenso die darunter liegende U-Bahnstation. Auf der Zwischenebene der Stadtbahnstation gibt es eine kleine Ausstellung, die sein Schicksal präsent macht. In der an den Platz angrenzenden Propsteikirche St. Augustinus ist seit 1989 seine Urne zur Verehrung ausgesetzt. „Jg. 1900, im christlichen Widerstand denunziert, verhaftet 30.9.1941, Gefängnis Gelsenkirchen, ermordet 24.6.1942 Dachau“ ist die Inschrift eines Stolpersteines, den die Projektgruppe „Stolpersteine Gelsenkirchen – Gemeinsam gegen das Vergessen“ am 18. Juni 2021 an der Ahstraße, Höhe Einmündung Husemannstraße, verlegt hat. Und in der Hauskapelle des Schönstatt-Priesterbundes, Vallendar, steht eine Plakette, die an ihn erinnert. Die Rede ist von Heinrich König, der 1942 im Konzentrationslager Dachau als erster Schönstattpriester von Handlangern der Nationalsozialisten umgebracht wurde. Sein Todestag jährt sich am 24.6.2022 zum 80. Mal.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


23. Juni 2022 | Deutschland | 
Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Referentenfamilien vor dem Schönstatt-Heiligtum Schönstatt auf'm Berg, Memhölz (Foto: Platzer)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Referentenfamilien vor dem Schönstatt-Heiligtum Schönstatt auf'm Berg, Memhölz (Foto: Platzer)

Am durch das Fest Christi Himmelfahrt verlängerten letzten Mai-Wochenende fand im Schönstattzentrum in Memhölz ein mehrtägiges Ehevorbereitungsseminar statt. Edith Zehetner und Berno Miller berichten im folgenden Beitrag von einem Kurs, von dem sie viel Konkretes für ihren Weg als WIR mitnehmen konnten und von der guten Erfahrung Zeit für den Austausch als Paar zu haben und auch Zeit, um in den Austausch mit anderen Paaren zu kommen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


23. Juni 2022 | Deutschland | 
Projekttage 2022

Wilfried Röhrig, Dr. Peter Mehlem. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich vom 15. – 19. Juni 2022 im Jugendzentrum Marienberg in Schönstatt zu den 35. Projekttagen unter dem Thema „In der Liebe bleiben zusammen. Ein harmlos klingendes Thema, das es in sich hat. In den Vorbereitungstreffen war uns klar geworden: Unsere Erfahrungen der letzten Jahre und Fragen, die sich daraus ergeben, rufen nach einer Lösung, rufen nach einer Antwort.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


23. Juni 2022 | Deutschland | 
"Siegespalme" aus dem Schönstatt-Heiligtum in München (Foto: Kiess)

"Siegespalme" aus dem Schönstatt-Heiligtum in München (Foto: Kiess)

Am 19. Juni 2022 hat die Schönstattfamilie des Erzbistums München-Freising ins Schönstatt-Zentrum in die Herterichstraße nach München Solln zum „Zukunftstag 2022“ eingeladen. Knapp 40 Personen, gemischt aus allen Generationen, hatte die Einladung angenommen, um sich beim Heiligtum „Klein-Schönstatt“, so lautet bisher der Name des Zentrums, mit Aspekten der bisherigen und der zukünftigen Sendung des Münchner Schönstattzentrums zu beschäftigen. Maria Kiess berichtet davon:

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. Juni 2022 | Deutschland | 
Im Matri-Ecclesiae-Heiligtum, Belmonte, Rom soll die Gottesmutter 2025 eine Krone überreicht bekommen (Foto: Brehm)

Im Matri-Ecclesiae-Heiligtum, Belmonte, Rom soll die Gottesmutter 2025 eine Krone überreicht bekommen (Foto: Brehm)

Hbre. Angesichts der Herausforderungen der gegenwärtigen Situation in der Kirche und in der Welt möchte die internationale Schönstattfamilie im Jahr 2025 im Matri-Ecclesiae-Heiligtum im internationalen Schönstattzentrum Belmonte, Rom, der Gottesmutter eine Krone schenken, so schreiben Schwester M. Cacilda Becker und Pater Heinrich Walter vom Internationalen Koordinationsbüro der Schönstatt-Bewegung in einem Brief an die weltweite Schönstattfamilie.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. Juni 2022 | Demnächst | 
Familiengottesdienst mit Erinnerung ans Jugendfest 1997 (Foto: Schick)

Familiengottesdienst mit Erinnerung ans Jugendfest 1997 (Foto: Schick)

Hbre. Am Sonntag, den 24. Juli 2022, um 11 Uhr, sind Ehepaare und Familien mit Kindern und alle Interessierten herzlich in die Krönungskirche auf der Liebfrauenhöhe, 72108 Rottenburg - Ergenzingen, eingeladen. Mit dem Gottesdienst wird gleichzeitig an das Jugendfest gedacht, das vor 25 Jahren unter dem Motto „Mensch, bist Du wertvoll!“ stattgefunden hat. Dieses Motto wird auch den Familiengottesdienst mitprägen. Monika Romer schreibt dazu:

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 



Top