News aus Schönstatt

Urheiligtum Schönstatt
 
Schönstatt Pilgerwege
 
BELMONTE international - Rom
 
Pilgerheiligtum
 
Spurensuche
 
Hoffnungsvoll leben
 
Ehe-Newsletter
 

20. Mai 2022 | Deutschland | 
Gemeinsam vor Pfingsten (Foto: deutschlandbetet.de)

Gemeinsam vor Pfingsten (Foto: deutschlandbetet.de)

Hbre. Bereits im dritten Jahr lädt die Initiative „Deutschland betet“ zur Gebetsveranstaltung „Gemeinsam vor Pfingsten“ ein. Gebetet wird in Vielfalt und in der Einheit des Volkes Gottes um den Heiligen Geist, dieses Mal am Montag, den 30. Mai 2022 von 19 bis 20 Uhr LIVE aus der Kreuzkirche in Dresden.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. Mai 2022 | Demnächst | 
Mayer-Orgel in der Dreifaltigkeitskirche, Berg Schönstatt (Foto: Brehm)

Mayer-Orgel in der Dreifaltigkeitskirche, Berg Schönstatt (Foto: Brehm)

Hbre. Einige Monate war die Orgel in der Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt, die auch Anbetungskirche genannt wird, stumm. Nach Jahren regelmäßiger Nutzung in der Liturgie war eine Reinigung und Renovierung angesagt, die nun abgeschlossen werden konnte. Unter anderem musste auch die Elektronik der Orgel an heutige Voraussetzungen angepasst werden.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. Mai 2022 | Deutschland | 
Die Mannschaft ist bereit (Foto: Imwalle)

Die Mannschaft ist bereit (Foto: Imwalle)

A. Imwalle. 16 Jungen im Alter von 9 bis 19 Jahren trafen sich vom 22. bis 24. April 2022 in Haus Mariengrund, Münster, um sich als Piraten auf Abenteuerfahrt zu begeben. Nach der Wiedererrichtung der Schönstatt-Mannesjugend (SMJ) im Bistum Münster war dies die erste Veranstaltung, welche die neuen Gruppenleiter in Eigenregie durchgeführt haben. Mit dabei auch Schönstattpater Suhaya Kumar, der die SMJ in Österreich und im Bistum Trier begleitet.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. Mai 2022 | Deutschland | 
In diesem Jahr gab es einen "Osterweg" auf Berg Schönstatt (Foto: s-ms.org)

In diesem Jahr gab es einen "Osterweg" auf Berg Schönstatt (Foto: s-ms.org)

In der Zeit vom 16. April bis 15. Mai 2022 konnten Spaziergänger und Besucher im Gelände um das Tagungszentrum Marienland auf Berg Schönstatt, Vallendar einen Osterweg gehen und erleben. Schwestern der sogenannten "dynamischen Provinz" der Schönstätter Marienschwestern, die das Tagungshaus betreibt, hatten  die Idee, mit diesem Angebot Jung und Alt eine Möglichkeit anzubieten, diese besondere Zeit, in der die Christen die Auferstehung Jesu feiern mitzuerleben und gleichzeitig dem neu erwachenden Leben in der Natur auf die Spur zu kommen. Schwester M. Natalie Stewart berichtet von Erfahrungen, die die Schwestern mit dieser Initiative gemacht haben.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


19. Mai 2022 | Demnächst | 
Scene aus dem Musical "Gottesspiel" von Wilfried Röhrig (Foto: Brehm)

Scene aus dem Musical "Gottesspiel" von Wilfried Röhrig (Probenfoto: Brehm)

CBre. Dieses Mal sind es keine historischen Personen wie der junge Pater Josef Kentenich in „Auf dem Hochseil“ oder Franz Reinisch in „GEFÄHRLICH“, dieses Mal überschrieb Wilfried Röhrig, der bekannte Liedermacher, Texter und Komponist, sein neues Musical mit dem Titel „Gottesspiel“. Dieses neue Musical wird am 22. Mai 2022 um 16.00 Uhr auf dem Schlossplatz in Hardheim, einer Gemeinde am nordöstlichen Rand des Neckar-Odenwald-Kreises gut 7 km vom Schönstatt-Zentrum Waldstetten entfernt, open Air uraufgeführt. Am 27. Mai 2022 um 10.30 Uhr wird die Musicaltruppe das „Gottesspiel“ beim Katholikentag in Stuttgart auf der Bühne im Oberen Schlossgarten aufführen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


19. Mai 2022 | International | 
Logo des Pfingstkongresses 2022

Logo des Pfingstkongresses 2022

Hbre. Vom 8. bis 12. Juni 2022 treffen sich etwa 150 Schönstatt-Vertreter aus der ganzen Welt am Ursprungsort der Bewegung in Schönstatt, Vallendar. Sie werden sich der Frage stellen, wie Gott heute die Schönstatt-Bewegung führt für ihren Dienst an Kirche und Gesellschaft. Dazu werden markante Zeitströmungen in Kirche und Gesellschaft betrachtet, werden die in der Vorbereitung des Kongresses bei den sogenannten „kleinen Pfingsten“ gesammelten Erfahrungen aus den einzelnen Ländern ausgetauscht und gesammelt und es wird der zentrale Lebensvorgang gesucht, den die Delegierten innerhalb der Bewegung und auch im Leben von Kirche und Gesellschaft wahrnehmen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Mai 2022 | Kommentar der Woche | 
Als Paar verbunden (Foto: pixabay.com)

Als Paar verbunden (Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche:

Gefährlich für andere?

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Mai 2022 | Deutschland | 
Maieröffnung beim Schönstatt-Heiligtum in Borken (Foto: Klaus Oßing)

Maieröffnung beim Schönstatt-Heiligtum in Borken (Foto: Klaus Oßing)

Schw. Mariett Heuking. Es war ein Wagnis: Würde eine festliche Maieröffnung nach zwei Jahren Corona bedingter Pause überhaupt noch Anklang finden? Niemand konnte einschätzen, ob diese zuvor beliebte Veranstaltung wieder angenommen würde. Und doch – gerade jetzt! – inmitten der brutalen Kriegswirklichkeit in der Ukraine und vielerlei Sorgen und Ängsten – sollte sich zeigen: Jetzt ist die Zeit, um die Gottesmutter, die Königin des Friedens, neu in den Blickpunkt zu rücken. Jetzt ist die Zeit, sich gläubig-vertrauend um jene Frau zu scharen, die in der Lage ist, „die Knoten der Zeit zu lösen und die besonders in den Momenten der Prüfung offen ist für unser Flehen“. (P. Franziskus)

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Mai 2022 | EhepaarNewsletter | 
Ehepaar-Newsletter 05/2022 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 05/2022 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Hbre. Muttertag und Vatertag stellen Eltern in den Mittelpunkt. Nicht zu unrecht, wie Petra und Michael Kiess im Newsletter für Paare aus Schönstatt feststellen, ist Elternsein doch "der Job, vielmehr die Berufung mit den meisten Überstunden der Welt". Die Autoren schlagen den "Heldeneltern" vor, Ansprüche zu hinterfragen, immer wieder die Perspektive zu wechseln und einander mit dem "Goldgräberblick" wahrzunehmen. Der Newsletter für Paare ist ein kostenloses Angebot der Schönstatt-Familienbewegung, das auf der Internetseite www.familienbewegung.de und auch hier im Online-Angebot der Schönstatt-Bewegung Deutschland zum Download bereit gestellt wird. Wer sein Interesse unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt ihn zukünftig immer am 18. eines Monats automatisch ins elektonische Postfach zugestellt.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


17. Mai 2022 | Deutschland | 
Mitglieder des Schönstatt-Ökumene-Arbeitskreises zu Besuch im „Heiligen Orthodoxen Kloster Dionysios Trikkis & Stagon“ in Obernhof an der Lahn (Foto: Hbre)

Mitglieder des Schönstatt-Ökumene-Arbeitskreises zu Besuch im „Heiligen Orthodoxen Kloster Dionysios Trikkis & Stagon“ in Obernhof an der Lahn (Foto: Hbre)

Hbre. Mitglieder des Schönstatt-Ökumene-Arbeitskreises haben am 13. Mai 2022 die Gelegenheit zu einer Begegnung mit Schwestern des „Heiligen Orthodoxen Klosters Dionysios Trikkis & Stagon“ genutzt, das sich seit Mai 2019 im ehemaligen Kloster Arnstein in Obernhof an der Lahn, im Bistum Limburg befindet, nur etwa 30 Minuten Fahrzeit von Schönstatt, Vallendar.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 



Top