News aus Schönstatt

Woche für das Urheiligtum - 10.-15. Mai 2021 (Hier klicken)
 
Liebesbündnis in der Corona-Krise - 18. April 2020 (Hier klicken)
 
100 Jahre Frauen Schönstatt
 
Urheiligtum Schönstatt
 
Schönstatt Pilgerwege
 
BELMONTE international - Rom
 
Pilgerheiligtum
 
Spurensuche
 
Hoffnungsvoll leben
 
Ehe-Newsletter
 

5. Mai 2021 | International | 
Woche für das Urheiligtum (Foto: schoenstatt.com)

Hbre. Zu einer international gefeierten Woche für das Urheiligtum laden der Rektor des Urheiligtums, Pater Pablo Javier Pol und sein Team sowie das Generalpräsidium des Schönstatt-Werkes Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung aus der ganzen Welt ein. Unter dem Motto „Licht für die Welt" soll diese „Woche für das Urheiligtum“, die von Montag, 10. Mai, bis Samstag, 15. Mai, stattfinden wird, die Herzen aller Schönstätter in der ganzen Welt an diesem Gnadenort vereinen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


5. Mai 2021 | Demnächst | 
Einladung zum ökumenischer Wortgottesdienst für Ehepaare mit Paarsegnung (Foto: Mylene1971, pixabay.com)

Einladung zum ökumenischer Wortgottesdienst für Ehepaare mit Paarsegnung (Foto: Mylene1971, pixabay.com)

Hbre. Die Schönstattfamilienbewegung im Bistum Speyer lädt zusammen mit der protestantischen Kirchengemeinde Herxheim am 7. Mai 2021 wieder zum ökumenischen Wortgottesdienst für Ehepaare mit Paarsegnung ein. Wegen der Corona-Pandemie wird dieser Gottesdienst, der im zehnten Jahr stattfindet live aus der Hauskirche des Schönstattzentrums Marienpfalz, Herxheim, gestreamt.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


5. Mai 2021 | Kommentar der Woche | 
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: #Allesdichtmachen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


5. Mai 2021 | Deutschland | 
Das Vorort-Vorbereitungsteam der Misiones-Online-Jugendandacht der katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus Saterland (Foto: Hellmann)

Das Vorort-Vorbereitungsteam der Misiones-Online-Jugendandacht der katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus Saterland (Foto: Hellmann)

Sr. Anrika Dold. Am letzten Sonntagabend im April fand die erste Online-Jugendandacht in der über 10jährigen misiones-Geschichte in Deutschland statt. Dieses von der katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus Saterland zusammen mit den misioneras und misioneros angebotene digitale „Gebetsformat“ richtete sich besonders an junge Menschen, aber auch an alle Interessierten aus dem Saterland und Gäste außerhalb der Gemeindegrenzen. „Bei dieser Online-Jugendandacht handelt es sich um eine moderne Form der Andacht von Jugendlichen für Jugendliche, die wir einfach einmal ausprobieren wollten“, so Marie Müller, eine der Verantwortlichen des Arbeitskreises „Misiones im Saterland“.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


4. Mai 2021 | Deutschland | 
Segen für Motorräder und ihre Fahrer (Foto: W. Raab)

Segen für Motorräder und ihre Fahrer (Foto: W. Raab)

Im Park des Trierer Schönstatt-Zentrums fanden sich am 1. Mai über 60 Bikerinnen und Biker, Interessierte und Nachbarn, Kinder und Erwachsene zum Segen für Motorräder, Roller und ihre Fahrer ein.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


4. Mai 2021 | International | 
Pfr. Adelin Gacukuzi, Rektor des Heiligtums der Einheit in Cambrai (Foto: Videoausschnitt)

Pfr. Adelin Gacukuzi, Rektor des Heiligtums der Einheit in Cambrai (Foto: Videoausschnitt)

Hbre. In diesem Jahr begeht die Schönstattfamilie Frankreichs den 50. Jahrestag der Krönung der Dreimal Wunderbaren Mutter im Schönstatt-Heiligtum der Einheit in Cambrai. Am 18. Mai 1971 hatte der damalige Bischof von Cambrai, Bischof Henri-Martin Félix Jenny, diese Krönung erstmals vorgenommen. Am 19. Mai 2021 wird Bischof Vincent Dollman, Erzbischof von Cambrai, der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt erneut die Krone anbieten, verbunden mit der Bitte um das Ende der Pandemie und um die Einheit in der Schönstattfamilie.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


3. Mai 2021 | Deutschland | 
Jubiläumsfeier am Parallele-Heiligtum in Kösching, Diözese Eichstätt (Foto: Grimm)

Jubiläumsfeier am Parallele-Heiligtum in Kösching, Diözese Eichstätt (Foto: Grimm)

Claus Schredl/Sr. M. Elinor Grimm/Hbre. Drei Kronen brachte die Schönstatt-Familie Eichstätt am 1. Mai 1971 in der Kapelle beim Canisiushof am Bild der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt an. Damit wollte man damals den Ort und alles mit ihm verbundene Wirken unter den Schutz der Gottesmutter Maria stellen. Genau 50 Jahre später konnte man – trotz Coronakrise – in einem kleinen Rahmen dieses Jubiläum am Festtag Patrona Bavariae feiern. Im Freien, mit Abstand, im kleinen Kreis.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


3. Mai 2021 | Deutschland | 
Für den Festgottesdienst vor dem Schönstattheiligtum auf dem Marienberg war ein großes Bild der pilgernden Gottesmutter aufgestellt worden (Foto: R.Siebenkäs)

Für den Festgottesdienst vor dem Schönstattheiligtum auf dem Marienberg war ein großes Bild der pilgernden Gottesmutter aufgestellt worden (Foto: R.Siebenkäs)

Renate Siebenkäs/Hbre. Eine „Doppelspitze“ war Thema des Festgottesdienstes am 1. Mai auf dem Marienberg in Scheßlitz. Corona-bedingt musste dieser erneut das sonst so beliebte „Bergfest“ des Bamberger Schönstatt-Zentrums ersetzen. Diözesanpräses Martin Emge und Schönstattpriester Andreas Hornung konnten die Doppelspitze, „Maria, die Schutzfrau Bayerns“ und „Josef, den Patron der Arbeiter“ zusammen mit über 250 Gläubigen bei schönstem Wetter vor dem Heiligtum der Verbundenheit feiern.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


2. Mai 2021 | Deutschland | 
SonntagsGedanken im Mai: Maria in Nazareth (Layout: www.zeitschrift-begegnung.de)

SonntagsGedanken im Mai: Maria in Nazareth (Layout: www.zeitschrift-begegnung.de)

Mit den „SonntagsGedanken“ bietet das Team der Zeitschrift BEGEGNUNG „Zwei-Minuten-Filmclips“ zu den Sonntagen im Mai an. Die Clips laden die Leserinnen dieser Zeitschrift für Frauen sowie alle Interessierten ein, Maria in verschiedenen Situationen ihres Lebens in den Blick zu nehmen und sich von ihr für ihr Hier und Heute inspirieren zu lassen. Die Clips erscheinen jeweils samstags hier und im Sinne von „BEGEGNUNG online“ unter www.zeitschrift-begegnung.de. Die Reihe wird eröffnet mit einem Blick auf "Maria in Nazareth".

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


1. Mai 2021 | Demnächst | 
Unterwegs auf einem Pilgerweg (Foto: Oehler)

Unterwegs auf einem Pilgerweg (Foto: Oehler)

Sr. M. Marié Munz. Pilgern in Corona-Zeit, kleine oder größere Pilgerwege machen in der Natur, allein, zu zweit, als Familie oder als kleine Gruppe. Das Projekt Pilgerheiligtum lädt ein, mit der Pilgernden Gottesmutter Pilgerwege zu gehen und bietet einen Pilgerführer-Workshop-Online an für Engagierte beim Projekt Pilgerheiligtum und für alle, die Fußpilgerwege gehen und/oder organisieren oder einfach mal wissen möchten, wie so etwas gehen kann.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 



Top