Rund ums Urheiligtum

Seite 1 von 2    »

8. August 2019
+ Dr. phil. habil. Herta Schlosser (Foto: Institut Maria auf dem Weg)

+ Dr. phil. habil. Herta Schlosser (Foto: Institut Maria auf dem Weg)

Hbre. Nach längerer Krankheit ist Dr. Herta Schlosser, Mitglied der Gemeinschaft „Maria auf dem Weg“, am 19. Juli 2019 im Alter von 92 Jahren verstorben. In der Schönstatt-Bewegung war sie bekannt als eine Frau, die das Anliegen hatte, Schönstatt und seinen Gründer Pater Josef Kentenich im Bereich der Wissenschaften ins Gespräch zu bringen und bekannt zu machen. Diesem Ziel widmete Sie sich mit Lehrtätigkeiten an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und an der Universität Koblenz-Landau sowie mit der Publikation diverser Veröffentlichungen. Zeit ihres Lebens schrieb sie Artikel für Fachzeitschriften und Bücher und mit einem Buch in der Hand ist sie auch verstorben.

8. August 2019
Bundesheim Schönstatt - Casa de Alianza Schoenstatt (Foto: Brehm)

Bundesheim Schönstatt - Casa de Alianza Schoenstatt (Foto: Brehm)

F. Güsewell / Hbre. In diesen Tagen spürt man, dass wieder Leben im Bundesheim ist. Die 1. Bauphase welche am 18. März 2019 begann, soll pünktlich zum 91. Jahrestag der Einweihung des Hauses, der am 15. August 2019 sein wird, abgeschlossen sein.

7. August 2019
Pallottistraße, Schönstatt, Vallendar (Foto: SWR)

Pallottistraße, Schönstatt, Vallendar (Foto: SWR)

Am 30. Juli 2019 hat der SWR im Rahmen der Landesschau Rheinland-Pfalz in der Reihe „Hierzuland“ über die „Pallottistraße“ in Schönstatt, Vallendar, berichtet. „In dem weltweit bekannten Wallfahrtsort wurde vor mehr als 100 Jahren die Schönstatt-Bewegung gegründet. Und das alles begann mit einer kleinen Kapelle in der Pallottistraße“, heißt es im Hinweistext auf der SWR Mediathekseite auf der man den fast 7 Minuten dauernden Beitrag weiterhin sehen kann.

5. August 2019
Die neue Generalleitung des Säkularinstitutes Frauen von Schönstatt: Dr. Gertrud Pollak, Generaloberin (4.v.l), P. José Melo, geistlicher Direktor, Myriam de Soto, Jutta Klein und Andrea Musalem, Generalrätinnen (v.l.n.r), Birgitt Winter, Generalkursmutter (r) (Foto: FvS)

Die neue Generalleitung des Säkularinstitutes Frauen von Schönstatt: Dr. Gertrud Pollak, Generaloberin (4.v.l), P. José Melo, geistlicher Direktor, Myriam de Soto, Jutta Klein und Andrea Musalem, Generalrätinnen (v.l.n.r), Birgitt Winter, Generalkursmutter (r) (Foto: FvS)

Hbre. In der zweiten Sessio des Generalkongresses des Säkularinstitutes Frauen von Schönstatt, die am 4. August 2019 zu Ende gegangen ist, hat die Versammlung für die nächsten 12 Jahre die neue Leitung der Gemeinschaft gewählt. Die neue Generaloberin Dr. Gertrud Pollak (Deutschland, Ordinariatsdirektorin i.R.) war bereits in den vergangenen 12 Jahren als Generalrätin Mitglied der Gemeinschaftsleitung, ebenso wie Birgitt Winter (Deutschland, Dolmetscherin), die nun zur Generalkursmutter gewählt wurde. Generalrätinnen sind Andrea Musalem (Chile, Psychologin und Theologin), Jutta Klein (Deutschland, Gemeindereferentin) und Myriam de Soto (Spanien, Künstlerin). Als Geistlicher Direktor wurde P. José Melo (Portugal, Schönstattpater und derzeit Bewegungsleiter in Portugal) gewählt.

18. Juli 2019
Mitglieder des Kernteams der NdH-Vorbereitung feiern zusammen mit dem Neupriester Schönstatt-Pater Felix Geyer dessen Priesterweihe (Foto: P. Joselo)

Mitglieder des Kernteams der NdH-Vorbereitung feiern zusammen mit dem Neupriester Schönstatt-Pater Felix Geyer dessen Priesterweihe (Foto: P. Joselo)

Hbre. Wofür brennt mein Herz? Eine zentrale Frage im diesjährigen Mottolied für die „Nacht des Heiligtums“ (NdH). „Wofür brennt mein Herz?“, das sei auch die zentrale Frage der diesjährigen NdH, die vom 30. August bis 1. September 2019 in Schönstatt, Vallendar, stattfinden wird, bringt Maria Gerber vom Kernteam der Nacht des Heiligtums zum Ausdruck. Nach dem letzten Kernteamtreffen am ersten Juli-Wochenende beginne nun die heiße Phase der Vorbereitung. "Da ist viel Herzensfeuer gefragt."

12. Juli 2019
Festmesse aus Anlass 20 Jahre Kirchweih der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Pilgerzentrale)

Festmesse aus Anlass 20 Jahre Kirchweih der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Pilgerzentrale)

Sr. M. Janika Trieb. Gut 400 Pilger, unter ihnen auch 120 aus dem Bistum Regensburg, füllten am 7. Juli die Pilgerkirche und feierten die Festmesse zum 20. Jahrestag der Einweihung der Kirche mit.

10. Juli 2019
Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, spricht beim Studientag „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, spricht beim Studientag „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Hbre. Im Umfeld der Priesterweihe von Schönstatt-Pater Felix Geyer hat die Schönstatt-Diakonen-Gemeinschaft (SDG) zusammen mit dem Josef-Kentenich-Institut (JKI) zu einem Studien- und Workshoptag zum Thema „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in die Bildungsstätte Marienland auf Berg Schönstatt, Vallendar, eingeladen. Über 60 Teilnehmende erlebten ein interessantes und methodisch vielfältiges Veranstaltungsformat, unter nicht unwesentlicher Beteiligung von sozial engagierten jungen Erwachsenen aus der deutschen Schönstatt-Bewegung. Dr. Michael Gerber, Bischof von Fulda, Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, Prof. Dr. Joachim Söder, Katholische Hochschule NRW und Pater Déogratias Maruhukiro, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg waren zu inhaltlichen Beiträgen eingeladen.

8. Juli 2019
Durch Handauflegung spendet Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, dem Schönstatt-Pater Felix Geyer die Priesterweihe (Foto: Grabowska)

Durch Handauflegung spendet Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, dem Schönstatt-Pater Felix Geyer die Priesterweihe (Foto: Grabowska)

Cbre/Hbre. In einer bewegenden Feier in der vollbesetzten Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt in Vallendar wurde Felix Geyer am Sonntag, den 7. Juli 2019 von Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, zum Priester geweiht. Der aus Coburg stammende und 1986 geborene Neupriester ist seit 2012 Mitglied der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres, und wurde am 8. September 2018 zum Diakon geweiht.

5. Juli 2019
Im Mutterhaus der Gemeinschaft der "Frauen von Schönstatt" wird die zweite Sessio des Generalkapitels des Säkularinstitutes stattfinden (Foto: FvS)

Im Mutterhaus der Gemeinschaft der "Frauen von Schönstatt" wird die zweite Sessio des Generalkapitels des Säkularinstitutes stattfinden (Foto: FvS)

Hbre. Wie schon in der ersten Sessio (28. Dezember 2018 bis 7. Januar 2019) setzen 25 Kongressteilnehmerinnen aus 9 Ländern gemeinsam mit dem Geistlichen Direktor der Gemeinschaft, Schönstatt-Pater Alejandro Martínez, die Beratungen fort.

4. Juli 2019
Pilger aus dem Bistum Trier kommen zur Gnadenkapelle in Schönstatt, Vallendar (Foto: Pilgerzentrale Schönstatt)

Pilger aus dem Bistum Trier kommen zur Gnadenkapelle in Schönstatt, Vallendar (Foto: Pilgerzentrale Schönstatt)

Sr. M. Janika Trieb. Über 100 Pilger, unter ihnen Weihbischof Jörg Michael Peters Trier, fanden sich am Morgen des 30. Juni am Marienwallfahrtsort Schönstatt, Vallendar, ein. Selbst die Vorhersage der Sahara-Hitze hat die Menschen nicht abgehalten. „Jeder bringt etwas mit, das ihm auf dem Herzen liegt“, sagte Sr. M. Ursi Strässle, die an der Rezeption des Pilgerhauses mit vielen Menschen ein paar Worte reden konnte.

Seite 1 von 2    »

Rund ums Urheiligtum


Top