Nachrichten

Nachrichten aus der internationalen Schönstattbewegung finden Sie auch auf > www.schoenstatt.org <
Wöchentlichen Newsletter - Nachrichten aus Deutschland - hier kostenlos abonnieren <

aus der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

Seite 1 von 4    »

18. Juli 2019
Mitglieder des Kernteams der NdH-Vorbereitung feiern zusammen mit dem Neupriester Schönstatt-Pater Felix Geyer dessen Priesterweihe (Foto: P. Joselo)

Mitglieder des Kernteams der NdH-Vorbereitung feiern zusammen mit dem Neupriester Schönstatt-Pater Felix Geyer dessen Priesterweihe (Foto: P. Joselo)

Hbre. Wofür brennt mein Herz? Eine zentrale Frage im diesjährigen Mottolied für die „Nacht des Heiligtums“ (NdH). „Wofür brennt mein Herz?“, das sei auch die zentrale Frage der diesjährigen NdH, die vom 30. August bis 1. September 2019 in Schönstatt, Vallendar, stattfinden wird, bringt Maria Gerber vom Kernteam der Nacht des Heiligtums zum Ausdruck. Nach dem letzten Kernteamtreffen am ersten Juli-Wochenende beginne nun die heiße Phase der Vorbereitung. "Da ist viel Herzensfeuer gefragt."

18. Juli 2019
Ein Gottesdienst am Schönstatt-Heiligtum Oermter Marienberg gehörte zum Fest der Begegnung (Foto: Clarissa Simon)

Ein Gottesdienst am Schönstatt-Heiligtum Oermter Marienberg gehörte zum Fest der Begegnung (Foto: Clarissa Simon)

Rebecca Knoblauch. Aus vielen Orten vom Niederrhein kamen am 7. Juli 2019 Menschen am Schönstattzentrum Oermter Marienberg zusammen. Nach vielen Jahren veranstaltete die Schönstattfamilie am Niederrhein wieder ein Fest der Begegnung und lud ein, Schönstatt und das 2017 neu erbaute Schönstattzentrum kennenzulernen.

18. Juli 2019
Sommertage der Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen - SchönstattMJF am Niederrhein  (Foto: Sara Göllmann)

Sommertage der Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen - SchönstattMJF am Niederrhein  (Foto: Sara Göllmann)

Vom 28. bis zum 30.6.2019 fanden am Niederrhein die Sommertage der Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen (SchönstattMJF) statt. 20 Mädchen und Junge Frauen aus der SchönstattMJF haben der Hitze getrotzt und gemeinsam viel Spaß gehabt. Hannah Tophoven und Julia van der Giet berichten von diesem Treffen.

18. Juli 2019
Ehepaar-Newsletter 07/2019 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: MabelAmber, pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 07/2019 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: MabelAmber, pixabay.com)

Hbre. Polaritäten zwischen Partnern stehen oft als besondere Anziehungskraft am Beginn von Beziehungen. Doch auf die Dauer können sie sich auch zur Belastung des Miteinanders auftürmen. Pater Elmar Busse gibt in der neuen Ausgabe des Ehepaar-Newsletters aus Schönstatt vielseitige Anregungen zu dieser Thematik. Wie immer ist der Ehepaar-Newsletter, den die Schönstatt-Familienbewegung Deutschland herausgibt, kostenlos in einer digitalen PDF-Fassung auf der Internetseite von www.schoenstatt.de und ebenfalls auf www.familienbewegung.de erhältlich. Wer sein Interesse unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt den Newsletter zukünftig immer am 18. eines Monats automatisch per E- Mail zugestellt.

18. Juli 2019
Jahresmotiv 2019 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: POS Brehm)

Jahresmotiv 2019 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: POS Brehm)

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Schönstatt–Bewegung,
liebe Leserinnen und Leser von www.schoenstatt.de,

Das erste Lobpreislied in der Bibel, im Neuen Testament, ist das Magnifikat der Gottesmutter. Im Lukas-Evangelium heißt es: „Da sagte Maria: Meine Seele preist die Größe des Herrn!“ (Lk 1,46).

17. Juli 2019
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Die Präsidentin

15. Juli 2019
Zwischenruf . Bischof Reinhold Nann, Peru (Foto: Foto Moriah.de)

Zwischenruf . Bischof Reinhold Nann, Peru (Foto: Foto Moriah.de)

Papst Franziskus hat sich am Samstag, 29. Juni 2019, mit einem Brief an das „pilgernde Volk Gottes in Deutschland“ gewandt und unter anderem auch das Anliegen des Synodalen Weges aufgegriffen. Der Brief an die deutschen Katholiken ermuntert zu Reformen, macht jedoch auch deutlich, dass es sich bei diesen nicht um eine Anpassung an den Zeitgeist oder gar nur um rein strukturelle Fragen handeln dürfe. Reinhold Nann, Bischof der Territorialprälatur Caravelí im Süden Perus, ehemaliger Priester in der Erzdiözese Freiburg und Mitglied im Schönstattinstitut Diözesanpriester, stellt in seinem Kommentar zum Brief von Papst Franziskus fest, dass der Heilige Vater den synodalen Reformprozess vor allem als eine Herausforderung sehe, einen geistlichen Weg zu gehen und nicht nur Strukturreformen durchzuführen. schoenstatt.de veröffentlicht nachfolgend den Kommentar von Bischof Nann.

12. Juli 2019
Festmesse aus Anlass 20 Jahre Kirchweih der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Pilgerzentrale)

Festmesse aus Anlass 20 Jahre Kirchweih der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Pilgerzentrale)

Sr. M. Janika Trieb. Gut 400 Pilger, unter ihnen auch 120 aus dem Bistum Regensburg, füllten am 7. Juli die Pilgerkirche und feierten die Festmesse zum 20. Jahrestag der Einweihung der Kirche mit.

12. Juli 2019
Pilgerzentrale Schönstatt (Foto: Brehm)

Wir suchen

Mitarbeiter/in für die Pilgerzentrale in Schönstatt

mit 29 Stunden / Woche Beschäftigungsumfang

10. Juli 2019
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Der Respektrente fehlt Respekt für die Solidargemeinschaft

10. Juli 2019
Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, spricht beim Studientag „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, spricht beim Studientag „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Hbre. Im Umfeld der Priesterweihe von Schönstatt-Pater Felix Geyer hat die Schönstatt-Diakonen-Gemeinschaft (SDG) zusammen mit dem Josef-Kentenich-Institut (JKI) zu einem Studien- und Workshoptag zum Thema „Der Beitrag lebendiger Spiritualität für die Gesellschaft“ in die Bildungsstätte Marienland auf Berg Schönstatt, Vallendar, eingeladen. Über 60 Teilnehmende erlebten ein interessantes und methodisch vielfältiges Veranstaltungsformat, unter nicht unwesentlicher Beteiligung von sozial engagierten jungen Erwachsenen aus der deutschen Schönstatt-Bewegung. Dr. Michael Gerber, Bischof von Fulda, Prof. Dr. Markus Vogt, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München, Prof. Dr. Joachim Söder, Katholische Hochschule NRW und Pater Déogratias Maruhukiro, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg waren zu inhaltlichen Beiträgen eingeladen.

9. Juli 2019
Tabernakel der Anbetungskapelle auf Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Klein)

Tabernakel der Anbetungskapelle auf Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Klein)

Hbre. Die Schönstatt-Bewegung lädt vom 13. bis 14. Juli 2019 wieder zu einer „24-h-Anbetung“ ein, die in der Dreifaltigkeitskirche und in der Anbetungskapelle der Schönstätter Marienschwestern auf Berg Schönstatt, Vallendar, stattfinden wird. Nach den guten Erfahrungen mit einem solchen 24-h-Gebet im April 2019 hat ein Team um Sr. M. Joséfa Klein und Renate Sladkovic nun angeregt, monatlich 24-h-Anbetungstage auf Berg Schönstatt und - zum Gründungstag im Oktober - eine Anbetungsnacht im Urheiligtum anzubieten.

8. Juli 2019
Durch Handauflegung spendet Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, dem Schönstatt-Pater Felix Geyer die Priesterweihe (Foto: Grabowska)

Durch Handauflegung spendet Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, dem Schönstatt-Pater Felix Geyer die Priesterweihe (Foto: Grabowska)

Cbre/Hbre. In einer bewegenden Feier in der vollbesetzten Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt in Vallendar wurde Felix Geyer am Sonntag, den 7. Juli 2019 von Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda, zum Priester geweiht. Der aus Coburg stammende und 1986 geborene Neupriester ist seit 2012 Mitglied der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres, und wurde am 8. September 2018 zum Diakon geweiht.

5. Juli 2019
Fest der Begegnung am 30. Juni 2019 im Schönstatt-Zentrum in Oberkirch (Foto: Schönstattbewegung Oberkirch)

Fest der Begegnung am 30. Juni 2019 im Schönstatt-Zentrum in Oberkirch (Foto: Schönstattbewegung Oberkirch)

Anlässlich der 100-Jahr-Feier der Schönstattbewegung im Erzbistum Freiburg nahm Bischof Dr. Michael Gerber am 30. Juni 2019 Stellung zum Brief von Papst Franziskus „an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland.“ Der Brief sei eine „heilsame Herausforderung“. Denn jede Wegetappe der Kirche setze dem Papst zufolge einen Glauben voraus, dass Gott durch den Heiligen Geist in seiner Kirche handle.

5. Juli 2019
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: „Fass Dir ein Herz…“

5. Juli 2019
Lobpreis und Gebetszeit beim Christlichen Convent Deutschland 2019 in Kirchheim (Foto: Samietz)

Lobpreis und Gebetszeit beim Christlichen Convent Deutschland 2019 in Kirchheim (Foto: Samietz)

Hans-Martin Samietz. Zu einer Sprache finden, die ausdrückt, wer Christus für die Welt, in der wir leben war, ist und sein will. Der Christliche Convent Deutschland traf sich nach seiner Premiere 2018 zum zweiten Mal vom 1. bis 3. Juli 2019 wie beim ersten Mal in Kirchheim, im Zentrum der Republik.

5. Juli 2019
Im Mutterhaus der Gemeinschaft der "Frauen von Schönstatt" wird die zweite Sessio des Generalkapitels des Säkularinstitutes stattfinden (Foto: FvS)

Im Mutterhaus der Gemeinschaft der "Frauen von Schönstatt" wird die zweite Sessio des Generalkapitels des Säkularinstitutes stattfinden (Foto: FvS)

Hbre. Wie schon in der ersten Sessio (28. Dezember 2018 bis 7. Januar 2019) setzen 25 Kongressteilnehmerinnen aus 9 Ländern gemeinsam mit dem Geistlichen Direktor der Gemeinschaft, Schönstatt-Pater Alejandro Martínez, die Beratungen fort.

5. Juli 2019
Fritz Esser und der Lichtrahmen des MTA-Bildes in Schönstatt (Bild: Ursula Doll)

Fritz Esser und der Lichtrahmen des MTA-Bildes in Schönstatt (Bild: Ursula Doll)

Die Schönstatt-Bewegung im Bistum Mainz lädt Interessierte am 11. August 2019 zu einer Pilgerfahrt nach Schönstatt ein, bei der ein junger Mainzer aus der Gründergeneration Schönstatts, Fritz Esser, und der von ihm gefertigte erste Lichtrahmen für das Gnadenbild der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt besonders im Blick stehen.

4. Juli 2019
Pilger aus dem Bistum Trier kommen zur Gnadenkapelle in Schönstatt, Vallendar (Foto: Pilgerzentrale Schönstatt)

Pilger aus dem Bistum Trier kommen zur Gnadenkapelle in Schönstatt, Vallendar (Foto: Pilgerzentrale Schönstatt)

Sr. M. Janika Trieb. Über 100 Pilger, unter ihnen Weihbischof Jörg Michael Peters Trier, fanden sich am Morgen des 30. Juni am Marienwallfahrtsort Schönstatt, Vallendar, ein. Selbst die Vorhersage der Sahara-Hitze hat die Menschen nicht abgehalten. „Jeder bringt etwas mit, das ihm auf dem Herzen liegt“, sagte Sr. M. Ursi Strässle, die an der Rezeption des Pilgerhauses mit vielen Menschen ein paar Worte reden konnte.

3. Juli 2019
Die Akten des diözesanen Seligsprechungsverfahrens wurden in Trier versigelt und werden nun nach Rom an die zuständige vatikanische Behörde überführt (Foto: Bistum Trier)

Die Akten des diözesanen Seligsprechungsverfahrens wurden in Trier versigelt und werden nun nach Rom an die zuständige vatikanische Behörde überführt (Foto: Bistum Trier)

Bistum Trier. Bischof Dr. Stephan Ackermann drückt das Bischofs-Siegel in das rote Wachs und verschließt damit offiziell das Paket voller Dokumente, das sich bald auf den Weg nach Rom machen wird: Am 28. Juni hat der Trierer Bischof die diözesane Phase im Seligsprechungsverfahren für den Pallottinerpater Franz Reinisch abgeschlossen. Die Ergebnisse der bisherigen Untersuchungen werden jetzt nach Rom weitergeleitet und dort geprüft.

Seite 1 von 4    »


Top