Nachrichten

Nachrichten aus der internationalen Schönstattbewegung finden Sie auch auf > www.schoenstatt.com <
Wöchentlichen Newsletter - Nachrichten aus Deutschland - hier kostenlos abonnieren <

aus der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

Seite 1 von 3    »

16. August 2022 | International | 
Denis Ndikumana, Burundi, Stefan Keller, Deutschland und Marcelo Cervi, Brasilien sind zu Generalräten des Schönstattinstituts Diözesanpriester gewählt worden (Foto: Schönstattinstitut Diözesanpriester)

Denis Ndikumana, Burundi, Stefan Keller, Deutschland und Marcelo Cervi, Brasilien sind zu Generalräten des Schönstattinstituts Diözesanpriester gewählt worden (Foto: Schönstattinstitut Diözesanpriester)

Hbre. Im Rahmen der ersten Sessio des Generalkongresses des internationalen Schönstattinstituts Diözesanpriester, die vom 1. bis 17. August 2022 im Priester- und Gästehaus Berg Moriah, Simmern/Westerwald, stattfindet, wurde mit der Wahl von drei Generalräten die Generalleitung der Gemeinschaft vervollständigt.

15. August 2022 | Deutschland | 
Anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Pilgerheiligtum" lädt das Projekt ein, für die deutschen Diözesen und ihre Bischöfe zu beten. Ab dem 14.8. z.B. für Aachen (Foto: M. Munz)

Anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Pilgerheiligtum" lädt das Projekt ein, für die deutschen Diözesen und ihre Bischöfe zu beten. Ab dem 14.8. z.B. für Aachen (Foto: M. Munz)

M. Munz. Viele Menschen sehen der Zukunft besorgt entgegen. In diese Situation hinein fällt das Jubiläum „25 Jahre Pilgernde Gottesmutter in Deutschland“. Die vielen kleinen und oft sehr eindrucksvollen Erfahrungen, die Menschen bei den monatlichen „Besuchen“ der Pilgernden Gottesmutter machen, ermutigen: Gott ist da. Seine Spuren sind zu entdecken.

15. August 2022 | Demnächst | 
Ein MUSICALisches Abenteuer von Wilfried Röhrig (Foto: rigma.de)

Ein MUSICALisches Abenteuer von Wilfried Röhrig (Foto: rigma.de)

Hbre. Dieses Mal sind es keine historischen Personen wie der junge Pater Josef Kentenich in „Auf dem Hochseil“ oder Franz Reinisch in „Gefährlich“. Dieses Mal hat Wilfried Röhrig, Liedermacher, Texter und Komponist aus Viernheim, seinem Musical den Titel „Gottesspiel“ gegeben. Nachdem es auf dem Schlossplatz in Hardheim erfolgreich uraufgeführt wurde, beim Katholikentag und kurz darauf im Schönstattzentrum Herxheim jeweils Open Air ein begeistertes Publikum gefunden hat, wird dieses Musical nun im Rahmen des Oktobertreffens der Schönstatt-Bewegung Deutschland am 15. Oktober 2022 um 19.30 Uhr in der Pilgerkirche zur Aufführung kommen.

12. August 2022 | Deutschland | 
Das Schönstatt-Heiligtum im Zentrum "Kleines Paradies" feiert am 3. Oktober 30. Weihejubiläum (Foto: Brehm)

Das Schönstatt-Heiligtum im Zentrum "Kleines Paradies" feiert am 3. Oktober 30. Weihejubiläum (Foto: Brehm)

Eberhard Jacob. Mit der Wende in Deutschland im Jahre 1989 wurden die Weichen dafür gestellt, dass Deutschland wieder ein Volk werden konnte. Ein ehemals geteiltes Deutschland, das bis dahin in unterschiedlichen Systemen gelebt hatte, ist jetzt ein vereintes Volk, das die Werte „Einheit und Freiheit“ im Leben umsetzen muss. Nicht einfach und immer eine Herausforderung. Als am 9. November 1989 die Mauern „gefallen“ sind, waren viele sprachlos. Dass es so kam, hatte seine Vorgeschichte, aber dass es über Nacht geschah, war für viele schon ein Wunder.

10. August 2022 | Deutschland | 
Einige Teilnehmerinnen bei den Ferientagen der SchönstattMJF im Schönstattzentrum Borken (Foto: Wesseler)

Einige Teilnehmerinnen bei den Ferientagen der SchönstattMJF im Schönstattzentrum Borken (Foto: Wesseler)

Nach einer ersten Ferienveranstaltung für Mädchen Anfang Juli in Münster fand vom 27. bis 31. Juli 2022 eine zweite solche Veranstaltung der Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen (SchönstattMJF) in der Schönstatt Au Borken statt. 23 Mädchen von 9 bis 13 Jahren trafen sich unter dem Motto: „Ballerina – In dir wohnt ein Leuchten!“ zu ihren Ferientagen. Josefin Wesseler berichtet:

8. August 2022 | Worte des Bewegungsleiters | 
Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Miteinander Gott hören (Motiv: Maria Kiess, Freising)

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung!

… miteinander Gott hören

Zu dem neuen Jahresmotto hat uns Frau Maria Kiess ein Aquarellbild geschenkt. Das Bild vermittelt gleich im ersten Moment durch die kräftigen und feurigen Farben und die Gruppen von Personen eine besondere Energie. Es ist wie eine Momentaufnahme, die vielfältiges Leben einfängt. Auch wenn im Hintergrund eine ganze Stadt in den Blick kommt, ist das einzige Bauwerk, das deutlicher zu erkennen ist und um das sich die Personen besonders gruppieren, die Kapelle. Das Heiligtum ist in Schönstatt der lokale Ursprungs- und Mittelpunkt, und inzwischen ist es weltweit zu einem Erkennungszeichen für die Schönstatt-Bewegung geworden.

8. August 2022 | Demnächst | 
Das Symposion findet im Forum Vinzenz Pallotti in Vallendar statt (Foto: VPU, Stefan Heuel)

Das Symposion findet im Forum Vinzenz Pallotti in Vallendar statt (Foto: VPU, Stefan Heuel)

Katja Schmitt, VPU. Zweimal musste es pandemiebedingt verschoben werden. Nun soll es endlich nachgeholt werden: Ein Symposion zum Thema „WEGgehen – Gemeinschaften in der Spannung zwischen Ohnmacht und Empowerment“. Vorbereitet und durchgeführt wird das Wochenende im Forum Vinzenz Pallotti in Vallendar vom 23. bis 25. September von der Arbeitsgruppe Ordenstheologie der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK). Die Veranstaltung beginnt am Freitagnachmittag um 16 Uhr und endet sonntags nach dem Mittagessen. Anmeldungen sind noch bis 15. August möglich.

4. August 2022 | International | 
Das Priester- und Gästehaus Berg Moriah mit dem Schönstatt-Heiligtum ist Heimat des Schönstattinstitutes Diözesanpriester (Foto: Brehm)

Das Priester- und Gästehaus Berg Moriah mit dem Schönstatt-Heiligtum ist Heimat des Schönstattinstitutes Diözesanpriester (Foto: Brehm)

Helmut Rügamer. Die erste Sessio des sechsten Generalkongresses des Priesterverbandes hat auf Berg Moriah begonnen. Bereits am Sonntag, den 31. Juli 2022, waren die meisten der Mitglieder des Generalkongresses angereist. Am Montag, 1. August startete der Kongress mit einer Heiligen Messe im Urheiligtum und einem Besuch auf Berg Schönstatt am Grab von Pater Kentenich. Der Kongress setzt sich zusammen aus den Delegierten der sechs Regionen des Priesterverbandes, welche alle vertreten sind.

4. August 2022 | International | 
Internationales Jägerstätter-Gedenken am 8. und 9. August 2022 in Oberösterreich (Grafik: Pax Christi Österreich)

Internationales Jägerstätter-Gedenken am 8. und 9. August 2022 in Oberösterreich (Grafik: Pax Christi Österreich)

Hbre.Das habe ich doch immer gesagt, ich kann doch nicht auf dem falschen Weg sein, wenn aber sogar ein Priester sich so entschieden hat und dafür in den Tod gegangen ist, dann darf ich es auch tun.“ Dieser Satz stammt von Franz Jägerstätter, der am 9. August 1943 von den Nationalsozialisten wegen „Wehrkraftzersetzung“ in Brandenburg/Havel enthauptet wurde. Der Priester, auf den er sich bezieht, ist Pater Franz Reinisch SAC, der ein Jahr vor Jägerstätter am 21. August 1942 ebenfalls wegen seiner Weigerung, den Fahneneid auf Hitler zu leisten, in Brandenburg/Havel hingerichtet wurde. Anlässlich des 79. Todestages von Franz Jägerstätter wird Franz Josef Tremer, Fuchsstadt, bei dem von Pax Christi Österreich veranstalteten internationalen Jägerstätter-Gedenken in St. Radegund in Oberösterreich einen Vortrag über Pater Franz Reinisch halten.

1. August 2022 | Deutschland | 
... auf dem Weg zum Schönstatt-Heiligtum Berg Sion (Archivfoto: schoenstatt-patres.de)

... auf dem Weg zum Schönstatt-Heiligtum Berg Sion (Archivfoto: schoenstatt-patres.de)

Hbre. Am 3. August beginnt am Gründungsort der internationalen Schönstatt-Bewegung das 6. Generalkapitel der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres. Bis zum 30. August werden sich im Vaterhaus der Gemeinschaft auf Berg Sion, Vallendar, 41 Kapitulare treffen. Kollegial und in demokratischer Mitverantwortung wird gemeinsam und vorsehungsgläubig nach dem Willen Gottes für die Gemeinschaft und für ihren Dienst in der Schönstatt-Bewegung und in der Kirche gesucht. Gemeinsam werden strategische Entscheidungen für die kommenden Jahre getroffen und Prioritäten für den Personaleinsatz gesetzt. Neben dem wichtigen Punkt der Wahl einer neuen Generalleitung müssen auch weitere internationale Personalia entschieden werden.

29. Juli 2022 | International | 
Auf dem Weg in die Zukunft (Foto: Alicja, Pixabay)

Kapitel-Zeit - Auf dem Weg in die Zukunft (Foto: Alicja, Pixabay)

Hbre. In diesem Sommer und Herbst stehen für einige internationale Gemeinschaften der Schönstatt-Bewegung ein Generalkapitel oder ein Generalkongress an. Gewählte Repräsentantinnen bzw. Repräsentanten der Gemeinschaften versammeln sich als „höchste kollegiale Instanz“, um für den weiteren Weg der Gemeinschaft Weichen zu stellen, verbindliche Beschlüsse zu fassen und die Leitung der Gemeinschaft neu oder wieder zu wählen.

29. Juli 2022 | Demnächst | 
Jahresmotto-Karte der Schönstatt-Bewegung Deutschland (Bild: Maria Kiess, Freising)

Jahresmotto-Karte der Schönstatt-Bewegung Deutschland (Bild: Maria Kiess, Freising)

Hbre. Am 15. Oktober 2022 wird in Schönstatt, Vallendar, das Oktobertreffen der Schönstatt-Bewegung Deutschland stattfinden, zu dem alle Mitglieder und Freunde der Bewegung und alle Interessierten herzlich eingeladen sind. „Corona hat uns deutlich gemacht, wie wichtig es ist, dass wir uns live begegnen“, schreibt Pater Ludwig Güthlein, Leiter der Bewegung in Deutschland, in einem Beitrag in der Augustausgabe des „Bündnisbriefes“. Der Ursprungsort der Schönstatt-Bewegung führe viele Menschen jedes Jahr am Urheiligtum in Schönstatt zusammen. Die geistliche und menschliche Verbundenheit im Liebesbündnis sei Mitte und Kraftquelle in den vielfältigen Ansprüchen, die Kraft kosten und viele Meschen an Grenzen bringen. „Miteinander GOTT hören – dieses neue Jahresmotto ist unsere Antwort auf die aktuellen Herausforderungen“, so Güthlein.

29. Juli 2022 | Demnächst | 
Grabkreuz für Pater Albert Eise SAC beim Urheiligtum in Schönstatt, Vallendar (Foto: Grimm)

Grabkreuz für Pater Albert Eise SAC beim Urheiligtum in Schönstatt, Vallendar (Foto: Grimm)

Anlässlich des 80. Jahrestages des Todes von Pater Albert Eise SAC laden P. Dr. Jörg Müller SAC, Freising, Maria und Joachim Kiess, Diözesanleitung der Schönstatt-Bewegung im Erzbistum München und Freising und Schwester M. Elinor Grimm, Schönstätter Marienschwestern, am 3. September 2022 zu einem Gedenken in die KZ-Gedenkstätte Dachau ein. Pater Eise, der als Schüler am 18. Oktober 1914 beim Gründungsakt Schönstatts dabei war und sich später als Pater für den Aufbau einer Familienbewegung in der Schönstatt-Bewegung engagierte, war einer von 14 ins KZ Dachau verschleppten Pallottiner-Patres und ist am 3. September 1942 den Hungertod gestorben.

27. Juli 2022 | Deutschland | 
(Foto: Peter Weidemann – Pfarrbriefservice.de)

(Foto: Peter Weidemann – Pfarrbriefservice.de)

Kommentar der Woche:

Kommunikation in der Kirche

27. Juli 2022 | Deutschland | 
Todesangst-Christi-Kapelle: Eucharistiefeier anlässlich des 80. Jahrestages der Gründung des Schönstattfamilienwerkes und der Gemeinschaft der Schönstätter Marienbrüder im ehemaligen Konzentrationslager Dachau (Foto: Harald M. Knes)

KZ-Gedenkstätte Dachau, Todesangst-Christi-Kapelle: Eucharistiefeier anlässlich des 80. Jahrestages der Gründung des Schönstattfamilienwerkes und der Gemeinschaft der Schönstätter Marienbrüder im ehemaligen Konzentrationslager Dachau (Foto: Harald M. Knes)

Monika Arndt. Unter diesem Motto treffen sich am Samstag, den 16. Juli 2022, Vertreter des internationalen Familienwerkes und der Marienbrüder in Dachau, um den 80. Gründungstag ihrer beiden Gemeinschaften zu feiern. Gleichzeitig steht die Ehe von Dr. Fritz Kühr, mit dem Pater Kentenich im KZ Dachau die Gründung des Familienwerkes vollzogen hatte, und dessen Frau Helene im Fokus. Die beiden gaben sich vor 100 Jahren ihr JA-Wort, das sie auch unter schwierigsten Lebensbedingungen getragen hat. Anlass genug, um an den Gründungsort, in die KZ-Gedenkstätte, einzuladen und dabei auch die Mitgründungspersönlichkeiten mit ihren Lebens- und Schicksalsgeschichten in den Blick zu nehmen. 

26. Juli 2022 | Deutschland | 
Turmkreuz der Schönstatt-Kapelle auf dem Marienberg (Foto: Vroni Freitag)

Turmkreuz der Schönstatt-Kapelle auf dem Marienberg (Foto: Vroni Freitag)

Renate Siebenkäs / Hbre. Die Bündnisfeier am 18. Juli 2022 stand im Schönstatt-Zentrum Marienberg, Scheßlitz, Diözese Bamberg, unter dem Thema „Miteinander Gott hören“. Damit griff Diözesanpräses Martin Emge das Motto auf, mit dem die Schönstatt-Bewegung Deutschland die Arbeit des kommenden Jahres gestalten möchte.

25. Juli 2022 | Demnächst | 
Logo der Nacht des Heiligtums 2022 (Foto: NdH)

Logo der Nacht des Heiligtums 2022 (Foto: NdH)

Katharina Matt. In wenigen Wochen ist es so weit: Vom 2. bis 4. September findet die Nacht des Heiligtums statt. Nach einer pandemiebedingten Online-NdH und einer dezentralen NdH in den vergangenen zwei Jahren kehrt das Fest der Schönstattjugend mit seinen rund 500 Teilnehmer*innen nun nach Schönstatt zurück. Gemeinsam sollen vor Ort der Glaube und das Leben gefeiert werden.

25. Juli 2022 | Deutschland | 
Am Karl-Leisner-Denkmal von Bert Gerresheim in Kleve (Foto: Scholten)

Am Karl-Leisner-Denkmal von Bert Gerresheim in Kleve (Foto: Scholten)

Christoph Scholten / Hbre. Vom Montag, 18. Juli bis Freitag, 22. Juli 2022 treffen sich fünf Priester und ein Diakon mit Zivilberuf im Priesterhaus in Kevelaer um sich von dort aus unter dem Leitwort „Für eine synodale, glaubwürdige, geisterfüllte, missionarische Kirche“ auf Pilgerwege nach Kevelaer, Kleve und Xanten zu begeben.

20. Juli 2022 | Demnächst | 
Flyer: Einladung zur Gedenkfeier des 80. Todestages von Pater Franz Reinisch  (Foto: Reinisch-Büro)

Flyer: Einladung zur Gedenkfeier des 80. Todestages von Pater Franz Reinisch (Foto: Reinisch-Büro)

Hbre. Vor 80 Jahren, am 21. August 1942, ist Pater Franz Reinisch im Zuchthaus Brandenburg Görden enthauptet worden. Er war der einzige katholische Priester, der es gewagt hat den Fahneneid auf Hitler zu verweigern. Deswegen wurde er zum Tode verurteilt. Aus diesem Anlass findet in Vallendar-Schönstatt, am Samstag den 20. August 2022, eine Gedenkfeier statt, zu der Pater Heribert Niederschlag SAC, Leiter des Reinisch-Büros der Gemeinschaft der Pallottiner, herzlich einlädt. "Wir gedenken seines Martyriums und erinnern an den äußerst schwierigen und schmerzvollen Entscheidungsweg"

20. Juli 2022 | Kommentar der Woche | 
(Foto: Sabine von Erp – pixabay.com)

(Foto: Sabine von Erp – pixabay.com)

Kommentar der Woche:

Dilemma und Segen des Älter-Werdens

20. Juli 2022 | Kirche | 
„Sie tragen Frucht noch im Alter“ (Ps 92,15): Papst Franziskus stellt am Welttag für Großeltern und Senioren die Wertschätzung der älteren Generation sowie ihren Reichtum an Lebenserfahrung in den Mittelpunkt und lädt ein, dem Alter mit Freude statt Angst entgegen zu gehen (Foto: Debora Debs, pixabay)

„Sie tragen Frucht noch im Alter“ (Ps 92,15): Papst Franziskus stellt am Welttag für Großeltern und Senioren die Wertschätzung der älteren Generation sowie ihren Reichtum an Lebenserfahrung in den Mittelpunkt und lädt ein, dem Alter mit Freude statt Angst entgegen zu gehen (Foto: Debora Debs, pixabay)

dbk.de. Am 24. Juli 2022 feiert die Kirche den zweiten Welttag für Großeltern und Senioren, den Papst Franziskus im Jahr 2021 erstmalig ausgerufen hat. Seitdem wird der Welttag jährlich am vierten Sonntag im Juli begangen – in Anlehnung an die Gedenktage der Großeltern Jesu, der Heiligen Anna und Joachim. Der Welttag für Großeltern und Senioren steht in diesem Jahr unter dem Leitthema „Sie tragen Frucht noch im Alter“ (Ps 92,15).

19. Juli 2022 | Deutschland | 
Dankgottesdienst beim Sommerfest im Schönstatt-Zentrum München. Pater Stefan Strecker feiert 25. Priesterjubiläum (Foto: Kiess)

Dankgottesdienst beim Sommerfest im Schönstatt-Zentrum München. Pater Stefan Strecker feiert 25. Priesterjubiläum (Foto: Kiess)

Joachim Kiess. „Komm herein und nimm dir Zeit für dich …“ Mit diesem schwungvollen Lied beginnt am 17. Juli 2022 der Gottesdienst im Schönstatt-Zentrum in München-Solln. Zur Festmesse sind aus allen Himmelsrichtungen Mitfeiernde gekommen, mehr als 250 Personen, denn es ist kein ganz „normales“ Sommerfest! Das Silberne Priesterjubiläum von Pater Stefan Strecker wird im Rahmen dieses Festes nachgefeiert; Corona bedingt mit 2 Jahren Verspätung.

18. Juli 2022 | Deutschland | 
Die Teilnehmerinnen der Ferientage der SchönstattMJF Münster (Foto: Eliana Broosch)

Die Teilnehmerinnen der Ferientage der SchönstattMJF Münster (Foto: Eliana Broosch)

Die SchönstattMJF Münster hatte vom 6. bis 10. Juli 2022 zu einem Ferienangebot für Mädchen ins Haus Mariengrund nach Münster eingeladen. Neunzehn Mädchen und Betreuerinnen und eine Schönstätter Marienschwester nahmen an dieser Sommerveranstaltung mit großer Freude teil, die unter den Thema stand: „Ballerina – In dir wohnt ein Leuchten!“. Luisa Ridder erzählt von ihren Eindrücken:

17. Juli 2022 | EhepaarNewsletter | 
Ehepaar-Newsletter 07/2022 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 07/2022 "Wir zwei - Immer wieder neu"  (Foto: pixabay.com)

Hbre. Für die Paarbeziehung sind die Balance und der immer neue Ausgleich zwischen Verbundenheit und Eigenstänigkeitein wesentliche Indikatoren für das Miteinander und die Zufriedenheit der Partner. In jeder Ehephase gilt es diesen Ausgleich neu in den Blick zu nehmen und gegebenenfalls miteinander Anpassungen vorzunehmen. Dieses Thema greifen Claudia und Heinrich Brehm in der neuen Ausgabe des Newsletters für Paare auf, den die Schönstatt-Familienbewegung wie immer als kostenloses Angebot auf der Internetseite www.familienbewegung.de und auch hier im Online-Angebot der Schönstatt-Bewegung Deutschland veröffentlicht. Der Newsletter kann auch als PDF-Datei zum Ausdrucken heruntergeladen werden. Wer sein Interesse unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt ihn zukünftig immer am 18. eines Monats automatisch ins elektonische Postfach zugestellt.

15. Juli 2022 | Demnächst | 
Einladung zum internationalen Fest der Begegnung in Schönstatt, Vallendar

Einladung zum internationalen Fest der Begegnung in Schönstatt, Vallendar

Am Sonntag, dem 21. August 2022 startet auf dem Gelände rund um das Pilgerhaus das bereits traditionelle internationale Fest der Begegnung mit Musik und Tanzeinlagen. Die Pilgerzentrale Schönstatt lädt von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr zu unterhaltsamen Stunden mit internationalem Flair an den internationalen Wallfahrtsort Schönstatt, Vallendar ein.

Seite 1 von 3    »


Top