Nachrichten

Nachrichten aus der internationalen Schönstattbewegung finden Sie auch auf > www.schoenstatt.org <
Wöchentlichen Newsletter - Nachrichten aus Deutschland - hier kostenlos abonnieren <

aus der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

Seite 1 von 3    »

24. Januar 2020
Chiara Lubich 2008 (Foto: csc)

Chiara Lubich 2008 (Foto: csc)

Andrea Fleming. Ihr Traum war die universelle Geschwisterlichkeit – das Motto vieler Veranstaltungen, vor allem der zahlreichen Jugendfestivals der Fokolare die „geeinte Welt“. Einheit, Geschwisterlichkeit, die Ermutigung, Brücken zu bauen und sich dort einzusetzen, wo Gott und die Religion nicht hinzukommen scheinen, dafür brannte Chiara Lubich. Am 22. Januar 2020 wäre die Gründerin der international verbreiteten Fokolar-Bewegung 100 Jahre alt geworden, am 14. März 2008 verstarb die gebürtige Trientnerin in Rocca di Papa und hinterließ eine weit verzweigte und breit engagierte Gemeinschaft von Menschen unterschiedlichsten Alters, verschiedenster Kulturen und Religionen.

24. Januar 2020
Pallottiner und Schönstätter konzelebrieren zum Auftakt des Pallotti-Triduums 2020 am Grab des hl. Vinzenz Pallotti in der Kirche SS. Salvatore in Onda, Rom (Foto: UAC)

Pallottiner und Schönstätter konzelebrieren zum Auftakt des Pallotti-Triduums 2020 am Grab des hl. Vinzenz Pallotti in der Kirche SS. Salvatore in Onda, Rom (Foto: UAC)

Hbre. Mitglieder der „Vereinigung des Katholischen Apostolates“ (Unione Apostolatus Catholici, UAC) und Freunde des heiligen Vinzenz Pallotti waren auch in diesem Jahr zu einem „Triduum zu Ehren des Heiligen Vinzenz Pallotti“ drei Tage vor seinem Gedenktag und am 22. Januar 2020 zur Feier seines Gedenktages nach Rom eingeladen. Die Gottesdienste der drei Tage standen unter den Themen „Den Weg des Glaubens gehen“, „Den Weg der Nächstenliebe gehen“ und „Den verschiedenen Formen der Armut zuhören“, jeweils in der Schule bzw. nach dem Vorbild des Heiligen Vinzenz Pallotti. Der abschließende Festtag schließlich stand unter dem Thema „Die Stadt mit dem Herz leben – in der Schule des Heiligen Vinzenz Pallotti“.

24. Januar 2020
Über 50 Schwestern, Patres, Priester und Laien sind zum Zentrale-Tag in der Bildungsstätte Marienland in Schönstattt, Vallendar zusammengekommen (Foto: Brehm)

Über 50 Schwestern, Patres, Priester und Laien sind zum Zentrale-Tag in der Bildungsstätte Marienland in Schönstattt, Vallendar zusammengekommen (Foto: Brehm)

Hbre. Über 50 Mitarbeiter der Zentrale der Schönstatt-Bewegung Deutschland waren am 21. Januar 2020 in der Bildungsstätte Marienland auf Berg Schönstatt, Vallendar, zum sogenannten Zentrale-Tag versammelt, einem Treffen, das dem Austausch der hauptamtlichen Mitarbeiter untereinander, der Weiterentwicklung eines gemeinsamen Wir-Bewusstseins, der Diskussion längerfristiger Vorgänge sowie der gemeinsamen Ausrichtung dient. Überwiegend arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Treffens – besonders Schönstätter Marienschwestern, Schönstatt-Patres und Priester – mit einem vor allem inspiratorischen Auftrag in den Diözesen mit den Verantwortlichen der verschiedenen Gemeinschaften der Schönstatt-Bewegung Hand in Hand zusammen.

23. Januar 2020
Schönstattfamilienbewegung Münster stellt wirksames Therapeutikum vor: Liebesbündnis akut (Foto: Imwalle)

Schönstattfamilienbewegung Münster stellt wirksames Therapeutikum vor: Liebesbündnis akut (Foto: Imwalle)

Marigrete & Ansgar Imwalle. Seit einigen Jahren treffen sich die Verantwortlichen der Familienbewegung im Bistum Münster. Am 12. Januar 2020 kamen in Haus Mariengrund in Münster alle zusammen, um sich auf das kommende Jahr einzustimmen. Sie vertreten oder leiten Familiengruppen, Wochenenden für Familien mit Kindern oder Initiativen wie Candlelight-Dinner – ein Querschnitt der Arbeit in der Diözese.

22. Januar 2020
Lateranbasilika (Foto: Hubertus Brantzen)

Eine Synode der italienischen Kirche?

19. Januar 2020
Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck predigte am Bündnistag im Januar 2020 in der Pilgerkirche in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck predigte am Bündnistag im Januar 2020 in der Pilgerkirche in Schönstatt, Vallendar (Foto: Brehm)

Hbre. Für den am Ende der übernächsten Woche in der katholischen Kirche in Deutschland beginnenden sogenannten synodalen Weg seien die Grundhaltungen „Stille“, „Gebet“ und „Hören“, wie sie Papst Paul VI. kurz nach seiner Wahl zum Papst einmal bei einer Predigt in Nazareth formuliert habe, von entscheidender Bedeutung. Das machte der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck in seiner Predigt beim Bündnisgottesdienst der Schönstatt-Bewegung am 18. Januar 2020 in der Pilgerkirche in Schönstatt, Vallendar, deutlich.

18. Januar 2020
Ehepaar-Newsletter 01/2020 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: Ildigo, pixabay.com)

Ehepaar-Newsletter 01/2020 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: Ildigo, pixabay.com)

Hbre. Zum Jahresanfang lohnt es sich, mit einem neuen Blick auf bisherige Projekte oder auf das bisher gelebte Leben zu schauen. Dadurch lassen sich Fehlentwicklungen entdecken und Korrekturen einleiten. Pater Elmar Busse, Autor der neuen Ausgabe des Newsletters für Paare aus Schönstatt, empfiehlt für das neue Jahr auch in der Paarbeziehung diesen neuen Blick aufeinander zu suchen und somit der Vertrautheit und dem gemeinsamen seelischen Wachstum neuen Raum zu geben. Der Ehepaar-Newsletter erscheint wieder kostenlos in einer digitalen PDF-Fassung auf der Internetseite von www.schoenstatt.de und ebenfalls auf www.familienbewegung.de. Wenn Sie Ihr Interesse unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmelden, bekommen Sie den Newsletter zukünftig immer am 18. eines Monats automatisch per E- Mail zugestellt.

18. Januar 2020
Jahresmotiv 2020 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: Maria Kiess / POS Brehm)

Jahresmotiv 2020 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: Maria Kiess / POS Brehm)

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Schönstatt–Bewegung,
liebe Leserinnen und Leser von www.schoenstatt.de,

Obwohl wir alle schon die unterschiedlichsten Weihnachtskarten und -bilder gesehen haben, begegnen einem immer wieder überraschende Aktualisierungen der biblischen Weihnachtsmotive. Mir ging es so, als ich den Text unter einem sehr vertrauten Bild las.


17. Januar 2020
(Foto: www.bildungsstaette-marienland.de)

(Foto: www.bildungsstaette-marienland.de)

Hbre. Gruppen und Veranstalter, die auf der Suche nach geeigneten Orten für Tagungen, Fortbildungsseminare, Chor-Wochenenden, Freizeittage und ähnliches sind, können in Schönstatt, Vallendar, einem zentral in Deutschland gelegen Ort, fündig werden. Eines der Häuser, das mit seinem Angebot passender Räumlichkeiten und moderner Ausstattung beitragen kann, Veranstaltungen erfolgreich durchzuführen, stellt sich im Folgenden mit einem neuen Image-Trailer vor.

16. Januar 2020
„Du-wirkst-Inspiration“ (Foto: s-fm.de)

„Du-wirkst-Inspiration“ (Foto: s-fm.de)

Hbre. Kennen Sie schon die „Du-wirkst-Inspiration“? Wenn nicht, haben Sie die Möglichkeit, diese in den kommenden vier Monaten immer am 16. des Monates an dieser Stelle kennen zu lernen oder noch besser sie kostenlos als WhatsApp oder E-Mail zu abonnieren (siehe unten). „Wozu soll das gut sein?“, werden Sie sich nun vielleicht fragen: „Du-wirkst-Inspirationen“ sind ein kleiner geistlicher Impuls, um den Tagesstress zu unterbrechen, Kopf und Herz etwas freier zu bekommen und nicht gelebt zu werden, sondern – von innen her – selbst zu leben: eigenständig, fröhlich, kraftvoll. Damit sind diese Inspirationen ein kleiner Vorgeschmack auf den großen Frauenkongress, zu dem die Schönstatt-Frauenbewegung unter dem Motto „DU wirkst - Von innen her mehr bewegen“ am 16. Mai 2020 nach Schönstatt / Vallendar einlädt. Die Inspiration vom 16. Januar finden Sie, wenn Sie auf „weiterlesen“ klicken.

15. Januar 2020
Teaser Reinisch Studienreise

„Es ist nicht ungefährlich, sich auf die Lebenswege von P. Franz Reinisch zu begeben. Sie fordern heraus, der Stimme des Gewissens zu folgen und im Alltag Farbe zu bekennen“, heißt es in der Einladung zu einer Studienreise, zu der Dekan Martin Emge, Forchheim, in Zusammenarbeit mit „Sauer Bustouristik“, im Sommer 2020 einlädt.

15. Januar 2020
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Vielfalt

14. Januar 2020
Interessenten für die Gemeinschaft des Schönstatt-Priesterverbandes beschließen ihr Treffen an der Krippe auf Berg Schönstatt (Foto: Johannes Höfle)

Interessenten für die Gemeinschaft des Schönstatt-Priesterverbandes beschließen ihr Treffen an der Krippe auf Berg Schönstatt (Foto: Johannes Höfle)

Sebastian Schindler. Vom 27. bis 29. Dezember 2019 trafen sich sechs Interessenten für das Schönstatt-Institut Diözesanpriester im Vaterhaus der Gemeinschaft, auf Berg Moriah in Schönstatt. Gemeinschaft zu leben und die des Priesterverbandes zu erleben waren die prägenden Momente der gemeinsamen Tage. Zeitgleich mit uns Interessenten waren drei weitere Kurse des Priesterverbandes zwischen den Jahren auf Berg Moriah.

14. Januar 2020
Teaserbild Männerfrüehstück (Foto: Amrein)

Die Schönstatt-Männerbewegung lädt immer am 3. Samstag eines Monates zu einer „Männer-Frühschicht“ ins Haus Tabor nach Schönstatt / Vallendar ein. Das Treffen beginnt um 7.30 Uhr mit einer gemeinsamen Gebetszeit. Daran schließen sich Frühstück und ein Meinungsaustausch zu aktuellen Themen an.

8. Januar 2020
Das Organisationsteam: Franz Bradler, Dieter Köhler, Roland Rast und Pfr. Jörg Simon (Foto: Bradler)

Das Organisationsteam: Franz Bradler, Dieter Köhler, Roland Rast und Pfr. Jörg Simon (Foto: Bradler)

Franz Bradler / Birgit Baumann. Unter dem Motto „starke Männer in stürmischen Zeiten“ versammelten sich 20 Männer zu den jährlichen Besinnungstagen in Aulendorf. „Ich bin erfüllt von vielen Inspirationen für meinen Alltag“, formuliert Dieter K. am Ende der Tagung zum Fest der Heiligen Drei Könige. Walter B. lobt die „wunderbare Atmosphäre der Gemeinschaft“ während der drei Tage und Roland R. staunt, „wie die heiligen Kirchenlehrer unsere Theologie von heute prägen“.

7. Januar 2020
Kinder spielen die Weihnachtsgeschichte bei den 10 Minuten an der Krippe im Schönstattzentrum in Borken (Foto: Maria Huvers)

Kinder spielen die Weihnachtsgeschichte bei den 10 Minuten an der Krippe im Schönstattzentrum in Borken (Foto: Maria Huvers)

Schw. M. Hanna-Lucia Hechinger. „Bethlehem in der Schönstatt-Au“, so titelt die Borkener Zeitung in einem Bericht, die „Zehn Minuten an der Krippe“ die vom 27. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020 (außer Silvester und Neujahr) in der Schönstatt-Au stattfanden. 2790 Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung kamen zu dieser Veranstaltung, denn eines war klar: Weihnachten geht weiter. Die Mischung der Krippenbesucher war bunt: Viele Familien mit kleinen Kindern, Bewohner von Altenheimen, Kindergartenkinder, eine Busgruppe aus Mollbergen oder ein Kombi aus Wilhelmshaven.

5. Januar 2020
Jahresmotto der Schönstatt-Mannesjugend Deutschland (Foto: SMJ)

Jahresmotto der Schönstatt-Mannesjugend Deutschland (Foto: SMJ)

Benedikt Matt. Eigentlich war es schon Morgen, als die Schönstatt-Mannesjugend (SMJ) ihr Jahresmotto für 2020 festlegte: Um Punkt 00:01 beschlossen die 60 Teilnehmer der Jahreskonferenz am Montagmorgen nach langer und intensiver Debatte die Parole „Zukunft schmieden in der Glut des Gründers“.

4. Januar 2020

10 Minuten an der Krippe – unser Beitrag zum synodalen Weg der Kirche (Foto: SAL)

10 Minuten an der Krippe – unser Beitrag zum synodalen Weg der Kirche (Foto: SAL)

SAL. Auf die Erklärung der 10 Minuten an der Krippe als „Beitrag zum synodalen Weg der Kirche“, reagiert Weihbischof Gerhard Schneider spontan und fröhlich: „500 Laien und ein Bischof!“ „Das wäre doch eine passende Überschrift“, meint er. Die Veranstalter der 10 Minuten an der Krippe im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe sehen ihr Apostolat tatsächlich als ganz konkreten Beitrag zu einem segensreichen synodalen Weg der Kirche – vor allem zu einem Weg der Erneuerung im Glauben.

31. Dezember 2019
Neujahrswunsch 2020 (Foto/Grafik: Brehm)

Die Redaktion von www.schoenstatt.de wünscht allen Leserinnen und Lesern
ein frohes und gesegnetes Neues Jahr 2020.

28. Dezember 2019
abenteuer-ehe.de (Grafik: Kirschner)

abenteuer-ehe.de (Grafik: Kirschner)

Hbre. Wie jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr findet in diesen Tagen in der Bildungsstätte Marienland in Schönstatt, Vallendar, ein Ehevorbereitungsseminar statt, das die Schönstatt-Familienbewegung anbietet. In diesem Jahr sind es 10 junge Paare aus ganz Deutschland (ein Partner ist sogar aus Italien angereist), die sich die Chance nicht nehmen lassen, durch das Seminar am Profil ihrer zukünftigen Partnerschaft und Ehe zu arbeiten, die sie im Bund mit Gott gestalten und leben wollen.

Seite 1 von 3    »


Top