Archiv International

«    Seite 21 von 22    »

6. November 2009 | International | 

Fernando Isern, Miami, neu ernannt als Bischof von Pueblo, ColoradoUSA, Christi Jentz/mkf. USA, Christi Jentz/mkf. Bereits am 15. Oktober, kurz vor dem Gründungstag Schönstatts, hat Papst Benedikt XVI. Pfarrer Fernando Isern zum Bischof von Pueblo, Colorado, USA ernannt. Das Diözesangebiet umfasst 124.754 km² und 626.000 Einwohner, davon 121.000 Katholiken. Dort wirken 90 Priester, 94 Ordensleute und 33 ständige Diakone. Der neu ernannte Bischof wurde 1958 in Havanna, Kuba, geboren, 1993 zum Priester geweiht und war bis jetzt Pfarrer in Unsere Liebe Frau von Lourdes in Miami, Florida. Am 20. Januar 2007 hat er in Miami, in der Kapelle auf dem Gelände des zukünftigen Heiligtums, das Liebesbündnis geschlossen.

 

5. November 2009 | International | 

Veratntwortliche der Schönstatt-Familien-Bewegung in Polen - Fotos: BussePOLEN, P. Elmar Busse. Ein vielfältiges Lichtermeer auf den Friedhöfen, ein Gewimmel an Leuten zwischen den Gräbern! Ausdruck einer lebendigen Volksfrömmigkeit am Abend des Allerheiligentages! Bilder, die in der Seele bleiben, wenn man erstmals nach Polen kommt! Doch nicht die Toten waren das Thema und der Anlass des Treffens von ca. 40 Personen, sondern die Lebenden und Quicklebendigen (Kinder!) sowie die Liebenden (Ehepaare!).

 

5. November 2009 | International | 

Bei der Wallfahrt italienisch-sprachiger Pilger in QuartenSCHWEIZ,Schw. Ursula-Maria Bitterli. Am 10. Oktober war regnerisches und kühles Wetter. Trotzdem konnte die Mutter Gottes sich freuen über 80 Personen italienischer Sprache, die die Pilgernde Gottesmutter besucht. Zum zweiten Mal kamen sie zu einer Wallfahrt nach Quarten.

4. November 2009 | International | 

Skyline von Singapur - Foto: Ulla Trampert / PixelioSINGAPUR, Gabriele Kiser. Am Sonntag nach der Messe sprach mich eine neuzugezogene Frau an, ob das die Schönstattmedaille sei, die ich um den Hals trug. Ich war etwas verdutzt und bestätigte es. Auf meine Nachfrage erzählte sie mir, dass sie in ihrer Heimat in Argentinien auch bei Schönstatt war. War das eine Freude für mich! So fern ab der Heimat plötzlich jemand, der Schönstatt kennt! Und man glaubt es kaum, die Woche darauf passierte das gleiche nochmals. Die vierfache Mutter, die mich ansprach, war als Mädchen sehr aktiv in der schwäbischen Mädchenjugend gewesen. Das gab mir nun endgültig nochmals einen innerlichen Stoss jetzt doch das Ganze zu wagen.

3. November 2009 | International | 

Johannesburg, 18. Oktober: Übernahme von Bildern der Pilgernden Gottesmutter - Fotos: Tisch Holding SÜDAFRIKA, Sr. M. Joanne Peterson. Die Schönstattfamilie in Johannesburg, Südafrika, feierte am 17. und 18. Oktober ihr Oktoberwochenende. An beiden Tagen waren ca. 140 Leute anwesend. Das Leitmotiv des Wochenendes war "Das Liebesbündnis auf unserem Weg ins Jahr 2014".

 

 

 

3. November 2009 | International | 

Priesterweihe von P. Daniel BorkovecTSCHECHIEN, P. Franz J. Brügger. Brünn in Tschechien, 24.Oktober 2009. Um 9.00 Uhr zieht Bischof Vojtech Cikrle mit dem Weihekandidaten, Schönstatt-Patres und Diözesanpriestern und Messdienern in den Dom von Brünn ein.

30. Oktober 2009 | International | 

18. Oktober in Tuparenda - Fotos: Marcelo LuzardiPARAGUAY, P. Antonio Cosp. Gut 60.000 - in Worten: sechzigtausend - Pilger strömten am Samstag, 17. und Sonntag, 18. Oktober, zum Landesheiligtum Schönstatts in Paraguay, Tuparenda, bei der Ortschaft Ypacaraí in der Nähe von Asunción, um im Monat der Gottesmutter von Schönstatt den Bündnistag zu feiern. Unter dem Thema "Fünfzig Jahre mit Maria" schenkte die Schönstatt-Bewegung Maria und den Tausenden von Pilgernden ein unvergessliches Fest…

29. Oktober 2009 | International | 

Kongress der Schönstatt-Familie in PolenPOLEN, Hania Grabowska. Von 15. bis 18. Oktober 2009 fand in ?wider bei Warschau im Schatten des National-Schönstattheiligtums Polens der 1. Kongress der polnischen Schönstattfamilie statt. Es kamen 86 Personen zusammen - Vertreter aus allen Gemeinschaften, die in Polen den Weg des Liebesbündnisses gehen, wirkten mit: Schönstatt-Patres, Marienschwestern, Frauen von Schönstatt, Diözesan-Priester, Familien-Bund und -Liga, Frauenbund, Priesterbund, Mädchen- und Mannes-Jugend. Ziel des Kongresses war die Feststellung des heutigen Standpunktes der polnischen Schönstatt-Familie. Die Hauptfrage war: Wer / wie / wo sind wir heute? - wir in Polen, auf deren Landgrund (in jetzigen Grenzen) der Gründer selbst die ersten Samen der Spiritualität Schönstatts warf und uns ein Josef Engling geboren wurde.

29. Oktober 2009 | International | 

Herbsttagung in der Schweiz - Fotos: ZimmermannSCHWEIZ, Claudia Zimmermann. „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt an und handelt." Mit diesen Worten Dantes eröffnete Ingrid Zimmermann im Namen der Vorbereitungskommission das diesjährige Herbstreffen „Schönstatt life". In Anlehnung an die neue Jahresparole der Schweizer Schönstattbewegung „Hier und heute mit dir verbindlich handeln" stand über dem Treffen das Motto „Es ist Handlungsbedarf."

 

 

 

28. Oktober 2009 | International | 

Tag der Pilgernden Gottesmutter in Mala Subotica, KroatienKROATIEN, Hedwig Weinzierl/mkf. Am 22. August dieses Jahres hat sich die Gottesmutter im ersten kroatischen Filialheiligtum niedergelassen. Viele sind schon zu ihr gepilgert, jeden Tag ist das Heiligtum wenigstens vier Stunden geöffnet. Niemals fehlen Beter beim täglichen Rosenkranz. Und nur Gott und die Gottesmutter wissen, wie viele sich von morgens bis abends und wohl auch in mancher Nacht geistig ins Heiligtum versetzen. Die Gottesmutter weiß aber auch, dass die meisten Schönstätter weit weg von Mala Subotica wohnen. Darum hat sie schon vor Jahren begonnen, selbst zu den Menschen zu gehen. Durch die Pilgernde Gottesmutter erreicht Schönstatt wie in anderen Ländern viele Menschen, deren Beiträge zum Gnadenkapital zu einem mächtigen Strom werden, der ein Heiligtum tragen kann.

24. Oktober 2009 | International | 

Am 18. Oktober in Bangalore, IndienINDIEN, Sr. Rosemary. Die jährliche Feier des Bündnis- und Gründungstages Schönstatts in Bangalore, Indien, stand unter dem Motto: "Heilige Priester - verbinde uns in Liebe und Wahrheit."

 

 

20. Oktober 2009 | International | 

Patronatsfest in Nuevo Schoenstatt, Argentinien - Fotos: AlvarengaARGENTINIEN, Graciela Susana Alvarenga. Am Sonntag den 11. Oktober, wurde im Heiligtum von Nuevo Schoenstatt, Florencio Varela, wie jedes Jahr das Patronatsfest gefeiert.

 

 

 

20. Oktober 2009 | International | 

Bujumbura, Burundi: Begeisterung beim Gottesdienst mit Jean PliyaBURUNDI, Josephine D. Nach 2002 und 2006 ist der international bekannte Prediger aus Benin, Jean Pliya am Sonntag, 27. September 2009 wieder auf Mont Sion Gikungu gewesen. Sein Kommen weckt jedes Mal viel Hoffnung bei Gläubigen und Nicht-Gläubigen: Hoffnung auf Heilung, aber auch Hoffung auf Segen für die Familien und das Land.

 

14. Oktober 2009 | International | 

Titelbild der Kölner KirchenzeitungDEUTSCHLAND/BURUNDI, mkf. Oktav (lat. octavus "der achte") ist in der katholischen Liturgie (a) der Name des achten Tags (= "Oktavtag") nach einem Hochfest, der als dessen Nachklang und Abschluss begangen wird. Ein Abschluss war es sicher nicht, aber ein Nachklang des Besuches der beiden Chöre aus Burundi in Köln: Genau acht Tage nach ihrer Ankunft dort erschien die Ausgabe Nr. 40 der Kölner Kirchenzeitung als eindrücklicher Nachklang der Lieder und Tänze, mit denen die jungen Leute aus Burundi afrikanische Glaubensfreude und -tiefe in den Kölner Dom hineingetragen, -gesungen und -getanzt haben.

 

14. Oktober 2009 | International | 

Messe der Madrugadores in Buenos Aires ARGENTINIEN, mkf. Am ersten Oktoberwochenende fand im Heiligtum "Kind Gottes für ein heiliges marianisches Land" in Rancagua, Chile, ein internationales Treffen der "Madrugadores" (Frühaufsteher) statt. So waren auch 50 ausländische Gäste angereist, hier wo vor 20 Jahren die Idee der Madrugadores geboren worde. Während es in Chile Gruppen bereits im ganzen Land, mit starkem jährlichem Wachstum gibt, ließen sich auch Männer aus anderen Ländern anstecken. So gibt es heute Madrugadores unter anderem in Costa Rica, Bolivien, Puerto Rico, Peru und Argentinien.

14. Oktober 2009 | International | 

Schw. M. Romina,aus der Mödchenjugend BellavistaCHILE, Mariela Navia. In einem Jahr mit besonderer Gnade für die Schönstattfamilie in Bellavista, aus Anlass sechzigjährigen Jubiläums der Sendung des 31. Mai und des Heiligtums, wurde die Mädchenjugend nach langen Jahren mit einer Berufung in das Institut der Marienschwestern gesegnet.

 

 

 

12. Oktober 2009 | International | 

DequeniPARAGUAY, dequeni/mkf. Es ist wieder so weit! Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde am 2. Oktober in Asunción, Paraguay, die Schultütenaktion 2010 der Stiftung Dequení gestartet. Sie steht unter dem Titel: "Deine Hilfe - mehr als du dir vorstellen kannst." Die Pressekonferenz fand statt vor der Aufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" in Leopoldo-Marechal-Theater der Argentinischen Botschaft.


12. Oktober 2009 | International | 

Kapelle in RokoleTSCHECHIEN, Katarina Stejskal. Zwanzig Jahre Wende, zwanzig Jahre Fall des Eisernen Vorhangs. Auch für Schönstatt in Tschechien änderte sich damit vieles. Das Institut der Schönstatt-Familien beging mit großer Freude den 70. Geburtstag Schönstatts in Tschechien. Am 11. August 1939 schlossen einige Priester gemeinsam das Liebesbündnis mit der Gottesmutter in einer kleinen Kapelle in Rokole in Ostböhmen. Einige von ihnen hatten schon früher Exerzitien bei Pater Kentenich mitgemacht und ihr Leben Schönstatt geweiht.

11. Oktober 2009 | International | 

Titel der Sonderbeilage in einer der größten Zeitungen ParaguaysPARAGUAY, mkf. "Am 9. Oktober beginnt Novene zur Gottesmutter von Schönstatt, deren Fest am 18. Dieses Monats gefeiert wird; jeden Tag ist darum um 19.30 Uhr Rosenkranz und um 20.00 Uhr heilige Messe. Dies findet statt im Landesheiligtum in Tupãrenda (Straße 2, KM 34 y 1/2), bis einschließlich 17. An allen Sonntagen im Oktober ist außerdem um 9.00 Uhr und um 16.00 Uhr heilige Messe." - Eine Nachricht, die nicht etwa von den schönstättischen Medien verbreitet wurde (natürlich auch), sondern in "Ultima Hora", einer der größten überregionalen Zeitungen Paraguays. Am gleichen Tag veröffentlichte die Konkurrenz, ABC color, einen ausführlichen Artikel über das Fest am 18. Oktober in Tupãrenda. Und in der dritten großen Zeitung des Landes, "La Nación", erschien bereits am 4. Oktober eine vierseitige Sonderbeilage zum 18. Oktober.

 

8. Oktober 2009 | International | 

nrm. Norbert und Renate Martin, Vallendar, wurden von Papst Benedikt XVI. für weitere fünf Jahre zu Mitgliedern des „Päpstlichen Rates für die Familie" in Rom berufen. Das Ehepaar ist damit seit Gründung dieses Dikasteriums der Römischen Kurie durch Papst Johannes Paul II. im Jahre 1981 schon zum 6. Male in Folge ernannt worden.

 

6. Oktober 2009 | International | 

Aufbruch zu den Misiones in der Schweiz - Fotos: Nadia BächtigerSCHWEIZ, Xenia Schmidlin. Wer hätte es für möglich gehalten: sechs junge Frauen und eine Schwester schaufeln sich vier Tage frei um in Flims/Trin von Tür zu Tür zu gehen, das Gesicht herzugeben für das Kostbarste was wir haben - unseren Glauben - und zu versuchen, vom Erfolg nichts zu wissen, aber alles von Gott zu erwarten. Gut ein Jahr lang wurde für dieses Projekt gebetet, gekämpft und gerungen. Und nun war es endlich so weit... Angelehnt an die Idee der Misiones, die eine Woche zuvor in Deutschland Premiere hatten, wagten auch die Schweizer einen riesigen Schritt.

 

5. Oktober 2009 | International | 

Forum zumThema Autorität, veranstaltet vom Patris -Verlag Chie und Icare CHILE, María José Pérez B. "Autorität ist ein positiver Einfluss welcher die Freiheit und die Verantwortung jeder Person verteidigt und fördert". Die Stiftung "Nueva Patris" veranstaltete zusammen mit Icare ein Forum mit dem Thema "Welche Autorität möchten wir, welche Autorität brauchen wir?". Kurz vor Beginn des Jubiläums zum 200jährigen Landesbestehen und vor den anstehenden Präsidentschaftswahlen, fanden beide Institutionen die Gelegenheit günstig um verschiedene Themen wie "Autorität, Macht, Führung, Gemeinschaft und Politik" anzureißen.


5. Oktober 2009 | International | 

Der Chor vom Schönstatt-Heiligtum in Mont Sion Gikungu, Burundi, vor dem Dreikönigsschrein - Fotos: FischerDEUTSCHLAND/BURUNDI, mkf. Seit 1991 gibt es die Konzertreihe „Geistliche Musik am Dreikönigsschrein“: Im mittelalterlichen Teil des Kölner Domes, dessen Mitte der kostbare Schrein mit den Reliquien der heiligen drei Könige ist, Ziel der jährlichen Domwallfahrt, gestaltet die Kölner Dommusik Konzertabende mit Geistlicher Musik, kommen Werke bedeutender Komponisten aus vielen Jahrhunderten meisterhaft zur Aufführung. Es ist eine besondere Ehre, als Chor  eingeladen zu werden,  an dieser Stelle zu singen. Am Dienstag, 29. September, hatten zwei Chöre aus Burundi diese Ehre, einer davon der Chorale Sainte Famille vom Heiligtum in Mont Sion Gikungu in Bujumbura. Das Konzert war der Abschluss ihres Aufenthaltes in Deutschland, zu dem die Kölner Dommusik sie im Rahmen des Jahres der Versöhnung eingeladen hatten.

5. Oktober 2009 | International | 

Einkleidungsfeier der Marienschwestern in Bellavista, Chile - Fotos: Ma. de Jesús BadillaCHILE, Ma. Jesús Badilla Aguirre. Lass uns gleichen deinem Bild, ganz wie du durchs Leben schreiten, stark und würdig, schlicht und mild, Liebe Fried und Freud verbreiten. In uns geh durch unsere Zeit, mach für Christus sie bereit....". Am 26. September fand in Bellavista, Chile, die diesjährige Einkleidung der Novizinnen statt. Es war ergreifende Feier mit viel Segen für die ganze Schönstattfamilie, da vier junge Frauen Jesus und der Gottesmutter ihr Jawort gaben.

4. Oktober 2009 | International | 

Tagung der Schönstatt-Mädchenjugend in Burundi - Fotos: SeitzerBURUNDI, Sr. M. Epiphanie. Die Schoenstattjugend dankt Gott für das gute Gelingen der acht Jugendtagungen, die in diesem Jahr in Gikungu und Mutumba, Diözese Bujumbura, und in Murago, Diözese Bururi stattgefunden haben.

Über 700 Mädchen und junge Frauen nahmen daran teil.


 

1. Oktober 2009 | International | 

Brennpunkt FamilieSCHWEIZ, Rita und Franz Schuler. Der Einladung nach Quarten, dem Landesheiligtum der Schweizer Schönstattfamilie, zum „Brennpunkt Familie" folgten drei Ehepaare mit ihren Kindern. Die Teilnehmer stammten vor allem aus der Ostschweiz. Der Brennpunkt Familie ist eine Aktivität des Familienbundes der Schweiz für Familien.

 

23. September 2009 | International | 

Treffen für Frauen in Lima, Peru - Foto: EspinozaPERU, Queca Espinoza. Während des Besuches von Schw. M. Consuelo Cerda, Beraterin der Schönstatt-Bewegung Frauen und Mütter, in Lima sollte auch ein Treffen stattfinden für Frauen mit der Einladung, "das Angebot Schönstatts für dein Leben in der heutigen Welt" kennen zu lernen, so der Titel. Es war den Frauen und Müttern ausgespriochen wichtig, möchten sie doch das Charisma Schönstatts unter vielen Frauen bekannt machen.

22. September 2009 | International | 

Abzeichen der COSTA RICA, Michelle Ramírez. Costa Rica - bis vor kurzem noch eine weißer Fleck auf der Landkarte Schönstatts. Liebe zu Maria, Bindungen, eine klare Option für die Familie und unbeschreibliche Freude; das sind die Kennzeichen Schönstatts in diesem kleinen Land udn die schöpferische Resultante, die wachsen lässt. Begeisterung und Freude prägten auch die Liebesbündnisfeiern der letzten Wochen und den Besuch von Pater Juan Guillermo Muzquiz inCosta Rica.

 

18. September 2009 | International | 

Diözesantreffen in Pehuajó, Argentinien- Fotos: Susana HernándezARGENTINIEN, Susana Hernández. Am selben Wochenende, an dem die Einweihung des ersten Heiligtums in Kroatien und die Nacht des Heiligtums in Schönstatt stattfanden, war in Pehuaj¿o, Argentinien, die Schönstatt-Diözesankonferenz im Beisein von Pater Guillermo Cassone. Vertreter aus Trenque Lauquen, Henderson, Nueve de Julio, Bragado, und zum ersten Mal auch aus Lincoln kamen nach Pehuajó, wo die Schönstattfamilie alles für einen herzlichen Empfang ihrer Brüder und Schwestern vorbereitete.

11. September 2009 | International | 

Video 2014mkf. Alle Gliederungen der Diözese Tucumán haben es. Costa Rica auch und Australien bald. Mexiko hat 10 und Südafrika 6. Rosario in Argentinien wartet noch darauf, während Buenos Aires und La Plata eben schneller waren. Brasilien hat es, Deutschland hat es, und soeben wurde Rom erreicht. Es überschreitet Grenzen und ruft in den verschiedensten klimatischen Bedingungen die gleichen Symptome hervor. Nein, es geht nicht um einen neuen Virus, auch wenn die Ansteckungsgefahr hoch ist, sondern um das Video „Willkommen am 18. Oktober 2014“, eine knapp zwanzigminütige Präsentation der Allerdings gibt es Leute, die nach einer Stunde immer noch nicht am Schluss angekommen sind vor lauter Zurückspulen, vor allem auf die Szenen, in denen Pater Kentenich selbst die Familie einlädt zur Feier von 100 Jahren Liebesbündnis, und um auch wirklich sicher zu sein, dass es stimmt, w: Alle dürfen kommen, wirklich alle sind eingeladen, am 18. Oktober 2014 im Urheiligtum 100 Jahre Liebesbündnis zu feiern – dieses Liebesbündnis, das das Leben von Millionen Menschen berührt und verändert hat.

11. September 2009 | International | 

Fahne mit Schönstatt-Logomkf. Der September ist ein besonderer Monat in Schönstatt - nicht nur wegen des meist schönen Herbstwetters, sondern auch wegen dieser besonderen Dichte von Marenfeiertagen im Umkreis des 15. September, des Todestages von Pater Kentenich. Und so füllt sich Schönstatt gerade in diesen Tagen wieder mit Pilgergurppen - aus Brasilien und Argentinien -, stehen Diözesanwallfahrten an und das Fest des Heiligtums der Familien... Auch rund um die Heiligtümer der Welt ist an diesem Wochenende viel Leben.

 

10. September 2009 | International | 

Bischof Mrzljak von Varaždin bei der Einweihung des Heiligtums in KroatienKROATIEN, Hedwig Weinzierl/mkf. Die ersten Pilger waren da, so die Nachricht aus Kroatien, mit Bussen, teils von weit her. Jetzt ist ein richtiges Heiligtum, sagt jemand, ein Ort, an dem Maria die Menschen an sich zieht, unaufhaltsam! In Mala Subotica im Nordwesten von Kroatien, nahe der Grenze zu Ungarn und Slowenien hat sich am 22. August ein neuer 18. Oktober ereignet für Kroatien und vielleicht noch darüber hinaus.

 

10. September 2009 | International | 

P. Federico Piedrabuena in San Juan - Fotos: Jorgelina JordáARGENTINIEN, Jorgelina Jordá. Pater Federico Piedrabuena präsentierte jetzt seine neuese CD “En tus ojos” (In deinen Augen) in der Schönstattfamilie von San Juan. Wegen der Schweinegrippe waren viele öffentliche Veranstaltungen abgesagt worden, doch Pater Piedrabuena kam trotzdem und zauberte Farben und Wärme in den Winter von San Juan.

10. September 2009 | International | 

Krönungsfeier in der Diözese Santa Cruz do Sul, BrasilienBRASILIEN, Sr Mariluci. In der Diözese Santa Cruz do Sul, Brasilien, wurde in diesem Jahr, in dem Brasilien den 60. Jahrestag der Krönung der Gottesmutter zur Königin der heroischen Kindlichkeit feiert, wie an so vielen Orten eine große Krönungsfeier geplant. Pater Kentenich selbst hatte am 20. August1949 im Heiligtum in Santa Maria der Gottesmutter unter diesem Titel die Krone geschenkt. In Santa Cruz do Sul verband sich die Krönung mit dem Erneuerung der Krönung im Heiligtum. Vor dreißig Jahren wurde hier die Gottesmutter zur Königin der Liebe zur Kirche gekrönt.

7. September 2009 | International | 

Seit drei Jahren hatten sich die Menschen auf diesen Tag vorbereitetBURUNDI, P. Deogratias. Drei Wochen sind  vergangen seit jenem Ereignis, das für Schönstatt in Burundi und weit darüber hinaus Geschichte geschrieben hat.  Am Samstag, 15. August war Mont Sion Gikungu überflutet von einer großen Menschenmenge, die gekommen waren, um das Fest der Krönung Mariens als Königin des Friedens und der Versöhnung zu feiern. Kein Fest wie so viele andere im Laufe der Jahre...

3. September 2009 | International | 

Familien aus dem GründerkursMEXICO, Joche und Yvonne Kaitimi In einer bewegenden Feier begannen fünf Familien aus Mexiko ihr Noviziat im Institut der Schönstatt-Familien; sie waren und sind sich des Geschenkes bewusst, von Gott und der Gottesmutter als Gründerfamilien des Institutes in Mexiko berufen zu sein und den ersten Kurs zu bilden.

 

2. September 2009 | International | 

Erzbischof Zollitsch in Nigeria - Foto: dbk/hopNIGERIA, arb. Am Fest der heiligen Monika besuchte Erzbischof Dr. Robert Zollitsch zusammen mit einer größeremn deutschen Delegation das Seminar der Schönstatt-Patres in Ibadan und das Schönstatt-Heiligtum. Im Rahmen der Nigeria-Reise des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz war es möglich, etwas Zeit für diesen Blitzbesuch am ersten Schönstatt-Heiligtum Westafrikas, des Sieges-Heiligtums, einzuplanen.

1. September 2009 | International | 

Angekommen auf dem Petersplatz - Foto: Fackellauf 2009mkf. Sie sind da! Gegen Mittag in Belmonte eingetroffen, war am späten Nachmittag der so lang ersehnte, in Trailern, Texten und Träumen so oft vorhergesehene Einzug auf dem Petersplatz! Am Morgen hatte Zenit einen ausführlichen Artikel zum Fackellauf gebracht. Rom und die Welt sind vorbereitet... Und dann kommen sie...

Der Papst hat die Fackelläufer bei der Audienz am 2. September eigens begrüßt und sie konnten ihm die Fackel überreichen.

1. September 2009 | International | 

Misiones in Primeiro de Maio (PR), BrasilienBRASILIEN, Otávio Cezarini.Es ist jetzt Winter in Brasilien, und Winter ist Misiones-Zeit. So brachen jetzt etwa 100 Studenten aus Londrina und Umgebung zum zweiten Mal auf zu Misiones in Primero de Mayo (PR, eta 70 km von Londrina entfernt. Und bei diesen 6. Misiones, die die Schönstatt-Mannesjugend gemeinsam mit der Stundentenpastoral der Universität durchführt, gab es jede Menge Hindernisse zu überwinden...

1. September 2009 | International | 

Santa Maria: Festakt am 20.08.09BRASILIEN, Schw. M. Silvana Pin. "Wirklich, du hast die Krone verdient, du hast sie glänzend verdient!" Dieses starke Empfinden einte die Schönstattfamilie, die am 20. August an der Feier zu Ehren der Königin der heroischen Kindlichkeit in Santa Maria teilnahm. Während in Schönstatt die Bünde 90 Jahre Gründung des Apostolischen Bundes in Hörde feierten,  beging die Schönstattfamilie in Brasilien ein sechzigjähriges Jubiläum: am 20. August 1949 hat Pater Kentenich im Tabor-Heiligtum die Gottesmutter gekrönt zur Königin der heroischen Kindlichkeit. Diese Jubiläum einte die Schönstattfamilie in einer starken Gebets- und Kröungsströmung.

30. August 2009 | International | 

Deine Familie ist's wert - Familientag in Tupãrenda   - Fotos: Marcelo LuzardiPARAGUAY, P. Antonio Cosp. "Tupãrenda ist ein Paradies", erklärt Nadia, 4 Jahre. Ihre Eltern sind über 300 Kilometer gefahren, um an einer neuen Veranstaltung teilzunehmen: "Deine Familie ist's wert". Darin spiegelt sich gut wieder, was an diesem Sonntag, dem 23. August, in Tupãrenda angesagt war Es war himmlisc - für Teilnehmer wie Veranstalter. Da die Schnöstattfamilie in Paraguay in diesen Jahren sich einsetzt für Beheimatung in allen natürlich-übernatürlichen Dimensionen, kam in der Familien-Bewegung die Idee auf, ein auf nationaler Ebene wirksames Moment von Heimat zu veranstalten. Nation Gottes - so der Bezug zum Landesideal - entsteht, wo die Häuser etwas von Paradies haben. Wie es in einem traditionellen Lied aus Paraguay heißt: "Gott wohnt in unseren Herzen, Gott wohnt in jedem Haus.".

27. August 2009 | International | 

Heilige Messe bei den Misiones in Arborea ITALIEN, Stefanie Scarpinella. Rom, 26. Juli 2009. Beginn der vierten Misiones der Schönstattjugend. Um 17.00 Uhr sollten alle in der Pfarrei der Hl. Patrone sein - aber da es sich um Römer handelt, war niemand wirklich überrascht, dass die Messe gegen 17.30 Uhr anfing, als wenigstens knapp die Hälfte der Misioneros "an Bord" waren. Nach der Sendungsfeier kam der Ritus des Begrüßens, mindestens sgenauso wichtig und intensiv, und es wäre vermutlich bis spätabends so weitergegangen, hätten nicht die Priester die Misioneros mit sanfter Gewalt in die Autos geschoben. Und so ging es dann wirklich los nach Arborea in Sardinien, unter dem Motto: Die Erde dem Himmel näher bringen - mit Maria.

26. August 2009 | International | 

Eingeweiht am 22.August: das Heiligtum in Mala Subotnica, KroatienKROATIEN, Xenia Schmidlin. Am 22. August wurde in Mala Subotica in Kroatien das erste Schönstatt-Heiligtum des Landes eingeweiht. Und viele kamen, um dabei zu sein, darunter auch Fahrradwallfahrer aus Österreich, Schön­statt­familie aus Ungarn und Rumänien, aus Deutschland - und eine größere Gruppe aus der Schweiz. Und natürlich die kroatische Schönstattfamilie, die seit Jahren dieses ihr Heiligtum ersehnt, erbetet, eropfert hat. Am Fest Maria Königin, einem für die Schönstattfamilie Kroatiens bedeutungsvollem Tag, wurde der Traum nun Wirklichkeit. Und seit dem 22. August gilt: Das jüngste Schönstatt-Heiligtum der Welt steht in Mala Subotica, Kroatien!

25. August 2009 | International | 

15. 08. 2009 Ein kongolesischer Junge trägt die Krone  Foto: Sr. Lisette SeitzerBURUNDI, P. Paul Zingg/mkf. Am 15. August hat die Schönstattfamilie von Burundi im Heiligtum von Mont Sion Gikungu in Bujumbura in Gegenwart von um die 30.000 Pilgern und zahlreichen Vertretern aus Politik und Kirche die Gottesmutter gekrönt zur Königin des Friedens und der Versöhnung. Es war eine bewegte Feier voller tiefer Zeichen des Willens zur Versöhnung und der Bitte um echten, tiefen Frieden - eine Feier, die über drei Jahre hin vorbereitet worden war, zuletzt durch beeindruckende Friedenswallfahrten mit der Internationalen Auxiliar. Pater Paul Zingg schreibt: „Wir haben deutliche Zeichen erhalten, die auf ein besonderes Wirken Gottes und der Gottesmutter an diesem Tag schließen lassen." Augenzeugen davon wurden rund um den Erdball zahlreiche Menschen, die die Liveübertragung der mehrstündigen Feier am PC verfolgten.

25. August 2009 | International | 

Jugendliche von Burundi, Ruanda und vom Kongo bei der Wallfahrt zum Heiligtum in Mont Sion Gikungu 2.8.2009.BURUNDI, Chris Harahagazwe. Unter dem Thema: „Jugend, Zeugen und Träger von Gerechtigkeit, Verzeihen und versöhnendem Frieden" haben sich 300 Kongolesen, 200 Ruandesen und mehrere Tausend Einheimische vom 29. Juli - 2. August 2009 zum großen Jugendtag der Region versammelt. Acht Bischöfe, drei davon aus verschiedenen Gegenden des Kongo (Osten, Norden und Süden), zwei aus Ruanda, sowie etwa 100 Priester, Schwestern und Brüder nahmen daran teil. Die Delegierten waren untergebracht in verschiedenen Schulen und in Familien, die sie aufnahmen - eine großartige Idee von Verbrüderung in den über so viele Jahre von Bürger- und Stammeskriegen zerrissenen Länder Zentralafrikas.abschluss und Höhepunkt war die Jugendwallfahrt zum Schönstatt-Heiligtum Mont Sion Gikungu.

25. August 2009 | International | 

Misiones Valparaíso 2009CHILE, José Luis Nicolás. Unvergessliche Erlebnisse, Momente, von denen man immer und immer wieder neu erzählen kann, gehören zum Schönsten im Leben; aber keine Erinnerung ist so wie die, die sich mit äußersten Anstrengungen und Herausforderungen verbinden und der Freude daran, sie gemeistert zu habe. Eine solche Erinnerung haben 16 Jugendliche, die im Juli zusammen mit Pater P. Patricio Rodríguez und dem Seminaristen Juan Ignacio Hormazábal, etwas erlebten, das auf den ersten Blick alltäglich schien, im Laufe der Tage aber sich als eine Riesenherausforderung gestaltete. Es waren die ersten Misiones der SMJ (Schönstatt-Mannesjugend) in Valparaíso, eine so nie dagewesene Erfahrung für die Studenten des Heiligtums von Agua Santa in Viña del Mar: denn zum ersten Mal ging es bei den Misiones nicht in ein Dorf irgendwo am Rande des Nirgendwo, sondern mitten in die Stadt - auf Misiones zu Menschen, deren Glaube eingeschlafen ist...

22. August 2009 | International | 

Nacht des Heiligtums 2008Liebe Jugendliche und junge Erwachsene, jetzt in Schönstatt am Urheiligtum versammelt!

In dieser Nacht des Heiligutms erneuert Ihr das Liebesbündnis, das vor vier Jahren 2500 Jugendliche geschlossen haben, im Namen Tausender Jugendlicher der Schönstatt-Bewegung in ihren Heimatländern und von Millionen Jugendlicher dieser Welt, die ihren Platz und ihre einmalige Sendung in diesem Leben suchen.

18. August 2009 | International | 

Livestream vom Urheiligtummkf. Was für ein August! Am 8. August hat der Familienbund sein zweites Internationales Kapitel begonnen und am 16./17. seine neue internationale Leitung gewählt; schon seit Tagen reisen  Delegierte der Bünde aus vielen Ländern an,  um beim Kongress vom 18. - 21. August 90 Jahre Gründung des Apostolischen Bundes in Hörde zu begehen; die Schönstatt-Patres beginnen am 19. August mit ihrem Kongress, und Jugendliche aus allen Gegenden Deutschlands beginnen mit den Vorbereitungen zur Nacht des Heiligtums.  Es wird eine große, internationale Bündnisfeier heute abend - und jeder kann dabei sein, denn sie wird ab 19.30 Uhr  live im Internet übertragen.

 

17. August 2009 | International | 

L'immagine della MTA a Gudniki (Gudnick)POLEN, Dr. Alicja Kostka. Am 26.04.2009, dem Fest der Gottesmutter vom Guten Rat, wurde das MTA-Bild in Gudnick bei Rößel, Ermland (im früheren Ostpreußen, heute Polen ) am Schönstattaltar, der aus den frühen 30er Jahren stammt, angebracht. Dieser Schönstattaltar, der sehr dem Original in Schönstatt ähnelt, ist ein Überbleibsel der Schönstattbewegung, die sich laut Chronik von Maria Pohl seit Ende der 20er Jahre im vorigen Jahrhundert im Kreis Rößel unter den dortigen Pallottinern (u. a. Pater Schäfer und Pater Tick) entfaltete.

17. August 2009 | International | 

Prozession mit der Auxiliar zum UrheiligtumBURUNDI, Raïssa-Sarah BIGENDAKO/mkf. Zu einer mehrtägigen Schulung trafen sich jetzt Missionare der Pilgernden Gottesmutter in Burundi und einige weitere junge Leute, insgesamt über 30 Personen, die meisten von ihnen Studenten und Studentinnen an der Lumière-Universität in Bujumbura.Sie gehörten mit zu den ersten, die die Auxiliar für Burundi, die Anfang Juni ins Land gekommen war, begrüßten.

«    Seite 21 von 22    »


Top