Archiv: Fest 2013

21. November 2013
Schönstatt-Bewegung junge Frauen bereitet eine "Schönstatt-Mitfahrzentrale" vor (Foto: Heger)

Schönstatt-Bewegung Junge Frauen bereitet eine "Schönstatt-Mitfahrzentrale" vor (Foto: Heger)

Verena Heger. Wer hat sie gesehen? Zwei blaue Werbe-Autos und Info-Kärtchen für das Schönstatt-Taxi beim Jubiläumsauftakt in Schönstatt? Dieses Projekt der Jungen Frauen für 2014 findet bereits Anklang. Viele Mitglieder der Schönstattbewegung freuen sich darauf. Geplant ist, dass zum neuen Jahr, d.h. zum 1.Januar 2014, die Homepage fertig gestellt wird und es damit endlich los gehen kann.

11. November 2013
Jubiläumsauftakt in der Pilgerkirche beim Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung (Foto: Kröper)

Jubiläumsauftakt in der Pilgerkirche beim Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung (Foto: Kröper)

Carla Riechel. „Drei, zwei, eins … „ - so zählen weit über 2.000 Teilnehmer die letzten Sekunden des Countdown. Unter Trommelwirbel wird der Blick auf „100 Jahre“ frei. Nach der tollen internationalen Eröffnung des Jubiläumsjahres am Abend des 18. Oktober 2013 beginnt der Jubiläumsauftakt der deutschen Schönstatt-Bewegung, die am 19. und 20. Oktober ein großes Fest feiert. „Unser Weg bewegt, wir brechen auf zur dir“ – dieses Lied reißt alle von den Stühlen und bringt Bewegung in die gefüllte Pilgerkirche und darüber hinaus …

10. November 2013
Harald M. Knes stellt eine Biographie von Mario Hiriart vor (Foto: Fella)

Harald M. Knes stellt eine Biographie von Mario Hiriart vor (Foto: Fella)

Wolfgang Fella. Nicht mehr ins offizielle Programmheft des Festes der deutschen Schönstatt-Bewegung geschafft, hatte es eine Buchvorstellung, die am 19. Oktober im Mario Hiriart-Haus der Marienbrüder stattfand. Irgendwie hatte es sich dann doch herumgesprochen dass ausgerechnet der Namensgeber des Hauses, der Schönstätter Marienbruder Mario Hiriart, im neuen Buch einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden soll und so konnte die Brüdergemeinschaft in ihrer Zentrale schließlich einige Interessierte begrüßen, die dem kurzen Vortrag von Harald M. Knes lauschten.

10. November 2013
Dialog zum pädagogischen Denken von Josef Kentenich (Foto: Grabowska)

Dialog zum pädagogischen Denken von Josef Kentenich (Foto: Grabowska)

Gertrud Pollak. Im Richard-Henkes-Saal der Theologische Hochschule der Pallottiner fand am Nachmittag des 19. Oktobers ein Podium statt zum Thema „Schritte zur Freiheit – Zum pädagogischen Denken von Josef Kentenich“. Das Thema „Pädagogik“, gerade auch mit dem bei Josef Kentenich frühen und durchgängigen Akzent der Freiheit zog an. Der Saal füllte sich schnell mit Menschen unterschiedlicher Interessensperspektiven, Berufsfelder und Altersgruppen. Eingeladen waren Kenner der Pädagogik Josef Kentenichs und solche, die sie entdecken wollen.

9. November 2013
Musical "Auf dem Hochseil" (Foto: Kröper)

Musical "Auf dem Hochseil" (Foto: Kröper)

Lothar Herter. Ein Kentenich-Musical zum 100. Jubiläum Schönstatts ist in sich ein Hochseilakt. Am Abend des 19. Oktober 2013 fand in einer überfüllten Pilgerkirche mit mehr als 2.000 begeisterten Besuchern die Uraufführung des Musicals „Auf dem Hochseil“ von Wilfried Röhrig statt. Das Musical, das einen Blick auf die Entstehungsgeschichte Schönstatts und den ersten Lebensabschnitt des späteren Gründers der Schönstatt-Bewegung, Josef Kentenich, wirft, bewegte die Zuhörer zu Standing Ovations und langanhaltendem Applaus.

8. November 2013

Claudia Brehm. Am Nachmittag des 19. Oktobers begann im Filmsaal des Pater Kentenich Hauses auf Berg Schönstatt das Forum „Schönstatt - das Plus in meinem Leben“. Die Moderatorin Andrea Ewers, Köln, konnte in ihrer gewohnt locker, fröhlichen und doch tiefgründigen Art fünf Personen vorstellen, die aus ganz unterschiedlichen Lebensbereichen berichteten wie sie aus der Begegnung mit Schönstatt entscheidende Impulse für ihr Leben und Arbeiten gewonnen haben.

8. November 2013

Ulrich Goldbach. Zu einem Workshop, der die personalisierende Kraft des schönstättischen Liebesbündnisses thematisieren und erfahrbar machen wollte, hatte Dr. Daniela Mohr-Braun, Kastellaun, am 19. Oktober 2013 im Rahmen des Festes der deutschen Schönstatt-Bewegung zum Beginn des Jubiläumsjahres „100 Jahre Schönstatt“ in die Bildungsstätte Marienland eingeladen. Unterstützt wurde sie von Mitgliedern des „Jungen Sion“, einigen Studenten der Schönstatt-Patres aus München.

7. November 2013
Schwester Basina Kloos, Waldbreitbach (Foto: Brehm)

Schwester Basina Kloos, Waldbreitbach (Foto: Brehm)

Inge Wilhelm. Der Moderator, Dr. Bernhard Maas, Freiburg, konnte eine Reihe in der Gesellschaft engagierter Christen auf dem Podium des Dialog-Tages beim Fest der Deutschen Schönstatt-Bewegung am Nachmittag des 20. Oktobers 2013 begrüßen. Zwei Parlamentarier: Dr. Werner Langen MdEP, Koblenz/Brüssel und Michael Brand MdB, Fulda/Berlin. Zwei Gäste aus dem Bereich Heilberufe: Schwester Basina Kloos, Waldbreitbach, Ordensfrau und Ökonomin, Vorstandsvorsitzende der Marienhaus GmbH mit ca. 30 caritativen Einrichtungen, sowie Dr. Christoph Lerchen, Hilgert/Dernbach, Chefarzt für Anästhesie in einem Krankenhaus in kirchlicher Trägerschaft. Prof. Dr. Michael Hochschild, Lehrstuhl für Zeitdiagnostik/ Paris, brachte den Blickwinkel der wissenschaftlichen Analyse in die Runde ein.

7. November 2013
Bischof Dr. Stefan Ackermann, Trier (Foto: Brehm)

Bischof Dr. Stefan Ackermann, Trier (Foto: Brehm)

Hedwig Lamberti. Ein Gesprächsforum am Dialog-Tag beim Fest der Deutschen Schönstatt-Bewegung (20. Oktober 2013) beschäftigte sich mit dem Thema „Was suchen die Menschen in der Kirche heute und was können die geistlichen Gemeinschaften dazu beitragen?“ Moderiert von Generalrektor Dr. Peter Wolf, Schönstatt, kamen bei diesem Forum Bischof Dr. Stefan Ackermann, Trier, Sr. Paulin Fuchs, Kloster Sießen (Rottenburg-Stuttgart), Udo Knöfel, evang. Freikirch/Sohland und Prof. Dr. Joachim Schmiedl, Schönstatt/PTHV Vallendar miteinander ins Gespräch. Lebenszeugnisse steuerten Kaplan Norbert Becker, Schönstatt, Würzburg und Valerian Grupp, CVJM Esslingen, bei.

4. November 2013
Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Freiburg (Foto: Brehm)

Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Freiburg (Foto: Brehm)

Hbre. Die Schönstatt-Bewegung ist am 18. Oktober in ihre 100-Jahr-Feier gestartet. Unter den Mitfeiernden und Mitwirkenden war auch Erzbischof Robert Zollitsch, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und selbst Schönstätter. Am 20. Oktober, der im Rahmen des Festes der deutschen Schönstatt-Bewegung unter dem Motto "Schönstatt im Dialog" stand, hat Zollitsch in der Mittagszeit der Rhein-Zeitung Koblenz das nachfolgend mit freundlicher Genehmigung der RZ Koblenz veröffentlichte Interview gegeben, das am Samstag, 2. November, in der Rhein-Zeitung erschienen ist.  Die Fagen stellte Michael Defrancesco.

28. Oktober 2013
Pater Heinrich Walter bei der internationalen Feier zur Eröffnung des Jubiläumsjahres 2014 (Foto: Neiser)

Pater Heinrich Walter bei der internationalen Feier zur Eröffnung des Jubiläumsjahres 2014 (Foto: Neiser)

Hbre. Er hoffe, dass die Schönstatt-Bewegung mit ihrem zentralen Anliegen, der Schaffung einer Bündniskultur, einen Beitrag leisten kann „in unserer beziehungs- und bindungsarmen Gesellschaft.“ Das sagte Pater Heinrich Walter, Vorsitzender des Generalpräsidiums der internationalen Schönstatt-Bewegung in einem Interview mit Clemens Mann über die Eröffnung des Jubiläumsjahres und seine Hoffnungen für die weltweite Schönstatt-Bewegung in der katholischen Zeitung „Die Tagespost“. „Ich habe die Hoffnung, dass es uns gelingt, in den nächsten Jahren noch deutlicher unsere Spiritualität, die Pädagogik und die Vision Kentenichs von einer zukünftigen Kirche sichtbar zu machen“; so Pater Walter weiter. Lesen Sie hier mit freundlicher Genehmigung von „Die Tagespost“ das vollständige Interview.

28. Oktober 2013
Heldinnen laden ein (Foto: SchoenstattMJF)

Heldinnen laden ein (Foto: SchoenstattMJF)

Anrika Dold. Ein Wochenende voller Leben – SchönstattMJF live – das war für die 300 Teilnehmerinnen zwischen 15 und 28 Jahren des nationalen Treffens vom 18. bis 20. Oktober in Schönstatt geboten. Mittendrin dabei sein, wenn die ganze deutsche Schönstattfamilie mit über 3.000 Menschen in Schönstatt das Jubiläumsjahr eröffnet – und kräftig mitgestalten! Mit dieser Motivation sind die Mädchen und jungen Frauen aus ganz Deutschland angereist.  Mit ihren roten T-Shirts waren sie schon von weitem zu erkennen: Die begeisterten Heldinnen unserer Tage!

23. Oktober 2013
Ein Feuerwerk zur Eröffnung des Jubiläumsjahres "100 Jahre Schönstatt" (Foto: Defrancesco)

Ein Feuerwerk zur Eröffnung des Jubiläumsjahres "100 Jahre Schönstatt" (Foto: Defrancesco)

Michael Defrancesco. Das Jubiläumsjahr hat begonnen: Am Wochenende ist die internationale Schönstatt-Bewegung, die ihre Weltzentrale in Vallendar (Kreis Mayen-Koblenz) hat, in ihre 100-Jahr-Feier gestartet. Wer das dreitägige Fest besuchte, der erlebte eine Bewegung, die vor Energie, Lebensfreude und Gottvertrauen nur so strotzt. Eine Bewegung, die sich mit Feuerwerk, Musical und Nachtanbetung feierte. Eine Bewegung, die tiefgründig über ihren Auftrag in der Welt nachdachte und andere geistliche Bewegungen zum Dialog eingeladen hatte. Eine Bewegung, die für die Menschen da sein möchte und die für alle Deutschen das „Liebesbündnis“ mit der Gottesmutter Maria schloss.

23. Oktober 2013
Erzbischof Dr. Robert Zollitsch bei der Eucharistie am Sonntag (Foto: Kröper)

Erzbischof Dr. Robert Zollitsch bei der Eucharistie am Sonntag (Foto: Kröper)

Sr. M. Nurit Stosiek. Der dritte Tag des Festtriduums der deutschen Schönstatt-Bewegung beginnt mit einem feierlichen Gottesdienst mit Erzbischof Dr. Robert Zollitsch und Weihbischof Dr. Michael Gerber in der Pilgerkirche. Wieder ist die große Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt. Obwohl die meisten Anwesenden schon zwei sehr intensive Tage des Feierns und Begegnens durchlebt haben, ist eine freudige Offenheit zu spüren für das, was dieser dritte Tag wohl bringen wird.

23. Oktober 2013
Weihbischof Dr. Michael Gerber bei der Einweihung des Ehe-Weges (Foto: Branz)

Weihbischof Dr. Michael Gerber bei der Einweihung des Ehe-Weges (Foto: Branz)

P. Dr. Otto Amberger. „Wir machen uns auf den Weg!“ Das ist ein Wort, das in diesem Jahr viele Menschen im Umkreis Schönstatts bewegt hat. Alleine, in Gruppen und in langen und kurzen Etappen haben sie sich auf den Weg nach Schönstatt zum Urheiligtum gemacht. „Wir machen uns auf den Weg!“ Das haben auch Ehepaare und Familien sich vorgenommen. Sie wollten einen Ehe-Weg am Ort Schönstatt einrichten. Ein Weg mit 15 Stationen, den Ehepaare oder vielleicht solche, die es werden wollen, gehen können. Stelen laden dann immer wieder zum Pause nehmen und zum Meditieren ein.

20. Oktober 2013
Erzbischof Zollitsch beim Festgottesdienst am 19. Oktober 2013 (Foto: Neiser)

Erzbischof Zollitsch beim Festgottesdienst am 19. Oktober 2013 (Foto: Neiser)

Clemens Mann / Hbre. Erzbischof Dr. Robert Zollitsch hat die Mitglieder der Schönstatt-Bewegung aufgefordert, den Menschen in diesem Land zur Begegnung untereinander und mit Gott zu verhelfen. "Wir wollen anderen Anteil geben und am Leben der Menschen Anteil nehmen", sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz bei einem Festgottesdienst mit der deutschen Schönstatt-Familie anlässlich der Eröffnung des 100. Jubiläumsjahres der geistlichen Bewegung. "Schönstatt muss immer mehr zu einem synonym werden für den Aufbruch zu den Menschen für Begegnung und Gemeinschaft", sagte der Freiburger Bischof, der Mitglied der Schönstatt Diözesanpriester ist.

20. Oktober 2013
Ca. 3000 Menschen sind beim Jubiläumsauftakt in und um die Pilgerkirche versammelt (Foto: Brehm)

Ca. 3000 Mennschen sind beim Jubiläumsauftakt in und um die Pilgerkirche versammelt (Foto: Brehm)

SAL. Das Fest am Ursprungsort Schönstatts "100 Jahre Schönstatt" vom 18. - 20. Oktober 2013 ist mit der internationalen Eröffnung am Abend des 18.10., den Feiern am 19. und 20.10. schon ein Vorgeschmack auf 2014. Der Jubiläumsauftakt am Vormittag und die Festmesse am Nachmittag mit dem Liebesbündnis für die Menschen in unserem Land sind die zentralen Veranstaltungen des nationalen Festes der deutschen Bewegung. Ein Highliht besonderer Art ist das Musical am Abend "Auf dem Hochseil". Der 20.10. steht unter dem Leitmotiv "Schönstatt im Dialog." Schoenstatt.de veröffentlicht Bilder der einzelnen Höhepunkte und ermöglicht Downloads der Predigten in den großen Gottesdiensten und der veröffentlichten Pressemeldungen. Die Bildergalerien unten werden während des Festes aktualisiert.

19. Oktober 2013
Kardinal Rylko öffnet als "erster Pilger" die Jubiläumstüre (Foto: Brehm)

Kardinal Rylko öffnet als "erster Pilger" die Jubiläumstüre (Foto: Brehm)

C.Mann / A.Pastore / Hbre. Die Schönstatt-Bewegung, die 2014 ihren 100. Geburtstag feiert, hat ihr Jubiläumsjahr eröffnet. Stanislaw Kardinal Rylko, Präsident des Päpstlichen Rates für die Laien, öffnete am Abend des 18. Oktobers „als erster Pilger im Jubiläumsjahr“ symbolisch die Tür zum Gnadenheiligtum von Schönstatt/Vallendar. Insgesamt 2000 Gläubige, darunter Vertreter aus 72 Ländern, waren zur Feier gekommen.

19. Oktober 2013
TITEL (Foto: AUTOR)

Kardinal Rylko an der Türe des Urheiligtums (Foto: Maria Elena Vilches SICO 2014)

P. Andrew Pastore / www.schoenstatt.org. “Das Jubiläumsjahr ist eröffnet” – diese Worte, von Pater Heinrich Walter in verschiedenen Sprachen gesprochen, ließen die etwa 2000 Pilger aus aller Welt, die sich am Abend des 18. Oktober vor dem Urheiligtum eingefunden haben, in Freudenjubel ausbrechen. Es herrschte schon den ganzen Tag über eine unglaubliche Atmosphäre am Urheiligtum. Die Renovierungen, die in letzter Minute abgeschlossen worden waren, ließen die Besucher einen Schritt zurücktreten und nochmals schauen. Der Anblick des Pilgerplatzes mit den vielen Stühlen und Bänken, die Bühnen, die Beleuchtung, Kameras und technische Ausrüstung waren nur das äußere Zeichen für das, was eine großartige und frohe Feier einer aus vielen Nationen versammelten Familie werden sollte.

19. Oktober 2013
Begegnung mit Kardinal Rylko (Foto: Brehm)

Begegnung mit Kardinal Rylko (Foto: Brehm)

Sr. M. Nurit Stosiek. Während die Pilger am Urheiligtum ihr Liebesbündnis erneuern, kommen Mitglieder führender Gremien Schönstatts – das internationale Generalpräsidium und das deutsche Landespräsidium – sowie Vertreter Schönstatts aus aller Welt mit Kardinal Rylko zu einer Begegnung zusammen. Im Zugehen auf das Jubiläum sieht sich die internationale Schönstattfamilie vor allem in fünf Feldern herausgefordert, das Liebesbündnis in einer „Bündniskultur“ ins Leben hineinzutragen: In Ehe und Familie, im Feld der Jugend, in der Pädagogik, im Einsatz für eine Kirche, die neue pastorale Wege geht und im Engagement für eine menschenwürdige Gesellschaft. Drei Statements spiegeln Kardinal Rylko etwas von diesem missionarischen Einsatz.

19. Oktober 2013
Kardinal Rylko feiert am Morgen den Gottesdienst des Bündnistages mit der Schönstattfamilie (Foto: Baumann)

Kardinal Rylko feiert am Morgen den Gottesdienst des Bündnistages mit der Schönstattfamilie (Foto: Baumann)

Sr. M. Nurit Stosiek. Mit dem 18. Oktober 2013 beginnt die internationale Schönstattbewegung ihr großes Jubiläumsjahr. Vor der internationalen Eröffnung am Abend des 18. erwartet die vielen Gäste den ganzen Tag über ein Programm mit vielen Höhepunkten. Auf Einladung des Generalpräsidiums Schönstatts ist der Präsident des Päpstlichen Rates für die Laien, Kardinal Stanislaw Rylko, heute zum Gründungsort gekommen. Er steht der feierlichen Eucharistiefeier um 10.30 Uhr vor, die die Festveranstaltungen eröffnet. Die Pilgerkirche ist ganz gefüllt mit Menschen, die aus allen Teilen Deutschlands angereist sind. Freude und Erwartung ist spürbar.

18. Oktober 2013
Der Platz für das Fest an der Gnadenkapelle in Schönstatt ist vorbereitet (Foto: Brehm)

Der Platz für das Fest an der Gnadenkapelle in Schönstatt ist vorbereitet (Foto: Brehm)

Michael Defrancesco. Es gibt in Schönstatt keine Marienerscheinung. Keine heilige Quelle. Keine Wunderheilungen. Aber seit bald 100 Jahren strahlt Schönstatt, beheimatet in Vallendar (Kreis Mayen-Koblenz), in die katholische Welt aus. Unzählige Pilger aus aller Welt kommen zum Urheiligtum, wo die Bewegung am 18. Oktober 1914 gegründet wurde. Schönstatt ist auf allen Kontinenten zu Hause. Und längst gestalten die Schönstätter die deutsche Kirche und die Weltkirche mit: Erzbischof Robert Zol- litsch, der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, ist Schönstätter. Kardinal Francisco Javier Errázuriz Ossa, langjähriger Vorsitzender der lateinamerikanischen Bischofskonferenz, wurde als einer von acht Kardinälen von Papst Franziskus berufen, um die römische Kurie zu reformieren.

18. Oktober 2013
Mit dem Zeichen des Bundes im Himmel am Vorabend des Bündnistages hat das Fest zur Eröffnung des Jubiläumsjahres in Schönstatt begonnen (Foto: Brehm)

Mit dem Zeichen des Bundes im Himmel am Vorabend des Bündnistages hat das Fest zur Eröffnung des Jubiläumsjahres in Schönstatt begonnen (Foto: Brehm)

Hbre. Das große Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung anlässlich der internationalen Eröffnung des Jubiläumsjahres hat begonnen. Die Pilgerkirche füllt sich zum Festgottesdienst am Schönstatt-Tag mit Stanislaw Kardinal Rylko. Am Abend wird am Urheiligtum die internationale Eröffnung des Jubiläumsjahres gefeiert, die über EWTN weltweit übertragen werden wird. Schoenstatt.de veröffentlicht an dieser Stelle Bilder, die das Fest miterleben lassen.

 

17. Oktober 2013
Fest Schönstatt Oktober 2013 (Foto: Brehm)

Hbre. Mit einem großen dreitägigen Fest anlässlich der internationalen Eröffnung des Jubiläumsjahres startet die Schönstatt-Bewegung Deutschlands in diesen Tagen ins Jubiläum „100 Jahre Schönstatt“. Weit über 3.000 Personen, Mitglieder und Freunde der Bewegung in Deutschland, versammeln sich zu diesem Fest am Ursprungsort der Bewegung um für den Lebensreichtum der ihr in den letzten Jahrzehnten geschenkt wurde zu danken: „Gott hat uns mit allem Segen seines Geistes gesegnet“ (vgl. Eph 1) – im Liebesbündnis mit der Mutter Jesu, der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt.

16. Oktober 2013
Abendsegen im Urheiligtum beim Aufbau- und Vorbereitungseinsatz für das Fest 2013 (Foto: SAL)

Abendsegen im Urheiligtum beim Aufbau- und Vorbereitungseinsatz für das Fest 2013 (Foto: SAL)

SAL. Die Vigil vor dem Fest der Deutschen Schönstatt-Bewegung „100 Jahre Schönstatt“ ist keine liturgische Auftaktveranstaltung, sondern ein Event anderer Art: ein über drei Tage dauernder und mehr als 100facher Helfereinsatz im Tal und auf Berg Schönstatt. Den Tag mit dem Gottesdienst im Urheiligtum zu beginnen und mit dem speziell gestalteten Abendsegen dort auch zu beschließen, ist für Schönstatt-Projekte wie dieses das selbstverständlich dazugehörende geistlich-spirituelle Element und macht erfahrbar: Das Fest hat begonnen.

14. Oktober 2013
Fest 2013

Veronika Riechel / Hbre. Nur noch wenige Tage bis zur Eröffnung des Jubiläumsjahres in Schönstatt. Weit mehr als 3.000 Teilnehmer haben sich inzwischen gemeldet und es werden täglich mehr. Der Termin des Gründungstages der Schönstatt-Bewegung, der 18. Oktober, und die große Zahl der Teilnehmer bringen es mit sich, dass im Herbst ‚open air‘ gewagt werden muss. Zwei der zentralen Feiern am Freitagabend und am Samstagnachmittag werden auf der Pilgerwiese am Urheiligtum stattfinden. Und auch am Samstagvormittag dürfen alle, die in der Pilgerkirche keinen Platz finden, sich auf Plätze vor der Kirche mit einer Übertragung nach außen, einstellen.

12. Oktober 2013
Liebesbündnis für die Menschen in unserem Land (Gestaltung: Brehm)

Hbre. Am Beginn des Jubiläumsjahres feiert die deutsche Schönstattfamilie 100 Jahre Liebesbündnis. „Wir haben Grund zu vielfältigem Dank, den wir an unserem Ursprungsort miteinander zum Ausdruck bringen“, sagt Pater Dr. Lothar Penners, Leiter der Schönstatt-Bewegung in Deutschland, wenige Tage vor der Eröffnung des Jubiläumsjahres am 18. Oktober 2013. „Mit Blick auf die Zukunft ist uns das Jubiläum auch Anlass, uns Maria im Liebesbündnis für die Menschen in unserem Land neu zur Verfügung zu stellen.“

5. Oktober 2013
Die Fundamente für den neuen Eheweg in Schönstatt sind gesetzt (Foto: Leibold)

Die Fundamente für den neuen Eheweg in Schönstatt sind gesetzt (Foto: Leibold)

Sr. Gertrud-Maria Erhard. Ein Pilgerweg für Paare wird am 19. Oktober 2013 eingeweiht durch Weihbischof Dr. Michael Gerber auf dem Gelände des Ortes Schönstatt, Vallendar. Vorbei am Urheiligtum führt der Weg bis zum Haus der Familie auf Berg Nazareth. 15 Stationen wollen junge und ältere Paare einladen, ihr Leben gehend zu betrachten und ins Gespräch zu kommen. Eine Idee wird Wirklichkeit …

1. Oktober 2013
Schönstatt Fest 2013 - Doppelkarte und Gebetsbildchen zum "Liebesbündnis für die Menschen in unserem Land"

Schönstatt Fest 2013 - Doppelkarte und Gebetsbildchen zum "Liebesbündnis für die Menschen in unserem Land"

Hbre. Mit einem großen dreitägigen Fest wird sich die Schönstatt-Bewegung in Deutschland an der internationalen Eröffnung des Jubiläumsjahres „100 Jahre Schönstatt“ von 18. bis 20. Oktober 2013 beteiligen. Bisher haben insgesamt etwa 2.400 Personen, die an einem, zwei oder an allen drei Tagen des Festes mit dabei sein werden, ihr Kommen zu den Feierlichkeiten angemeldet. Über 250 Mitwirkende und Helfer sind dabei, die einzelnen Veranstaltungen des Festes vorzubereiten und es ist jetzt schon abzusehen, dass dieses Event, bei dem Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung aus ganz Deutschland und darüber hinaus zusammen kommen werden, zu einem großartigen Erlebnis werden wird.

11. September 2013
Snike Peek: Caroline Ankenbauer präsentierte bei der Pressekonferenz erstmals zwei Lieder des Musicals "Auf dem Hochseil" (Foto: Vilches)

Snike Peek: Caroline Ankenbauer präsentierte bei der Pressekonferenz erstmals zwei Lieder des Musicals "Auf dem Hochseil" (Foto: Vilches)

Hbre. Zu einer Pressekonferenz zum Jubiläum „100 Jahre Schönstatt“ hatten PressOffice Schönstatt und das Schoenstatt international Communications Office, Team 2014, am 9. September 2013 Medienvertreter in die Bildungsstätte Marienland in Vallendar-Schönstatt eingeladen. Es wurde ein Blick geworfen auf den großen Rahmen des Schönstatt-Jubiläums im Jahr 2014. Es gab sowohl Hintergrundinformationen zum Liebesbündnis, dem eigentlichen Kernpunkt der geistlichen Erfahrung, die die Bewegung feiert und weitergeben möchte, als auch Hinweise auf das konkrete Programm der internationalen Eröffnung des Jubiläumsjahres am 18. Oktober 2013 und das sich anschließende Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung am 19. und 20. Oktober. Und schließlich erhielten die Teilnehmer – nicht nur mit Worten, sondern durch eine Snike Peek - einen Einblick in das Musical „Auf dem Hochseil“, das im Oktober 2013 zur Uraufführung kommen wird.

23. August 2013
Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung 18.-20.10.2013

Hbre.Im Rahmen des Festes der Deutschen Schönstatt-Bewegung anlässlich der Eröffnung des Jubiläumsjahres 100 Jahre Schönstatt - 100 Jahre Liebesbündnis steht der 20. Oktober2013 unter den Stichworten "Schönstatt im Dialog - Weggemeinschaft und Zusammenarbeit". Nach einem Gottesdienst am Morgen mit dem Apostolischen Nuntius in Deutschland, Erzbischof Dr. Jean-Claude Périsset, Berlin, wird es an diesem Tag zu Begegnungen und Gesprächen mit Vertretern aus der deutschen Kirche, aus den geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen und aus der Gesellschaft kommen.

9. August 2013
Fest2013-Grafik (Gestaltung: Brehm)

Hbre. 100 Jahre Schönstatt – 100 Jahre Liebesbündnis. Mit der internationalen Eröffnungsfeier am Abend des 18. Oktobers 2013 wird in Anwesenheit von Stanislaw Kardinal Rylko, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates für die Laien, Rom, das Jubiläumsjahr Schönstatts unter dem Motto „Dein Bündnis – unsere Mission“ eröffnet. Unmittelbar im Anschluss daran, am 19. und 20. Oktober, feiert die Deutsche Schönstatt-Bewegung ihr nationales Jubiläumsfest, zu dem alle Schönstätter, ihre Freunde und alle, die neugierig sind auf Schönstatt herzlich eingeladen sind. Seit Anfang August ist die ONLINE-Anmeldung zu diesen Festtagen freigeschaltet.

30. Juni 2013
Fest2013-Grafik (Gestaltung: Brehm)

Hbre. Das Jubiläumsjahr der internationalen Schönstatt-Bewegung „100 Jahre Schönstatt“ rückt näher. Es wird am 18. Oktober 2013 mit einer internationalen Feier am Urheiligtum in Vallendar-Schönstatt eröffnet. Am 19. und 20. Oktober schließt sich das große Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung an. Die Konzepte der der Feiern und Gottesdienste sind in den Grundzügen erarbeitet. Details werden nach und nach auf den Internetseiten des Festes unter www.fest2013.schoenstatt.de veröffentlicht.

15. Juni 2013
Musical "Auf dem Hochseil" (Foto: Rigma.de)

Musical "Auf dem Hochseil" (Foto: Rigma.de)

Hbre. Das Jubiläumsjahr der internationalen Schönstatt-Bewegung wird am 18. Oktober 2013 mit einer internationalen Feier am Urheiligtum in Vallendar-Schönstatt eröffnet. Am 19. und 20. Oktober schließt sich ein großes Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung an. „Wir freuen uns sehr, dass der weit über die Kreise Schönstatts hinaus bekannte Autor und Komponist Wilfried Röhrig derzeit dabei ist, die Aufführung eines Musicals über die Anfänge der Schönstatt-Geschichte vorzubereiten; ein Musical, das er aus Anlass des Jubiläums 100 Jahre Schönstatt geschrieben und komponiert hat. Unter dem Titel Auf dem Hochseil ist es eine Einladung, der Person und Geschichte des jungen Josef Kentenich nachzuspüren“, bringt P. Dr. Lothar Penners, Leiter der Schönstatt-Bewegung Deutschland zum Ausdruck. „Dass die Uraufführung am Abend des 19. Oktober 2013 in der Pilgerkirche in Schönstatt möglich sein wird, gibt unserem nationalen Jubiläums-Fest eine besondere Note!“

29. April 2013
Plakatset zum Jubiläum 100 Jahre Schönstatt (Foto: Brehm)

Plakatset zum Jubiläum 100 Jahre Schönstatt (Foto: Brehm)

Hbre. Als Beitrag zur Vorbereitung des Jubiläumsjahres der internationalen Schönstatt-Bewegung, das im Oktober 2013 am Urheiligtum in Vallendar-Schönstatt eröffnet werden und seinen internationalen Höhepunkt im Oktober 2014 haben wird, bringt die Schönstatt-Bewegung in Deutschland ein Plakat-Set bestehend aus drei Plakaten heraus, mit denen sie auf die Jubiläumsveranstaltungen aufmerksam machen möchte. Eines der Plakate weist hin auf die internationale Eröffnung des Jubiläumsjahres und das Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung im Oktober 2013 sowie auf die internationale Wallfahrt nach Schönstatt und die sich anschließende Romfahrt im Oktober 2014. Ein weiteres Plakat präsentiert das Programm der Veranstaltungen im Oktober 2013 und das dritte Plakat weist besonders hin auf das Musical „Auf dem Hochseil“, dessen Uraufführung am 19. Oktober 2013 stattfinden wird.

6. März 2013
Fest2013 Farbbalken
Liebesbündnis für - Eine Einladung

Hbre. Mit einer internationalen Feierstunde wird am 18. Oktober 2013 das Jubiläumsjahr 2014, 100 Jahre Schönstatt - 100 Jahre Liebesbündnis in Vallendar-Schönstatt und weltweit an vielen Schönstatt-Zentren eröffnet. Aus Anlass dieses Ereignisses und als ihren speziellen Beitrag zum Jubiläumsjahr feiert die deutsche Schönstattfamilie von 18. bis 20. Oktober 2013 ein großes Fest. "Wir haben Grund zu vielfältigem Dank, den wir an unserem Ursprungsort miteinander zum Ausdruck bringen," heißt es in einem neu erschienen Flyer, der zum "Liebesbündnis für die Menschen in unserem Land" einladen möchte, das die deutsche Schönstatt-Bewegung am 19. Oktober 2013 beim Urheiligtum in Schönstatt schließen wird. Was die Schönstatt-Bewegung mit dem "Liebesbündnis für die Menschen in unserem Land" verbindet ist den folgenden Abschnitten zu entnehmen. Der Flyer steht hier zum Download bereit.

22. Oktober 2012
Video-Clip zum Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung im Oktober 2013 (Foto: Brehm)

Video-Clip zum Fest der deutschen Schönstatt-Bewegung im Oktober 2013 (Foto: Brehm)

Hbre. Die deutsche Schönstatt-Bewegung wird im Oktober 2013 anlässlich der internationalen Eröffnung des Jubiläumsjahres 2014, an dessen Höhepunkt - am 18. Oktober 2014 - der einhundertste Geburtstag des Liebesbündnisses und der Gründung Schönstatts begangen werden wird, ein großes dreitägiges Jubiläumsfest feiern. Am 18. Oktober 2013 wird am Abend des Schönstatt-Tages am Urheiligtum die internationale Eröffnung des Jubiläumsjahres sein. Für den 19. Oktober 2013 wird zum Jubiläums-Auftakt ein buntes, familienhaftes Programm mit viel Raum für Freude und Dankbarkeit vorbereitet. Höhepunkt des Tages wird die Festmesse beim Urheiligtum mit Erzbischof Dr. Robert Zollitsch sein. In diesem Gottesdienst wird die Schönstatt-Bewegung in Deutschland das "Liebesbündnis mit den Menschen in unserem Land" schließen. Für den Abend steht die Uraufführung des Kentenich Musicals „Auf dem Hochseil" auf dem Programm. Am 20. Oktober 2013 wird das Fest einmünden in einen Dialog mit Vertretern der Geistlichen Bewegungen und der deutschen Kirche. Im neu erschienen 15minütigen Video-Clip wird das Fest der Schönstatt-Bewegung in Deutschland im Oktober 2013 vorgestellt.


Top