Aus Bewegungen

14. Dezember 2018
Deutschlandtag des Netzwerkes "Miteinander für Europa" im CVJM-Haus in Würzburg (Foto: Brehm)

Deutschlandtag des Netzwerkes "Miteinander für Europa" im CVJM-Haus in Würzburg (Foto: Brehm)

Helge Keil/Hbre. Viele bekannte Gesichter und gleichzeitig auch viele neue. 120 Christen aus unterschiedlichen geistlichen Bewegungen, Gemeinschaften, Kirchen und Konfessionen haben sich am 8. Dezember in Würzburg zum Deutschlandtag des Netzwerkes „Miteinander für Europa“ getroffen. Der Gastgeber, der CVJM Würzburg, hat wieder einmal einen wunderbaren Rahmen für die Begegnung geschaffen.

16. November 2018
Schwester M. Lioba Rupprecht, Schönstätter Marienschwestern, moderierte einen Teil des Vormittages (Foto: Brehm)

Schwester M. Lioba Rupprecht, Schönstätter Marienschwestern, moderierte einen Teil des Vormittages (Foto: Brehm)

Hbre. Am 15. November 2018 hat im Mariapoli-Zentrum der Fokolar-Bewegung in Prag, Tschechien das 19. Treffen des internationalen Trägerkreises von Miteinander für Europa in froher Atmosphäre begonnen. 170 Vertreterinnen und Vertreter aus 22 Nationen und 53 Gemeinschaften und Bewegungen aus verschiedenen Kirchen haben sich zu der dreitägigen Veranstaltung in der tschechischen Hauptstadt zusammengefunden um gemeinsam den weiteren Weg des Netzwerkes zu beraten.

Archiv

«    Seite 3 von 3

22. November 2010

Klaus Heizmann. Nicht die Eltern-Kind-Beziehung liefert die Stabilität von Familien, sondern „ausschließlich die Qualität der Partnerschaft. Das ist das vernachlässigte Gebiet in der Politik..." Diesem pointierten Befund von Prof. Fthenakis, vielfach gefragter Berater in der Familienpolitik, können sich 30 Verantwortliche von Ehe-Initiativen nur anschließen. (W. Fthenakis in C. Hutter, Familienentwicklung in Deutschland - Aporien, Chancen, Interventionsbedarf. Berlin 2006, S. 92). Sie tauschten sich bei ihrem 12. Netzwerktreffen am 17./18.11.2010 im Bildungshaus „Wörnersberger Anker" über ihre Seminare, fachliche Erfahrungen und Formen der Zusammenarbeit aus.

9. November 2010

Besprechung des  internationalen Leitungskomitees "Miteinander für Europa"mkf. Mit der Konferenz des Leitungskomitees von "Miteinander für Europa" hat am Abend des 8. November in Schönstatt eine Woche begonnen, die geprägt ist aus dem Bündnis der gegenseitigen Liebe im Sinne der Worte Jesu: "Ein Neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben." (Joh 13,34). Die Initiative „Miteinander für Europa" ist ein internationales Netzwerk von rund 250 christlichen Bewegungen und Gemeinschaften in ganz Europa. Sie entstand 1999 und verbindet evangelische, katholische, anglikanische und orthodoxe Christen ebenso wie Mitglieder von Freikirchen und neuen Gemeinden. Am Abend des 9. November werden über 100 Verantwortliche zur Trägerkreis-Tagung erwartet, die bis zum 11. November im Pater-Kentenich-Haus stattfindet.

1. November 2010

LobpreiskonzertDEUTSCHLAND, Rainer Straub. Besinnlich und rockig zugleich präsentiert sich das Programm zum Adventskonzert der Ravensburg Immanuel Lobpreiswerkstatt am Samstag, 11. Dezember, um 19 Uhr in der Oberschwabenhalle. Zum ersten Mal in der Geschichte der Ravensburger Lobpreiskonzerte findet dieses Treffen von rund 2.000 erwarteten Christen verschiedener Konfessionen im Advent statt.

 

 

5. Oktober 2010

logomkf. In Barcelona hat am Sonntag, 3. Oktober, das internationale Friedenstreffen der Religionen begonnen, das die Gemeinschaft Sant'Egidio alljährlich ausrichtet. Welchen Beitrag können Religionen leisten, um den Menschen Antwort auf ihre Fragen zu geben? Darum geht es bei diesem Treffen. Es trägt den Titel: "Zusammenleben in Zeiten der Krise. Familie der Völker, Familie Gottes".

 

 

 

4. Oktober 2010

P. Jacob Nampudakamwww.pallottiner.or/pww. Die XX. Generalversammlung der Pallottiner hat heute, am 4. Oktober 2010, den bisherigen Generalrat, P. Jacob Nampudakam, zum neuen Generalrektor gewählt. Damit ist der 55-jährige Inder der 22. Nachfolger des heiligen Vinzenz Pallotti und der erste Nicht-Europäer, der dieses höchste Amt innerhalb der Gemeinschaft bekleidet.

 

 

 

 

 

 

2. Oktober 2010

Chiara "Luce" Badano bei einem Treffen der GenFOKOLAR-BEWEGUNG, afl. 20.000 vorwiegend junge Menschen aus mehr als 70 Ländern waren zur Seligsprechung der 18-jährigen Chiara Luce Badano in Rom dabei, wo sie am 25. September seliggesprochen wurde. Den Vorsitz der feierlichen Eucharistiefeier mit dem Akt der Seligsprechung im Wallfahrtsort „Madonna del Divino Amore" hatte Erzbischof Angelo Amato, Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse.

 

 

9. September 2010

DEUTSCHLAND, bip. Das theologische Denken des heiligen Vinzenz Pallotti (1795-1850) ist und bleibt eine Herausforderung für die katholische Lehre von der Kirche (Ekklesiologie). Deshalb schreiben die Pallottiner in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Blick auf den 50. Jahrestag der Heiligsprechung Pallottis im Jahr 2013 ein Promotionsstipendium aus. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2010.

 

 

 

18. Juni 2010

LobpreiskonzertRainer Straub. Statt des Chors der Vuvuzela-Tröten werden am Sonntag, 4. Juli, dem spielfreien Tag der Fußball-WM mehrere Hunderte Christen ein jubelndes Gotteslob an der Friedrichshafener Uferpromenade anstimmen: Die Ravensburger Immanuel Lobpreiswerkstatt und die Jesus Lounge Band aus Friedrichshafen werden von 19 bis 22 Uhr bei der Konzertmuschel auf der Bühne eines Konzert-Trucks direkt am See spielen.

 

 

14. Mai 2010

Zeichen der Hoffnung -Miteinander für Europamkf. "Gefühltes Stuttgart" . Lobpreislieder, Begegnungen unter Freunden, Gespräche, die an gemeinsame Erlebnisse anknüpfen, aufmerksames Zuhören, Worte der Hoffnung, Miteinander, Bund der Liebe. Und kontinuierlich strömen Menschen herbei. Miteinander für Europa füllte seit dem frühen Morgen des 14. Mai die Eissporthalle im Olympiazentrum in München. Zeichen der Hoffnung: so ist dieser Tag überschrieben, der hier vom Miteinander der Bewegungen und Gemeinschaften auf dem 2. Ökumenischen Kirchentag veranstaltet wird - miteinander.


4. Mai 2010

mkf. Der Ökumenische Kirchentag rückt näher und damit ein wichtiges, großes Ereignis für das „Miteinander für Europa", für die christlichen Bewegungen und Gemeinschaften, die sich seit Jahren über Konfessions- und Sprachgrenzen hinweg dafür engagieren, Zeichen der Hoffnung zu setzen für ein geeintes Europa, geeinte Christen, eine einige und solidarische Gesellschaft.

26. April 2010

Treffen der Ehe-Initiativen: Treffen von 34 Verantwortlichen aus unterschiedlichen Christlichen BewegungenBernhard Neiser. Keinen spirituellen Hochseilgarten ... sondern konkrete Anregungen für die christliche Prägung der Ehe gab es beim Treffen von 34 Verantwortlichen aus unterschiedlichen Christlichen Bewegungen (Equipe Notre Dame, CVJM, Jugend einer Mission, Familie mit Christus, Team-F., Fokolare und andere). Gastgeber war dieses Mal die Schönstatt-Familienbewegung im Haus der Familie, Berg Nazareth - Schönstatt.

 

 

21. April 2010

Ökumenischer PilgerwegDEUTSCHLAND, Pfr. Josef Treutlein. Samstag, 17. April 2010. Wolkenloser Himmel, Frühlingsstimmung. Über 60 meist jüngere Leute aus verschiedenen evangelischen und katholischen geistlichen Gemeinschaften treffen sich in der Krypta der Abtei Münsterschwarzach. Eine bunte Schar. Einige Familien haben ihre Kinder dabei. Schönstatt, Sant´Egidio, Fokolare, GCL, Charismatische Erneuerung, Gemeinschaft Emanuel, Gemeinschaft Charles de Foucauld, Benediktinermönche und der Leiter des Exerzitienreferates der Diözese Würzburg sind genauso vertreten wie evangelische Geschwister aus dem Marburger Kreis, dem CVJM, der Ignis-Akademie für Christliche Psychologie, sowie Schwestern der Communität Casteller Ring und Fürst Albrecht zu Castell-Castell mit seiner Frau.

18. März 2010

Kardinal Walter Kaspermkf. Kardinal Walter Kasper, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, am vergangenen 5. März 77 Jahre alt geworden, und „Miteinander für Europa": das ist eine Verbindung, in der sich Träger eines gemeinsamen Anliegens getroffen haben: der wachsenden Einheit unter den Christen auf dem Weg der „Ökumene der Herzen". Mitglieder des europäischen Leitungsteams von Miteinander für Europa trafen sich jetzt mit Kardinal Kasper, um ihm für seine beständige Unterstützung zu danken und ihm von den letzten Entwicklungen von „Miteinander für Europa" zu berichten.

12. März 2010

Treffen von Verantwortlichen 2010 in Schönstattmkf. „Da bin ich nun hier und staune": Was Rolf-Dieter Braun von „Jugend mit einer Mission" seiner Kollegin aus dem Journalistenkreis des Miteinander der Bewegungen und Gemeinschaften am Beginn des Lobpreisgottesdienstes zuraunt, ist Ausdruck einer Haltung, die dem „Treffen von Verantwortlichen"  zugrunde liegt. „Staunen vor dem Charisma, das Gott in die andere Bewegung hineingelegt hat", nennt es Gerhard Proß im Interview. Vom 1. bis 4. März 2010 tagte das „Treffen von Verantwortlichen" - etwa 145 Verantwortliche von Geistlichen Gemeinschaften aus dem katholischen, evangelischen und freikirchlichen Raum - erstmals in Schönstatt.

7. Dezember 2009

Treffen in RomFocolare.org. Das hatte wirklich gar nichts zu tun mit "trübseligen Christen, Vertretern eine abnehmenden Minderheit", was sich da zeigte beim jährlichen Treffen der Verantwortlichen von 50 Bewegungen und Gemeinschaften aus verschiedenen Kirchen, das am 12. November in Rom, bei der diesmal gastgebenden Gemeinschaft Sant'Egidio, zu Ende gegangen ist. Wie Andrea Riccardi äußerte, zeigte sich dabei die Lebendigkeit jener " ‚schöpferischen Minderheiten', wie Benedikt XVI. sie nennt, die gerufen sind, in der Geschichte wirksam zu werden."

 

10. November 2009

Verantwortliche und Teilnehmer im Gesprächmkf. Leuchtende Augen, stürmische Begrüßungen, gespannte Aufmerksamkeit bei Vortrag und Statements, gute Beteiligung an den Foren, hochengagierte Helfer an den Infotischen, beim Kaffeeausschank, beim Verteilen der Kopfhörer, iMitwirkende, die vor Begeisterung sprudeln, Teilnehmer, die sich gegenseitig von dem schönen Tag vorschwärmen: für die gut 1500 Vertreter aus über 85 Bewegungen war Würzburg ein Fest des Miteinander. Und wie haben die Verantwortlichen diesen Tag erlebt?

7. November 2009

Bunt und vielgestaltig ist das Miteinander - Foto: BrehmRainer Straub. Christen sollten aufkeimenden nationalen Abschottungstendenzen in Europa die einigenden Werte von Toleranz und Solidarität mit den Armen und Benachteiligten entgegensetzen. Angesichts zunehmender Ängstlichkeit oder gar feindlicher Gesinnungen gegenüber Ausländern und Flüchtlingen z. B. aus Afrika, seien sie aufgefordert, materiellen Ängsten konkrete Projekte der Hoffnung und des Miteinanders entgegenzusetzen, sagte der Präsident der internationalen Gemeinschaft Sant'Egidio, Prof. Dr. Marco Impagliazzo (Rom), vor rund 1.500 Teilnehmern des Treffens christlicher Bewegungen und Gemeinschaften in Würzburg. Vertreter aus 85 Gruppen haben sich unter dem Motto „Miteinander auf dem Weg - Zeichen der Hoffnung" am vergangenen Samstag, 7. November, im Würzburger Dom versammelt.

 

5. November 2009

Header der Webseite Miteinander für Europa /Deutschlandmkf. Nach den großen internationalen Veranstaltungen „Miteinander für Europa" 2004 und 2007 in Stuttgart, fanden und finden in diesem Jahr nationale Veranstaltungen in 12 Ländern statt: in Belgien, Bulgarien, Kroatien, Frankreich, Irland, Italien, Österreich, Russland, Slowenien, Slowakei, Ungarn und am kommenden 7. November in Würzburg. Gut 1300 Mitglieder aus Bewegungen sind bereits angemeldet.

2. November 2009

Miteinander für Europaafl. Genau 10 Jahre ist es her, seit sich in Ottmaring bei Augsburg Verantwortliche von christlichen Gemeinschaften und Bewegungen aus dem evangelischen, katholischen und freikirchlichen Raum erstmals getroffen und einen gemeinsamen Weg beschritten haben. In Ottmaring trafen sich gestern 30 Verantwortliche von Gemeinschaften, um an diesen Moment zu erinnern und gemeinsam nach vorn zu blicken.

29. Oktober 2009

Miteinander für EuropaAfl. Schon mehr als 1200 Personen aus 85 verschiedenen Gemeinschaften und Bewegungen haben sich für eine nationale Begegnung unter dem Titel „Miteinander auf dem Weg" in Würzburg (7. 11. 2009) angemeldet. Nach den großen internationalen Veranstaltungen von „Miteinander für Europa" in Stuttgart 2004 und 2007 lädt ein Koordinationsteam von 10 Gemeinschaften aus dem evangelischen, katholischen und freikirchlichen Raum am 07. November in den Würzburger Dom ein.

27. Oktober 2009

Kongress der WiG in Wezemaal/Belgien - Foto: HirschmuglAlois Hirschmugl/mkf. 80 Unternehmer und Freunde der Wirtschaft in Gemeinschaft trafen sich vom 9. bis 11. Oktober 2009 aus Belgien, Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Schweiz und Österreich in der Mariapoli Vita bei Rotselaar, der Modellsiedlung der Fokolar-Bewegung in Belgien.

 

 

9. Oktober 2009

 Gemeinsames Gebet in der Schlosskirche Wittenberg - Fotos: Andrea Fleming und Günter Klaus		Andrea Fleming. Mit einem Besuch in den Lutherstädten Wittenberg und Eisleben und einer offenen Veranstaltung im Fokolar-Zentrum Zwochau bei Leipzig ging das 28. ökumenische Bischofstreffen der Fokolar-Bewegung in Helfta zu Ende. Elf der teilnehmenden 35 Bischöfe waren aus Deutschland, zehn kamen aus Brasilien, Indien und den USA, die übrigen kamen aus neun verschiedenen Ländern Europas und gehörten zu den verschiedenen Patriarchaten der Orthodoxie, zur evangelischen, anglikanischen, zu den altorientalischen und der katholischen Kirche.

9. Oktober 2009

Lpbpreis-KonzertRainer Straub. „Gotteslob in der Fußball-Pause" - „Oberschwabenhalle als Kirche". So und ähnlich lauteten die Überschriften der Berichte über ein Phänomen, das seit zehn Jahren Christen aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz drei Mal im Jahr in den Raum Ravensburg zieht: Die Lobpreiskonzerte der Immanuel Lobpreiswerkstatt sind zum Treffpunkt für sie geworden. Das dreistündige Gotteslob über Konfessionsgrenzen hinweg ist eindrucksvoll, ermutigend und berührend zugleich. Am 8. November geht das nächste Konzert in der Oberschwabenhalle über die Bühne, bei dem zugleich ein Doppeljubiläum gefeiert wird: 20 Jahre Immanuel Lobpreiswerkstatt, 10 Jahre Lobpreiskonzerte.

 

8. September 2009

 	Pressekonferenz am 08.09.2009 in Lutherstadt Eisleben: Kardinal Miloslav Vlk (li.) und Landesbischof i.R. Christian Krause (re.) 	- Fotos: Pressestelle der Fokolar-BewegungFOKOLAR-BEWEGUNG, afl. „Meine Beziehung zu diesen Mitbrüdern anderer Kirchen ist intensiver und tiefer als zu vielen Kollegen meiner eigenen Kirche. Wir wollen mit dieser Begegnung vor allem die gelebte Einheit unter uns bezeugen." Das unterstrich der Erzbischof von Prag, Kardinal Miloslav Vlk bei der Pressekonferenz zur Eröffnung des 28. Ökumenischen Bischofstreffens, zu dem die Bischöfe, die der Fokolar-Bewegung nahe stehen, eingeladen haben.

7. September 2009

Lutherstadt EislebenFOKOLAR-BEWEGUNG, afl. 35 Bischöfe aus 15 verschiedenen Ländern kommen vom 8. - 14. September zur ökumenischen Tagung, zu der die Fokolar-Bewegung in diesem Jahr nach Deutschland einlädt. Bereits zum 28. Mal treffen sich Bischöfe, die der Fokolar-Bewegung nahe stehen, zu geistlichem Austausch und zur Vertiefung theologischer aber auch gesellschaftspolitischer Fragen. Die Orte wechseln und bieten Gelegenheit, jeweils eine Kirchengemeinschaft intensiver kennen zu lernen.

7. September 2009

Rimini Meeting 2009CL. Ein „echtes ‚Wunder', das sich seit 30 Jahren wiederholt", das ist für die Bewegung „Comunione e Liberazione" (Gemeinschaft und Befreiung) das Treffen, das alljährlich im italienischen Rimini stattfindet. Das Motto des "Treffens für die Freundschaft unter den Völkern" lautete diesmal: „Wissen ist immer ein Ereignis".  alle - Referenten, Gäste und die Mitglieder der Bewegung selbst - , so heißt es in der Pressemeldung, seine überwältigt gewesen vom Einsatz der 4000 ehrenamtlichen Helfer, die sogar Anreise und Unterkunft aus eigener Tasche bezahlt hätten, um das Treffen mitzugestalten und "zu erleben, wofür man lebt", wie es jemand ausdrückte. Das Wunder hinter dem Treffen von Rimini sei Frucht der Erziehung zur Dankbarkeit als wesentliche Diemnsion jeder Beziehung.

«    Seite 3 von 3

Aus Bewegungen


Top