Schönstatt in Deutschland

«    Seite 3 von 3

24. September 2018
Viel Spass hatten die Teilnehmerinnen der SchönstattMJF-Ferienwoche in Endel (Foto: Imwalle)

Viel Spass hatten die Teilnehmerinnen der SchönstattMJF-Ferienwoche in Endel (Foto: Imwalle)

Die Ferienwoche für Mädchen im Schönstatt-Zentrum Haus Marienstein in Endel, Diözese Münster, fand Anfang August statt. 29 Mädchen hatten dort schöne Erlebnisse und viel Spaß miteinander. Der originelle Bericht, für den ENDI, das Endel-Maskottchen der SchönstattMJF Abteilung Endel verantwortlich zeichnet, hat zunächst bei den Autoren und danach - wegen der Feiern zum 50. Todestag Pater Kentenichs - bei der Pressestelle der Schönstatt-Bewegung Deutschland einige Warteschleifen gezogen. Doch er soll nicht einfach sang- und klanglos in der Buchstabenwüste verschwinden. ;-)

21. September 2018
Tag der Frau in der Bildungsstätte Marienland in Schönstatt, Vallendar (Foto: Reiling)

Tag der Frau in der Bildungsstätte Marienland in Schönstatt, Vallendar (Foto: Reiling)

Anna-Theres Reiling. „Ich bin gespannt, was sich das Team vom Tag der Frau in diesem Jahr wieder hat einfallen lassen!“, so eine der ca. 100 Frauen bei der Ankunft auf Berg Schönstatt. Eine erste Antwort auf diese Frage erhält sie beim Betreten der Bildungsstätte Marienland.

19. September 2018
Im Reichstag Berlin (Foto: Hubertus Brantzen)

Kommentar der Woche: Über die Maaßen peinlich

18. September 2018
Ehepaar-Newsletter 09/2018 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: (c) Tijana - fotolia.com)

Ehepaar-Newsletter 09/2018 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: (c) Tijana - fotolia.com)

Hbre. Eltern werden hat nicht nur einen enormen Einfluss auf die Ehebeziehung zwischen Mann und Frau. es wirkt sich auch aus auf Beziehungen zu den eigenen Eltern, die als Großeltern ebenfalls in eine neue Rolle hineinwachsen dürfen und müssen. Ein spannendes Feld, das Gisela und Klaus Glas, Autoren der neuen Ausgabe des Newsletters für Ehepaare aus Schönstatt - selbst vor kurzem Großeltern geworden - aufgreifen und einmal aus einem Blickwinkel beleuchten. Der von der Schönstatt-Familienbewegung herausgegebene Ehenewsletters ist wie immer in einer digitalen PDF-Fassung auf den Internetseiten von www.schoenstatt.de und www.familienbewegung.de kostenlos downloadbar. Wer sein Interesse unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt den Newsletter zukünftig immer am 18. eines Monats automatisch per E- Mail zugestellt.

18. September 2018
Jahresmotiv 2018 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: POS Brehm)

Jahresmotiv 2018 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: POS Brehm)

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Schönstatt–Bewegung,

Vor einigen Wochen, auf dem Höhepunkt des Konfliktes in der Bundesregierung um die Regelungen im Umgang mit Flüchtlingen an den deutschen Landesgrenzen, gab es einen bedenkenswerten Kommentar eines Politikwissenschaftlers zur Situation.

Normalerweise erwarte ich in so einem Moment bei den abendlichen Nachrichten eher ein paar schön gedachte, aber doch weltfremde, wissenschaftliche Gedanken, als etwas, was ein wirklicher Beitrag zur realen Problematik ist. Doch ich wurde überrascht.

14. September 2018
Pater Josef Kentenich (Foto: Neuenhofer)

Pater Josef Kentenich (Foto: Neuenhofer)

Angelika Prauß (Katholische Nachrichten Agentur, KNA). Es sieht aus wie eine unscheinbare Dorfkapelle: schlichte Holzbänke, vorne ein schlichtes Marienbildnis mit Jesuskind. An jedem anderen Ort würde das kleine Gebäude kaum Beachtung finden. Anders in Schönstatt. Die Kapelle in dem Ortsteil des rheinischen Vallendar bildet das sogenannte Urheiligtum der Internationalen Schönstatt-Bewegung. Millionen Menschen aus aller Welt haben sich hier, an ihrem Ursprungsort, schon an Maria gewandt und Kraft und Orientierung gefunden. Deren Gründer, der Pallottiner Josef Kentenich, starb vor 50 Jahren - am 15. September 1968.

14. September 2018
Carolin Brehm und Pater Ludwig Güthlein im KNA-Interview (Foto: Merten, KNA)

Carolin Brehm und Pater Ludwig Güthlein im KNA-Interview (Foto: Merten, KNA)

Michael Merten (Katholische Nachrichten Agentur, KNA). Schönstatt ist ein Ortsteil von Vallendar bei Koblenz, idyllisch an einem Seitental des Mittelrheins gelegen - ein kleiner Ort, doch weltweit bekannt. Denn dort wurde 1914 die gleichnamige geistliche Erneuerungsbewegung innerhalb der katholischen Kirche ins Leben gerufen. Ihr Gründer war der Pallottiner Josef Kentenich, der am 15. September 1968 starb. 50 Jahre später hat die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA) zwei Schönstätter gefragt, was heute noch die Faszination der Bewegung ausmacht. Der aus Franken stammende Pater Ludwig Güthlein (61) ist Leiter der katholischen Schönstatt-Bewegung in Deutschland. Carolin Brehm (24) studiert Theologie mit dem Berufsziel Pastoralreferentin und ist in der Schönstatt-Gliederung Mädchen/Junge Frauen engagiert.

13. September 2018
Radio Horeb überträgt das Pontifikalamt mit Erzbischof Reinhard Marx am 16. September 2018 aus der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Radio Horeb)

Radio Horeb überträgt das Pontifikalamt mit Erzbischof Reinhard Marx am 16. September 2018 aus der Pilgerkirche in Schönstatt (Foto: Radio Horeb)

Solveig Faustmann. Von Berlin bis zum Schwarzwald, von Kiel bis an den Bodensee – zehntausende Radiohörer feiern am 16.09. mit der Schönstattbewegung den 50. Todestag von Pater Kentenich. Radio Horeb überträgt ab 10 Uhr live aus der Pilgerkirche in Vallendar. Das Pontifikalamt mit Erzbischof Kardinal Reinhard Marx ist über Digitalradio DAB+, Internet oder die Handy-App von Radio Horeb zu empfangen.

12. September 2018
Papst Franziskus (Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Der Papst schweigt

10. September 2018
Zum Kentenich-Tag im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe entstanden: ein neues Kentenich-Lied: (Foto: LH)

Zum Kentenich-Tag im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe entstanden: ein neues Kentenich-Lied: (Foto: LH)

SAL. „Ein Mehrgenerationentreffen.“ „Eine organische Einheit von vorne bis hinten.“ „Ein ausgesprochen schönes Gemeinschaftserlebnis.“ Ein Tag mit „hochkarätigem Programm.“ Vielleicht ein „Veranstaltungstyp für die Zukunft“ – ein Tag, an dem Josef Kentenich weniger mit dem Blick zurück – auf seine Biographie – im Mittelpunkt steht, sondern im Erschließen seiner Botschaft für das Heute und Morgen. So und so ähnlich charakterisieren die Teilnehmenden diesen Tag. „Der Tag hat schon angefangen, noch ehe er angefangen hat“, stellt jemand fest, der vom Kapellchen kommt. Für viele führt der erste Weg dorthin und sie lassen sich gerne darauf ein, eine Glückwunschkarte für die Gottesmutter zu schreiben, denn es ist das Fest Maria Geburt. Das gibt dem Kentenich-Tag eine besondere Note.

14. August 2018
Geistliche Abendmusik mit Prof. Michael Grube (Foto: Niestroj)

Geistliche Abendmusik mit Prof. Michael Grube (Foto: Niestroj)

Schw. M. Faustina Niestroj / SAL. Mitten in der Sommerpause gastierte Prof. Michael Grube im Rahmen der Geistlichen Abendmusik im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe. In der Reihe dieser Veranstaltung war es der fünfte Termin der Geistlichen Abendmusik 2018. Entgegen mancher Erwartungen war die Kirche wieder sehr gut gefüllt. Scheinbar ist ein Termin mitten in den ruhigen Sommermonaten für Musikliebhaber gerade richtig, um mit größerer Muße einen Konzertbesuch wahrzunehmen.

12. August 2018
Sommertagung Mütter und Kinder: Tagesbeginn in der Puzzler-Zentrale (Foto: SrAl)

Sommertagung Mütter und Kinder: Tagesbeginn in der "Puzzler-Zentrale" (Foto: SrAl)

SAL. 25 Mütter und 63 Kinder genießen in den zwei Sommertagungen im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe den „besten Urlaub der Welt“, den sich Steffi S. in keinem Jahr entgehen lässt. Das ist ihr „Anker für das ganze Jahr“. Das „liebevolle Umsorgtsein“ schätzt Simone F. als Geschenk dieser Tagung besonders. Sie erfährt sich dadurch gestärkt, genau dies als Mutter und Familienfrau täglich zu schenken. Die Sommertagungen für Mütter mit Kindern, die es als Angebot der Schönstattbewegung Frauen und Mütter schon rund fünf Jahrzehnte gibt, hinterlassen jedes Jahr in Mütter- und Kinderherzen bleibende Spuren.

17. Juli 2018
Kentenich-Abend aus Anlass des internationalen Kentenich-Jahres der internationalen Schönstattbewegung (Foto: Reineke)

Kentenich-Abend aus Anlass des internationalen Kentenich-Jahres der internationalen Schönstattbewegung (Foto: Reineke)

Maria Reineke / SAL. Anlässlich des Kentenich-Jahres der internationalen Schönstattbewegung  veranstaltete die Schönstatt-Frauenbewegung im Stadt und Landkreis Heilbronn Ende Juni in Neckarsulm, St. Paulus, und Mitte Juli in Heilbronn, St. Augustinus, einen Kentenich-Abend. Die Abende drehten sich rund um Leben und Person Josef Kentenichs, des Gründers der Schönstattbewegung, und waren mit insgesamt gut 50 Personen gut besucht.

17. Juli 2018
Gut besuchter Familiengottesdienst zum Auftakt der Ferien- und Urlaubszeit (Foto: Carten)

Gut besuchter Familiengottesdienst zum Auftakt der Ferien- und Urlaubszeit (Foto: Carten)

Sr. M. Annjetta Hirscher. „Bekommen wir dann wieder ein Glöckchen und singen ‚Kling Glöckchen klingelingeling'?“ Die dreijährige Tochter von Sabine D. aus der Nähe von Sigmaringen kennt die Liebfrauenhöhe von den „10 Minuten an der Krippe“. Es sind vor allem Erlebnismomente, die sich den Kindern einprägen. Auch der Familiengottesdienst im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe ist ein erlebnisorientiertes Angebot für Familien mit Kindern, „weil uns Familie wichtig ist“. Bei diesem Familiengottesdienst ist das Endspiel der Fußball-WM Thema.

12. Juli 2018
Kentenichinspirierter Montagabend in großer Runde (Foto: Hirscher)

Kentenichinspirierter Montagabend in großer Runde (Foto: Hirscher)

Sr. M. Annjetta Hirscher. „Das war wieder ein tatsächlich inspirierender Abend mit sehr gut ausgewählten ansprechenden Texten! Wir sind beflügelt nach Hause geradelt!“, so schreibt Frau F., die zusammen mit ihrem Mann schon oft an dieser Veranstaltung teilnahm. An diesem Abend sind rund 30 Teilnehmer bei den „Inspirationen“: Ehepaare, die an der „Auszeit für Familien“ im Zentrum teilnehmen, und Besucher, die aus verschiedenen Richtungen zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto eigens für diesen Abend zur Liebfrauenhöhe kommen.

«    Seite 3 von 3

Schönstatt in Deutschland


Top