Worte des Bewegungsleiters

Impuls des Leiters der Schönstattbewegung in Deutschland - Leitartikel aus dem "Bündnisbrief"

Jeweils am 18. des Monats finden Sie hier auch online den monatlichen Impuls des Leiters der Schönstatt-Bewegung Deutschland, P. Ludwig Güthlein, - veröffentlicht im Bündnisbrief.

 

2. Mai 2022
Einfach nur da sein (Foto: pixabay.com)

(Foto: pixabay.com)

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung!

Aus dem Musical von Wilfried Röhrig habe ich für den Mai ein besonderes Lied zur Betrachtung ausgewählt. Es heißt: Einfach nur da sein. Und es beschreibt die vertrauensvolle Überzeugung, dass Gott mit einer großen Liebe und Bejahungskraft auf unser Leben schaut.

„Einfach nur da sein ohne Nutzen, ohne Zweck.
Dir und mir nah sein ohne Tarnung und Versteck.
Du bist die Seele meiner Seele, bist meinem Innersten so nah.
Wohin ich geh, wo ich auch suche: Du bist schon da.“

14. April 2022
Ich bin Weg, Wahrheit und Leben. Joh 14,6 (Foto: Didgeman pixabay.com)

Ich bin Weg, Wahrheit und Leben. Joh 14,6 (Foto: Didgeman pixabay.com)

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung!

Es geht in diesem Leitartikel um das bevorstehende Osterfest und um den Bündnistag am 18. April, der auf den Ostermontag fällt. Während ich diese Überlegungen schreibe, fällt es mir schwer, österliche Zuversicht in mir und in der Weltlage wahrzunehmen. Wir stehen in der dritten Woche des Krieges in der Ukraine. Der Einmarsch der russischen Armee bringt jeden Tag immer noch mehr Verwüstung und Zerstörung. Millionen sind auf der Flucht und die Zahlen der Todesopfer und Verletzten und das Leid von Frauen, Männern und Kindern steigen immer weiter.

 

Archiv: Worte des Bewegungsleiters


Top