Nachrichten

Nachrichten aus der internationalen Schönstattbewegung finden Sie auch auf > www.schoenstatt.org <
Wöchentlichen Newsletter - Nachrichten aus Deutschland - hier kostenlos abonnieren <

aus der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

Seite 1 von 4    »

16. Oktober 2017
Von Tür zu Tür - Misiones der Schönstatt-Jugend in Kranenburg (Foto: misiones - Glauben leben)

Von Tür zu Tür - Misiones der Schönstatt-Jugend in Kranenburg (Foto: misiones - Glauben leben)

„Voll Freude und Dankbarkeit möchte ich Euch vom Projekt ‚Misiones – Glauben leben‘ berichten, das 20 junge Erwachsene der Schönstatt-Mannesjugend und der Schönstattbewegung Mädchen / Junge Frauen zusammen mit Schönstattpater Frank Riedel und den Marienschwestern Sr. M. Anrika Dold und Sr. M. Brigitt Rosam in diesem Jahr zum ersten Mal in Nordrhein-Westfalen und ‚am Rand‘ des Bistums Münster durchgeführt haben“, schreibt Christoph Scholten, Pfarrer von St. Peter und Paul, Kranenburg, St. Bonifatius, Niel, St. Johannes Baptist, Wyler und St. Martin, Zyfflich in einer Information an seine Gemeinschaft, den Schönstatt-Priesterbund. „Meine hohen Erwartungen sind weit übertroffen worden!“ Lesen Sie nachfolgend einige Abschnitte aus seinem Bericht.

16. Oktober 2017
Die neue basis-Ausgabe im Oktober 2017 beschäftigt sich mit 500 Jahre Reformation

Die neue basis-Ausgabe im Oktober 2017 beschäftigt sich mit 500 Jahre Reformation

Hubertus Brantzen. Die neue basis im Oktober beschäftigt sich mit der Reformation, deren Beginn sich in diesem Monat zum 500. Mal jährt. „Reformationsgedenken“ und „Christus-Fest“ – zwei Worte, die in den vergangenen Jahren und besonders in diesem Jahr immer wieder gefallen sind.

13. Oktober 2017
Familienfestival in Schönstatt/Vallendar 2018 (Grafik: Jehle)

Familienfestival in Schönstatt/Vallendar 2018 (Grafik: Jehle)

Die Schönstatt-Familienbewegung lädt am 26. und 27. Mai 2018 zu einem großen Familienfestival nach Schönstatt / Vallendar ein. Das Treffen steht unter dem Thema "Das WIR gewinnt!". Herzlich eingeladen sind alle Ehepaare und Familien aller Generationen und Paare auf dem Weg zur Ehe.

13. Oktober 2017
Diözesanfamilientag Schönstatt-Bewegung im Bistum Trier (Grafik: Brehm)

Diözesanfamilientag Schönstatt-Bewegung im Bistum Trier (Grafik: Brehm)

Die Schönstattfamilie im Bistum Trier lädt Mitglieder und Freunde am 22. Oktober 2017 zu einem Diözesanfamilientag ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr die Pilgerkirche in Schönstatt/Vallendar, wo zum Auftakt ein Festgottesdienst gefeiert wird. Predigen wird Dechant Jörg Schuh, Ochtendung.

12. Oktober 2017
Der Eheweg der Schönstatt-Familienbewegung in Geroldstein (Foto: Schlüter)

Der Eheweg der Schönstatt-Familienbewegung in Geroldstein (Foto: Schlüter)

Michael Schlüter. Zwölf Tage war in der Pfarreiengemeinschaft Gerolsteiner Land im Bistum Trier der mobile Eheweg der Schönstatt-Familienbewegung an verschiedenen Orten im Dauereinsatz. Die 7 etwa 2 Meter hohen Stelen zu den Themen „Kraft der ersten Liebe, Sexualität leben, Schwierigkeiten meistern, Kinder stärken, Treue bewahren, Ernte einfahren, Dankbarkeit pflegen“ haben die Menschen angesprochen. „Wir finden es echt gut, dass Ihr das mal gemacht habt!“ – so einer von vielen ähnlichen Kommentaren zu diesem Projekt.

11. Oktober 2017
Kommentar der Woche (Grafik: POS, Brehm)

(Grafik: POS)

Alterzbischof Dr. Robert Zollitsch, ehemaliger Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, ruft im Kommentar der Woche bei basis-online.net die Politik dazu auf, im Zusammenhang mit der Suche nach Möglichkeiten zur Bildung einer neuen Regierung, Verantwortung für das Gemeinwohl zu übernehmen. Lesen Sie nachfolgend den neuen "Kommentar der Woche".

10. Oktober 2017
Regensburger Domspatzen singen in Schönstatt/Vallendar (Foto: Brehm)

Regensburger Domspatzen singen am 20. Oktober 2017 in Schönstatt/Vallendar (Foto: Brehm)

Die traditionelle Herbstkonzertreise der Regensburger Domspatzen führt den Chor in diesem Jahr vom 20. bis 30. Oktober wieder quer durch Deutschland und Südtirol. Am Freitag, 20. Oktober 2017, gibt der Chor ein Konzert in der Pilgerkirche in Schönstatt/Vallendar.

10. Oktober 2017
Das Heiligtum auf Rädern bei der Schönstatt-Jugend in Tschechien (Foto: Michalicova)

Das Heiligtum auf Rädern bei der Schönstatt-Jugend in Tschechien (Foto: Michalicova)

Alena Michalicova, Tschechien. Als „Erste Liebe“ kann man die Begeisterung der tschechischen Schönstattjugend für das „Heiligtum auf Rädern“ bezeichnen. Beim Jubiläum Schönstatts im Jahr 2014 haben sie es zum ersten Mal in Schönstatt/Vallendar gesehen und man kann sagen: „ihre Herzen haben Feuer gefangen.“ Seit dem Jubiläum ist es in den Schönstatt-Jugendgemeinschaften Tschechiens zu einem Wachstumsprozess gekommen. Die heutige tschechische Schönstattjugend versteht sich als neue Generation, die auch nach neuen Wegen sucht, das was ihnen wichtig ist, weiterzugeben. Dabei spielt das Heiligtum auf Rädern eine wichtige Rolle, denn sie sind davon überzeugt, dass es ein Mittel der neuen Evangelisierung ist. Daher haben sie nun beschlossen, für die Gottesmutter in Tschechien ebenfalls ein Heiligtum auf Rädern zu errichten.

10. Oktober 2017
25 Jahre Schönstatt-Heiligtum "Einheit in Freiheit - Magnificat" in Heiligenstadt (Foto: Goering)

25 Jahre Schönstatt-Heiligtum "Einheit in Freiheit - Magnificat" in Heiligenstadt (Foto: Goering)

Kerstin Müller. „Heute, heute steht der Himmel offen…“ Diese Worte aus dem Kinder-Jubiläumslied meinten leider nicht nur den göttlichen Segen. Besonders am Vormittag des Jubiläumsfestes in Heiligenstadt wollte der Himmel die wetterfesten Wallfahrer testen und schickte strömenden Regen und Kälte. Trotzdem hatten sich ca. 600 Pilger aus dem Eichsfeld und der Umgebung auf den Weg gemacht, um 25 Jahre Schönstattheiligtum im „Kleinen Paradies“ zu feiern.

6. Oktober 2017
Bei der Grundsteinlegung wird eine Zeitbox mit Beiträgen zum Gnadenkapital im Fundament versenkt (Foto: Maja Stani?)

Bei der Grundsteinlegung wird eine Zeitbox mit Beiträgen zum Gnadenkapital im Fundament versenkt (Foto: Maja Stani?)

Sr. M. Ramona Schneider. Kroatien bekommt ein zweites Schönstatt-Heiligtum. In Ivanovci, einem kleinen Ort von 500 Einwohnern in Ostkroatien, ist Großes geschehen. Bei strahlendem Sonnenschein konnte am 30. September der Grundstein gelegt werden für das zweite originalgetreue Heiligtum in Kroatien. Ein lang ersehnter Wunsch der Schönstätter in Ostkroatien ging an diesem Tag der Erfüllung entgegen.

6. Oktober 2017
Abbildung: Camille Claudel: La Valse, Neue Pinakothek München? (Foto: © Blauel Gnamm Artothek)

Abbildung: Camille Claudel: La Valse, Neue Pinakothek München? (Foto: © Blauel Gnamm Artothek)

Zu einer internationalen Tagung über die „Theologie des Leibes“ des heiligen Papst Johannes Paul II. lädt die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt zusammen mit dem „Knotenpunkt – Begegnung verbindet e.V.“ vom 10. bis 12. November 2017 ins Kollegiengebäude der Katholischen Universität in Eichstätt ein.

6. Oktober 2017
Einige Teilnehmer des Basiswochenendes im Jugendzentrum Marienberg, in Schönstatt/Vallendar (Foto: Schüßler)

Einige Teilnehmer des Basiswochenendes im Jugendzentrum Marienberg, in Schönstatt/Vallendar (Foto: Schüßler)

Vincent Schüßler. Auch dieses Jahr wurde ein „Basiswochenende“ im Anschluss an die gelungenen Sommerzeltlager veranstaltet. Dieses Nachtreffen dient vor allem dazu, Freunde aus dem Zeltlager wiederzutreffen, Erinnerungen zu teilen und natürlich zusammen ein spaßiges Programm zu erleben. Besonders war in diesem Jahr, dass die Schönstatt-Mannesjugend SMJ Trier und SMJ Mainz–Limburg dieses Zeltlagernachtreffen zusammen auf die Beine stellten.

6. Oktober 2017
Die Teilnehmer der internationalen Führerschule (Foto: Zabala)

Die Teilnehmer der internationalen Führerschule (Foto: Zabala)

Hbre. Im Sommer dieses Jahres waren 20 Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren aus Argentinien, Costa Rica, Chile, Brasilien, Ecuador und Mexiko zu einer internationalen Führerschule nach Schönstatt an den Ursprungsort der Bewegung gekommen. Die positiven Erfahrungen mit Volontären in Schönstatt in der Vorbereitung auf das Hundert-Jahr-Jubiläum 2014 sollten auf diese Weise eine Fortsetzung finden. Begleitet wurden die Jugendlichen von Pater Júlio Afonso aus Brasilien und von Pater José Luis Zabala von der Generalleitung der Schönstatt-Patres.

6. Oktober 2017
Pater Elmar Busse segnet die Traktoren und ihre Fahrer bei der Traktorwallfahrt nach Schönstatt (Foto: Trieb)

Pater Elmar Busse segnet die Traktoren und ihre Fahrer bei der Traktorwallfahrt nach Schönstatt (Foto: Trieb)

Sr. M. Janika Trieb. Auf Anregung von Eckhard Kilian, Vorsitzender der Traktorfreunde Kannenbäckerland e.V., fand am 1. Oktober 2017 eine Traktorwallfahrt nach Schönstatt statt. Ab 9.15 Uhr fuhren die ersten der 18 gezählten Traktoren in Schönstatt ein und parkten vor der Pilgerkirche. Von 14 – 84 Jahre alt waren die Teilnehmer. „Ein bisschen kalt“, sei die Herfahrt gewesen. Zum Erntedankgottesdienst in der Pilgerkirche, zu dem Pater Elmar Busse alle Traktoristen und Pilgergruppen begrüßte, waren dann alle Fahrzeuge da.

2. Oktober 2017
Kommentar der Woche (Grafik: POS, Brehm)

(Grafik: POS)

Erzbischof Dr. Stefan Heße mahnt im Kommentar der Woche bei basis-online.net an, dass es angesichts des Wahlausganges der Bundestagswahl nun "einen ehrlichen Willen zur Einigung, Wahrhaftigkeit im Gespräch, die Bewegung aufeinander zu und vor allem die gemeinsame Orientierung am Gemeinwohl" brauche. Wichtig seien Gesprächstöne eines Miteinanders. Lesen Sie nachfolgend den neuen "Kommentar der Woche".

2. Oktober 2017
Initiative: "Der ENGLINGSTEIN – das Zeichen seiner Nähe" (Grafik: Grabowska)

Initiative: "Der ENGLINGSTEIN – das Zeichen seiner Nähe" (Grafik: Grabowska)

Hbre. Vor 99 Jahren, am 4. Oktober 1917, ist Josef Engling, einer der Mitgründer Schönstatts, an einer Straßenkreuzung in der Nähe von Cambrai, Frankreich, von Granatsplittern getroffen als Soldat im ersten Weltkrieg zu Tode gekommen. Wie kein zweiter hat er die Impulse des Schönstatt-Gründers Pater Josef Kentenich aufgenommen und verstanden. Obwohl er bei der Gründung Schönstatts am 18. Oktober 1914 nicht persönlich anwesend war, verknüpfte der Schüler des Studienheimes der Pallottiner in Vallendar am 11. April 1915 sein Leben untrennbar mit der Sendung der Gottesmutter von Schönstatt, denn er wollte, dass sie ihn zu einem zeitgemäßen Heiligen erziehen solle. „Ich will ein Heiliger werden. … Allen alles werden und Maria ganz zu eigen sein“, so hielt er am 8.12.1915 in seinem Tagebuch fest. Pater Kentenich bezeichnete Josef Engling einmal als „gelebte Gründungsurkunde“.

29. September 2017
Bei wunderbarem Wetter war das Jubiläums-Schulfest sehr gut besucht (Foto: Schmitz)

Bei wunderbarem Wetter war das Jubiläums-Schulfest sehr gut besucht (Foto: Schmitz)

Seit 25 Jahren beherbergt die Schönstätter Marienschule in Vallendar zwei Schulen unter einem Dach. Neben dem Gymnasium für Mädchen besuchen derzeit etwa 350 Schülerinnen die Realschule Plus. Die Schülerinnen, die Eltern, alle Lehrer und die interessierte Öffentlichkeit waren am 22. September 2017 nun eingeladen, das 25jährige Bestehen der Realschule der Schönstätter Marienschule mit einem Schulfest zu feiern.

27. September 2017
Das Tag-der-Frau-Team: Maria Peitz, Annegret Gausling, Miriam München, Dorothee Bößing, Charlotte Wilms, Schw.Marie-Jeannette Wagner (Foto: M. Peitz)

Das Tag-der-Frau-Team: Maria Peitz, Annegret Gausling, Miriam München, Dorothee Bößing, Charlotte Wilms, Schw.Marie-Jeannette Wagner (Foto: M. Peitz)

Miriam München. Ein wahrlich festlicher Empfang erwartete die 85 Frauen, die zum Tag der Frau in die Schönstatt- Au nach Borken kamen. Nicht nur, dass sie mit Sekt, O-Saft oder Wasser empfangen wurden – schon im Eingangsbereich begrüßte sie passend zum Thema „GeHALTen – Die Lebenskunst der Leichtigkeit“ ein großer Luftballon mit der Aufschrift: Herzlich Willkommen!

27. September 2017

Die Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer in Bellavista (Foto: Schönstatt Mütterbund)

Die Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer in Bellavista (Foto: Schönstatt Mütterbund)

Schw. M. Luciane Machens / Hbre. Vom 4. bis 8. September 2017 waren die Verantwortlichen des Schönstatt-Mütterbundes aus 10 Ländern in Bellavista/Chile zum 4. Internationalen Kongress der Gemeinschaft eingeladen. Ein erstes Treffen dieser Art fand 2002 statt und in einem regelmäßigen Turnus von 5 Jahren folgten weitere Kongresse, die jeweils in einem anderen Land bzw. Kontinent stattgefunden haben. Mit einer festlichen Eucharistiefeier, die der Erzbischof Monseñor Ricardo Ezzati von Santiago de Chile unter Mitwirkung zahlreicher Konzelebranten leitete, wurde der Kongress in Anwesenheit von Vertretern der Schönstatt-Gemeinschaften eröffnet.

27. September 2017
Die Hauskapelle erhält eine neue Fußbodenheizung (Foto: Huber)

Die Hauskapelle im Schönstatt-Zentrum in Oberkirch erhält eine neue Fußbodenheizung (Foto: Huber)

Sarah Huber. Vielleicht haben einige schon Bilder bei Facebook entdeckt, Erzählungen gehört oder wie manch andere sich während der Bauphase heimlich in die Hauskapelle geschlichen und die Fortschritte beobachtet - ein lang ersehntes Projekt wird momentan umgesetzt: Die Hauskapelle im Seminar- und Bewegungshaus Oberkirch wird renoviert.

Seite 1 von 4    »


Top