Diese Seite drucken

Willkommen in Schönstatt

22. Dezember 2014 | Rund ums Urheiligtum | 
Austausch über Jubiläumsmomente (Foto: Jall)

Zentrale Jubiläumsmomente (Foto: Jall)

Das große Schönstatt-Jubiläum ist gut zwei Monate her, Weihnachten und ein neues Jahr stehen vor der Tür – der ideale Zeitpunkt für 11 Junge Frauen, sich in der Jugendbildungsstätte Haus Sonnenau von 12. Bis 14. Dezember 2014 aufs Weihnachtsfest einzustimmen, in Jubiläumserinnerungen zu schwelgen und sich Impulse für die Zukunft zu holen. Stephanie Alberding und Sarah Jehle berichten von einem vorweihnachtlichen „Zukunftswegetreffen“ der Jungen Frauen, von Jubiläumsgeschichten und „Frauen mit Mission“.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


22. Dezember 2014 | Rund ums Urheiligtum | 
Anbetungskirche Berg Schönstatt (Foto: Brehm)

Anbetungskirche Berg Schönstatt (Foto: Brehm)

Hbre. "Wer an den Weihnachtstagen nach Christmetten, Krippenspielen, Andachten und Eucharistiefeiern sucht, findet auch in diesem Jahr wieder alle notwendigen Informationen unter www.weihnachtsgottesdienste.de – von Heiligabend und Weihnachten über Neujahr bis zum Dreikönigstag". Darauf weist die Deutsche Bischofskonferenz auf ihrer Homepage www.dbk.de hin. Zahlreiche katholische Pfarrgemeinden und evangelische Kirchengemeinden sowie andere christliche Kirchen aus dem gesamten Bundesgebiet haben ihre Gottesdienste und Angebote an Heiligabend, den Weihnachtstagen, an Neujahr und Epiphanias in eine umfangreiche Datenbank eingetragen. Eine Übersicht über Gottesdienstzeiten in den Weihnachtstagen am Ort Vallendar-Schönstatt ist im Anschluss zu finden.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. Dezember 2014 | 2014 | 
Fackellaufkalender 2015 (Foto: Geyer)

Fackellaufkalender 2015 (Foto: Geyer)

Hbre. Fast genau zwei Monate ist es her, dass die über 90 Fackelläufer der Schönstatt-Mannesjugend in der Vigilfeier des 100jährigen Jubiläums der Schönstatt-Bewegung in die Pilgerarena in Vallendar-Schönstatt eingelaufen sind. Hinter sich hatten sie die 1.800 km lange Strecke von Valle di Pompeji in Italien über die Alpen und durch die Schweiz, das Rheintal hinab bis nach Schönstatt. Diese Strecke hatten sie in neun Tagen mit brennender Fackel in der Hand und die Anliegen von vielen Menschen im Herzen zurückgelegt. Mit einem Kalender für das Jahr 2015, den die Fackelläufer nun anbieten, möchten sie ihren Dank für alle Unterstützung, alles Mitgehen, Mittun und Gebet zum Ausdruck bringen. Dazu schreibt einer der Läufer, Felix Geyer, in einem Brief an die Schönstattfamilie:

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. Dezember 2014 | Deutschland | 
Die Musiker und Texter von Windhauch (Foto: Windhauch)

Die Musiker und Texter von Windhauch (Foto: Windhauch)

Hbre. "Nach langer Zeit hatten wir unsere zweite CD 'Begegnungen' im Frühsommer fertig gestellt. Erst jetzt kommen wir dazu, diese CD in einem Konzert vorzustellen", schreibt der Bandleader der Gruppe Windhauch, Bernhard Arndt, in der Information zu einem Konzert, das am späten Nachmittag des 4. Adventssonntages in der St. Gottfried Kirche in Münster stattfinden wird. "Selbstverständlich spielen wir auch Bekanntes aus der CD 'Alles hat seine Zeit'", ergänzt er. Die vier Musiker machen Musik mit einem "ganz eigenen Sound", etwas folkig, etwas melancholisch, eine Prise Rock und mit Texten, die aus dem Leben gegriffen sind.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. Dezember 2014 | Rund ums Urheiligtum | 
10 Minuten an der Krippe (Foto: Pilgerzentrale)

10 Minuten an der Krippe (Foto: Pilgerzentrale)

Sr. Anne-Meike Brück. Beginnend am 26.12. finden täglich um 15.00 Uhr und um 16.00 Uhr (Silvester nur 15.00 Uhr) in der Anbetungskirche (Berg Schönstatt, Vallendar) die "10 Minuten an der Krippe" statt. 
Kinder sind herzlich eingeladen, dieses weihnachtliche Event für Groß und Klein mitzugestalten. Freiwillig und spontan können sie als Maria und Josef, Hirte, Stern, Engel oder König mitmachen. Die Anbetungskirche ist bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


19. Dezember 2014 | Europawallfahrt | 
Die Ankunft der Europa-Königin in Spanien (Foto: Parés)

Die Ankunft der "Europa-Königin" in Spanien (Foto: Parés)

SDF. Die Gottesmutter Maria, die im Bild der „Königin der Neuevangelisierung Europas“ 2009 ihren Pilgerweg durch Europa begonnen hat und im besonderen Anliegen der Festigung und Neubelebung des christlichen Glaubens unterwegs ist, hat nach den großen Jubiläumsfeierlichkeiten ihre „Herbergssuche“ in Spanien begonnen. Hier wurde ihr mittlerweile in über 40 Pfarreien, Häusern und Schulen Herberge gewährt.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Dezember 2014 | EhepaarNewsletter | 
Ehepaar-Newsletter 12/2014 "Wir zwei - Immer wieder neu" S.1 (Foto: © K.-P. Adler - fotolia.com)

Ehepaar-Newsletter 12/2014 "Wir zwei - Immer wieder neu" S.1 (Foto: © K.-P. Adler - fotolia.com)

Hbre. Stress in der Vorweihnachtszeit? Ehepaare könnten dem leicht begegnen. Gisela und Klaus Glas berichten in der neuen Ausgabe des Ehepaar-Newsletters vom körpereigenen „Kuschel-Hormon“ Oxytocin, das z.B. durch liebevolles Umarmen ausgelöst wird und dem Stress entgegen wirkt. Wie immer ist der Newsletter für Paare in einer digitalen Fassung auf den Internetseiten von www.schoenstatt.de und www.familienbewegung.de, sowie bei facebook unter der Adresse www.facebook.com/ehepaarnewsletter downloadbar. Der monatlich erscheinende kostenlose Newsletter kann in einer PDF-Version bei ehe.newsletter@schoenstatt.de bestellt werden. Ürigens, wer noch ein Last-Minute-Geschenk für seinen Partner / seine Partnerin oder befreundete Paare sucht, kann im Sekretariat der Schönstatt-Familienbewegung einen gedruckten Sammelband mit den 21 bisher erschienenen Ausgaben des Ehepaar-Newsletters aus Schönstatt bestellen: familienbewegung@schoenstatt.de oder Tel.: 0261-679564.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Dezember 2014 | Worte des Bewegungsleiters | 
Jahresmotto 2014 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

Jahresmotto 2014 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Schönstatt-Bewegung!

Mit den großen Jubiläumsfeiern in Schönstatt und in Rom dürfen wir nun hineingehen nicht nur in ein neues Jahrhundert, sondern auch in ein neues Kirchen- und Schönstatt-Jahr.

 

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


17. Dezember 2014 | 2014 | 
Die Dokumentation des Jubiläums "100 Jahre Schönstatt" wird angeliefert (Foto: Brehm)

Die Dokumentation des Jubiläums "100 Jahre Schönstatt" wird angeliefert (Foto: Brehm)

Hbre. Es war schon ein leichter Schock heute Morgen, den Sattelzug vor der Einfahrt zu den Büros von PressOffice Schönstatt und des Bewegungsleiters parken zu sehen. Erwartet habe ich 3000 Dokumentationen des Jubiläums "100 Jahre Schönstatt" - aber doch keinen 32Tonner! Nun, die Dinge nahmen ihren Lauf und nachdem der freundliche Fahrer eine Seitenplane geöffnet hatte, waren die 300 kleinen Pakete mit jeweils 10 Büchern auf - Gott sei Dank - nur fünf Paletten zu sehen. In Ermangelung eines Gabelstaplers - welche Schönstatt-Einrichtung hat sowas schon - ging es ans Abladen. 

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


16. Dezember 2014 | International | 
Pater Francisco Pistilli (Foto: Bistum Encarnación)

Pater Francisco Pistilli (Foto: Bistum Encarnación)

Hbre. Am 20. Dezember wird Schönstatt-Pater Francisco Pistilli zum Bischof geweiht und übernimmt damit die Verantwortung für die Leitung der Diözese Encarnación in Paraguay. In einem Interview mit schoenstatt.de, das in den Tagen nach seiner Ernennung durch den Heiligen Vater Papst Franziskus entstanden ist, spricht er unter anderem über das Bild der Kirche, für die er sich einsetzen möchte, über seine Verwurzelung in der Schönstatt-Bewegung und auch von seiner Hoffnung, dass er gerade auch aus "seiner" Schönstattfamilie Unterstützung im Gebet und durch Beiträge zum Gnadenkapital erhalten wird. Denn: "Die neue Aufgabe ist nicht aus eigener Leistung zu schaffen." So ist die Publikation des Interviews wenige Tage vor der Bischofsweihe auch eine Einladung an alle Leser, Pater Francisco Pistilli nach Kräften zu unterstützen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 



Top