Diese Seite drucken

News aus Schönstatt

23. Juni 2017 | Deutschland | 
Vor 50 Jahren besuchte Pater Kentenich das Schönstatt-Zentrum in Oberkirch. Beim Fest der Begegnung bringen Kinder ihm Blumen (Foto: Huber)

Vor 50 Jahren besuchte Pater Kentenich das Schönstatt-Zentrum in Oberkirch. Beim Fest der Begegnung bringen Kinder ihm Blumen (Foto: Huber)

Sarah Huber. Am Sonntag, 18. Juni wurde mit ca. 800 Besuchern das Fest der Begegnung im Schönstatt-Zentrum Marienfried, Oberkirch, gefeiert. Vor 50 Jahren war der Besuch von Pater Josef Kentenich in Oberkirch, was zum Anlass genommen wurde, seine Botschaft an die badische Schönstattfamilie neu zu erkunden. Der Tag stand unter dem Motto: „Mitte(n) unter uns: mutig – offen – froh“. Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger feierte mit der Schönstatt-Bewegung seiner Diözese den Festgottesdienst auf dem Platz beim Schönstatt-Heiligtum.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


23. Juni 2017 | Deutschland | 
Elfriede Feldmann macht Werbung für den Sonntagskaffee (Foto: Fella)

Elfriede Feldmann macht Werbung für den Sonntagskaffee (Foto: Fella)

Wolfgang Fella. Beim diesjährigen Kapellchenfest auf der Marienhöhe drehte sich alles um das Jahresmotto der deutschen Schönstattbewegung „Er kam hinzu und ging mit ihnen“. Auf einen Emmausgang durften sich die Festgäste in diesem Jahr begeben um dabei miteinander ins Gespräch zu kommen wie damals die beiden Weggefährten, die unverhofft einem Dritten begegneten, der ihren Weg und ihre Lebenssicht mit einem Mal veränderte.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


23. Juni 2017 | Deutschland | 
Blumenteppich bei der Fronleichnamsprozession auf Berg Schönstatt in Vallendar (Foto: Brehm)

Blumenteppich bei der Fronleichnamsprozession auf Berg Schönstatt in Vallendar (Foto: Brehm)

Sr. M. Janika Trieb. 1200 Besucher bezeugen im Mitgehen bei der Prozession auf Berg Schönstatt, dass ihnen ihr katholischer Glaube wichtig ist. Alles an diesem Tag stimmt: Das schöne, aber nicht zu heiße Wetter, die festliche Musik der Blaskapelle Niederwerth, die gute Organisation des Ablaufs, die aufrüttelnde Predigt des Hauptzelebranten Dr. Christian Löhr, die schöne, frohe Atmosphäre – und nicht zuletzt die aufwändig gestalteten fünf großen Blumenteppiche.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


23. Juni 2017 | Deutschland | 
SchönstattMJF Schwaben auf Segeltörn im Ijsselmeer (Foto: Schweizer)

SchönstattMJF Schwaben auf Segeltörn im Ijsselmeer (Foto: Schweizer)

18 Mädels + 1 Schwester + 1 Skipper + 1 Matrose + 1 Matrosin + 1 Matrosenhund + 1 Segelschiff + 4 Tage Sonne + ganz viel Essen ergibt: einen wunderbaren Segeltörn der SchönstattMJF Schwaben. Adilie Schweizer fasst in ihrem ausführlichen Bericht die Erlebnisse der Crew auf Zeit zusammen.

 

 

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


22. Juni 2017 | Deutschland | 
Pilgerweg mit Gottesdienst auf dem "Papsthügel" (Foto: Nöthen)

Pilgerweg mit Gottesdienst auf dem "Papsthügel" (Foto: Nöthen)

Peter Nöthen. „Er kam hinzu und ging mit ihnen“ war das Motto eines Pilgerweges, der 29 Frauen und Männer vom Geburtshaus Pater Josef Kentenichs in Gymnich über die Gymnicher Pfarrkirche zum „Papsthügel“ des Weltjugendtages und anschließend nach Horrem bis zum Bildungshaus der Salvatorianerinnen führte. Zu diesem jährlich stattfindenden Pilgerangebot hatte die Schönstatt-Bewegung im Erzbistum Köln eingeladen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. Juni 2017 | Deutschland | 
Sr. M. Caja Bernhard referierte beim Tag der Frau in Herxheim (Foto: Götz)

Sr. M. Caja Bernhard referierte beim Tag der Frau in Herxheim (Foto: Götz)

Hbre. Auch im Schönstatt-Zentrum Herxheim stand der „Tag der Frau“, eine Veranstaltung für Frauen aller Altersgruppen, in diesem Jahr unter dem Thema "GeHALTen - Die Lebenskunst der Leichtigkeit“. Etwa 50 Frauen haben sich zu der von der Schönstattbewegung Frauen und Mütter angebotenen Veranstaltung am 10. Juni in die Marienpfalz einladen lassen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. Juni 2017 | Kommentar der Woche | 
Kommentar der Woche (Grafik: POS, Brehm)

(Grafik: POS)

Hören auf das, was andere bewegt, ist angesichts von Fake-News, der Wiederholung hohler Phrasen oder der Meinungstrendsetzung durch Meinungsforschungsinstitute eine immer größere Herausforderung. Doch, so schreibt Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch, Freiburg, in seinem Kommentar der Woche bei basis-online.net, "Wir dürfen uns nicht einbilden, alles selbst oder gar besser zu wissen. ... Wir brauchen einen neuen Stil: Verantwortliche, die hören und so wissen, was die Menschen bewegt und worauf es wirklich ankommt." Lesen Sie nachfolgend den neuen "Kommentar der Woche".

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. Juni 2017 | Deutschland | 
Sommerblumen bei der Landesgartenschau in Bad Lippspringe, NRW (Foto: lgs2017.de)

Sommerblumen bei der Landesgartenschau in Bad Lippspringe, NRW (Foto: lgs2017.de)

Gertrud Beilmann. Seit dem 12. April und noch bis zum 15. Oktober 2017 findet die nordrhein-westfälische Landesgartenschau in Bad Lippspringe statt. Und der Schönstatt-Frauenbund ist mit dabei. Einige seiner Mitglieder bieten im „GlaubensGarten“ der Landesgartenschau Meditationen mit Texten von Gertraud von Bullion an. Gertraud von Bullion - die erste Frau in Schönstatt, die in ihrer starken Verbundenheit mit dem Schönstattgründer, Pater Josef Kentenich, zur Mitbegründerin der Schönstätter Frauenbewegung wurde - war im Jahr 1921 Kurgast in Bad Lippspringe.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. Juni 2017 | Deutschland | 
Ehepaar Manuela und Peter Miller komplettiert die Hauptstandesleitung der Schönstatt-Familienbewegung (Foto: AUTOR)

Ehepaar Manuela und Peter Miller komplettiert die Hauptstandesleitung der Schönstatt-Familienbewegung (Foto: AUTOR)

Hbre. Wie die Zentrale der Schönstatt-Familienbewegung am 20. Juni in einer Information an die in den Diözesen verantwortlichen Diözesanleitungsfamilien- und Teams mitteilte, hat Pater Ludwig Güthlein, Leiter der Schönstatt-Bewegung Deutschland, Ehepaar Manuela und Peter Miller, Salach, als Mitarbeiter der Zentrale für die Hauptstandesleitung der Familienbewegung für eine Amtszeit von drei Jahren ernannt. Damit ist die vakante Stelle im Leitungsteam der Familienbewegung Deutschland nun wieder besetzt.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. Juni 2017 | Deutschland | 
"Reinisch-Pilger" am Brandenburger Tor in Berlin (Foto: Zürrlein)

"Reinisch-Pilger" am Brandenburger Tor in Berlin (Foto: Zürrlein)

Sr. M. Renata Zürrlein. „Wir fahren nach Berlin!“ Dieser Wunsch stand dem Bezirksträgerinnenkreis der Schönstattbewegung Frauen und Mütter der Diözese Würzburg seit 2015 vor Augen und wurde vom 9. bis 11. Juni 2017 Wirklichkeit. Dank der Initiative der Berliner Frauen und Mütter wurde dieses Wochenende nicht nur eine Begegnung zwischen „Würzburg und Berlin“, sondern auch zu einer intensiven Begegnung mit Pater Franz Reinisch, dessen 75. Todestag im August begangen wird.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 



Top