Nachrichten

Nachrichten aus der internationalen Schönstattbewegung finden Sie auch auf > www.schoenstatt.com <
Wöchentlichen Newsletter - Nachrichten aus Deutschland - hier kostenlos abonnieren <

aus der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

«    Seite 3 von 3

13. April 2022
Festlicher Auftakt mit passender musikalischer Umrahmung im neuen Vortragssaal des Schönstatt-Zentrums Memhölz (Foto: Schultheiß)

Festlicher Auftakt mit passender musikalischer Umrahmung im neuen Vortragssaal des Schönstatt-Zentrums Memhölz (Foto: Schultheiß)

Lilly & Dennis Schultheiß. Am Samstag, den 2. April 2022 feierte der Kurs „Bayern 14“ der Akademie für Familienpädagogik Memhölz in einer festlichen Sendungsfeier den Abschluss der zweijährigen Ausbildung zum Familientrainer. Unter dem Motto „WIR – wertvoll, wachsend, ansteckend“ waren Freunde und Familie der Absolventenfamilien sowie Referenten der Ausbildung nach Memhölz ins Haus der Familie eingeladen. In einem feierlichen Gottesdienst wurden sechs Paare von Weihbischof Florian Wörner als Familientrainer ausgesendet, ihrer Berufung nachzugehen.

12. April 2022

Palmsonntagsgottesdienst für Familien auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums in Dietershausen, Diözese Fulda (Foto: Brähler)

Palmsonntagsgottesdienst für Familien auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums in Dietershausen, Diözese Fulda (Foto: Brähler)

Benjamin & Ramona Brähler. Strahlender Sonnenschein zum Auftakt des Familientreffens an Palmsonntag in Dietershausen. 15 Familien mit 45 Kindern sind mit dem Basteln von Palmzweigen beschäftigt und starten dann feierlich mit einer Prozession in den Familiengottesdienst. Zu Beginn erzählt der Palm-Esel die Geschichte vom Einzug nach Jerusalem. Schönstattpriester Kurt Faulhaber hilft durch eine bewegende Passion, die Leidensgeschichte Jesu auch für Kinder gut zugänglich zu machen.

12. April 2022
 „Freude“: Mitten im Regen - MehrRaum Kartenaktion (Foto: MehrRaum)

 „Freude“: Mitten im Regen - MehrRaum Kartenaktion (Foto: MehrRaum)

Regina und Matthias Hagmann. Gerade in der aktuellen Zeit tut es gut unerwartet eine ganz positive Überraschung zu erleben. So hat das MehrRaum Team nun schon zum fünften Mal seit der ersten „Kartenaktion“ zum Osterfest Impulse in Form von gestalteten Karten an junge Paare und Familien verschickt. Die kleine Überraschung im Alltag kommt an!

12. April 2022
Am Karsamstag bringt Marc Sautter die Schafe für den Osterweg (Foto: SAL)

Am Karsamstag bringt Marc Sautter die Schafe für den Osterweg (Foto: SAL)

SAL. Dass zu Ostern die Schafe wiederkommen und dann mit kleinen Lämmern, war für die Kinder beim Weihnachtsweg vielversprechende Verheißung. Am Samstag vor Ostern ist es soweit: Zwei Mutter-Schafe und vier kleine Lämmer werden für acht Tage, vom 17. bis 24. April, wieder die Attraktion des Osterweges auf der Liebfrauenhöhe sein. Dieses Jahr kommt als Besonderheit hinzu, dass auch das Oster-Café öffnet.

12. April 2022
Mit Gertraud von Bullion um den Frieden beten

Alicja Kostka, Sekretariat Gertraud von Bullion. Der Krieg in der Ukraine hält uns alle in Atem. Zunehmend erleben wir, welch globale Dimensionen dieser Angriff Russlands auf die Ukraine vom 24. Februar dieses Jahres hat, auch auf den Alltag vieler Menschen hierzulande und weltweit. Nach der Aufdeckung des Massakers in Butscha und offenbar auch in anderen Städten der Ukraine lässt uns der Schock nicht los, dass solch menschenverachtendes Vorgehen mitten im Europa des 21. Jahrhunderts möglich ist. Die Angst von der Ausweitung des Konflikts lähmt, hilflos wirken viele Bemühungen um die Lösung des Krieges, auch konkrete Schritte, um das diktatorische Vorgehen möglichst bald und wirksam zu stoppen.

8. April 2022
Mitglieder des Planungsteams der Jubiläumsfeierlichkeiten rund um das Fest „25 Jahre Projekt Pilgerheiligtum in Deutschland“ zur Eröffnung der Jubiläumsfeiern in Fulda (Foto: Projekt Pilgerheiligtum)

Mitglieder des Planungsteams der Jubiläumsfeierlichkeiten rund um das Fest „25 Jahre Projekt Pilgerheiligtum in Deutschland“ zur Eröffnung der Jubiläumsfeiern in Fulda (Foto: Projekt Pilgerheiligtum)

Miriam München/Hbre. Am 25. März 2022 versammeln sich gegen 10 Uhr die Mitglieder des Planungsteams der Jubiläumsfeierlichkeiten rund um das Fest „25 Jahre Projekt Pilgerheiligtum in Deutschland“ auf dem Domplatz zu Fulda. An diesem geschichtsträchtigen Ort, am Grab des hl. Bonifatius in der Gruft des Fuldaer Doms, wo sich seit 1867 die deutschen Bischöfe jedes Jahr zur Beratung treffen, kann die Gruppe als besonderen festlichen Höhepunkt mit Bischof Dr. Michael Gerber mit einem feierlichen Gottesdienst die Eröffnung des Jubiläums feiern.

7. April 2022
#lebendigerleuchtturm – Aspekte des Liebesbündnisses kreativ erarbeitet (Foto: Birringer)

#lebendigerleuchtturm – Aspekte des Liebesbündnisses kreativ erarbeitet (Foto: Birringer)

Tommy & Anja Birringer. Nach zwei Staffeln Online Impulsen für Ehepaare mit dem Titel „Tief:ER – verwurzelt im Wir“ gab es das erste Präsenztreffen für Familien im Schönstatt-Zentrum Marienfried, Oberkirch. Für alle die sich bisher nur über den Bildschirm gesehen hatten, war die reale Begegnung spürbar willkommen.

7. April 2022
Helfer bringen Unterstützung für Flüchtlinge ins ehemalige Schulgebäude in Prossitten, Polen (Foto: Kostka)

Helfer bringen Unterstützung für Flüchtlinge ins ehemalige Schulgebäude in Prossitten, Polen (Foto: Kostka)

Hbre. Das Schulgebäude in Prossitten, Polen, in dem Josef Engling, ein Mitgründer Schönstatts, als Kind Lesen, Schreiben und Rechnen erlernte, wo er seine ersten Tagebuchnotizen geschrieben und Latein und Deutsch gebüffelt hat, ist seit dem 16. Januar 2022 im Besitz des Josef Engling-Förderkreises im Ermland/Polen. Im Rahmen einer kleinen Dank- und Feierstunde hat der Verein die Schlüssel des Gebäudes im Schatten der Pfarrkirche, das nicht weit von Englings Wohnhaus entfernt liegt, übergeben bekommen. Noch bevor die neuen Eigentümer eine Renovation initiieren konnten, ist das Gebäude nun zu einer Notunterkunft für Geflüchtete Mütter und Kinder aus der Ukraine geworden.

7. April 2022
"Stimmvoll" - Das Logo des neuen Chores (Grafik: T.Brehm)

"Stimmvoll" - Das Logo des neuen Chores (Grafik: T.Brehm)

Hbre. Am 9. Mai wird die erste Probe eines neuen Chores am Wallfahrtsort Schönstatt, Vallendar stattfinden. „Stimmvoll“, so hoffen die Initiatorinnen Anna Schwaderlapp und Carolin Brehm, werden Sängerinnen und Sänger dieses neuen Chores mit Spaß an der Musik und am gemeinsamen Musizieren die Stimmen erheben und den Namen des neuen Chores zum Programm machen. Dazu suchen die Initiatorinnen zusammen mit Chorleiterin Schwester M. Tabea Platzer begeisterte Sängerinnen und Sänger aller Altersklassen mit jungen Stimmen.

6. April 2022
Bei einer Baumpflanzaktion auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums in Borken wurden insgesamt 91 "Kinder-Bäume" von ihren Baumpaten gepflanzt. (Foto: s-ms)

Bei einer Baumpflanzaktion auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums in Borken wurden insgesamt 91 "Kinder-Bäume" von ihren Baumpaten gepflanzt. Dadurch entstand eine neue Baumallee zum Schönstatt-Heiligtum hin. (Foto: s-ms)

Schw. Julia-Maria Waschneck. Diejenigen, die schon einmal die Schönstatt-Au in Borken besucht haben, kennen die altehrwürdige Birken-Allee, in der seit über 50 Jahren schöne Birkenbäume den Weg zum Provinzhaus der Schönstätter Marienschwestern säumen und die Gäste des Schönstattzentrums hineinnehmen in die besondere Atmosphäre dieses Ortes. Leider waren diese alten Bäume nicht mehr sicher und mussten aufgrund erheblicher Bruch- und Sturzgefahr vor einigen Wochen gefällt werden. Was traurig anmutet, wandelte sich durch eine besondere Initiative in die hoffnungsvolle Pflanzung von 91 neuen Sommer-Linden.

5. April 2022
Schönstatt-Heiligtum Berg Sion, Vallendar (Foto: Schönstatt-Patres)

Schönstatt-Heiligtum Berg Sion, Vallendar (Foto: Schönstatt-Patres)

Hbre. Die Gemeinschaft der Schönstatt-Patres errichtet zum Pfingstfest 2022 eine europäische Provinz. Wie Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer der Schönstatt-Patres, mitteilt, werden in dieser neuen Provinz drei bestehende Gebiete der Schönstatt-Patres, die Sion-Provinz mit Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Tschechien und Österreich, die Schweizer Provinz und die Polnische Delegatur zusammengefasst. Neuer Provinz-Oberer wird Pater Raffael Rieger (Schweiz).

30. März 2022
Flagge der Ukraine (Foto: jorono, pixabay.com)

Flagge der Ukraine (Foto: jorono, pixabay.com)

Tommy Birringer, bewegenswert e. V. Niemand hätte es noch vor wenigen Wochen für möglich gehalten, dass es einen Krieg in Europa gibt. Doch wenn unmenschliches Handeln zu Flucht und Vertreibung führt, braucht es umso mehr Menschlichkeit den betroffenen Menschen zu helfen. Auch die Schönstatthäuser, Gliederungen und der Lichtzeichen e.V. versuchen gemeinsam mit dem bewegenswert e.V. denen zu helfen, die aus ihrer Heimat vor dem Krieg flüchten mussten und in Vallendar, am Ursprungsort der Schönstatt-Bewegung, Zuflucht suchen.

30. März 2022
Bischofsstab Weihbischof Schepers, Essen (Foto: Marie-Luise Langwald)

Bischofsstab Weihbischof Schepers, Essen (Foto: Marie-Luise Langwald)

Kommentar der Woche:

Wüstenwanderung oder Gelobtes Land

30. März 2022
Stephanie Bast begrüßt die Teilnehmerinnen beim Tag der Frau im Schönstattzentrum Nittenau, Diözese Regensburg (Foto: McClay)

Stephanie Bast begrüßt die Teilnehmerinnen beim Tag der Frau im Schönstattzentrum Nittenau, Diözese Regensburg (Foto: McClay)

Cbre. „Hoffnungsanker – Halt in stürmischen Zeiten“ ist das Thema der Veranstaltung „Tag der Frau“, die die Schönstatt-Frauenbewegung 2022 insgesamt 27 Mal anbietet. Auftakt war am letzten März Wochenende mit zwei Veranstaltungen in Nittenau, Diözese Regensburg, und einer Veranstaltung in Kösching, Diözese Eichstätt. Das Thema, das schon 2020 entschieden wurde für 2021, wo dann aber der um ein Jahr verschobene Frauenkongress stattfand, entpuppte sich als unglaublich passend für die momentane Zeitsituation. Viele der Teilnehmerinnen bedankten sich ausdrücklich für diese Themenwahl, denn Hoffnung sei genau das, was sie zurzeit „in Riesenmengen“ brauchen würden.

30. März 2022
Die Teilnehmerinnen der Frühlingstage der SchönstattMJF Münster beim Besuch eines Altenheimes (Foto: Eliana Broosch)

Die Teilnehmerinnen der Frühlingstage der SchönstattMJF Münster beim Besuch eines Altenheimes (Foto: Eliana Broosch)

Elisa Berges. „Es ist Zeit zu blühen!“ – Unter diesem Motto fanden am vergangenen Wochenende die Frühlingstage der Schönstatt-Bewegung Mädchen/Junge Frauen, SchönstattMJF, Münster im Haus Mariengrund, Münster, statt. Am Freitagnachmittag trudelten nach und nach 19 aufgeweckte und vorfreudige Mädchen und die Betreuerinnen (Trägerinnen) ein. Nach einer Hausführung, bei der jede Ecke des Hauses erkundet wurde, startete das Abendprogramm, in dem ein kleines Theaterstück in das Thema des Wochenendes einstimmte.

25. März 2022
Eine neue Internetseite zu Emilie Engel (Parkfoto: Harry P. Lux)

Eine neue Internetseite zu Emilie Engel: www.emilie-engel.com (Parkfoto: Harry P. Lux)

Schw. Theres-Marie Mayer. 1893 wurde sie geboren. 1921 schloss sie sich Schönstatt an. 1926 wurde sie eine der Mitgründerinnen der von Pater Josef Kentenich gegründeten Gemeinschaft der Schönstätter Marienschwestern. Die Überzeugung, dass Gott die Liebe und Güte ist und immer weiß, was für den Menschen gut ist, schenkte ihr trotz Ängsten, Krankheit und wachsender Hilflosigkeit eine große Ausstrahlung. Am 20. November 1955 verstarb sie. Nach Durchführung des Seligsprechungsprozesses wurde mit Dekret der Heiligsprechungskongregation vom 10. Mai 2012 der heroische Tugendgrad der Dienerin Schwester M. Emilie Engel festgestellt. Jetzt gibt es eine neue Internetseite, die über Emilie Engels Leben informiert und eine Hilfe sein möchte, das eigene Leben zu gestalten.

24. März 2022
Ukrainische Marienikone aus dem 17. Jahrhundert

Ukrainische Marienikone aus dem 17. Jahrhundert

CBre. Papst Franziskus hat die Bischöfe aus aller Welt und ihre Priester sowie alle Gläubigen eingeladen, mit ihm zusammen für den Frieden zu beten und Russland und die Ukraine dem Unbefleckten Herzen Mariens zu weihen. Die Schönstatt-Bewegung schließt sich diesem Vorgang an und wird sich vom Urheiligtum aus in den Weiheakt von Papst Franziskus einschließen. Ab 17 Uhr ist die Möglichkeit, sich per Video an der Gnadenkapelle in Schönstatt, Vallendar, einzufinden und zunächst an einer Bußliturgie, die aus dem Petersdom übertragen wird, teilzunehmen und anschließend, gegen 18.30 Uhr den Weiheakt mitzufeiern und das Weihegebt mitzubeten. Die an diesem Abend am Urheiligtum vorgesehene Kantate zum Fest Maria Verkündigung wird um 19:15 Uhr beginnen.

24. März 2022
Häuser in Schönstatt bereiten sich auf die Ankunft von Flüchtlingen aus der Ukraine vor (Foto: Sr. María Carolina Sandrone)

Häuser in Schönstatt bereiten sich auf die Ankunft von Flüchtlingen aus der Ukraine vor (Foto: Sr. María Carolina Sandrone)

Mit Betroffenheit und Anteilnahme verfolgt die Welt in diesen Wochen die Flucht vieler Menschen aus der Ukraine. Die Schönstätter Marienschwestern und die Schönstatt-Patres in Polen konnten inzwischen einer größeren Anzahl von Flüchtenden ein vorübergehendes Zuhause geben (siehe Bericht: Ernstfall Liebesbündnis – Mit Handgepäck aufgebrochen). Nun bereiten sich die Schwestern und andere Schönstattgemeinschaften am Ursprungsort Schönstatt vor, ebenfalls Menschen aus der Ukraine aufzunehmen. Im Haus der Familie und im Gästehaus Marienau sind die ersten Flüchtlinge bereits angekommen. Schw. Antje-Maria Wunderwald berichtet:

23. März 2022
Reichstag Berlin (Foto: Hubertus Brantzen)

Reichstag Berlin (Foto: Hubertus Brantzen)

Kommentar der Woche:

… hätte eine Sternstunde werden können

22. März 2022
Weltfamilientreffen multizentral im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe (Grafik: familienbewegung.de)

Weltfamilientreffen multizentral im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe (Grafik: familienbewegung.de)

Xenia & Matthias Jehle. Vom 22. bis 26. Juni 2022 wird das von Papst Franziskus ausgerufene 10. Weltfamilientreffen stattfinden. Anders als die vorhergehenden Treffen soll die Veranstaltung in diesem Jahr nicht nur zentral in Rom, sondern auf Wunsch des Papstes, auch multizentral in den Diözesen der Welt stattfinden. Diesen Wunsch greift die Schönstattfamilie der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf und lädt am Sonntag, 26. Juni 2022, ganz herzlich zum Weltfamilientreffen auf die Liebfrauenhöhe bei Rottenburg ein.

15. März 2022
Katholikentag in Stuttgart - leben teilen (Grafik: katholikentag.de)

Katholikentag in Stuttgart - leben teilen (Grafik: katholikentag.de)

Hbre. Der 102. Deutsche Katholikentag findet vom 25. bis zum 29. Mai statt. Wie es in einer Pressemitteilung des Katholikentages heißt, wird dieser sich unter anderem mit den Folgen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, mit den gesellschaftlichen Veränderungen nach zwei Jahren Pandemie, mit dem Missbrauchsskandal und der Kirchenreform beschäftigen. Inzwischen ist auf der Homepage des Katholikentages das ausführliche Programm zugänglich. Unter den 1946 Einträgen finden sich auch 21, die von Mitgliedern der Schönstatt-Bewegung mitgestaltet und mitverantwortet werden.

4. März 2022
Pfingstgebet 2022, (Cover-Ausschnitt)

Pfingstgebet 2022, (Cover-Ausschnitt)

Hbre. „Hoffnungslicht“ ist das Thema des neuntägigen Gebetes, zu dem die Schönstatt-Bewegung Mitglieder und Freunde auch in diesem Jahr in der Zeit von 27. Mai bis 4. Juni einlädt. Angesichts der Corona-Pandemie und noch viel mehr angesichts des Krieges in Osteuropa ist es nicht einfach mit einer zuversichtlichen Grundstimmung den Alltag zu leben. Das Pfingstgebet möchte dazu beitragen, trotz aller Belastungen „lichtvoll und hoffnungsvoll“ zu leben, wie es Pater Ludwig Güthlein, Leiter der Schönstatt-Bewegung Deutschland, im Vorwort der Arbeitshilfe zum Pfingstgebet 2022 schreibt.

4. März 2022
Impulsreihe 2022 (Foto: Schönstatt Familienbewegung)

Impulsreihe 2022 (Foto: Schönstatt Familienbewegung)

Hbre. Das zehnte Weltfamilientreffen wird vom 22. bis 26. Juni 2022 erstmals als „multizentrisches“ Großereignis stattfinden – in Rom und in allen Regionen der Welt. Auch die Schönstatt Familienbewegung wird sich daran beteiligen. Schon jetzt, in der Vorbereitungsphase lädt sie Familien zu einer vorbereitenden „Impulsreihe“ ein, die via Zoom als online-Seminar stattfinden wird. „Auf aktuelle Herausforderungen im Ehe- und Familienleben suchen wir Antworten und Orientierung im Schreiben ‚Amoris Laetitia‘ von Papst Franziskus“, heißt es dazu im Einladungsflyer der Impulsreihe. „Ganz gleich, ob Sie in irgendeiner Weise ein Weltfamilientreffen vor Ort veranstalten oder daran teilnehmen oder keine Möglichkeit dazu haben: Diese Impulsreihe will die Erfahrung des Miteinanderunterwegs-Seins christlicher Familien fördern und die Freude am Leben in Ehe und Familie stärken.“

7. Februar 2022
Pfingsttreffen 2022 (Foto: MehrRaum)

Pfingsttreffen 2022 (Foto: MehrRaum)

Tommy Birringer. „GEISTberührt“ - Unter diesem Motto lädt das MehrRaum-Team vom 4. bis 6. Juni 2022 junge Ehepaare und Familien nach Schönstatt ein, wo sich „alles um euch als Ehepaar und um die Begegnung untereinander“ drehen soll. Einfach mitmachen und genießen oder mit eigenen Ideen das Pfingsttreffen mitgestalten – jeder ist herzlich willkommen!

«    Seite 3 von 3


Top