Schönstatt-Tag

Schönstatt-Tag 2020

SCHÖNSTATT-TAG, 18. Oktober 2020

Das Jahr 2020 ist voll von Unsicherheiten und Unvorhergesehenem. Die Corona-Zeit mit allen Gefährdungen, die davon ausgehen in gesundheitlicher, wirtschaftlicher, aber auch gesellschaftlich-politischer Hinsicht, ist noch nicht überstanden. Gleichzeitig sind aber auch kleine positive gesellschaftliche Veränderungen wahrzunehmen: ein Mehr an Solidarität und eine neue Menschlichkeit, weltweit.

Die Schönstatt-Bewegung denkt in diesem Jahr an die Gründung der Frauenbewegung in Schönstatt vor 100 Jahren und an den Beginn der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter vor 70 Jahren.

Seit einigen Wochen muss sich die Bewegung mit Anfragen an die Integrität ihres Gründers, Pater Josef Kentenich, auseinandersetzen.

Das sind Eindrücke im Zugehen auf den Gründungstag Schönstatts, den 18. Oktober.

HOFFNUNG FÜR ALLE - MARIA

In einem Brief von 1952 geht Pater Kentenich ein auf den Sinn der Kämpfe um seine Person und sein Werk und auf die Verunsicherung, die damit einhergeht. Er schreibt: „Ich frage nochmals: Weshalb diese ewige menschliche Unsicherheit und Ungeborgenheit? Die (Schönstatt-) Familie soll sich ihres Ursprungs ewig bewusst bleiben und gleichsam gezwungen werden, ihre Hoffnung letztlich auf Gott, auf die Gottesmutter zu setzen. Das Wort: mater, pater habebit curam (Die Mutter, der Vater wird Sorge tragen) soll ihr unverlierbar eingeprägt werden.“ (Josef Kentenich, 1952)

Das Liebesbündnis schenkt Hoffnung in allen Lebensunsicherheiten. Diese Hoffnung heißt Maria.

Sie sind herzlich eingeladen, das Liebesbündnis am Schönstatt-Tag gemeinsam mit vielen anderen Menschen zu erneuern.

Herzlich willkommen!


Programm am 18. Oktober 2020

Gründungstag der Schönstatt-Bewegung
Übertragung von Gottesdiensten und Liebesbündnisfeier im Internet: www.schoenstatt-tv.de

  • 10.30 Uhr Festgottesdienst in der Pilgerkirche in den Sprachen deutsch/englisch
  • zeitgleich: Alternativprogramm
    • Liebesbündnis, das interessiert mich. Information und Gespräch
    • 140 000 km mit Maria - für Gott und für die Menschen. 70 Jahre Pilgernde Gottesmutter von Schönstatt
    • 100 Jahre Frauenbewegung von Schönstatt. Gertraud von Bullion, die Frau des Anfangs – Führung im Haus Gertraud von Bullion
    • „Hoffnung säen“. Eine Stunde der Begegnung im Pater-Kentenich-Haus
  • Mittagessen im Pilgerhaus
  • 14.00 Uhr Alternativprogramm wie oben und zusätzlich:
    • Beichtgelegenheit in der Pilgerkirche
    • Schönstattmeile beim Pilgerhaus
    • Kaffeeangebot im Pilgerhaus
  • 14.30 Uhr Festgottesdienst in der Pilgerkirche in den Sprachen portugiesisch/spanisch, eine Übersetzung ins Deutsche wird angeboten

  • 16.00 Uhr Vorprogramm am Urheiligtum
  • 16.15 Uhr Feier der Liebesbündniserneuerung am Urheiligtum

    Zur Uhrzeit der historischen Stunde des 18.10.1914 sind wir mit den Pilgern an allen Heiligtümern der Welt verbunden und erneuern das Liebesbündnis.
    Wer das Liebesbündnis zum ersten Mal schließt, findet sich vor Beginn der Liebesbündniserneuerung vor dem Urheiligtum ein.
    Ende gegen 17.00 Uhr.

Pilgerheiligtum
Wer beim Projekt Pilgerheiligtum mitmacht, ist herzlich eingeladen, das Bild der Pilgernden Gottesmutter mitzubringen. Die Pilgerheiligtümer werden während der Liebesbündniserneuerung neu gesegnet und ausgesandt.

Organisatorisches


DOWNLOAD

Weitere Informationen

  • Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.
  • Teilnehmerunterlagen - erhältlich am
    15. Oktober: 15 – 18 Uhr in der Pilgerzentrale
    18. Oktober: ab 9 Uhr vor der Pilgerkirche
  • Buchung von Übernachtungen
    Bitte buchen Sie Übernachtung mit Frühstück selbst (Schönstatt-Häuser, Hotels, Gästehäuser, Jugendherbergen). Mittag- und Abendessen können Sie ebenfalls in Ihrem Quartier buchen.
  • Tagesteilnahme 3,- EUR (incl. Programmheft) – Barzahlung
  • Mittagessen ist im Pilgerhaus möglich. (Zahlung vor Ort)

Online - Anmeldung

  • Anmeldung zur Tagesteilnahme - hl. Messe in der Pilgerkirche - Bündniserneuerung am Urheiligtum online über www.schoenstatt-tag.schoenstatt.de
  • Die Personenzahl ist aufgrund der aktuellen Bestimmungen begrenzt.
  • Anmeldeschluss ist der 11. Oktober.

Kontakt

Pilgerzentrale Schönstatt, Am Marienberg 1, 56179 Vallendar, Tel. 0261-962640, kontakt@schoenstatt-info.de 

Veranstalter

Schönstatt-Bewegung Deutschland (Programm) und Schönstatt-Wallfahrt (Organisation) in Zusammenarbeit mit der Internationalen Koordinationsstelle


Top