Weltfamilientreffen 2022 in Rom

22. März 2022 | Demnächst | 

Weltfamilientreffen auf der Liebfrauenhöhe


Weltfamilientreffen multizentral im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe (Grafik: familienbewegung.de)

Weltfamilientreffen multizentral im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe (Grafik: familienbewegung.de)

Xenia & Matthias Jehle. Vom 22. bis 26. Juni 2022 wird das von Papst Franziskus ausgerufene 10. Weltfamilientreffen stattfinden. Anders als die vorhergehenden Treffen soll die Veranstaltung in diesem Jahr nicht nur zentral in Rom, sondern auf Wunsch des Papstes, auch multizentral in den Diözesen der Welt stattfinden. Diesen Wunsch greift die Schönstattfamilie der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf und lädt am Sonntag, 26. Juni 2022, ganz herzlich zum Weltfamilientreffen auf die Liebfrauenhöhe bei Rottenburg ein.

Eigentlich hätte das 10. Weltfamilientreffen bereits 2021 in Rom stattfinden sollen. Aufgrund von Covid-19 wurde es aber in den Juni 2022 verschoben. Das Treffen soll das Jahr der Familie beschließen, das im vergangenen März begonnen hat. In einer Videobotschaft vom 2. Juli 2021 sagte Papst Franziskus: „Das Treffen wurde als etwas Entferntes wahrgenommen, das höchstens im Fernsehen verfolgt wurde und der Mehrheit der Familien unbekannt war. Es wird eine von der Vorsehung gegebene Gelegenheit sein, ein weltweites Ereignis zu schaffen, das alle Familien einbeziehen kann, die sich als Teil der kirchlichen Gemeinschaft fühlen möchten.

Flyer zum "Weltfamilientreffen multizentral" im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe (Grafik: familienbewegung.de)

Flyer zum "Weltfamilientreffen multizentral" im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe (Grafik: familienbewegung.de)

Berufen zur Heiligkeit

Das «Weltfamilientreffen multizentral» hat der Papst unter das Motto: Familienliebe – Berufung und Weg zur Heiligkeit gestellt. Es soll ein Fest der Familien, ein Fest der Gemeinschaft und der Begegnung sein. Ein Tag der Freude und des Miteinanders. Eingeladen sind Ehepaare und Familien aller Generationen.

Im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe wird das Treffen am Sonntag, 26. Juni 2022, um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst beginnen und gegen 17.30 Uhr mit einem Abschluss am Schönstatt-Heiligtum enden. Dazwischen gibt es Zeit für Input, Zeugnisse und Austausch. Für Kinder und Jugendliche gibt es während des thematischen Teils ein separates Programm. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt sein. „Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Familien bald anmelden und befreundete Ehepaare und Familien mitbringen“, so heißt es aus dem Vorbereitungsteam der SchönstattFamilienBewegung der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Damit die Vorfreude wächst...

Jeder ist aufgerufen, sich liebevoll um das Leben der Familie zu kümmern, denn Familien sind kein Problem, sie sind immer ein Geschenk und eine Chance für die Zukunft“, so Papst Franziskus im ersten von insgesamt zehn „Papst Videos“, die im Vorfeld des Weltfamilientreffens erschienen sind oder noch erscheinen. Mit diesen Videos möchte er sich zusammen mit den Familien auf eine „Reise“ begeben. Ziel ist es, gemeinsam neu zu entdecken, wieviel Schönheit darin liegt, Familie zu sein. Die Verantwortlichen der Schönstattfamilienbewegung, die die Veranstaltung auf der Liebfrauenhöhe vorbereiten, laden ein, sich dieser Reise anzuschließen und sich auf das Weltfamilientreffen vorzubereiten.

Online-Anmeldung zum Weltfamilientreffen auf der Liebfrauenhöhe

Impulsreihe 2022 (Foto: Schönstatt Familienbewegung)

Impulsreihe 2022 (Foto: Schönstatt Familienbewegung)

Online-Impulsreihe

Ebenfalls zur Vorbereitung auf das „multizentrische“ Großereignis Weltfamilientreffen bietet die SchönstattFamilienBewegung eine Impulsreihe online per Zoom an. Die drei thematischen Abende laden ein, sich mit dem Motto „Berufung und Weg zur Heiligkeit“ tiefer auseinander zu setzen. Die Impulse bauen nicht explizit aufeinander auf, somit besteht die Möglichkeit auch nur an einzelnen Abenden teilzunehmen.


Top