Nachrichten

17. Mai 2019 | International | 

Tag der offenen Tür am Schönstatt-Heiligtum in Cambrai


Am Schönstatt-Heiligtum in Cambrai, Frankreich wird am 18. Mai "Tag der offenen Tür" gefeiert (Foto: Archivfoto)

Am Schönstatt-Heiligtum in Cambrai, Frankreich wird am 18. Mai "Tag der offenen Tür" gefeiert (Foto: Archivfoto)

Hbre. Zu einem Tag der offenen Türe lädt die Schönstatt-Bewegung am Bündnistag im Marienmonat Mai ans Schönstatt-Heiligtum in Cambrai, Frankreich, ein.

Programm des Tages der offenen Tür am Schönstattheiligtum in Cambrai, Frankreich (Foto: Cambrai)

Programm des Tages der offenen Tür am Schönstattheiligtum in Cambrai, Frankreich (Foto: Cambrai)

Der Tag beginnt um 9 Uhr mit der Laudes und dem Empfang der Gäste. Um 10 Uhr wird es eine Prozession mit Stationen zum Leben der Gottesmutter Maria geben, die nachmittags um 16 Uhr wiederholt wird. „Maria in der Schönstatt-Bewegung“ ist das Thema eines Vortrages von Pére Jean Marie Mouras, dem Rektor des Cambrai-Heiligtums, der um 11 Uhr beginnt.

Nach einem Mittagessen, zu dem alle Teilnehmer etwas beitragen können, gibt es ab 14 Uhr Info- und Verkaufs-Stände für religiöse Bücher und Devotionalien. Parallel dazu werden ein Film gezeigt und Spiele für Kinder und Jugendliche angeboten. Um 17 Uhr wird der „Rosenkranz der Werktagsheiligkeit“ (nach Pater Josef Kentenich) gebetet.

Von der Krönung der Gottesmutter am 18. Mai 1971 durch den ehemaligen Weihbischof in der Diözese Cambrai, Mons. Henri-Martin Félix Jenny erzählt Dominique, die Geschichtsexpertin des Ortes um 17.30 Uhr.

Es folgt die Sonntagsvorabendmesse um 18 Uhr, in die die Erneuerung des Liebesbündnisses integriert ist bevor es nach einem Abendessen einen abschließenden Vortrag von Père Pierre Descouvemont, einem Priester und Theologen der Diözese Cambrai, gibt zum Thema: „Die heilige Thérèse von Lisieux und die Gottesmutter Maria”.

Pfarrer Jean-Marie Mouras heißt alle Interessierten zu diesem Tag herzlich willkommen.

Mehr Informationen


Top