Nachrichten

17. November 2022 | Deutschland | 

Mit der persönlichen Schriftrolle über Ostern in Jerusalem


Über Ostern in Jerusalem

Über Ostern in Jerusalem

Hbre. Zu einer ungewöhnlichen Pilgerreise nach Israel lädt die Schönstatt-Bewegung im Jahr 2023 ein. Es besteht die Möglichkeit in der Zeit vom 5. bis 16. April 2023 über das Osterfest in Jerusalem zu sein. Doch nicht nur der Besuch zu einem besonderen Zeitpunkt, sondern auch das Profil dieser Pilgerfahrt ist reizvoll: jede Pilgerin und jeder Pilger wird während der Pilgerfahrt eingeladen sein, auf einer „persönlichen Schriftrolle“ festzuhalten, wie Gottes Weg für die heutige Welt und für die persönliche Lebensgeschichte aussehen mag.

Mit der Schriftrolle im Gepäck auf Pilgerreise im Heiligen Land (Foto: Brantzen)

Mit der Schriftrolle im Gepäck auf Pilgerreise im Heiligen Land (Foto: Brantzen)

Die Geburtsgrotte in Bethlehem (Foto: Brantzen)

Die Geburtsgrotte in Bethlehem (Foto: Brantzen)

An der Klagemauer in Jerusalem (Foto: Brantzen)

An der Klagemauer in Jerusalem (Foto: Brantzen)

Am See Genezareth (Foto: pixabay)

Am See Genezareth (Foto: pixabay)

„Die in der Bibel geschilderte Geschichte des Heils Gottes mit den Menschen will gegenwärtig werden. Heilsgeschichte wird zur Geschichte der Kirche und der Gemeinschaften und vor allem im Leben jedes Menschen“, so die Leiter dieser elftägigen Pilgerreise, Pater Stefan Strecker, München, und Prof. Dr. Hubertus Brantzen, Mainz. „So wie die Bücher der Bibel auf Pergamentrollen geschrieben wurden, so schreiben wir Gottes Geschichte mit uns weiter, ganz konkret vor Ort, wo Jesus gelebt hat.“

„Die Schriftrolle leitet uns an, unseren eigenen Lebensweg noch bewusster mit Jesus Christus zu verbinden. Wir schreiben die Apostelgeschichte gleichsam weiter.“

Diese Pilgerfahrt war bereits für das vergangene Jahr geplant, doch die Pandemie machte einen Strich durch das Vorhaben. Doch nun ist es soweit, wenn auch die überall spürbaren Preissteigerungen zu schaffen machen.

Programm:

  • 6 Übernachtungen in Jerusalem mit der Feier der Kar- und Ostertage, Besuche aller heiligen Stätten, Besuche der Stätten in der Umgebung wie Betlehem, Ain Karim (Maria bei Elisabeth), die Wüste mit Wadi Qelt
  • 2 Übernachtungen in Nazaret, Besuche auf dem Berg Tabor und in Magdala,
  • 2 Übernachtungen am See Genezaret, im Pilgerhaus Tabgha, Fahrt auf dem See, Besuch von Kafarnaum, Berg der Seligpreisungen.

Kosten: 2.670,00 € je Person im Doppelzimmer

Detaillierte Informationen: Flyer (pdf)

Anmeldung bis 14. Dezember: Pater Stefan Strecker, Herterichstr. 140, 81477 München, strecker@schoenstatt-patres.de; Mobil: 0175 526 7235

  • Info-Abend online am 11. Dezember – Zugangslink bei Pater Stefan Strecker.
  • Vorbereitungstreffen der Teilnehmer (voraussichtlich online): Samstag, 18.02.2023, 10 bis 17 Uhr
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts: DVHL Heilig-Land-Reisen GmbH, Deutscher Vereins vom Heiligen Lande

Top