Nachrichten

Nachrichten aus der internationalen Schönstattbewegung finden Sie auch auf > www.schoenstatt.org <
Wöchentlichen Newsletter - Nachrichten aus Deutschland - hier kostenlos abonnieren <

aus der Schönstatt-Bewegung in Deutschland

Seite 1 von 4    »

3. Juni 2020
( Jacques Courtois, Durchzug durch das Rote Meer, 1676 – Foto: wikimedia commons)

Kommentar der Woche: Nur Mut, Kirche!

3. Juni 2020
Nachbarschaftsfest unter Hygiene-und Abstandsregelungen im Park des Schönstatt-Zentrums Trier (Foto: Schönstattzentrum Trier)

Nachbarschaftsfest am 27. Mai unter Hygiene-und Abstandsregelungen im Park des Schönstatt-Zentrums Trier (Foto: Schönstattzentrum Trier)

Sr. M. Anne-Meike Brück. Pfingstmontag in Trier-Heiligkreuz. Im Park des Schönstattzentrums treffen sich Kinder und Erwachsene zu einem sommerlichen, begegnungsreichen Nachbarschaftsfest. Sie setzen ein Zeichen, dass auch unter Corona-Verhaltensregeln feiern möglich ist.

3. Juni 2020
Feierstunde am 31. Mai vor der Schönstatt-Kapelle in Bocholt-Biemenhorst (Foto: Kalicki)

Feierstunde am 31. Mai vor der Schönstatt-Kapelle in Bocholt-Biemenhorst (Foto: Kalicki)

Sr. Mariagnes Kalicki. Am Pfingstabend, dem 31. Mai 2020, versammelten sich Mitglieder der Schönstattfamilie von Bocholt am „Heiligtum der Internationale“, um sich in die Krönung Mariens zur „Königin der Sendung des 31. Mai“ in Bellavista, Chile, einzuschalten.

3. Juni 2020
70 Jahre Schönstatt Familienbund (Foto: www.schoenstatt-familienbund.de)

70 Jahre Schönstatt Familienbund (Foto: www.schoenstatt-familienbund.de)

Kuno Leibold. Der Schönstatt-Familienbund feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Er wurde 1950 mit einer Tagung, die in Anwesenheit des Schönstatt-Gründers Pater Josef Kentenich stattfand, gegründet. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, den 7. Juni 2020, im Schönstatt-Heiligtum des Familienbundes auf dem Josef-Kentenich-Hof, Hillscheid, um 10 Uhr ein Fest-Gottesdienst statt, der durch www.schoenstatt-tv.de im Internet live übertragen wird.

3. Juni 2020
Anbetungskirche, Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Schw. Francine-Marie)

Anbetungskirche, Berg Schönstatt, Vallendar (Foto: Schw. Francine-Marie)

Schw. M. Ramona Schneider. Eigentlich wäre es bald wieder so weit: Traditionell würde am Wochenende 13. und 14. Juni das Fronleichnamsfest auf Berg Schönstatt gefeiert werden. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation teilt die Gemeinschaft der Schönstätter Marienschwestern aber mit, dass am Samstag, 13. Juni kein Blumen-Legen und am Sonntag, 14. Juni 2020 keine heilige Messe und auch keine Fronleichnams-Prozession über Berg Schönstatt stattfinden kann. Nicht betroffen von dieser Entscheidung ist der Festgottesdienst am Donnerstag, 11. Juni 2020 (Fronleichnam), in der Pilgerkirche im Tal Schönstatt.

3. Juni 2020
Rosen-Maialtar an Pfingsten (Foto: SAL)

Rosen-Maialtar an Pfingsten (Foto: SAL)

SAL. „Bewegend und ergreifend ...“ ist für die Schwestern auf der Liebfrauenhöhe die Resonanz auf ihre Initiative „Eine Rose für Maria“ im Marienmonat Mai. „Vielen, vielen Dank für Ihr `Rosengebet`! Es tut so gut durch Sie so eine liebe Verbindung zur Gottesmutter zu haben“, schreibt Ingrid G. Ruth F. findet „die Rosenaktion einfach wunderbar“. Und Waltraut E. formuliert: „Vielen Dank an Sie, liebe Schwestern auf der Liebfrauenhöhe, für Ihr Engagement, für Ihre Ideen. Danke, dass Sie uns teilhaben lassen und dass Sie uns anbieten, für uns zu beten, dass Sie uns und unsere Anliegen mit in die heilige Messe nehmen.“ „Das Danken ist auch uns ein großes Bedürfnis“, äußert eine der Schwestern und trifft damit das, was alle empfinden.

 

1. Juni 2020
"Du-wirkst-Inspiration" zum Frauenkongress 2021 (Foto: s-fm.de)

"Du-wirkst-Inspiration" zum Frauenkongress 2021 (Foto: s-fm.de)

Hbre. In 11 Monaten, am 1. Mai 2021 wird der Frauenkongress in Schönstatt nachgeholt, der wegen der Corona-Lage im Jahr 2020 nicht stattfinden konnte. Die Frauengemeinschaften der Schönstatt-Bewegung Deutschland, die diesen Kongress gemeinsam vorbereiten und anbieten werden, laden ein, sich mit monatlich erscheindenden „DU-wirkst-Inspirationen“, die als Video veröffentlicht werden, auf den Kongress einzustimmen und vorzubereiten. Thema des Videos vom 1. Juni 2020: "HerzensSache".

HerzensSache

30. Mai 2020

Impuls zu Pfingsten für Paare (Foto: Birringer)

Impuls zu Pfingsten für Paare (Foto: Birringer)

Anja und Thommy Birringer. Wegen Corona kann das „Pfingsttreffen der jungen Ehepaare in den ersten Jahren nach der Hochzeit“ nicht stattfinden. Das war der Anlass für das Vorbereitungsteam, einen Impuls zu gestalten, der allen Ehepaaren - egal welchen Alters - Anregung sein soll, in Austausch über das eigene „Feuer der Liebe“ zu kommen.

30. Mai 2020
NdH goes digital (Foto: NdH)

NdH goes digital (Foto: NdH)

Maria Gerber. Lange wurde die Entscheidung hinausgezögert, aber jetzt ist es offiziell: Aufgrund von Corona kann die Nacht des Heiligtums (NdH) dieses Jahr nicht wie gewohnt in Schönstatt stattfinden. Aber das Kernteam will trotzdem etwas für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf die Beine stellen.

30. Mai 2020
Auftakt-Treffen Online zum Familienfestival 2021

Auftakt-Treffen Online zum Familienfestival 2021

Hbre. Unter dem Motto „Das WIR gewinnt“ hat 2018 mit großem Erfolg das erste Familienfestival in Schönstatt stattgefunden. Am Dreifaltigkeitssonntag 2021 möchte die Schönstatt-Familienbewegung ein weiteres Familienfestival folgen lassen. Dazu wird es am 14. Juni 2020 ein erstes Auftakt-Treffen geben, mit dem die Vorbereitung beginnen wird. Da zu diesem Zeitpunkt wegen der Corona-Pandemie noch keine größeren Präsenz-Meetings stattfinden könnten – eigentlich war so ein Treffen im Schönstattzentrum Würzburg vorgesehen – lädt die Leitung der Schönstatt-Familienbewegung interessierte Familien zu einem ONLINE-Meeting per ZOOM-Konferenz ein.

30. Mai 2020
Das waren die Jubidays im Jahr 2017 (Foto: SchönstattMJF)

Das waren die Jubidays im Jahr 2017 (Foto: SchönstattMJF)

Marike Imwalle. „Komm, wir lassen Funken sprühen!“ So hätte es dieses Wochenende durch ganz Schönstatt geklungen. Jetzt wären eigentlich die Jubi-Days in Schönstatt! Viele Mädels aus ganz Deutschland hätten sich getroffen und gemeinsam gefeiert, gebetet, gesungen, getanzt, gebastelt und gelacht! Da sie leider nicht stattfinden können, kommen die Jubi-Days jetzt zu den Mädchen nach Hause!

29. Mai 2020
Internationaler Pfingstkongress 2021

Internationaler Pfingstkongress 2021

Hbre. Wegen der Corona-Pandemie kann der ursprünglich für die Tage um das Pfingstfest 2020 geplante internationale Pfingstkongress der Schönstatt-Bewegung nicht wie geplant stattfinden. Die Zusammenkunft der Delegierten aus allen Ländern, in denen Schönstatt als Bewegung und mit Projekten präsent ist, wurde um ein Jahr in das Jahr 2021 verschoben. Die Eröffnung eines sogenannten Emmausweges zu diesem Kongress wird am Samstag, 30. Mai 2020, 20.00 Uhr, im Urheiligtum in Schönstatt Vallendar im Rahmen der Pfingstvigil gefeiert.

27. Mai 2020
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Verschwörungstheorien oder Glaube an den Gott des Lebens

26. Mai 2020
Einen fundierten Einblick in das Leben und Wirken des Märtyrers Pater Franz Reinisch gibt die Ausstellung, die derzeit in Würzburg zu sehen ist (Foto: © Markus Hauck, POW)

Einen fundierten Einblick in das Leben und Wirken des Märtyrers Pater Franz Reinisch gibt die Ausstellung, die derzeit in Würzburg zu sehen ist (Foto: © Markus Hauck, POW)

Franz-Josef Tremer / Hbre. „Es muss Menschen geben, die gegen den Missbrauch der Autorität protestieren, und ich fühle mich berufen zu diesem Protest“, hat Pallottinerpater Franz Reinisch kurz vor seinem Tod betont. Als zum Wehrdienst eingezogener Soldat hätte er – wie alle Soldaten in der Diktatur der Nationalsozialisten - den Fahneneid auf Adolf Hitler leisten müssen. Reinisch ist der einzige Priester, der diesen verpflichtenden Eid verweigerte. Über Reinischs Leben und Wirken informiert eine Wanderausstellung, die derzeit in der Würzburger Pfarrkirche Heiligkreuz im Stadtteil Zellerau zu sehen ist.

25. Mai 2020
28. Mai 2020: Deutschlandweite, konfessionsübergreifende Gebetsinitiative (Foto: gemeinsamvorpfingsten.org)

28. Mai 2020: Deutschlandweite, konfessionsübergreifende Gebetsinitiative (Foto: gemeinsamvorpfingsten.org)

„Deutschland betet Gemeinsam“ mobilisierte anlässlich der Coronakrise über eine halbe Million Menschen. Nun findet die Aktion ihre Fortsetzung in der überkonfessionellen Gebetsinitiative “Gemeinsam vor Pfingsten”. Austragungsorte sind einige der wichtigsten Gotteshäuser Zentraleuropas, unter anderem die Frauenkirche Dresden, das Großmünster Zürich und die Votivkirche Wien, aber auch aktuelle Initiativen wie die Urban Life Church Ludwigsburg oder auch ganz kleine Orte wie das Urheiligtum der Schönstatt-Bewegung in Vallendar.

24. Mai 2020
Sr. Anrika Dold und Sr. Francine-Marie Cooper bei Dreharbeiten für ihr Projekt auf YouTube (Foto: Cooper)

Sr. Anrika Dold und Sr. Francine-Marie Cooper bei Dreharbeiten für ihr Projekt auf YouTube (Foto: Cooper)

SAL. Video, das meistangeschaute Medium im Netz, ist Zukunft. Nicht zuletzt in dieser Coronazeit haben die meisten Menschen etwas davon mitbekommen – es ließ sich gar nicht vermeiden. Warum also dieses Medium nicht auch nutzen, um etwas vom christlichen Glauben, von der Spiritualität Schönstatts, von der Kunst, Alltag und Glauben miteinander zu verbinden an andere weiterzugeben. So oder so ähnlich haben sich Sr. Anrika Dold und Sr. Francine-Marie Cooper in letzter Zeit öfter unterhalten, als es darum ging, eine Idee Wirklichkeit werden zu lassen, die – zugegeben – ein wenig verrückt klingt: einen eigenen YouTube Kanal starten.

23. Mai 2020
Auf dem Weg zum 31. Mai (Foto: m_bacher pixabay.com)

Auf dem Weg zum 31. Mai - Dreiteiliges Webinar vor Pfingsten (Foto: m_bacher pixabay.com)

Arno Hernadi. Am 31. Mai 1949 legte Pater Kentenich einen Brief auf den Altar im Heiligtum von Bellavista (Chile), um ihn am Tag darauf per Post dem damaligen Trierer Bischof Franz Rudolf Bornewasser zu senden. Der denkwürdige Vorgang um diesen Brief und seinen Inhalt wird in der Schönstatt-Bewegung der 3. Meilenstein genannt und ist nun Anlass zu einem dreiteiligen Webinar im Umfeld des 31. Mai 2020.

23. Mai 2020
Krönungsfeier in Bellavista am 31. Mai 2020 (Foto: schoenstatt.cl)

Krönungsfeier in Bellavista am 31. Mai 2020 (Foto: schoenstatt.cl)

Hbre. In die internationale Reihe der Gebetsinitiativen, die in der Schönstatt-Bewegung coronabedingt entstanden oder stark von der Pandemie mitgeprägt sind, reiht sich am Pfingstsonntag die Einladung der chilenischen Schönstattfamilie ein, Maria erneut - wie bereits Pater Josef Kentenich 1949 - zur „Königin der Sendung des 31. Mai“ zu krönen. Am 15. April 2020 hatte die internationale Schönstattfamilie dazu aufgerufen, der Gottesmutter die Krone als „Königin der leiblichen und seelischen Gesundheit“ anzubieten. In der deutschen Schönstatt-Bewegung fand das am 18. April 2020 einen originellen Ausdruck mit dem „Liebesbündnis in der Corona-Zeit“. Und nun sind alle Schönstätter eingeladen, sich in einen Prozess einzuschalten, der vor zwei Jahren auf dem Hintergrund der schwierigen Lage der Kirche in Chile angestoßen wurde, sich in der aktuellen Lage nun auch mit den Veränderungen verbindet, die durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurden.

22. Mai 2020
(Foto: pixabay.com)

Kommentar der Woche: Viele Fragen – Corona

22. Mai 2020
Bündnisandacht auf der Würzburger Marienhöhe bei schönster Abendsonne (Foto: Fella)

Bündnisandacht auf der Würzburger Marienhöhe bei schönster Abendsonne (Foto: Fella)

Wolfgang Fella. „Der Ball rollt wieder auf der Marienhöhe“ würde ich schreiben, wenn die Marienhöhe ein legendäres Fußballstadion hoch oben auf dem Betzenberg von Würzburg wäre und die dortige Schönstattfamilie eine ambitionierte Drittligamannschaft (in Würzburg ist man damit auch schon zufrieden) im vorderen Drittel der Tabelle. Ist aber nicht so – und ist auch gut so. Stattdessen schallen Gebete und Gesang herüber an diesem 18. Mai, dem Bündnistag, an dem über drei Dutzend Menschen vor der Schönstatt-Kapelle zusammen gekommen sind.

Seite 1 von 4    »


Top