Weltjugendtag 2016 in Krakau

Logo WJT 2016 Krakau (Foto: krakow2016.com)

 

 

 

Vom 26. bis 31. Juli 2016 findet der 31. Weltjugendtag in Krakau, im Süden Polens statt. Unter dem Thema: „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) werden sich Hunderttausende Jugendliche auf eine Pilgerfahrt nach Polen begeben, um dort mit Papst Franziskus zusammen zu treffen.

Logo Schoenstatt Youth Day 2016 (Foto: syd2016.com)

Schoenstatt Youth Day 2016

Im Vorfeld des Weltjugendtages veranstaltet die Schönstatt-Jugend mit dem Schoenstatt Youth Day 2016 (SYD) vom 17. bis 19. Juli 2016 ein internationales Treffen, das in Otwock und Józefów in der Nähe von Warschau, Polen, stattfindet. Im Motto des SYD 2016 „Stay connected“ kommen die verschiedenen Bindungen zum Ausdruck, die der Schönstatt-Jugend eine wichtige Erfahrung sind: gebunden an Gott, gebunden an die Gottesmutter, verbunden mit der Familie, verbunden mit den Freunden ... Dieser „Bindungsorganismus“ ist auch im Logo ausgedrückt: verbundene Hände auf dem Hintergrund des Heiligtums.

Weltjugendtagshymne

Hymne des Weltjugendtages in Krakau anhören

 

27. Juli 2016
Zum Auftakt herrscht trotz unbeständiger Witterung eine tolle Stimmung (Foto: Anne Simon)

Zum Auftakt herrscht trotz unbeständiger Witterung eine tolle Stimmung (Foto: Anne Simon)

Anne Simon & Alexander Bersch. Vor der offiziellen Eröffnung des Weltjugendtags ging es für die Schönstattjugend nach Wadowice, dem Geburtsort Johannes Paul II. Hier besuchte die Gruppe sein Elternhaus ebenso wie seine Taufkirche, die ihn stark auf seinem Glaubensweg geprägt hat. Es war für die Jugendlichen der Schönstattjugend sehr interessant einen Eindruck von der Kindheit und Jugend des heiligen Papstes zu bekommen.

27. Juli 2016
Fröhliche Weltjugendtagspilger auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums in Zarbrze  (Foto: Bersch)

Fröhliche Weltjugendtagspilger aus Deutschland auf dem Gelände des Schönstatt-Zentrums in Zarbrze  (Foto: Bersch)

Anne Simon & Alexander Bersch / Cbre. Am Abend des 24. Juli brachen die letzten Gruppen der Schönstattjugend mit dem Ziel Krakau zum Weltjugendtag 2016 auf. Nach einem Reisesegen im Urheiligtum startete die Gruppe zu einer langen Busfahrt Richtung Polen. Erster Halt war am Morgen des 25. Juli an der Jasna Góra, einer Festung in Czestochowa, die vor allem durch die „Schwarze Madonna“ bekannt ist. Diese Mariendarstellung ist für die Polen eine der wichtigsten Ikonen und gleichzeitig Schutzpatronin des Landes. Der Gruppe bot sich ein wirklich beeindruckender Anblick und gleichzeitig konnte sie rund um den Ort eine unfassbar positive Stimmung erleben. So viele Menschen verbreiteten durch Musik, Tanz und Gebet in ihrer unterschiedlichen landestypischen Art und Weise ein kunterbuntes Zusammenspiel. Schon am ersten Tag zeigte sich eine fröhliche Stimmung, wie man sie wohl nur auf einem Weltjugendtag erleben kann.

26. Juli 2016
WJT-Fahnen in Krakau (Foto: privat)

WJT-Fahnen in Krakau (Foto: privat)

Hbre. Der Weltjugendtag hat begonnen. Tausende von jungen Gläubigen aus aller Welt waren beim Eröffnungsgottesdienst mit dabei, der im Blonia-Park in der Nähe des Stadtzentrums von Krakau u.a. mit dem Erzbischof von Krakau, Kardinal Stanislaw Dziwisz, gefeiert wurde. Zum Weltjugendtag in Süd-Polen, der sechs Tage dauern wird, erwarten die Veranstalter bis zu 1,5 Millionen Teilnehmer. Aus Deutschland. Sind 15.500 Pilger angemeldet, unter ihnen auch eine Gruppe von 230 Jugendlichen, die zur Schönstatt-Bewegung gehören. Die Jugendlichen freuen sich besonders auf die Begegnungen mit Papst Franziskus, der am Mittwoch in Krakau erwartet wird.

14. Juli 2016
Modell des Altarbereiches für die Papstbegegnung beim WJT 2016 (Foto: www.krakow2016.com)

Modell des Altarbereiches für die Papstbegegnung beim WJT 2016 (Foto: www.krakow2016.com)

Hbre. Vom 25. bis 31. Juli 2016 findet im polnischen Krakau der XXXI. Weltjugendtag unter dem Leitthema „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) statt. Neben Papst Franziskus werden rund 1,5 Millionen junge Pilger in Krakau erwartet. Rund 16.000 deutsche Teilnehmer werden gemeinsam mit 29 Bischöfen in das Nachbarland reisen. Die deutsche Schönstatt-Jugend wird mit etwa 230 Jugendlichen vertreten sein die in vier verschiedenen Bus-Gruppen und z.T. in Eigenregie nach Polen reisen. Die ersten Busgruppen starten am 15. Juli vom Urheiligtum in Schönstatt aus und werden beim Abendsegen am 14. Juli am Urheiligtum ausgesandt.


Top