Nacht des Heiligtums

Nacht des Heiligtums 2017 mit dem Grünhelme-Vorsitzenden Martin Mikat

Auch in diesem Jahr wird es sie wieder geben: die "Nacht des Heiligtums". Zu diesem besonderen Event der Schönstattjugend werden sich Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland und darüber hinaus in Vallendar bei Koblenz treffen, um ihren Glauben zu leben und zu feiern. Vom 1. bis 3. September 2017 heißt das Motto rund um das Urheiligtum, im Festzelt und in ganz Schönstatt "Bühne frei - mit DIR geht mehr". Neben dem Herzstück der NdH, der Liebesbündnisnacht am Urheiligtum gehören ein Gespräch mit Podiumsgast Martin Mikat, dem Vorstandvorsitzenden der Grünhelme sowie vielfältige Workshops zum Programm der Tage. Die Jugendgemeinschaften der Schönstatt-Bewegung laden Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 30 Jahren herzlich zur Teilnahme ein.

"Bühne frei - mit DIR geht mehr"

„Ein Blick in unsere Welt zeigt uns Wandel und Veränderung. Vieles bricht weg, alte Ordnungen gelten nicht mehr. Es gibt aber auch kleine Umbrüche in unserem eigenen Leben, beispielsweise der Berufseinstieg oder die Berufswahl. Das alles sind Bühnen, denen wir uns stellen müssen, die darauf warten, dass wir sie betreten“, schreibt Johannes Höfle, der Sprecher des NdH-Kernteams in einem Einladungsschreiben. Gerade wenn das Leben wanke, spüre man die Sehnsucht nach einem sinngebenden Weg und nach einem festen Standpunkt. „Das ist unsere Chance, die lokalen Bühnen und die Bühnen der Welt zu betreten und authentisch Zeugnis zu geben“, so Höfle weiter. Als Einzelperson frage man sich, ob man etwas bewirken könne. Da sei der Satz aus dem Motto „mit DIR geht mehr“ ein Zuspruch, der allen gelte und den die Teilnehmer von der Nacht des Heiligtums mitnehmen sollen. „Mit DIR, das heißt in Gemeinschaft, nicht allein. Auch in Gemeinschaft mit Gott.“

Martin Mikat, Vorstandsvorsitzender der Grünhelme  (Foto: gruenhelme.de)

Martin Mikat, Vorstandsvorsitzender der Grünhelme  (Foto: gruenhelme.de)

Über Motivation, Kraftquellen und Sinnhaftigkeit ehrenamtlichen Engagements

Einer, der diesen Zuspruch schon häufig erfahren hat, betritt am Samstagmorgen die Bühne: Martin Mikat. Der Vorstandsvorsitzende der Grünhelme engagiert sich neben seinem Studium und der Tätigkeit in einem Ingenieurbüro ehrenamtlich für Projekte in aller Welt und wird nicht müde, die Vereins-Vision "Bauen an einer gerechteren Welt" tagtäglich zu leben und voranzubringen. Der u.a. von Rupert Neudeck gegründete Verein hat sich zum Ziel gesetzt, dort zu helfen, wo Krieg und Naturkatastrophen Lebensgrundlagen zerstört haben, und das meist an ländlich gelegenen Orten, wo sonst kaum Hilfe ankommt. Aktuell sind die Grünhelme im Nordirak, im Senegal und in Nepal aktiv. Martin Mikat wird den NdH-Teilnehmern über seine Motivation und seine Kraftquellen erzählen und die Sinnhaftigkeit ehrenamtlichen Engagements beleuchten.

Herzstück „Liebesbündnisnacht"

Neben Workshops und vielfältigen Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen, wird die „Liebesbündnisnacht" am Samstagabend wieder das Herzstück der "Nacht des Heiligtums" sein. Zum Abschluss des Jugendfestivals gibt es am Sonntag um 10.30 Uhr einen Zeltgottesdienst auf dem Parkplatz vor Haus Sonnenau im Tal Schönstatt.

Nacht des Heiligtums 2017

Programm: Nacht des Heiligtums 2017

Freitag, 01. September 2017

  • Ab 18.00 Uhr: Abendessen im Festzeit
  • 20.15 Uhr: Kamera läuft. Eröffnungsabend im Festzeit
  • 21.40 Uhr: Szenenwechsel. Abendgebet im Festzeit
  • Anschließend: Nachtkultur in der Sonnenau und in den Zelten rund herum

Samstag, 02. September 2017

  • Ab 8.00 Uhr: Frühstück in der jeweiligen Unterkunft
  • 8.45 Uhr: Angebot zur Heiligen Messe im Urheiligtum, Heiligtum, Marienau, Taborheiligtum, Hauskapelle Sonnenau
  • 9.30 Uhr: Brennpunkt. Mottotalk im Festzelt mit Martin Mikat (Vorsitzender Grünhelme e.V.)
  • ab 12.30 Uhr: Mittagessen rund um das Festzelt
  • ab 14 Uhr: Mit dir geht mehr! Programm auf der Urheiligtums-Wiese mit Informationsständen, Möglichkeit zum Gespräch, Kaffee und weiteren Angeboten
  • 15.00 Uhr & 17.00 Uhr Workshops
    u.a. mit den Themen:
    • "Die Welt ist deine Bühne" (mit dem Podiumsgast Martin Mikat und bewegenswert e.V. im Gespräch)
    • "Mein Leben in einem anderen Licht" - Beleuchtung/Fotografie
    • "Projektmanagement" - 'Bühnen' organisieren
    • "Mit DIR geht mehr" - Stärken/Schwächen erkennen und einsetzen
    • "Bretter, die die Welt bedeuten" - theaterpädagogischer Workshop
    • "Mein Drehbuch" - Wozu bin ich berufen?
    • "Kein Theater!" Authentisch Christsein
  • 18.00 Uhr: Abendessen rund um das Festzelt
  • 20.00 Uhr: Prime Time. Abendprogramm im Festzelt
  • 21.30 Uhr: LIEBESBÜNDNISNACHT. Beginn im Innenhof des Bundesheims
  • Anschließend: Nachtkultur in der Sonnenau und in den Zelten rund herum

Sonntag, 03. September 2017

  • Ab 8.30 Uhr: Frühstück in der jeweiligen Unterkunft
  • 10.00 Uhr: Guten Morgen Schönstatt. Abschlussprogramm im Festzelt
  • 10.30 Uhr: Auf Sendung. Sendungsgottesdienst im Festzelt
  • 18.00 Uhr: Mittagessen im Festzelt

Die wichtigsten Infos

  • Wann? 1. bis 3. September, Anreise ab 17 Uhr, Ende gegen 14 Uhr
  • Wo? in Schönstatt / 56179 Vallendar
  • Wer? Jugendliche und junge Erwachsene von 16 – 30
  • Kosten?
    Paket A: Wochenende komplett: 55€ (bei Überweisung), 58€ bei Barzahlung
    Paket B: Wochenende Samstagnachmittag bis Sonntagmittag: 35€ (bei Überweisung), 38€ bei Barzahlung
    Paket C: Wochenende ohne Übernachtung, 45€ (bei Überweisung), 48€ bei Barzahlung
    Außerdem kann man noch aus drei Übernachtungsmöglichkeiten wählen,
    im Schlafsaal,
    im Doppelzimmer (10€/Nacht zzgl.) oder
    im Einzelzimmer (20€/Nacht zzgl.).

    Website www.nachtdesheiligtums.de

Helferwoche

Außerdem gibt es die Möglichkeit, an der Helferwoche teilzunehmen. Die Helferwoche fängt Montagabend, den 28. August an und geht bis Dienstag, dem 5. September. Arbeitsbereiche: Deko, Logistik, PR, Filmen, Fotos, Technik und dem allgemeinen Helfertrupp. Wer Interesse hat, schreibt eine Mail an schoenstatt2015@gmx.de, am besten mit Angabe des Wunschressorts.

Homepage der Nacht des Heiligtums

News zur Nacht des Heiligtums

3. September 2017
Abschluss der NdH mit einer neuen Ausgabe der "Night of the Shrine" (Foto: Brehm)

Abschluss der NdH mit einer neuen Ausgabe der "Night of the Shrine" (Foto: Brehm)

Cbre / Hbre. Mit einem schwungvollen Schlussgottesdienst geht die Nacht des Heiligtums 2017 in Schönstatt / Vallendar zu Ende. Mehr oder weniger ausgeschlafene Teilnehmer der NdH kommen am Sonntagmorgen im Festzelt zusammen, um im Sonntagsgottesdienst ihren Glauben zu feiern. Ausgehend vom Matthäus Evangelium als Christus sein Leiden ankündigt und Petrus ihn davor bewahren möchte und von Jesus hart zurückgewiesen wird, stellt Kaplan Frank Blumers, Mainz, in der Predigt die sich immer wieder aufdrängende Frage: „Warum Kreuz und Prüfung? Warum Kreuz und Prüfung auf dem Weg mit Gott?“ Er könne sich sehr gut in Petrus hineinversetzen, so Blumers, der dem Leid gerne aus dem Weg gegangen wäre, seinen Freund Jesu davor bewahren wollte und dabei eine gehörige Lektion zu lernen bekommt. An Prüfung, Kreuz und Leid komme man im Leben nicht vorbei, es gehöre zum Leben dazu, so Blumers.

3. September 2017
Anbetung bei der Liebesbündnisnacht am Urheiligtum in Schönstatt / Vallendar  (Foto: Brehm)

Anbetung bei der Liebesbündnisnacht am Urheiligtum in Schönstatt / Vallendar  (Foto: Brehm)

Cbre / Hbre. Der zentrale Programmpunkt jeder Nacht des Heiligtums in Schönstatt ist die Liebesbündnisnacht. Gerade noch hatten die Jugendlichen einen stimmungsvollen Abend mit Angriff auf die Lachmuskeln im NdH Zelt erlebt und schon ging es zum eigentlichen Höhepunkt zunächst in den in gelbes und rotes Licht getauchten Innenhof des Bundesheimes. Dieses problemlose Zusammenspiel von Gaudi und Spaß sowie Tiefgang und Spiritualität zeichnet die NdH der Schönstatt-Jugend aus und ist doch jedes Mal ein erstaunliches Erlebnis.

3. September 2017
The Vikings bei der NdH PrimeTime (Foto: Brehm)

The Vikings bei der NdH PrimeTime (Foto: Brehm)

Cbre. Im vollbesetzten Zelt, bebend vor Energie und guter Stimmung ging die NdH an diesem Abend wieder auf Sendung. Alex und Cori konnten ein Feuerwerk von Ideen, kunstvollen Einlagen und Klamauk präsentieren und die Jugendlichen in einen Abend voller Phantasie, Esprit und Lebensfreude mitnehmen, der von Künstlern aus ihrer Mitte gestaltet wurde, die den Mut hatten, sich auf der NdH-Bühne zu präsentieren.

2. September 2017

Martin Mikat, Vorsitzender der Grünhelme, im Gespräch mit Anja Birringer (Foto: Brehm)

Martin Mikat, Vorsitzender der Grünhelme, im Gespräch mit Anja Birringer (Foto: Brehm)

Emanuel Engel / Hbre. Das NdH-Zelt ist voll besetzt. Die weit über 500 Jugendlichen blicken gespannt zur Bühne, wo Martin Mikat und Anja Birringer auf Barhockern am Bistrotisch zum Motto-Talk der NdH 2017 Platz genommen haben. Martin Mikat ist 32 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Köln. Und er ist begeisterter Grünhelm. So begeistert, dass er mittlerweile Vorstandsvorsitzender der Hilfsorganisation ist. Die Grünhelme sind ein Verein, der interreligiös agiert und in seinen Einsätzen Nothilfe, Flüchtlingshilfe und Aufbauhilfe leistet. Anja Birringer aus dem Vorstand des in den Reihen der Schönstatt-Jugend entstandenen „bewegenswert e.V.“ moderiert das Gespräch mit dem Nachfolger von Rubert Neudeck, dem Gründer der Grünhelme.

2. September 2017
"Bühne frei" für die NdH 2017 (Foto: Brehm)

"Bühne frei" für die NdH 2017 (Foto: Brehm)

Hbre. Mit einem launigen Eröffnungsabend hat die Nacht des Heiligtums 2017, das große Jugendevent der Schönstatt-Jugend in Deutschland, am Abend des 1. September 2017 am Wallfahrtsort Schönstatt in Vallendar begonnen. Über 520 Jugendliche, weit mehr als geplant, sind dazu zusammengekommen. Die größte Gruppe kommt aus Deutschland, aber es sind auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Österreich, aus der Schweiz und auch aus anderen Nationen dabei. Den weitesten Anreiseweg hatte wohl ein Teilnehmer aus Argentinien. Die 11. Nacht des Heiligtums steht unter dem Motto „BÜHNE FREI mit DIR geht mehr!“

30. August 2017
Die ersten Streben des NdH-Zeltes werden aufgestellt (Foto: Ulrike Wurm)

Die ersten Streben des NdH-Zeltes werden aufgestellt (Foto: Ulrike Wurm)

Jule Gärtner und Raphaela Hafellner. Bei gefühlten 40 Grad im Schatten kommen am Montagnachmittag rund 80 junge Erwachsene zur Helferwoche in Schönstatt an. Gemeinsam werden sie in diesen Tagen die Nacht des Heiligtums vorbereiten, die am kommenden Wochenende vom 1. bis 3. September 2017 rund um das Urheiligtum stattfinden wird. Aus ganz Deutschland, Österreich und sogar Argentinien sind die jungen Menschen angereist. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Kennenlernrunde schwören sich alle auf das Motto ein: „Bühne frei – mit dir geht mehr!“ Zur NdH 2017 sind inzwischen 460 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest angemeldet und die Veranstalter hoffen, die 500er Marke in diesem Jahr noch zu erreichen.

25. Juli 2017
Nacht des Heiligtums 2017

Hbre. Auch in diesem Jahr wird es sie wieder geben: die "Nacht des Heiligtums". Zu diesem besonderen Event der Schönstattjugend werden sich Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland und darüber hinaus in Vallendar bei Koblenz treffen, um ihren Glauben zu leben und zu feiern. Vom 1. bis 3. September 2017 heißt das Motto rund um das Urheiligtum, im Festzelt und in ganz Schönstatt "Bühne frei - mit DIR geht mehr". Neben dem Herzstück der NdH, der Liebesbündnisnacht am Urheiligtum gehören ein Gespräch mit Podiumsgast Martin Mikat, dem Vorstandvorsitzenden der Grünhelme, sowie vielfältige Workshops zum Programm der Tage. Die Jugendgemeinschaften der Schönstatt-Bewegung laden Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 30 Jahren herzlich zur Teilnahme ein.


Top