Nachrichten

3. Januar 2019 | Rund ums Urheiligtum | 

Innenrenovierung des Urheiligtums in Schönstatt


Urheiligtum Schönstatt / Vallendar (Foto: McClay)

Urheiligtum Schönstatt / Vallendar (Foto: McClay)

Hbre. Die Gnadenkapelle in Schönstatt/Vallendar muss zu Beginn des Jahres 2019 renoviert werden. Dieses sehr intensiv genutzte kleine Gotteshaus, in dem täglich hunderte Besucher und Beter ein und ausgehen und fast immer Kerzen brennen, braucht dringend eine Reinigung des Innenputzes und einen neuen Anstrich. Wie Mitte Dezember einem Brief des Rektors des Urheiligtums, Pater Antonio Bracht, an die Schönstattfamilie zu entnehmen war, werden die Renovierungsarbeiten am 9. Januar nach den hl. Messen am Morgen beginnen. Sie sollen bis zum 31. Januar 2019 abgeschlossen sein.

Renovierung und Modernisierung

Zusammen mit der regelmäßig nötigen Innenrenovierung soll dieses Mal auch eine Modernisierung der Beleuchtung, der Tontechnik und der Verkabelung mit der Sakristei vorgenommen werden. In diesem Zusammenhang sind auch Anschlussmöglichkeiten für eine Webcam geplant, die zukünftig über das Internet Live-Bilder des Altarraumes und des Gnadenbildes zur Verfügung stellen und so online-Besuche im Urheiligtum möglich machen wird. Dazu muss natürlich auch die nötige Internet-Infrastruktur eingerichtet werden.

Urheiligtum Schönstatt / Vallendar (Foto: McClay)

Wegen Renovierungsarbeiten wird das Urheiligtum Schönstatt / Vallendar von 9. bis voraussichtlich 31. Januar 2019 geschlossen sein (Foto: McClay)

Verbunden mit den Renovierungs- und Ausbauarbeiten ist auch die Reinigung und Überarbeitung aller Symbole und Gegenstände sowie der liturgischen Geräte. Alles wird repariert, geputzt, gewienert und wo nötig auch neu vergoldet. Dafür die praktische, finanzielle und organisatorische Verantwortung zu übernehmen, haben sich bereits Gemeinschaften, Kurse, Einzelpersonen und Familien bei den Sakristanen des Urheiligtums gemeldet. So kann diese äußere Aktion Ausdruck werden für eine „Herzensangelegenheit“. Wer sich noch beteiligen möchte, melde sich in der Sakristei des Urheiligtums bei Bernadette und Norbert Weweler (Tel: +49 261 29676857 [6:30-12 Uhr und 15-18 Uhr], Pallottistraße 4, 56179 Vallendar, Email: sakristei@urheiligtum.de). Die Gegenstände und Symbole zur Renovierung, bzw. zum Putzen können am 9. Januar zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr abgeholt werden. Gesucht werden noch Helfer, die beim Ausräumen des urheiligtums mitanpacken.

Gottesdienste während der Renovierung

In den Tagen der Renovierung werden Gottesdienste, die normalerweise im Urheiligtum stattfinden, teilweise in die Kapelle des Pilgerhauses verlegt. Dabei handelt es sich unter der Woche um die heiligen Messen um 6:30 Uhr und um 7:15 Uhr. Der 8:00 Uhr Gottesdienst entfällt. An den Sonntagen findet der Gottesdienst um 7:00 Uhr statt.

Die Sonntagvorabendmesse am Samstag um 19:00 Uhr wird im Kanaan-Patris-Heiligtum auf dem Gelände des Priester- und Gästehauses Marienau angeboten, ebenso wie die täglichen Anbetungszeiten von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr und der tägliche Abendsegen um 19:50 Uhr.

Finanzierung

Verwaltungsrat und Rektor des Urheiligtums sind froh, wenn viele aus der ganzen Welt sich an der Finanzierung dieser notwendigen Maßnahmen beteiligen.

Spendenkonto Urheiligtum

  • Schönstatt-Patres-International e. V.
    Zweck: Spende Urheiligtum
    Bank: DKM Darlehnskasse Münster eG
    IBAN: DE60 4006 0265 0003 1616 02
    BIC / SWIFT: GENODEM1DKM

Trägerkreis Urheiligtum

Wer sich dauerhaft für das Urheiligtum engagieren kann ist herzlich willkommen als Mitglied im Trägerkreis Urheiligtum. Informationen zum Trägerverein sind erhältlich bei:

DOWNLOAD


Top