Diesen Artikel ausdrucken 
26. November 2018 | Familienfestival | 

Der Familienfestival-Film – ein Rückblick der besonderen Art


Ein Film holt sie zurück: die frohe Stimmung beim Familienfestival in Schönstatt (Foto: Familienfestival)

Ein Film holt sie zurück: die frohe Stimmung beim Familienfestival in Schönstatt (Foto: Familienfestival)

Manuela Miller. Buntes Treiben, ein frohes Durcheinander und zahlreiche Familien aller Generationen ließen sich beim ersten Familienfestival in Schönstatt ansprechen. Auch Familien, die jahrelang nicht mehr in Schönstatt waren, nutzten die Möglichkeit, sich an diesem schönen Ort zu treffen. Doch auch Familien, die noch nie in Schönstatt waren, fühlten sich sehr wohl und aufgenommen in die große Gemeinschaft. Das lässt sich in einem Film über das Festival jetzt nacherleben. Ein Rückblick mit Film.

Großveranstaltung mit positiver Rückwirkung

Die Schönstatt-Familienbewegung präsentierte sich dynamisch, kreativ und lebensfroh. Diese überregionale Veranstaltung stärkte das WIR der gesamten Familienbewegung. In den Diözesen ist solch ein Erlebnis nicht leistbar. Doch hat diese Großveranstaltung eine positive Rückwirkung auf die Familien in den Diözesen. Sie erlebten das Familienfestival bestärkend und ermutigend für ihr Ehe- und Familienleben. Es tat gut, sich als große Gemeinschaft von Familien zu erfahren.

Ein breites Angebot an Workshops zu ganz unterschiedlichen Themen wurde gut angenommen. Spiel und Spaß, was bei einem Festival natürlich nicht fehlen darf, kam auf seine Kosten. „Das WIR gewinnt“ war an allen Ecken zu erleben. Das Festival-Lied trug stark dazu bei.

Familien-Picknick und Liebesbündnisfeier

Der Versuch des Familien-Picknicks auf der Urheiligtums-Wiese war ein Volltreffer und genossen alle Teilnehmer. So konnte man sich die Speisung der 5.000 oder den Berg der Seligpreisungen vorstellen.

Ein besonderer Höhepunkt war die Liebesbündnisfeier – das Kernstück der Schönstatt-Spiritualität. Alles, was zum ganz alltäglichen Ehe- und Familienleben gehört, konnte hier vor Gott und die Gottesmutter gebracht werden. Diese Stunde wurde bei vielen zu einer persönlichen Stärkung, bei der auch das Ehebündnis erneuert werden konnte.

Erzbischof Koch, der den Sonntagsgottesdienst zelebrierte, war ganz angetan von der familienhaften Atmosphäre. Er genoss sichtlich die Evangeliumsprozession mit den vielen Kindern, die mit Fähnchen begeistert das Evangeliar begleiteten.

Nach dem Familienfestival ist vor dem Familienfestival – nur das konkrete Datum fehlt noch

Bei der Jahreskonferenz der Familienbewegung Deutschland wurde im Oktober 2018 nochmal besprochen, welche Nachhaltigkeit das Familienfestival haben kann. Das Resümee war durchweg sehr positiv. Wenige Verbesserungsmöglichkeiten, beispielsweise bei der Essensausgabe, müssen beim nächsten Festival bedacht werden. Dass es aber ein weiteres Festival geben wird, war keine Frage.

Lassen Sie sich durch den Film hineinnehmen in das Erlebnis dieses Familien-Festivals und freuen Sie sich schon jetzt auf das nächste Familien-Festival. Der genaue Termin wird baldmöglichst bekanntgegeben.

Kontakt zur Schönstatt-Familienbewegung