Diesen Artikel ausdrucken 
8. November 2018 | Demnächst | 

Geburtstag von Pater Kentenich wird am 24. November in Gymnich gefeiert


Pater Josef Kentenich (Foto: Neuenhofer)

Peter Nöthen/Hbre. Pater Josef Kentenich ist vor 133 Jahren, am 16. November 1885, in Gymnich, in der Nähe von Köln geboren. Seit 2005 gestaltet der „Förderverein Geburtshaus P. Kentenich“ eine Geburtstagsfeier für den großen Sohn der Stadt Gymnich – alle 5 Jahre in größerem, die Jahre dazwischen in kleinerem Rahmen. Zum Programm gehören Begegnungsmöglichkeiten im Geburtshaus und im Pfarrzentrum sowie ein Gottesdienst in der Gymnicher Pfarrkirche St. Kunibert, bei dem Pater Angel Strada, ehemaliger Postulator im Seligsprechungsprozess Pater Kentenichs, Hauptzelebrant und Prediger sein wird.

Bei der geselligen Begegnung am Nachmittag im Pfarrzentrum wird Pater Peter Nöthen, Schönstatt, Vallendar, darüber sprechen, wie er die Gedenkfeier anlässlich des 50. Todestages von Pater Kentenich am 15. September 2018 in Schönstatt erlebt hat.

Der Förderverein freut sich über eine rege Teilnahme und bittet um eine kurze Anmeldung im Pfarrbüro der Pfarrei St. Kunibert, Gymnich: Tel: 02235 – 5328, Fax: 02235 – 69 24 79, Mail: st-kunibert-gymnich@netcologne.de.

Vorgesehenes Programm am 24. November 2018

DOWNLOAD

Hintergrund

Josef Kentenich wurde am 16. November 1885 in Gymnich bei Köln, Deutschland, geboren, und am 8. Juli 1910 zum Priester geweiht. Bereits in den ersten Jahren seines priesterlichen Wirkens wurde er Spiritual am Studienheim der Pallottiner in Schönstatt bei Vallendar am Rhein. In dieser Zeit legte er den Grundstein für sein Werk - die Schönstatt-Bewegung.