Diesen Artikel ausdrucken 
2. November 2018 | Deutschland | 

„Im Augen-Blick: Dich sehen“ Brunch für Ehepaare im Schönstatt-Zentrum München


Neun Paare nahmen am "Brunch für Ehepaare" am 21. Oktober 2018 im Schönstatt-Zentrum München teil (Foto: Hagmann)

Neun Paare nahmen am "Brunch für Ehepaare" am 21. Oktober 2018 im Schönstatt-Zentrum München teil (Foto: Hagmann)

Elisabeth und Hans-Georg Hagmann. Vier Paare des Schönstatt Familienbundes luden am Sonntag, 21. Oktober 2018 zu einem Brunch für Ehepaare ein. Ziel dieses Angebotes unter dem Thema „Im Augen - Blick: Dich sehen“ war zum einen, Paaren eine Stärkung anzubieten, die ihre Wertschätzung des Ehesakramentes vertiefen sollte, zum anderen das Münchener Schönstatt–Zentrum zu öffnen für Gäste, die nicht zu regelmäßigen Veranstaltungen kommen.

Die Eheleute wurden im festlich geschmückten großen Saal empfangen und nach einer kurzen Vorstellungsrunde mit einem schmackhaften, reichhaltigen Buffet verwöhnt. Drei Impulse, darunter ein Video zum Thema „Phasen der Ehe“, das Claudia und Heinrich Brehm für das Familienfestival in Schönstatt/Vallendar produziert hatten, rundeten das leib-seelische Angebot für die Paare ab. Die Impulse bewegten sich thematisch um die besondere Wahrnehmung des Ehepartners in ihrer bzw. seiner Einmaligkeit.

Ehepaar Kiess, Schönstatt-Familienbund, Freising, begrüßte die Gäste  (Foto: Hagmann)

Ehepaar Kiess, Schönstatt-Familienbund, Freising, begrüßte die Gäste ... (Foto: Hagmann)

... und freute sich über die gute Resonanz auf dieses neue Angebot (Foto: Hagmann)

... und freute sich über die gute Resonanz auf dieses neue Angebot (Foto: Hagmann)

Kärtchen mit Denkanstößen, die auf den Tischen bereit lagen, dienten dazu, das Gespräch der Paare anzuregen. Mit dem Symbol eines Fächers wurde verdeutlicht, wie wichtig für eine Beziehung die Offenheit ist, aber auch die Bereitschaft, sich zu öffnen.

Um den Paaren Gelegenheit zu einem ungestörten Gespräch zu geben, gab es vormittags im „Kinderparadies“ und der „Klause“ eine fachgerechte Kinderbetreuung mit eigener Verpflegung für die Kleinen. Die acht Kinder waren bei den Kinderbetreuerinnen in besten Händen, verzierten Kerzen und backten Brot.

Bei warmem, sonnigem Herbstwetter waren die Paare eingeladen, im Park des Schönstatt – Zentrums den dort aufgebauten mobilen Eheweg zu meditieren. Die anschließende Hl. Messe war als Familiengottesdienst gestaltet. Nach einer gemütlichen Kaffeerunde – diesmal mit den Kindern – klang der schöne Tag aus.

Neun Paare hatten an diesem Brunch teilgenommen. Sie wurden mit Rosen und den Fächern beschenkt, aber auch mit einer Stärkung für ihren Ehe Alltag.