Diesen Artikel ausdrucken 
11. Januar 2018 | Deutschland | 

Mannsein mit Herz und Verstand - Besinnungstage der Schönstatt-Männerbewegung in Aulendorf


Pfr. Jörg Simon hält die Vorträge für die Männer bei den Besinnungstagen in Aulendorf  (Foto: Bradler)

Pfr. Jörg Simon hält die Vorträge für die Männer bei den Besinnungstagen in Aulendorf  (Foto: Bradler)

Franz Bradler / Birgit Baumann. „Mannsein mit Herz und Verstand“ war das Thema der Besinnungstage zum Jahresauftakt 2018, das 27 Männer nach Aulendorf lockte. „Eine ganz tiefgehende Tagung“, resümierte Johann M. die dreitägigen Exerzitien, „die mir viel Kraft und Zuversicht für den Alltag schenken.“ Er schloss erstmals das Liebesbündnis mit der Gottesmutter. Viele Teilnehmer nutzten die Tage zur Erneuerung ihrer Weihe.

Die Männer stehen für den Weihekandidaten Spalier. (Foto: Bradler)

Die Männer stehen für den Weihekandidaten Spalier. (Foto: Bradler)

Stichwort Gottvertrauen

Pfarrer Jörg Simon aus Offenbach zeichnete anhand der Lebensbeschreibung von Pater Josef Kentenich und seines Schülers Josef Engling deren Lebens- und Glaubenswege auf. Dabei legte er besonderen Wert auf innerseelische Verbindungen, die diese beiden Männer zueinander führten. Gegenseitige Ergänzungsfähigkeit und Ergänzungsbedürftigkeit führen zur Heilung seelischer Verletzungen. Männer mit Herz und Verstand können in gleichem Maße Hilfe geben und annehmen und durch ihr eigenes Werk Gott ehren. Sie müssen sich darin üben, anderen selbstlos zu dienen, sich nicht so wichtig zu nehmen, im Prozess des Loslassens die Haltung der inneren Sorglosigkeit annehmen, um so das Gottvertrauen zu stärken. „Die Gottesmutter wirken lassen, sie sozusagen weich beten“, formuliert es Simon. Männer mit Herz und Verstand bieten Heimat und Schutz für alle, die ihnen in Familie und Beruf anvertraut sind.

Ganzheitliches Programm

Diözesanleiter Franz Bradler erläuterte die Entstehung der Jahreslosung 2018 „Neugründung – marianische Männer mit Profil“. Roland Rast erzählte, wie ihm das Liebesbündnis in seinem Beruf als hauptamtlicher Betriebsrat eine große Hilfe war, um sich für die Mitarbeiter des Unternehmens gewinnbringend einzusetzen.

Die tägliche Eucharistiefeier, gemeinsame Gebetszeiten, Beichte, Zeiten der Stille und ein geselliger Abend sorgten für ein ganzheitliches Programm und eine wohltuende Atmosphäre. Für einen Großteil der Männer sind die Besinnungstage ein fester Bestandteil in ihrem Terminkalender.

Die nächsten Besinnungstage in Aulendorf finden vom 3.-6. Januar 2019 statt.