Diesen Artikel ausdrucken 
19. Dezember 2017 | Deutschland | 

Zum Kentenich-Jahr - Neu im Sortiment des Schönstatt-Verlages


Lichtglas (Foto: Schönstatt-Verlag)

Lichtglas (Foto: Schönstatt-Verlag)

Mit zwei neuen Produkten möchte der Schönstatt-Verlag dazu beitragen, die Erinnerung an den Gründer der Schönstatt-Bewegung lebendig zu halten. Pater Josef Kentenich ist am 15. September 1968, nach seiner ersten Heiligen Messe in der damals neu erbauten Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt verstorben. Aus Anlass des Gedenkens an seinen 50. Todestag am 15. September 2018 begeht die internationale Schönstattfamilie ein „Kentenich-Jahr 2018“.

Lichtglas (Foto: Schönstatt-Verlag)

Lichtglas (Foto: Schönstatt-Verlag)

„Pater Kentenich war ein Licht für viele - und er ist es noch heute“, schreibt Schwester M. Anja Wehr vom Schönstatt-Verlag. Deshalb haben wir ein „Lichtglas“ mit dem Schriftzug Pater Kentenichs „Ich tue was ich kann! J.K.“ gestaltet, das dazu einladen kann, einen geistigen Besuch bei ihm an seinem Sterbeort in der Gründerkapelle in der "Anbetungskirche", die als Dreifaltigkeitskirche geweiht ist, zu machen. Auf dem Lichtglas ist neben dem Schriftzug ein Bild der Dreifaltigkeitskirche verbunden mit dem Innenraum der Gründerkapelle zu sehen.

„Schreib doch mal einen Brief mit ermutigenden Worten von Pater Kentenich!“ ist das Motto des zweiten, neu gestalteten Produktes. Zu bekommen sind zwei Briefblöcke mit handschriftlichen Texten von Pater Kentenich. "Vertrauen sie auf die MTA! Sie wird Wunder wirken. J.K." heißt das Wort auf dem Block, der mit einem Kapellchen-Motiv versehen ist. Der zweite Briefpapierblock zeigt neben dem Wort "Gott ist ein Gott der Freude und des Friedens. J.K." ein Bild des Schönstattgründers.

Briefblock (Foto: Schönstatt-Verlag)Briefblock (Foto: Schönstatt-Verlag)

Briefblöcke mit Handschrift von P. Josef Kentenich (Foto: Schönstatt-Verlag)

Bestellung

Bestelladresse:

Buchhandlung und Religiöse Kunst, Schönstatt-Verlag, Hillscheider Str. 1, 56179 Vallendar, Tel. 0261/64 04 – 300, E-Mail: schoenstatt-verlag@s-ms.org, Internet: www.schoenstatt-verlag.de

Oder über die Verkaufsstellen der Schönstattzentren