20. Juli 2018 | Rund ums Urheiligtum | 
internationale Lieder und Begegnung am Bündnistag beim Urheiligtum in Schönstatt (Foto: Brehm)

internationale Lieder und Begegnung am Bündnistag beim Urheiligtum in Schönstatt (Foto: Brehm)

Cbre/Hbre. Die Bündnisfeier am 18. Juli in Schönstatt war außergewöhnlich international. Pater Antonio Bracht, Rektor des Urheiligtums, der an diesem Abend den Wallfahrtsleiter in der Pilgerkirche vertrat, konnte unterschiedlichste Gruppen und Pilger aus vielen Ländern der Erde begrüßen: Allen voran die Familien, die zum Generalkapitel des Institutes der Schönstattfamilien derzeit in Vallendar versammelt sind. Darüber hinaus Pilgergruppen aus Polen und Chile. Vertreten war auch die international besetzte Führerschule der Schönstatt Mannesjugend mit Teilnehmern aus den USA, Argentinien, Chile, Costa Rica, Mexiko und Spanien. Neben einem Kurs des deutschen Familienbundes, der aus Hillscheid mit Rucksäcken und viel Wasserflaschen zu Fuß nach Schönstatt gepilgert war, Teilnehmern einer internationalen Tagung für Priester, die im Priesterhaus Moriah zusammen ist, Einzelpilgern aus Mexiko und Puerto Rico waren natürlich auch Bewohner vom Gnadenort Schönstatt sowie Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung aus der näheren und weiteren Umgebung unter den gut 500 Gottesdienstbesuchern.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. Juli 2018 | Deutschland | 
Familie Grill: Die Eltern und zehn Kinder stammen aus Böhmen (Foto: privat)

Familie Grill: Die Eltern und zehn Kinder stammen aus Böhmen (Foto: privat)

Cbre. Ein interessantes Projekt, wenn zwei von zehn Geschwistern sich auf den Weg machen, ein Buch über ihre Familiengeschichte zu schreiben. Und das nicht, um sich wichtig zu machen, sondern um den Leser mitzunehmen auf eine spannende Reise, die zeigt, wie Gott führt und dass Gott führt - und das vor allem auch dann, wenn man nach menschlichem Ermessen fragen würden: „Wo war denn da Gott?“

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


19. Juli 2018 | Deutschland | 
Bei 30° C Pilgerweg auf den Berg Nazareth zum Haus der Familie, wo das Generalkapitel des Institutes der Schönstatt-Familien tagt (Foto: Busch)

Bei 30° C Pilgerweg auf den Berg Nazareth zum Haus der Familie, wo das Generalkapitel des Institutes der Schönstatt-Familien tagt (Foto: Busch)

Hbre. Die 46 Kapitulare, Frauen und Männer aus Europa und Amerika, die zum VIII. Generalkapitel des Institutes der Schönstatt-Familien in Schönstatt, Vallendar, versammelt sind, sind voller Freude und Spannung. Am 14. Juli 2018 startete die internationale Vertreterversammlung der Gemeinschaft mit einer Prozession vom Urheiligtum zum Berg Nazareth. Nun liegen Tage des Rückblicks, der Bestandsaufnahme und des Ausblicks auf den Zukunftsweg der Gemeinschaft vor den Kapitularen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


19. Juli 2018 | Deutschland | 
Auf der Spur von Josef Kentenich

Pater Josef Kentenich, der Gründer der Schönstatt-Bewegung starb am 15. September 1968 morgens gegen sieben Uhr in der ehemaligen Sakristei der Anbetungskirche. Mit zahlreichen Mitgliedern der Bewegung hatte er in Schönstatt bei Koblenz gerade als Priester die Eucharistie gefeiert. In einem Brief an einen Mitarbeiter schrieb er einmal: „Wer mich bildlich darstellen will, muss es so tun: das Ohr am Herzen Gottes, die Hand am Pulsschlag der Zeit." Unter dieser Überschrift lädt die Schönstatt-Bewegung der Erzdiözese München und Freising anlässlich des 50. Todestages ihres Gründers im September zu einer ganzen Reihe verschiedener Veranstaltungen ein.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Juli 2018 | Deutschland | 
Hans-Dieter Maria Czarkowski (Foto: Schönstätter Marienbrüder)

Hans-Dieter Maria Czarkowski (Foto: Schönstätter Marienbrüder)

Hbre. Im Alter von 76 Jahren ist der Schönstätter Marienbruder Hans-Dieter Maria Czarkowski am 16. Juli 2018 verstorben. Mit Dr. Czarkowski verliert seine Gemeinschaft aber auch die ganze Schönstatt-Bewegung einen Mann, dem die Sendung des Mannes für Kirche und Welt ein ständiges Herzensanliegen war, wie es sich vor allem in seinem Engagement in den Organisationen der Säkularinstitute auf Weltebene und in Lateinamerika zeigte.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Juli 2018 | EhepaarNewsletter | 
Ehepaar-Newsletter 07/2018 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: (c) Nichizhenova Elena, fotolia.com)

Ehepaar-Newsletter 07/2018 "Wir zwei - Immer wieder neu" (Foto: (c) Nichizhenova Elena, fotolia.com)

Hbre. Urlaub mit der ganzen Familie kann auch stressig werden. Kleine Rituale helfen, brenzlige Situationen zu entspannen, jedem in der Familie Freiraum zu geben und dem Ehepaar ein neues Zueinanderfinden zu ermöglichen. Der Ehenewsletters ist wieder in einer digitalen PDF-Fassung auf den Internetseiten von www.schoenstatt.de und www.familienbewegung.de sowie bei Facebook unter der Adresse www.facebook.com/ehepaarnewsletter kostenlos downloadbar ist. Wer sein Interesse unter der E-Mail-Adresse ehe.newsletter@schoenstatt.de anmeldet, bekommt den Newsletter zukünftig automatisch per E- Mail zugestellt.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. Juli 2018 | Worte des Bewegungsleiters | 
Jahresmotiv 2018 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: POS Brehm)

Jahresmotiv 2018 der Schönstatt-Bewegung in Deutschland (Grafik: POS Brehm)

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Schönstatt–Bewegung,

Ein Schreibtisch am 14. September 1968

Als vor 50 Jahren Pater Josef Kentenich am Morgen des 15. September nach der Feier der heiligen Messe in der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt nach dem Ablegen der priesterlichen Gewänder zusammensank und verstarb, sah der Schreibtisch in seinem Arbeitszimmer so aus wie jeden Tag: Bücher, Notizen, Briefe, Zeitungen, Terminkalender. Die Regale um ihn herum waren eine Bibliothek aus Nachschlagewerken und aktuellen Büchern und Zeitschriften. Mit einem Handgriff konnte er die neueste Ausgabe der theologischen Zeitschrift „Stimmen der Zeit“ vom September 1968 erreichen. Damals war die topaktuell.



Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


17. Juli 2018 | Deutschland | 
Bischof Dr. Stephan Ackermann segmet das Lagerheiligtum und den Zeltplatz der SMJ Trier in der Näche der Abtei Himmerod (Foto: A. Paul)

Bischof Dr. Stephan Ackermann segmet das Lagerheiligtum und den Zeltplatz der SMJ Trier in der Näche der Abtei Himmerod (Foto: A. Paul)

Alexander Paul, Lars Meiser. Premiere in der Geschichte der Zeltlager der Schönstattmannesjugend (SMJ) im Bistum Trier. Auf Einladung des Standesleiters Pastor Lars Meiser kam am Samstag, den 30. Juni Bischof Dr. Stephan Ackermann zum Lagerplatz nahe der Abtei Himmerod und feierte mit der Lagergemeinschaft die Einweihung des Zeltlager-Heiligtums.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


17. Juli 2018 | Deutschland | 
Franz-Reinisch-Musical (Grafik: rigma)

In der Pilgerkirche in Vallendar-Schönstatt wird es am 20. Oktober GEFÄHRLICH, nämlich dann wenn es um 19 Uhr zur Aufführung des „Musicals über einen Aufrechten“ kommt! Katrin Wolf und Stephan Eismann von wwtv und TV Mittelrhein werden in den nächsten Wochen ein bisschen Mut machen, sich auf die außergewöhnliche Geschichte von P. Franz Reinisch einzulassen!

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


17. Juli 2018 | Deutschland | 
Kentenich-Abend aus Anlass des internationalen Kentenich-Jahres der internationalen Schönstattbewegung (Foto: Reineke)

Kentenich-Abend aus Anlass des internationalen Kentenich-Jahres der internationalen Schönstattbewegung (Foto: Reineke)

Maria Reineke / SAL. Anlässlich des Kentenich-Jahres der internationalen Schönstattbewegung  veranstaltete die Schönstatt-Frauenbewegung im Stadt und Landkreis Heilbronn Ende Juni in Neckarsulm, St. Paulus, und Mitte Juli in Heilbronn, St. Augustinus, einen Kentenich-Abend. Die Abende drehten sich rund um Leben und Person Josef Kentenichs, des Gründers der Schönstattbewegung, und waren mit insgesamt gut 50 Personen gut besucht.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.