Diese Seite drucken

News aus Schönstatt

21. September 2017 | Impuls aus Schönstatt | 
Impuls aus Schönstatt (Foto: Brehm)

Acht reiche Personen besitzen so viel wie die ärmeren 50% der Weltbevölkerung. Endloses Wachstum gilt als Ideal des Wirtschaftens, obwohl die Ressourcen unserer Erde doch begrenzt sind. Kann da der biblische Auftrag gelingen, die Schöpfung menschenwürdig zu gestalten und zu bewahren?

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. September 2017 | Rund ums Urheiligtum | 
Eine große Wallfahrt aus dem Erzbistum Freiburg beim Urheiligtum in Schönstatt/Vallendar (Foto: Trieb)

Eine große Wallfahrt aus dem Erzbistum Freiburg beim Urheiligtum in Schönstatt/Vallendar (Foto: Trieb)

Sr. M. Janika Trieb. Mit dem ersten der 15 Busse, die aus Baden in Schönstatt ankamen, brach auch die Sonne in Schönstatt durch die Wolken. Da lag die Vermutung nahe, dass die badische Sonne den Wallfahrern gefolgt war. 550 Pilger aus der Erzdiözese Freiburg gaben an diesem Wochenende vom 16. bis 17. September 17 in Schönstatt ein buntes Bild ab. „Wenn ich hier bin, dann sprudelt es richtig in mir, dann bin ich wieder ganz erfüllt vom Glauben!“ freute sich eine Pilgerin. Eine andere, die zum ersten Mal bei der Fahrt nach Schönstatt dabei war, erklärte: „Ich habe es mir gar nicht so groß vorgestellt. Alles ist hier so schön und warm, alle Leute sind so herzlich.“

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. September 2017 | Deutschland | 
Ein Regenbogen zur Eröffnung des Kentenich-Jahres (Foto: Kieferle)

Ein Regenbogen zur Eröffnung des Kentenich-Jahres (Foto: Kieferle)

Sr. M. Anjetta Hirscher. Beim Auftakt zum Kentenich-Jahr im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe ist ein Regenbogen das Zeichen des Himmels. Die Besucher reagieren spontan und schießen Fotos von dem immer stärker werdenden und zum Schluss sogar doppelten Regenbogen. Staunen und Freude erfüllt die Gesichter und Gespräche über diese Bestätigung, dass der Himmel mit der Schönstatt-Familie ist und das Kentenich-Jahr, das die Schönstatt-Bewegung Deutschland unter dem Thema "Gründergeist - 'Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen' (Apg 1,8)" begehen wird, im Zeichen des Bundes gesegnet sein wird.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


21. September 2017 | International | 
Robert Godany (Foto: privat)

Robert Godany (Foto: privat)

Hbre. Am 19. September 2017 ist Róbert Gódány, der gemeinsam mit seiner Frau Rita und Schönstatt-Pater Tilmann Beller zu den Gründern der Schönstatt-Bewegung in Ungarn gezählt werden kann, vom himmlischen Vater heimgerufen worden. Auch von den Anfängen der Schönstatt Bewegung in Österreich unter Pater Tilmann Beller und Schwester M. Elmengard sind Rita und Róbert Gódány nicht wegzudenken. Ungemein bewegt hat damals ihr großes Wagnis, samt ihren Kindern aus Österreich in ihr Heimatland Ungarn zurückzukehren, und zwar noch in der kommunistischen Zeit in den 1980er Jahren.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. September 2017 | Kommentar der Woche | 
Kommentar der Woche (Grafik: POS, Brehm)

(Grafik: POS)

Wenn es nach Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren gehe, dann sei die bevorstehende Bundestagswahl bereits entschieden, schreibt der Kölner Weihbischof Ansgar Puss im Kommentar der Woche bei basis-online.net. Alle anderen müssten sich noch der Mühe unterziehen, sich mit den Inhalten der Parteien und ihren Kandidaten auseinanderzusetzen. Für Unentschlossene empfiehlt der Autor die Internetseite der Caritas "www.wähltmenschlichkeit.de", auf der man testen könne, "wie richtig das eigene Bauchgefühl ist". Lesen Sie nachfolgend den neuen "Kommentar der Woche".

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. September 2017 | Deutschland | 
Dr. Gertrud Pollak und Dr. Peter Wolf hielten die Hauptreferate bei der JKI-Tagung in Oberkirch (Foto: Brüstle)

Dr. Gertrud Pollak und Dr. Peter Wolf hielten die Hauptreferate bei der JKI-Tagung in Oberkirch (Foto: Brüstle)

Andreas Brüstle, Präsident des JKI. Es war ein besonderer Tag für Oberkirch. Vom 2. bis 3. September 2017 veranstaltete das JKI (Josef-Kentenich-Institut) eine Tagung zum 50. Jahrestag des Besuchs Pater Josef Kentenichs in Oberkirch. Zwischen Erinnerung und Weitblick gingen die Gedanken in den Tagungsbeiträgen zurück zu den Worten, die damals vom Schönstatt-Gründer in Oberkirch gesagt wurden. Und im Blick nach vorne wurden die Beiträge in die aktuelle Diskussion hineingestellt.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


20. September 2017 | Rund ums Urheiligtum | 
Die Guppe der Ehejubilare in der Hauskapelle im Haus der Familie (Foto: Balázs)

Die Guppe der Ehejubilare in der Hauskapelle im Haus der Familie (Foto: Balázs)

Dieter und Waltraud Bohl. Mit strahlenden Augen und neuer Dankbarkeit für das Geschenk der Ehe fahren 12 Paare nach einem Treffen für Ehejubilare in Schönstatt wieder nach Hause. „Wir feiern unsere Ehe!“ - so stand es auf der Einladung zu dieser Veranstaltung der Schönstatt-Familienbewegung. Ehepaare, die an diesem Wochenende auf 15 – 20 – 25 – 40 oder sogar 50 Ehe-Jahre zurückschauen, haben sich zur Teilnahme motivieren lassen. Vier von ihnen haben schon ihre Goldhochzeit erlebt. Begleitet werden sie bei dieser Veranstaltung, die vom 8. bis 10. September 2017 im Haus der Familie, in Schönstatt/Vallendar stattfindet, von Elfriede und Hans-Joachim Etzhold, Nürnberg, sowie von Pater Otto Amberger und Schwester M. Anke Rechtien.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. September 2017 | International | 
Im Casa del Nino "Maria de Nazareth", Buenos Aires (Foto: privat)

Im Casa del Niño "Maria de Nazareth", Buenos Aires (Foto: privat)

Hbre. Matthias Groß war mit „MeinWeg“ von August 2016 bis August 2017 freiwilliger Helfer im Casa del Niño im erweiterten Stadtgebiet von Buenos Aires. Dieses Zentrum für ca. 90 Kinder aus sozial schwachen Familien im Alter von drei bis 14 Jahren befindet sich nahe einem Schönstattzentrum im Stadtviertel Ballester und ist ein Projekt der kleinen, lokal aktiven Schönstattfamilie. Ziel ist eine ganzheitliche Betreuung und Ausbildung. Durch das ergänzende Angebot im Bereich Bildung, Handwerk (Schreinerei), Sport, Kunst, Musik und Informatik möchte das Projekt einen Raum für Kinder schaffen, wo sie sich frei entfalten können und gleichzeitig einen Beitrag leisten ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Außerdem bietet das Projekt Beratungs- und Schulungsangebote für Eltern an.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. September 2017 | Deutschland | 
Realschule der Schönstätter Marienschule feiert 25jähriges Bestehen (Foto: Schönstätter Marienschule)

Realschule der Schönstätter Marienschule feiert 25jähriges Bestehen (Foto: Schönstätter Marienschule)

Hbre. Die Schönstätter Marienschule feiert am Freitag, 22. September 2017, ein besonderes Schulfest und lädt herzlich dazu ein. „Wir möchten an diesem Nachmittag als Schulgemeinschaft zusammen mit dem Gymnasium und zahlreichen Gästen unser silbernes Jubiläum begehen und freuen uns an dem, was an Kompetenz und Originalität gewachsen ist“, heißt es in einer Information der Schule. Beginn des Schulfestes ist um 13.30 Uhr mit einem Podium, an dem geladene Gäste aus der Politik und ehemalige Schülerinnen teilnehmen.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 


18. September 2017 | Deutschland | 
Die Gruppe "misiones" mit Bischof van den Hende (Foto: Müller)

Die Gruppe "misiones" mit Bischof van den Hende am Pfarrzentrum in Kranenburg (Foto: Müller)

Johannes Müller. Junge Christen der Gruppe misiones haben am Sonntag in Kranenburg am Niederrhein ihre Gemeindemission begonnen. Im Rahmen der jährlichen Kranenburger Kreuzwallfahrt bieten sie gemeinsam mit der Pfarrei verschiedene Aktionen an.

Mehr Nachrichten

aus der Deutschen und der internationalen Schönstatt-Bewegung
finden Sie hier.

 



Top